Like Tree148gefällt dies

Thema: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

  1. #361
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    27.277

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von El-Rey Beitrag anzeigen
    Das ist mir ziemlich egal. Bei mir mußten 3 neue eingebaute Türen wieder mit Zarge ausgebaut werden, weil die Scharniere, Türfallen und Zargen andere waren... deren Problem. Standard-Spruch ist: Sie können das machen wie sie möchten, aber sie machen es dann so lange bis es so ist, wie vereinbart.
    Mir ist es lieber, ich merke einen fehler vorher und verhindere ihn als ich habe Zeitverzug oder Nacharbeiten.

    Nie werde ich das Gesicht meines Sohnes (4 damals) vergessen, als "der Spachtelmann" nach Wochen zum 4. Mal kam. Der war entsetzt. und ich hatte auch keinen Bock auf die Prozedur.
    cosima gefällt dies

  2. #362
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    95.586

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Mir ist es lieber, ich merke einen fehler vorher und verhindere ihn als ich habe Zeitverzug oder Nacharbeiten.

    Nie werde ich das Gesicht meines Sohnes (4 damals) vergessen, als "der Spachtelmann" nach Wochen zum 4. Mal kam. Der war entsetzt. und ich hatte auch keinen Bock auf die Prozedur.
    kann ich sehr sehr gut verstehen !
    Das macht wohl niemand mit Absicht, aber es ist eine klare Ansage an Handwerker: Dass man eben Pfusch und "kreative Lösungen" nicht hin nimmt sondern auf Einhaltung der Vereinbarten besteht

    Ich werde nie die Gesichter der Küchenfirma in einer früheren Wohnung vergessen, die zwar alles akribisch ausgemessen hatten, aber trotz meiner diversen Hinweise "vergessen" hatt dass die Tür in die Küche kein Normmass hat und dummerweise diverse Einbauten nicht durch die Tür passten.
    Und nein, ihren Vorschlag die Tür rauszuhauen habe ich nicht akzeptiert.

  3. #363
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    57.022

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    kann ich sehr sehr gut verstehen !
    Das macht wohl niemand mit Absicht, aber es ist eine klare Ansage an Handwerker: Dass man eben Pfusch und "kreative Lösungen" nicht hin nimmt sondern auf Einhaltung der Vereinbarten besteht

    Ich werde nie die Gesichter der Küchenfirma in einer früheren Wohnung vergessen, die zwar alles akribisch ausgemessen hatten, aber trotz meiner diversen Hinweise "vergessen" hatt dass die Tür in die Küche kein Normmass hat und dummerweise diverse Einbauten nicht durch die Tür passten.
    Und nein, ihren Vorschlag die Tür rauszuhauen habe ich nicht akzeptiert.
    Ich hätte Dich nicht so kleinlich eingeschätzt
    cosima und DasUpfel gefällt dies.

  4. #364
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    95.586

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    Ich hätte Dich nicht so kleinlich eingeschätzt
    die Handwerker mich auch nicht *ggg
    Martha74 gefällt dies

  5. #365
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    27.277

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    kann ich sehr sehr gut verstehen !
    Das macht wohl niemand mit Absicht, aber es ist eine klare Ansage an Handwerker: Dass man eben Pfusch und "kreative Lösungen" nicht hin nimmt sondern auf Einhaltung der Vereinbarten besteht

    Ich werde nie die Gesichter der Küchenfirma in einer früheren Wohnung vergessen, die zwar alles akribisch ausgemessen hatten, aber trotz meiner diversen Hinweise "vergessen" hatt dass die Tür in die Küche kein Normmass hat und dummerweise diverse Einbauten nicht durch die Tür passten.
    Und nein, ihren Vorschlag die Tür rauszuhauen habe ich nicht akzeptiert.

  6. #366
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    57.022

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    die Handwerker mich auch nicht *ggg
    wir hatten mit der Küche, die wir über ein gutes Küchenfachgeschäft gekauft haben, auch massive Probleme. Wir haben dann reklamiert, nicht alles bezahlt etc. und der Berater kam zu uns nach Hause, um das Thema zu besprechen. Mein Mann hat protokolliert und wir ahben das alle unterschrieben. Der Berater bekam sofort eine Kopie über die Vereinbarungen mit.

    Zwei Wochen später hat er behauptet, dass die Dinge so nie besprochen worden wären
    ich reg mich gleich beim Schreiben wieder auf, dabei ist das 15 Jahre her.

    EIn Jahr später war die Firma insolvent. Ich weiß, warum!
    cosima gefällt dies

  7. #367
    Avatar von simili
    simili ist offline I did it my way
    Registriert seit
    06.04.2007
    Beiträge
    14.177

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Aha, das ist ja auch kein putzen sondern nur ausgleichen , das muss nicht lange trocknen. Aber 2 Tage Fliesenarbeiten in einem kompletten Bad sind sportlich.
    Das Bad war nicht sonderlich groß und der junge Mann hat schnell und sehr genau gearbeitet.
    Je schwächer das Argument, desto stärker die Worte.
    Ludwig Wittgenstein

  8. #368
    Avatar von El-Rey
    El-Rey ist offline strenger
    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    24.826

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Mir ist es lieber, ich merke einen fehler vorher und verhindere ihn als ich habe Zeitverzug oder Nacharbeiten.

    Nie werde ich das Gesicht meines Sohnes (4 damals) vergessen, als "der Spachtelmann" nach Wochen zum 4. Mal kam. Der war entsetzt. und ich hatte auch keinen Bock auf die Prozedur.
    Bei mir war das Problem, daß quasi nichts was verbaut wurde Standard-Lagerware ist, sondern bestellt werden mußte. Da hätte es mir auch keinen Zeitvorteil gebracht vorher alle Türen und Zargen auszupacken. Ich sehe es aber auch wirklich nicht ein, den Menschen jeden Gedanken abzunehmen und dann müssen sie eben länger arbeiten und verlieren Geld. Gar nicht erstaunt hatte mich, daß der Tischler den Unterschied der Zargen nicht so groß fand und man das auch so lassen könnte...
    cosima gefällt dies
    I have come here to chew bubblegum and kick ass... and I'm all out of bubblegumgum

    El Rey de Los Chingones

  9. #369
    Gast

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    kann ich sehr sehr gut verstehen !
    Das macht wohl niemand mit Absicht, aber es ist eine klare Ansage an Handwerker: Dass man eben Pfusch und "kreative Lösungen" nicht hin nimmt sondern auf Einhaltung der Vereinbarten besteht

    Ich werde nie die Gesichter der Küchenfirma in einer früheren Wohnung vergessen, die zwar alles akribisch ausgemessen hatten, aber trotz meiner diversen Hinweise "vergessen" hatt dass die Tür in die Küche kein Normmass hat und dummerweise diverse Einbauten nicht durch die Tür passten.
    Und nein, ihren Vorschlag die Tür rauszuhauen habe ich nicht akzeptiert.
    Und wenn man stur und hartnäckig ist, klappt dann auch einiges, was angeblich so gar nicht geht.

    Ich hatte mal ein 5m-Bücher-Stollenregal gekauft. Die Bücher standen seit Wochen in Kartons im Wohnzimmer herum. Die Stollen waren zu lang. Vermessen. Sie wollten alles liegen lassen und irgendwann in den nächsten zwei Wochen wieder kommen.
    Dagegen habe ich protestiert und ihnen gesagt, dass sie jetzt entweder alles wieder mitnehmen können (der Weg zum Auto war weit) oder eine andere Lösung finden.
    Nach Rücksprache mit der Firma führen sie dann nur mit den Stollen zurück, haben sie abgesägt und kamen am selben Tag wieder und haben die Arbeit zu Ende gebracht.
    cosima gefällt dies

  10. #370
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    95.586

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Und wenn man stur und hartnäckig ist, klappt dann auch einiges, was angeblich so gar nicht geht.

    Ich hatte mal ein 5m-Bücher-Stollenregal gekauft. Die Bücher standen seit Wochen in Kartons im Wohnzimmer herum. Die Stollen waren zu lang. Vermessen. Sie wollten alles liegen lassen und irgendwann in den nächsten zwei Wochen wieder kommen.
    Dagegen habe ich protestiert und ihnen gesagt, dass sie jetzt entweder alles wieder mitnehmen können (der Weg zum Auto war weit) oder eine andere Lösung finden.
    Nach Rücksprache mit der Firma führen sie dann nur mit den Stollen zurück, haben sie abgesägt und kamen am selben Tag wieder und haben die Arbeit zu Ende gebracht.
    ja, das ist auch meine Erfahrung
    Natürlich muss man hartnäckig und auch sehr klar und deutlich und bestimmt auftreten
    Klar ist es einfach für Handwerker alles liegen zu lassen und dann "mal schauen" oder "so in zwei Wochen..."
    Und klar wäre es für die damaligen Küchenbauer einfache gewesen die Tür rauszuklopfen.
    Nur: In einer frisch renovierten Wohnung mit frisch gestrichenen Türen, neuem Boden etc. war das für mich keine Option :)
    Fanden die auch nicht so prickelnd, aber das ist dann nicht mein Problem

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •