Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 115
Like Tree56gefällt dies

Thema: Schülerpraktikum (u.a. Rechtsanwalt)

  1. #21
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Schülerpraktikum (u.a. Rechtsanwalt)

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Ist das ein Pflichtpraktikum, das die Schule erfordert? Wenn nicht, würde ich noch ein paar Jahre warten. 12jährige sinnvoll durch 1-2 Wochen zu bringen, ist echt eine Aufgabe.
    darf er mit 12 eigentlich schon irgendwas überhaupt machen?
    Ich würd jedenfalls keinen 12 jährigen nehmen für ein Praktikum
    Und ich glaub auch nicht dass er da einen Platz findet, ausser vielleicht im direkten Familienbereich.
    Klar, der verwandte Strafverteidiger könnte ihn mal mitlaufen lassen, aber so eine Kanzlei ist eigentlich kein Spielplatz
    Stadtmusikantin gefällt dies

  2. #22
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Schülerpraktikum (u.a. Rechtsanwalt)

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    So...die Potentialanalyse hat bei meinem Sohn (12) die größte Übereinstimmung mit Berufen aus dem Bereich Rechtswesen ergeben (neben Medien, Computer, Lehre, Gestaltung) - also will er jetzt nicht mehr Bäcker werden sondern Rechtsanwalt oder Richter

    Generell wäre ein Praktikum in dem Bereich ja nicht die schlechteste Wahl, Gericht fällt weg, die haben feste Termine, die nicht übereinstimmen mit denen der Schule.

    Rechtsanwalt? Sohn 1 hat einen Freund, der ist Strafverteidiger, den könnte er sicher fragen. Aber ist das überhaupt interessant? Kann er da -von Gerichtsbesuchen abgesehen (wie häufig?)- innerhalb von 2 Wochen was Spannendes erfahren?

    Anderer Wunsch wäre Filmproduktion. da hab ich überhaupt keinen Plan, wie da ein Praktikum abliefe.
    Bei einem Fernsehsender wäre theoretisch auch noch möglich...

    Hat irgendein Kind mal was vergleichbares gemacht?
    Ist bei euch die Potentialanalyse schon so zeitig, hier findet die in Klasse 8 statt, d.h. mit 13/14 Jahren.


    Time ist the fire in which we burn.

  3. #23
    Temporär ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Schülerpraktikum (u.a. Rechtsanwalt)

    Mal beim Ordnungsamt nachgefragt?
    Polizei?
    Gesundheitsamt?
    Es gibt halt Berufe, die nicht so geeignet mit nem Kind im Schlepptau.
    Da finde ich Freunde oder Bekannte besser. Die können sich dann was ausdenken oder vorbereiten.
    Wenn er interessiert ist, würde ich außerhalb der Schule Gerichtsverhandlungen besuchen. In den Ferien z.B.
    Da kann der Rechtsanwalt welche empfehlen.
    Asylverfahren finde ich interessant.

  4. #24
    Avatar von Clodagh
    Clodagh ist gerade online finster

    User Info Menu

    Standard Re: Schülerpraktikum (u.a. Rechtsanwalt)

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    darf er mit 12 eigentlich schon irgendwas überhaupt machen?
    Ich würd jedenfalls keinen 12 jährigen nehmen für ein Praktikum
    Und ich glaub auch nicht dass er da einen Platz findet, ausser vielleicht im direkten Familienbereich.
    Klar, der verwandte Strafverteidiger könnte ihn mal mitlaufen lassen, aber so eine Kanzlei ist eigentlich kein Spielplatz
    Das denke ich auch. Vor allem müssen Praktikanten ja auch zur Verschwiegenheit verpflichtet werden. Die nötige Einsichtsfähigkeit würde ich einem 12jährigen noch nicht unbedingt zutrauen.

  5. #25
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Schülerpraktikum (u.a. Rechtsanwalt)

    Zitat Zitat von Temporär Beitrag anzeigen
    Mal beim Ordnungsamt nachgefragt?
    Polizei?
    Gesundheitsamt?
    Es gibt halt Berufe, die nicht so geeignet mit nem Kind im Schlepptau.
    Da finde ich Freunde oder Bekannte besser. Die können sich dann was ausdenken oder vorbereiten.
    Wenn er interessiert ist, würde ich außerhalb der Schule Gerichtsverhandlungen besuchen. In den Ferien z.B.
    Da kann der Rechtsanwalt welche empfehlen.
    Asylverfahren finde ich interessant.
    stimmt, Gerichtsverhandlungen die öffentlich statt finden kann jeder besuchen
    Aber auch da würde ich nun nicht alle für 12-jährige geeignet finden. Schon gar keine Asylstreitigkeiten

    Der Rest, selbst der Verhandlungen, ist größtenteils todeslangweilig

    Und in einer Kanzlei hätte ich jetzt noch aus einem anderen Grund Bedenken bei einem 12-jährigen:
    Da geht es um was, da herrscht Schweigepflicht. Selbst wenn der "nur" Akten liest kann er Dinge und Namen lesen die er womöglich nicht so bei sich behalten kann und mag. Und dann?
    Gast gefällt dies

  6. #26
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Schülerpraktikum (u.a. Rechtsanwalt)

    Zitat Zitat von Clodagh Beitrag anzeigen
    Das denke ich auch. Vor allem müssen Praktikanten ja auch zur Verschwiegenheit verpflichtet werden. Die nötige Einsichtsfähigkeit würde ich einem 12jährigen noch nicht unbedingt zutrauen.
    stimmt, genau das hab ich auch grad in der Sekunde geschrieben. Das kommt hinzu

  7. #27

    User Info Menu

    Standard Re: Schülerpraktikum (u.a. Rechtsanwalt)

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    So...die Potentialanalyse hat bei meinem Sohn (12) die größte Übereinstimmung mit Berufen aus dem Bereich Rechtswesen ergeben (neben Medien, Computer, Lehre, Gestaltung) - also will er jetzt nicht mehr Bäcker werden sondern Rechtsanwalt oder Richter

    Generell wäre ein Praktikum in dem Bereich ja nicht die schlechteste Wahl, Gericht fällt weg, die haben feste Termine, die nicht übereinstimmen mit denen der Schule.

    Rechtsanwalt? Sohn 1 hat einen Freund, der ist Strafverteidiger, den könnte er sicher fragen. Aber ist das überhaupt interessant? Kann er da -von Gerichtsbesuchen abgesehen (wie häufig?)- innerhalb von 2 Wochen was Spannendes erfahren?

    Anderer Wunsch wäre Filmproduktion. da hab ich überhaupt keinen Plan, wie da ein Praktikum abliefe.
    Bei einem Fernsehsender wäre theoretisch auch noch möglich...

    Hat irgendein Kind mal was vergleichbares gemacht?
    Der Sohn wollte Praktikum beim Anwalt machen. Das wäre hier in Hessen Ende Januar/Anfang Februar. Da meinte unser befreundeter Anwalt, dass der Zeitpunkt ungünstig wäre, weil da kaum spannende Gerichtstermine stattfänden. Und im Büro wär's halt eher langweilig.

    Der Sohn macht jetzt ein Praktikum im Landtag. Bin mal gespannt, wie das wird. Passt auf jeden Fall zu seinen Interessen in der Schule (PoWi und Geschichte).

    Davon ab ergab die Potenzialanalyse seinerzeit bei mir, dass ich die TOP Kosmetikerin wäre. Darüber lacht heute noch meine ganze Familie.

    Klar haben sich diese Instrumente weiter entwickelt, aber trotzdem halte ich sie für begrenzt aussagefähig. Ich habe mit dem Sohn gesprochen, dass ich es für gut hielte, er würde nochmal in Berufe reingucken, die nicht so nahe liegend sind wie z. B. Landwirt oder was Handwerkliches. In der Schule scheinen viele Berufe nicht im Fokus zu liegen.

  8. #28
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Schülerpraktikum (u.a. Rechtsanwalt)

    Zitat Zitat von Erdbeere Beitrag anzeigen
    Das erstaunt mich jetzt. So früh hat doch keiner seine Termine, wann Praktikum ist.
    Die werden bei meinen Kindern 15 Monate vorher mitgeteilt, sind aber jedes Jahr zur gleichen Zeit. Kann man sich also ausrechnen.

  9. #29
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Schülerpraktikum (u.a. Rechtsanwalt)

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    So...die Potentialanalyse hat bei meinem Sohn (12) die größte Übereinstimmung mit Berufen aus dem Bereich Rechtswesen ergeben (neben Medien, Computer, Lehre, Gestaltung) - also will er jetzt nicht mehr Bäcker werden sondern Rechtsanwalt oder Richter

    Generell wäre ein Praktikum in dem Bereich ja nicht die schlechteste Wahl, Gericht fällt weg, die haben feste Termine, die nicht übereinstimmen mit denen der Schule.

    Rechtsanwalt? Sohn 1 hat einen Freund, der ist Strafverteidiger, den könnte er sicher fragen. Aber ist das überhaupt interessant? Kann er da -von Gerichtsbesuchen abgesehen (wie häufig?)- innerhalb von 2 Wochen was Spannendes erfahren?
    spannendes in einer anwaltskanzlei? das ein preteen-schüler mitbekommen darf? und das kein problem wird mit schweigepflicht und datenschutz? hallelujah.

    ach so, wenn einer meiner ableger nach so einer "potentialanalyse" im kindesalter plötzlich solche flausen im kopf hätte, würde ich ihm als allererstes klar machen, daß jura nichts mit den fernsehbildern zu tun hat, sondern der liebe herrgott vor den beruf des richters oder anwalts erst mal die hürde des drögen jurastudiums gestellt hat und das würde ich ihm in den schillerndsten farben präsentieren und nicht nach anwaltskanzleien suchen, in denen er meint strafprozesse mitverfolgen zu dürfen.
    gurkentruppe gefällt dies
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  10. #30
    Avatar von gurkentruppe
    gurkentruppe ist offline Mann ohne Eigenschaften

    User Info Menu

    Standard Re: Schülerpraktikum (u.a. Rechtsanwalt)

    Zitat Zitat von morticia_addams Beitrag anzeigen
    Davon ab ergab die Potenzialanalyse seinerzeit bei mir, dass ich die TOP Kosmetikerin wäre. Darüber lacht heute noch meine ganze Familie.
    Wobei es heute - war zumindest bei meiner Tochter so - weniger um konkrete Berufsvorschläge als um das Erkennen konkreter Fähigkeiten geht. Wer sich gut auf andere einlassen und zuhören kann, kann möglicherweise gut verkaufen. Je nach persönlichen Fähigkeiten und Neigungen kann man das halt genauso im Einzelhandel wie auch im Vertrieb für industrielle Großanlagen anwenden.

Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •