Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 138
Like Tree105gefällt dies

Thema: angespanntes Verhältnis zur Mutter

  1. #1
    Polly_Schlottermotz ist offline Sonnenstrahlen
    Registriert seit
    25.04.2016
    Beiträge
    2.173

    Unglücklich angespanntes Verhältnis zur Mutter

    Hat jemand von euch ein angespanntes Verhältnis zu seiner Mutter?
    Wie geht ihr damit um?

    Bei uns war es noch nie einfach, wir ticken völlig verschieden. Aber als Kind hat man ja keine Wahl und später ruckelte sich die Stimmung bei meinen Besuchen immer irgendwie zurecht.
    Seit ca. 15 Jahren sind meine Eltern getrennt, beide in neuen Beziehungen und seitdem klappt es mit meiner Mutter gar nicht mehr.
    Und so langsam frage ich mich, warum ich mir das immer wieder antue.
    Das klingt so gemein, sie ist meine Mutter, ich weiß. Ich kann aber mit ihrer Lebenseinstellung und Oberflächlichkeit nichts anfangen und würde mich privat niemals freiwillig mit solchen Leuten umgeben.

    Das Verhältnis besteht nur noch auf Sparflamme. Die Kinder bekommen Geschenke zu Weihnachten und Geburtstag geschickt, 1x/Jahr besucht sie uns für 2 Nächte. Mir reicht das. Wir haben so oft versucht, unsere Probleme zu lösen, angesprochen, Zeichen vereinbart, Themen gemieden usw. Ich habe begriffen, dass wir da nichts aufzuarbeiten haben, sondern grundsätzlich verschieden sind und nichts miteinander anfangen können.
    Im Laufe der Jahre hat sie sich auch Dinge geleistet, die ich Freunden oder Kollegen sicher niemals verziehen hätte. Ich habe ihr nicht verziehen, aber manche Sachen einfach abgehakt.
    Ich merke, dass mich diese oberflächlichen Small Talks am Telefon oder beim Besuch nur nerven. Und es bringt mir nur Stress.
    Wenn sie hier ist, ist es ja nicht so, dass sie sich mit den Kindern begnügt. Ich soll ja dann auch noch tun als wäre das so schön und nachher erzählt sie, wir hätten uns so nett unterhalten und sie redet so gerne mit mir. Aber sie hört mir gar nicht zu. :( Und sie macht nichts allein mit den Kindern.


    Zur Zeit ist es ganz schlimm und ich frage mich wirklich, ob ich ihr sage, dass sie gerne die Kinder besuchen kann und wir auch die Anstandstelefonate zu Geburtstagen usw. beibehalten können, aber ich sonst kein Interesse daran habe. Ich habe das Gefühl ICH muss MICH schützen. Das ist eigentlich der Hauptgrund. Ich merke, dass es mir nicht gut tut. Aber ich frage mich auch, ob das nicht sehr egoistisch von mir ist. Und wenn ich mir vorstelle, ich habe später so ein Verhältnis zu meinen Töchtern, könnte ich glatt heulen.

  2. #2
    Gast

    Standard Re: angespanntes Verhältnis zur Mutter



    Ich hab auch kein gutes Verhältnis zu meiner Mutter. Das kam aber erst so vor 14,15 Jahren allmählich an die Oberfläche.
    Sie war sehr oft Thema in meiner Psychotherapie und ich hab es tatsächlich geschafft, mich viel besser abzugrenzen.
    Aber ganz lösen wird das nur der Tod.

  3. #3
    Tinkerle ist offline Irgendwo ist Stille
    Registriert seit
    05.01.2018
    Beiträge
    2.019

    Standard Re: angespanntes Verhältnis zur Mutter

    Ja hab ich. Meine Mutter ist sehr schwierig und unberechenbar. Damit hab ich oft zu kämpfen. Aber irgendwie hab ich ja nur diese eine Mutter. ....

  4. #4
    rastamamma ist offline Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    98.898

    Standard Re: angespanntes Verhältnis zur Mutter

    Ich habe nicht das dickste Verhältnis zu meiner Mutter, phasenweise wars auch angespannt, dann gingen wir einander halt aus dem Weg (sie kann das gut, ich kanns auch gut).

    Meine Mutter wirft mir übrigens auch Oberflächlichkeit vor.

    Ich habe im Laufe des Lebens (großteils allerdings schon in der Jugend und im jungen Erwachsenenleben) gelernt, dass es Themen gibt, da lohnt sich mit meiner Mutter keine Diskussion (wenn ich entsprechend drauf bin, diskutiere ich natürlich trotzdem, aber ich bin nicht verletzt oder so, wenn sie noch immer ihre Meinung hat, ich habe ja auch noch immer die meine), dass sie halt in ihrer Welt lebt (und ich vermutlich in der meinen), dass unsere Lebensentwürfe nichts miteinander zu tun haben ...

    Gut unterhalten kann ich mit meiner Mutter, wenn ums ihre Kindheitserlebnisse geht oder um lustige Geschichten, die irgendwem mal passiert sind (meine Tante hat mal irrtümlich den Einkaufskorb bei den Mülleimern abgestellt und ist mit dem Mistkübel ins Geschäft gegangen; über sowas können Mutter und ich uns beinahe totlachen, ich, weil mir sowas auch passieren könnte, sie, weil sie sich sowas gar nicht vorstellen kann).

    Schwieriger wirds, wenn man sie um Rat fragt - also etwa beim Kochen etc. Sie neigt dazu sehr sehr weit auszuholen .... *hüstel*

    An deiner Stelle würde ich für mich abklären, ob es mir gelingen könnte, mich bei bestehendem Kontakt zu schützen, indem ich den Besuch als gesellschaftliche Verpflichtung sehe (da mache ich dann Small Talk, überlege eventuell auch Tage vorher, was ich alles erzählen könnte; möglicherweise könnte man sich auch einfach mal rausnehmen, je nach Alter der Kinder und deren Wunsch, mal mit Oma alleine zu sein ...). Eventuell würde ich da auch therapeutische Hilfe suchen, wenn es mich dauerhaft belastet (dagegen würde ich es als normales Leben einstufen, dass einem ab und zu hochkommt, dass man sich das Verhältnis anders wünscht etc., im Leben ist halt nichts perfekt).

    Es wäre ja möglich, dass für deine Mutter das Verhältnis, wie es ist, völlig passt (und sie wirklich meint, ihr unterhaltet euch gut). Da müsstest du halt mal schauen, ob du nicht "zuviel"' von ihr erwartest, es gibt Menschen, die sind nicht gemacht für tiefschürfende Gespräche.
    skala_rachoni gefällt dies

  5. #5
    Mumpitz ist offline Legende
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    22.560

    Standard Re: angespanntes Verhältnis zur Mutter

    Du schreibst, ihr hättet versucht, Probleme zu lösen, Zeichen vereinbart....Dann war sie grundsätzlich schon bereit, an eurer Beziehung zu arbeiten?

    Die Dinge, die sie sich geleistet hat- macht sie immer noch so etwas (du schreibst ja nichts genaueres) oder ist es momentan nur, dass dich die Unterhaltungen nerven und sie nicht gut zuhört. Das klingt jetzt nicht so wahnsinnig schlimm. Wovor musst du dich da schützen? Du redest von oberflächlichem Small Talk, schreibst aber, dass das Stress bringt. Sie allerdings empfindet eine nette Unterhaltung. Das passt nicht zusammen. Kannst du ihr nicht im Moment des Gespräches sagen, was du empfindest, was dich stört?

  6. #6
    Avatar von HeiligerHafen
    HeiligerHafen ist offline Diplom-Bekloppte
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    7.551

    Standard Re: angespanntes Verhältnis zur Mutter

    Schwieriges Thema.
    Mein Ex hatte ich ganz ähnliches Verhältnis zu seiner Mutter und nach einem Krach vor 7 Jahren ist Funkstille. Für ihn ist es so definitiv besser. Zu unserem Sohn hatte sie nie einen guten Draht, deswegen war das kein Argument für eine regelmäßige Beziehung.

    Sich abzugrenzen ist nicht leicht. In deinem Fall würde ich wohl alles runterfahren bis aufs Minimum. Selbstschutz finde ich sehr sehr wichtig.
    cosima und Alina73 gefällt dies.
    Liebe Grüße
    HeiligerHafen

  7. #7
    Avatar von Schnuddel3103
    Schnuddel3103 ist offline Zuckerbäcker for life
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    1.876

    Standard Re: angespanntes Verhältnis zur Mutter

    Zitat Zitat von Polly_Schlottermotz Beitrag anzeigen
    Ich habe das Gefühl ICH muss MICH schützen. Das ist eigentlich der Hauptgrund. Ich merke, dass es mir nicht gut tut. Aber ich frage mich auch, ob das nicht sehr egoistisch von mir ist. Und wenn ich mir vorstelle, ich habe später so ein Verhältnis zu meinen Töchtern, könnte ich glatt heulen.
    Genau so ist es bei mir.

    Die Stichelei an meinem Haushalt, meinem Gewicht und meiner Erziehung hat nur noch weh getan. Hunde und der durchgeplante Alltag eines Rentners waren wichtiger als wir.
    Nach dem sie sich dann nach dem Tod meines Papas auf die Seite meiner Schwester gestellt hat, um das Erbe zu erstreiten, nachdem diese 7 Jahre vorher den Kontakt zum Vater aus nicht erfüllten Geldforderungen abgebrochen hat, war bei mir komplett Schluss.
    Beileidsbekundungen waren unnötig, lieber hat man sich per Brief bei der jetzigen Frau meines Papas ausgelassen, wie scheisse er doch war, und das, bevor er unter der Erde war.
    Auch meine Kinder haben sofort gesagt, mit der Oma sind sie fertig, weil sie gesehen haben, wie weh mir das tut. Es kommen jedes Jahr Karten zu Geburtstagen für die Kinder, wie gerne sie sie sehen würde, und Geld auf einem Konto würde dort auf sie warten, weil man kein Geld schicken könne, man wisse ja nicht, ob es beim Kind ankomme...(ich klau meinen Kindern das Geld aus ihren Karten, sicher!)

    Eine Psychotherapie, eine Kur und vier Jahre später bin ich zufrieden, wie es ist. Mir fehlt oft die "Funktion" Mutter und an Feiertagen auch die Familie, aber diese Person fehlt mir nicht mehr.

    Sie hat durch ihr Verhalten uns alle verloren, hoffentlich ist sie zufrieden mit sich!

    Nein, es ist nicht egoistisch von dir! Das ist Selbstschutz.
    Tijana gefällt dies

  8. #8
    WATERPROOF ist offline Renitent.
    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    9.094

    Standard Re: angespanntes Verhältnis zur Mutter

    Ich habe auch ein schwieriges Verhältnis zu meiner Mutter.

    Mir tut es gut, den Kontakt einzuschränken. Ich hab erkannt, dass ich ihr nicht recht machen kann, und seit ich mich darum nicht mehr bemühe, geht es viel besser.

    Mir hat eine Therapie sehr geholfen, ich konnte in Stück weit mit der Situation Frieden schließen, aber hin und wieder triggert es mich schon noch und dann kommt alles wieder hoch.
    Kara^^ gefällt dies

  9. #9
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.421

    Standard Re: angespanntes Verhältnis zur Mutter

    2 Tage im Jahr sind ertragbar, finde ich.
    Wenn es dir anders geht, dann versuch an den Tagen möglichst viel unterwegs zu sein. Oder sag einfach ab.

  10. #10
    WATERPROOF ist offline Renitent.
    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    9.094

    Standard Re: angespanntes Verhältnis zur Mutter

    katjabw, Wellholz und Valrhona gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •