Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 94
Like Tree36gefällt dies

Thema: Ältere Menschen in neuer Stadt - wie neue Leute kennenlernen

  1. #1
    Saxony ist offline old hand
    Registriert seit
    23.05.2016
    Beiträge
    936

    Standard Ältere Menschen in neuer Stadt - wie neue Leute kennenlernen

    Meine Mama ist ja noch dem Tod meines Vaters im September letzten Jahres in unsere Nähe gezogen ( 12km entfernt in die nächste größere Stadt).
    Nun sind wir aber hier die einzigen Personen die sie kennt und auch die Nachbarschaft ist sehr „zurückhaltend“. Zur Trauer um meinen Vater kommt jetzt die Langeweile bzw. die fehlende Aufgabe.

    Habt ihr Ideen wie ich sie unter Leute bekomm? Wir sind beide Vollzeit arbeiten und können in der Woche selten zu ihr. Und ich will auch nicht meine Tochter verpflichten ständig bei ihr zu sein.
    Als erste Idee wollen wir jetzt versuchen ein Ehrenamt für sie zu finden. Das ist aber aufgrund ihrer fehlenden Mobilität auch nicht ganz einfach.


    So unendlich traurig

  2. #2
    Avatar von nina2
    nina2 ist offline ohne die 2452
    Registriert seit
    18.08.2015
    Beiträge
    806

    Standard Re: Ältere Menschen in neuer Stadt - wie neue Leute kennenlernen

    Vielleicht gibt es etwas in der Kirchengemeinde oder im Sportverein in ihrer Nähe?

  3. #3
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    56.352

    Standard Re: Ältere Menschen in neuer Stadt - wie neue Leute kennenlernen

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Meine Mama ist ja noch dem Tod meines Vaters im September letzten Jahres in unsere Nähe gezogen ( 12km entfernt in die nächste größere Stadt).
    Nun sind wir aber hier die einzigen Personen die sie kennt und auch die Nachbarschaft ist sehr „zurückhaltend“. Zur Trauer um meinen Vater kommt jetzt die Langeweile bzw. die fehlende Aufgabe.

    Habt ihr Ideen wie ich sie unter Leute bekomm? Wir sind beide Vollzeit arbeiten und können in der Woche selten zu ihr. Und ich will auch nicht meine Tochter verpflichten ständig bei ihr zu sein.
    Als erste Idee wollen wir jetzt versuchen ein Ehrenamt für sie zu finden. Das ist aber aufgrund ihrer fehlenden Mobilität auch nicht ganz einfach.
    Hier wäre Kirchengemeinde eine Idee, unsere bietet 14tägig ein "Seniorencafe" und 14tägig einen "Seniorenspieltreff" (da wird sowas wie Kniffel, Romme´, andere Kartenspiele gespielt, also sowas, was eigentlich jeder kann oder leicht erlernen kann), also abwechselnd, so dass halt jede Woche eins von beidem stattfindet.
    Oder eine Mitgliedschaft in einem Chor, wenn sie gern singt?
    Oder ein VHS-Kurs?
    Ein Sportkurs (gibt es hier z.B. über die VHS und Sportvereine auch explizit für Senioren)?
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  4. #4
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    23.843

    Standard Re: Ältere Menschen in neuer Stadt - wie neue Leute kennenlernen

    Ich würde mal bei der Stadt anfragen. In der Regel gibt es einen Seniorenbeauftragten, der über Angebote für Ältere informieren kann.
    tanja73 gefällt dies

  5. #5
    Avatar von elke75
    elke75 ist offline Legende
    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    11.604

    Standard Re: Ältere Menschen in neuer Stadt - wie neue Leute kennenlernen

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Meine Mama ist ja noch dem Tod meines Vaters im September letzten Jahres in unsere Nähe gezogen ( 12km entfernt in die nächste größere Stadt).
    Nun sind wir aber hier die einzigen Personen die sie kennt und auch die Nachbarschaft ist sehr „zurückhaltend“. Zur Trauer um meinen Vater kommt jetzt die Langeweile bzw. die fehlende Aufgabe.

    Habt ihr Ideen wie ich 5sie unter Leute bekomm? Wir sind beide Vollzeit arbeiten und können in der Woche selten zu ihr. Und ich will auch nicht meine Tochter verpflichten ständig bei ihr zu sein.
    Als erste Idee wollen wir jetzt versuchen ein Ehrenamt für sie zu finden. Das ist aber aufgrund ihrer fehlenden Mobilität auch nicht ganz einfach.
    Hier bietet zB die AWO Begnungsstätten an.

  6. #6
    opus ist offline Muddi h.c.
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    9.952

    Standard Re: Ältere Menschen in neuer Stadt - wie neue Leute kennenlernen

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Meine Mama ist ja noch dem Tod meines Vaters im September letzten Jahres in unsere Nähe gezogen ( 12km entfernt in die nächste größere Stadt).
    Nun sind wir aber hier die einzigen Personen die sie kennt und auch die Nachbarschaft ist sehr „zurückhaltend“. Zur Trauer um meinen Vater kommt jetzt die Langeweile bzw. die fehlende Aufgabe.

    Habt ihr Ideen wie ich sie unter Leute bekomm? Wir sind beide Vollzeit arbeiten und können in der Woche selten zu ihr. Und ich will auch nicht meine Tochter verpflichten ständig bei ihr zu sein.
    Als erste Idee wollen wir jetzt versuchen ein Ehrenamt für sie zu finden. Das ist aber aufgrund ihrer fehlenden Mobilität auch nicht ganz einfach.
    Schaut, was für Angebote für Senioren in eurer Stadt bestehen. Da sollten Organisationen wie die Kirchen, aber auch die Arbeiterwohlfahrt oder jenachdem Nachbarschaftshilfen oder ähnliche, Programme haben. Regelmäßige Treffen, sportliche Aktivitäten, Ausflüge. Das gibt es eigentlich überall.

    Ansprechbar ist, Mairegen hat Recht, die Gemeinde, dort der Seniorenbeirat oder -beauftragte.

    Auch Sportvereine können Angebote haben für jedes Alter und jeden Grad der Beweglichkeit. Gleiches gilt für Ehrenämter, da muss man nur irgendwie hinkommen. Bei uns würde mir da der Tafelladen einfallen oder Flüchtlingshilfe, Hausaufgabenbetreuung, Besuchsdienste im Alten- und Pflegeheim...

    Bei uns gibt es seit neuerem ein Ehrenamtsportal auf der Homepage der Gemeinde, wo man Angebot und Bewerber zusmmenbringen will. Vielleicht gibt es das bei euch auch? (sonst soll sie sowas aufstellen ).
    Dem Philosoph ist nichts zu doof.

  7. #7
    Schradler ist offline Schradli
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    5.105

    Standard Re: Ältere Menschen in neuer Stadt - wie neue Leute kennenlernen

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Meine Mama ist ja noch dem Tod meines Vaters im September letzten Jahres in unsere Nähe gezogen ( 12km entfernt in die nächste größere Stadt).
    Nun sind wir aber hier die einzigen Personen die sie kennt und auch die Nachbarschaft ist sehr „zurückhaltend“. Zur Trauer um meinen Vater kommt jetzt die Langeweile bzw. die fehlende Aufgabe.

    Habt ihr Ideen wie ich sie unter Leute bekomm? Wir sind beide Vollzeit arbeiten und können in der Woche selten zu ihr. Und ich will auch nicht meine Tochter verpflichten ständig bei ihr zu sein.
    Als erste Idee wollen wir jetzt versuchen ein Ehrenamt für sie zu finden. Das ist aber aufgrund ihrer fehlenden Mobilität auch nicht ganz einfach.
    Hier im Dorf gibts einen Seniorentreff, dass werden größere Städte doch hoffentlich erst recht haben. Die haben einmal die Woche Cafe und machen wohl auch sonst einiges gemeinsam.
    Wie gut ist sie denn körperlich beieinander (fehlende Mobilität kann heißen, sie sitzt im Rollstuhl, kann aber auch bedeuten, sie hat keinen PKW) ? Was sind ihre Interessen? Vielleicht möchte sie sich einem Handarbeitskreis anschließen oder einer Walkingtruppe oder als Leihoma "arbeiten", dem Chor beitreten, Klavierunterricht anbieten....

  8. #8
    Avatar von Philinea
    Philinea ist offline Legende
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    10.970

    Standard Re: Ältere Menschen in neuer Stadt - wie neue Leute kennenlernen

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Meine Mama ist ja noch dem Tod meines Vaters im September letzten Jahres in unsere Nähe gezogen ( 12km entfernt in die nächste größere Stadt).
    Nun sind wir aber hier die einzigen Personen die sie kennt und auch die Nachbarschaft ist sehr „zurückhaltend“. Zur Trauer um meinen Vater kommt jetzt die Langeweile bzw. die fehlende Aufgabe.

    Habt ihr Ideen wie ich sie unter Leute bekomm? Wir sind beide Vollzeit arbeiten und können in der Woche selten zu ihr. Und ich will auch nicht meine Tochter verpflichten ständig bei ihr zu sein.
    Als erste Idee wollen wir jetzt versuchen ein Ehrenamt für sie zu finden. Das ist aber aufgrund ihrer fehlenden Mobilität auch nicht ganz einfach.
    Meine Oma haben wir von der Küste nach Berlin geholt.

    Sie hat jetzt bei uns im Bezirk Anschluss in einer Theatergruppe gefunden.
    3 mal wöchentlich geht sie zur Teestunde die über die Kirche organisiert wird. Und einmal die Woche ist sie bei einer Kaffeerunde die über die Johanniter organisiert wird. Ich glaube sie zahlt pro Nachmittag 2 EUR, für einen Kaffee und Kuchen.

    Einmal die Woche ist sie in einer Strickgruppe die sie über den Aushang im Supermarkt gefunden hat.

    Mittlerweile hat sie so viele Termine, das wir immer erst Fragen müssen, ob sie für uns Zeit hat
    Gast gefällt dies

  9. #9
    Avatar von rosenma
    rosenma ist gerade online Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    10.506

    Standard Re: Ältere Menschen in neuer Stadt - wie neue Leute kennenlernen

    Turnverein
    Chor
    Kirchengemeinde
    Handarbeitszirkel
    Bibliothek-Lesungen


    Time ist the fire in which we burn.

  10. #10
    Saxony ist offline old hand
    Registriert seit
    23.05.2016
    Beiträge
    936

    Standard Re: Ältere Menschen in neuer Stadt - wie neue Leute kennenlernen

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    Schaut, was für Angebote für Senioren in eurer Stadt bestehen. Da sollten Organisationen wie die Kirchen, aber auch die Arbeiterwohlfahrt oder jenachdem Nachbarschaftshilfen oder ähnliche, Programme haben. Regelmäßige Treffen, sportliche Aktivitäten, Ausflüge. Das gibt es eigentlich überall.

    Ansprechbar ist, Mairegen hat Recht, die Gemeinde, dort der Seniorenbeirat oder -beauftragte.

    Auch Sportvereine können Angebote haben für jedes Alter und jeden Grad der Beweglichkeit. Gleiches gilt für Ehrenämter, da muss man nur irgendwie hinkommen. Bei uns würde mir da der Tafelladen einfallen oder Flüchtlingshilfe, Hausaufgabenbetreuung, Besuchsdienste im Alten- und Pflegeheim...

    Bei uns gibt es seit neuerem ein Ehrenamtsportal auf der Homepage der Gemeinde, wo man Angebot und Bewerber zusmmenbringen will. Vielleicht gibt es das bei euch auch? (sonst soll sie sowas aufstellen ).
    Das Ehrenamt ist schon am Laufen. Wir haben auch so ein Portal, aber ganz in der Nähe ist auch ein Mehrgenerationenhaus wo sie gern Freiwillige nehmen. Die beginnen aber erst in zwei Wochen wieder mit ihren Arbeiten.


    So unendlich traurig

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •