Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60
Like Tree14gefällt dies

Thema: Anspruch auf busanbindung?

  1. #1
    GanzeMandel ist offline schmuddelkatz
    Registriert seit
    09.05.2010
    Beiträge
    2.805

    Standard Anspruch auf busanbindung?

    Vielleicht kennt sich jemand aus?!

    Wir wohnen ja sehr ländlich. Unser minidorf teilt sich eine bushaltestelle mit einem benachbarten hof. Sie liegt genau in der mitte, etwas abseits (ca 50 m) einer straße über die mehrmals täglich busse in die nachbardörfer fahren. Dennoch weigert sich das busunternehmen, meine kinder nach der schule nach hause zu befördern.
    Die busse fahren an der vorhandenen haltestelle vorbei.
    Morgens führe eine bus, allerdings 35 min vor schulbeginn plus 10 min weg zur haltestelle (er klappert im anschluss die dörfer in der entgegengesetzten richtung ab). Wir reden von einer strecke von 4 km, da find ich 4t min schulweg etwas unverhältnismäßig. Da ich die kleinen morgens eh zum kiga fahre, nehme ich die großen mit.
    Mittags muss ich teils 2 mal zur schule fahren, da seit januar sowohl nach der 5ten als auch nach der 6ten kein bus mehr fährt (bis dato fuhr einer nach der 5ten)

    Meine frage ist: haben meine schulpflichtigen kinder, die die sprengelgrundschule besuchen, anspruch auf eine busanbindung?
    08-09
    04-11
    05-13
    07-15

  2. #2
    Avatar von rosenma
    rosenma ist gerade online Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.399

    Standard Re: Anspruch auf busanbindung?

    Zitat Zitat von GanzeMandel Beitrag anzeigen
    Vielleicht kennt sich jemand aus?!

    Wir wohnen ja sehr ländlich. Unser minidorf teilt sich eine bushaltestelle mit einem benachbarten hof. Sie liegt genau in der mitte, etwas abseits (ca 50 m) einer straße über die mehrmals täglich busse in die nachbardörfer fahren. Dennoch weigert sich das busunternehmen, meine kinder nach der schule nach hause zu befördern.
    Die busse fahren an der vorhandenen haltestelle vorbei.
    Morgens führe eine bus, allerdings 35 min vor schulbeginn plus 10 min weg zur haltestelle (er klappert im anschluss die dörfer in der entgegengesetzten richtung ab). Wir reden von einer strecke von 4 km, da find ich 4t min schulweg etwas unverhältnismäßig. Da ich die kleinen morgens eh zum kiga fahre, nehme ich die großen mit.
    Mittags muss ich teils 2 mal zur schule fahren, da seit januar sowohl nach der 5ten als auch nach der 6ten kein bus mehr fährt (bis dato fuhr einer nach der 5ten)

    Meine frage ist: haben meine schulpflichtigen kinder, die die sprengelgrundschule besuchen, anspruch auf eine busanbindung?
    Schulamt fragen.


    Time ist the fire in which we burn.

  3. #3
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    48.916

    Standard Re: Anspruch auf busanbindung?

    Zitat Zitat von GanzeMandel Beitrag anzeigen
    Vielleicht kennt sich jemand aus?!

    Wir wohnen ja sehr ländlich. Unser minidorf teilt sich eine bushaltestelle mit einem benachbarten hof. Sie liegt genau in der mitte, etwas abseits (ca 50 m) einer straße über die mehrmals täglich busse in die nachbardörfer fahren. Dennoch weigert sich das busunternehmen, meine kinder nach der schule nach hause zu befördern.
    Die busse fahren an der vorhandenen haltestelle vorbei.
    Morgens führe eine bus, allerdings 35 min vor schulbeginn plus 10 min weg zur haltestelle (er klappert im anschluss die dörfer in der entgegengesetzten richtung ab). Wir reden von einer strecke von 4 km, da find ich 4t min schulweg etwas unverhältnismäßig. Da ich die kleinen morgens eh zum kiga fahre, nehme ich die großen mit.
    Mittags muss ich teils 2 mal zur schule fahren, da seit januar sowohl nach der 5ten als auch nach der 6ten kein bus mehr fährt (bis dato fuhr einer nach der 5ten)

    Meine frage ist: haben meine schulpflichtigen kinder, die die sprengelgrundschule besuchen, anspruch auf eine busanbindung?
    Die Frage würde ich an das zuständig Schulamt/Schulverwaltungsamt richten. Da gibt es bestimmt irgendwelche Regelungen.
    Auf Anforderungen von Anwohnern würde ich als Busunternehmen auch nicht reagieren.

  4. #4
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist offline Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    12.670

    Standard Re: Anspruch auf busanbindung?

    Zitat Zitat von GanzeMandel Beitrag anzeigen
    Vielleicht kennt sich jemand aus?!

    Wir wohnen ja sehr ländlich. Unser minidorf teilt sich eine bushaltestelle mit einem benachbarten hof. Sie liegt genau in der mitte, etwas abseits (ca 50 m) einer straße über die mehrmals täglich busse in die nachbardörfer fahren. Dennoch weigert sich das busunternehmen, meine kinder nach der schule nach hause zu befördern.
    Die busse fahren an der vorhandenen haltestelle vorbei.
    Morgens führe eine bus, allerdings 35 min vor schulbeginn plus 10 min weg zur haltestelle (er klappert im anschluss die dörfer in der entgegengesetzten richtung ab). Wir reden von einer strecke von 4 km, da find ich 4t min schulweg etwas unverhältnismäßig. Da ich die kleinen morgens eh zum kiga fahre, nehme ich die großen mit.
    Mittags muss ich teils 2 mal zur schule fahren, da seit januar sowohl nach der 5ten als auch nach der 6ten kein bus mehr fährt (bis dato fuhr einer nach der 5ten)

    Meine frage ist: haben meine schulpflichtigen kinder, die die sprengelgrundschule besuchen, anspruch auf eine busanbindung?
    Was steht im Fahrplan? Ist die Bushaltestelle für diese Fahrten im Fahrplan als Halt angegeben, oder ist angegeben, dass der Bus durchfährt?
    Was sagt das Schulamt?
    Wie alt sind die betroffenen Kinder?

    Jetzt reifen schon die roten Berberitzen,
    alternde Astern atmen schwach im Beet.
    Wer jetzt nicht reich ist, da der Sommer geht,
    wird immer warten und sich nie besitzen.

    (Rilke)

  5. #5
    GanzeMandel ist offline schmuddelkatz
    Registriert seit
    09.05.2010
    Beiträge
    2.805

    Standard Re: Anspruch auf busanbindung?

    Der bus nach der 5ten stand bisher im fahrplan, jetzt steht mittags keiner mehr im fahrplan, nur noch morgens.
    Schulamt hab ich noch nicht gefragt, die schulsekretärin wollte erstmal ihr glück versuchen.
    Meine jungs sind 7 und 9.
    Ab sommer ist auch die dann 6jährige betroffen.
    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    Was steht im Fahrplan? Ist die Bushaltestelle für diese Fahrten im Fahrplan als Halt angegeben, oder ist angegeben, dass der Bus durchfährt?
    Was sagt das Schulamt?
    Wie alt sind die betroffenen Kinder?

  6. #6
    GanzeMandel ist offline schmuddelkatz
    Registriert seit
    09.05.2010
    Beiträge
    2.805

    Standard Re: Anspruch auf busanbindung?

    Ich hatte beim busunternehmen sehr freundlich per mail angefragt.
    Antwort: es brauche eine anfrage durch die schule. Schule war sehr kooperativ und fragte an. Antwort: nö.

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Die Frage würde ich an das zuständig Schulamt/Schulverwaltungsamt richten. Da gibt es bestimmt irgendwelche Regelungen.
    Auf Anforderungen von Anwohnern würde ich als Busunternehmen auch nicht reagieren.

  7. #7
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    48.916

    Standard Re: Anspruch auf busanbindung?

    Zitat Zitat von GanzeMandel Beitrag anzeigen
    Ich hatte beim busunternehmen sehr freundlich per mail angefragt.
    Antwort: es brauche eine anfrage durch die schule. Schule war sehr kooperativ und fragte an. Antwort: nö.
    Das ist auch nicht die Aufgabe der Schule, sondern des Schulamtes bzw. Schulverwaltungsamtes. Die sind dafür zuständig, dass die Kinder sicher zur Schule hin und zurück kommen. 4 km wären hier zumindest für Grundschüler nicht zumutbar. Wie das in deinem Bundesland aussieht weiß ich allerdings nicht.

  8. #8
    GanzeMandel ist offline schmuddelkatz
    Registriert seit
    09.05.2010
    Beiträge
    2.805

    Standard Re: Anspruch auf busanbindung?

    Naja, so verlangte es halt das busunternehmen..
    Okay, ich wende mich ans schulamt. Ich glaube, 4 km sind hier auch zu weit.
    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Das ist auch nicht die Aufgabe der Schule, sondern des Schulamtes bzw. Schulverwaltungsamtes. Die sind dafür zuständig, dass die Kinder sicher zur Schule hin und zurück kommen. 4 km wären hier zumindest für Grundschüler nicht zumutbar. Wie das in deinem Bundesland aussieht weiß ich allerdings nicht.

  9. #9
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    18.022

    Standard Re: Anspruch auf busanbindung?

    Ich kann Dir sagen, dass meine Eltern im letzten Jahrhundert - analog zur Schulbus-Fahrkarten-Erstattung - damals auf Antrag Kilometergeld von der Kommune bekommen haben für die Fahrten mit dem Privat-PKW zur Schule. Aber ein Bus wurde deswegen nicht extra eingerichtet.

  10. #10
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    48.916

    Standard Re: Anspruch auf busanbindung?

    Zitat Zitat von Aoraki Beitrag anzeigen
    Ich kann Dir sagen, dass meine Eltern im letzten Jahrhundert - analog zur Schulbus-Fahrkarten-Erstattung - damals auf Antrag Kilometergeld von der Kommune bekommen haben für die Fahrten mit dem Privat-PKW zur Schule. Aber ein Bus wurde deswegen nicht extra eingerichtet.
    Bei der TE gibt es aber einen Busverbindung und eine Haltestelle, der Bus hält nur nicht.
    Das ließe sich doch relativ leicht ändern.
    An der möglichen Konstellation wird sie vermutlich nichts ändern können, die Fahrtzeit halte ich nicht für unzumutbar.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •