Ergebnis 1 bis 6 von 6
Like Tree3gefällt dies
  • 1 Post By JohnnyTrotz
  • 1 Post By Biene_Maja1976
  • 1 Post By Mrs_Watson

Thema: Traumreisen/Fantasiereisen für Kinder /Jugendliche

  1. #1
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    11.033

    Standard Traumreisen/Fantasiereisen für Kinder /Jugendliche

    ...macht hier jemand sowas mit seinen Kindern?
    Die Grundschullehrerin macht das ab und zu und ich hab das jetzt mit den Mädels mal gemacht und sie sind total drauf angesprungen. Die Große erklärte, sie würde das bei der Lehrerin auch immer so mögen (wusste ich gar nicht) und die Kleine wollte heute glatt 2 Stunden eher als normal ins Bett, um schnell wieder auf Traumreise zu gehen.
    (Sonst lese ich wirklich jeden Abend und oft auch tagsüber ausführlich, mindestens ne halbe Stunde, vor - also es muss schon noch was anderes Besonderes dran sein, als nur Mamas Nähe und Zuwendung, was daran so gut gefällt.)
    Die beiden waren auch wirklich mucksmäuschenstill, dabei wird sonst abends immer erst noch ordentlich rumgehampelt.

    Hat hier jemand Erfahrung mit sowas und kann bestimmte Techniken oder ein gutes Buch empfehlen?
    Ich hab hier ein kleines Heftchen von Amazon, was sich irgendwie so bissle an Indianermotiven orientiert. (Feuer, Wasser, Heilstein finden etc)
    An sich bin ich davon nicht sooo angetan.(Enthält viele Rechtschreibfehler und ist offensichtlich was selbst verlegtes)

    Aber wenn es so gut ankommt, würde ich gern irgendwie weitermachen...
    Grad der Großen tut das sicherlich gut, da sie ja tendenziell zu selbstverursachten Stressreaktionen neigt (sich z.B. viele Gedanken und Sorgen macht) und Abends oft nicht so leicht runterkommt... Außerdem ist sie ja sehr naturverbunden und allein die Naturbeschreibungen in der Traumreise scheinen ihr viel zu geben.

    Tipps? Erfahrungen?

  2. #2
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    17.764

    Standard Re: Traumreisen/Fantasiereisen für Kinder /Jugendliche

    Ich mache an der Schule öfter mal Traumreisen.

    Ein Buch dazu habe ich nicht bzw. nur eines, aus dem ich mir Anregungen hole ("Mit dem Zauberteppich unterwegs").
    Ansonsten schreibe ich die Traumreisen selber oder google welche ("Traumreise Kinder Natur" oder "Traumreise Kinder Winter" o.ä.) oder erfinde spontan selbst was.
    sunya gefällt dies

  3. #3
    Biene_Maja1976 ist offline verwirrte Chaotin
    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    3.030

    Standard Re: Traumreisen/Fantasiereisen für Kinder /Jugendliche

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    ...macht hier jemand sowas mit seinen Kindern?
    Die Grundschullehrerin macht das ab und zu und ich hab das jetzt mit den Mädels mal gemacht und sie sind total drauf angesprungen. Die Große erklärte, sie würde das bei der Lehrerin auch immer so mögen (wusste ich gar nicht) und die Kleine wollte heute glatt 2 Stunden eher als normal ins Bett, um schnell wieder auf Traumreise zu gehen.
    (Sonst lese ich wirklich jeden Abend und oft auch tagsüber ausführlich, mindestens ne halbe Stunde, vor - also es muss schon noch was anderes Besonderes dran sein, als nur Mamas Nähe und Zuwendung, was daran so gut gefällt.)
    Die beiden waren auch wirklich mucksmäuschenstill, dabei wird sonst abends immer erst noch ordentlich rumgehampelt.

    Hat hier jemand Erfahrung mit sowas und kann bestimmte Techniken oder ein gutes Buch empfehlen?
    Ich hab hier ein kleines Heftchen von Amazon, was sich irgendwie so bissle an Indianermotiven orientiert. (Feuer, Wasser, Heilstein finden etc)
    An sich bin ich davon nicht sooo angetan.(Enthält viele Rechtschreibfehler und ist offensichtlich was selbst verlegtes)

    Aber wenn es so gut ankommt, würde ich gern irgendwie weitermachen...
    Grad der Großen tut das sicherlich gut, da sie ja tendenziell zu selbstverursachten Stressreaktionen neigt (sich z.B. viele Gedanken und Sorgen macht) und Abends oft nicht so leicht runterkommt... Außerdem ist sie ja sehr naturverbunden und allein die Naturbeschreibungen in der Traumreise scheinen ihr viel zu geben.

    Tipps? Erfahrungen?
    Ich habe ein Buch von Ulrike Petermann (habe bei ihr Seminare gehabt). https://www.amazon.de/Die-Kapit%C3%A.../dp/3801728099
    Frau Prof. Dr. Petermann hat die auch im Seminar vorgelesen. Die Geschichten sind super. Ich habe die in der Mittagsbetreuung Schülern vorgelesen. Es gibt zwei verschiedene Enden, einmal zum Einschlafen und einmal zum Wachwerden. Die Kinder in der Betreuung konnten mit der Geschichte nach dem Essen wieder entspannter und konzentrierter ihre Hausaufgaben erledigen.
    Ich kenne also hier beide Perspektiven
    sunya gefällt dies

  4. #4
    Mrs_Watson ist offline addict
    Registriert seit
    05.01.2018
    Beiträge
    694

    Standard Re: Traumreisen/Fantasiereisen für Kinder /Jugendliche

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    ...macht hier jemand sowas mit seinen Kindern?
    Die Grundschullehrerin macht das ab und zu und ich hab das jetzt mit den Mädels mal gemacht und sie sind total drauf angesprungen. Die Große erklärte, sie würde das bei der Lehrerin auch immer so mögen (wusste ich gar nicht) und die Kleine wollte heute glatt 2 Stunden eher als normal ins Bett, um schnell wieder auf Traumreise zu gehen.
    (Sonst lese ich wirklich jeden Abend und oft auch tagsüber ausführlich, mindestens ne halbe Stunde, vor - also es muss schon noch was anderes Besonderes dran sein, als nur Mamas Nähe und Zuwendung, was daran so gut gefällt.)
    Die beiden waren auch wirklich mucksmäuschenstill, dabei wird sonst abends immer erst noch ordentlich rumgehampelt.

    Hat hier jemand Erfahrung mit sowas und kann bestimmte Techniken oder ein gutes Buch empfehlen?
    Ich hab hier ein kleines Heftchen von Amazon, was sich irgendwie so bissle an Indianermotiven orientiert. (Feuer, Wasser, Heilstein finden etc)
    An sich bin ich davon nicht sooo angetan.(Enthält viele Rechtschreibfehler und ist offensichtlich was selbst verlegtes)

    Aber wenn es so gut ankommt, würde ich gern irgendwie weitermachen...
    Grad der Großen tut das sicherlich gut, da sie ja tendenziell zu selbstverursachten Stressreaktionen neigt (sich z.B. viele Gedanken und Sorgen macht) und Abends oft nicht so leicht runterkommt... Außerdem ist sie ja sehr naturverbunden und allein die Naturbeschreibungen in der Traumreise scheinen ihr viel zu geben.

    Tipps? Erfahrungen?
    Hier finden das zwei von vier Kindern sehr gut. Die eine findet es schön, aber anstrengend, der letzte mag es absolut nicht.

    Wir haben nur ein Buch dazu mit dem ich sehr zufrieden bin. Meine Insel der Stille oder so ähnlich.
    sunya gefällt dies

  5. #5
    Lleanora ist offline Legende
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    19.815

    Standard Re: Traumreisen/Fantasiereisen für Kinder /Jugendliche

    Ja, ich mache das seit ein paar Monaten immer mal wieder mit den Kindern.

    Auslöser war dass die Große sich am Anfang der 3. Klasse sich selbst viel Stress gemacht hat und Versagensängste hatte und extrem unter Kopfschmerzen und Kieferschmerzen gelitten. Sie bekam gegen die Kopf und Gliederschmerzen eine Aufbissschiene für Nachts, was auch half.
    Die Zahnärztin meinte aber dass die Schiene ja nur gegen die Symptome wirkt und wir versuchen sollten ihr zu helfen mit dem Stress besser klar zu kommen und schlug unter anderem eben auch Traumreisen oder Kinderyoga vor.

    Ich habe mir zum ausprobieren damals die "Kapitän Nemo Geschichten" gekauft und nach einem kurzen reinlesen war ich eher skeptisch und dachte dass es der Großen sicher zu langweilig oder albern, aber die beiden Mädels waren begeistert. Die Geschichten enthalten auch Elemente aus dem Autogenen Training und die Große war nach dem vorlesen ganz verblüfft: Meine Arme und Beine haben sich da auch einmal wirklich ganz schwer angefühlt etc.

    Sie forderten es eine ganze Weile fast täglich ein und waren danach wirklich sehr ruhig und haben viel schneller als sonst in den Schlaf gefunden. Nur der Kleinste mag es nicht bzw kann damit noch nicht wirklich was anfangen, der sucht da immer recht schnell das Weite.

    Die Probleme mit dem Stress legten sich dann mit der Zeit und das mit den Traumreisen schlief dann langsam ein und vor ein paar Wochen kamen die Kinder auf einmal an und wollten das mal wieder machen.

    Ich habe noch ein Buch, in dem es unter anderem auch um Kinderyoga, aber auch autogenes Training und Traumreisen für Kinder geht. Da sind auch ein paar Beispiele drin und auch Tipps um eigene zu verfassen, was ich bisher noch nicht versucht habe. Aber das Buch muss ich erst raussuchen, mir fällt der Titel spontan nicht ein.

    Edit: hab das Buch gefunden:

    https://www.amazon.de/gp/product/393...?ie=UTF8&psc=1

  6. #6
    RoseT ist offline addict
    Registriert seit
    22.09.2018
    Beiträge
    562

    Standard Re: Traumreisen/Fantasiereisen für Kinder /Jugendliche

    Ich habe das Buch "Du bist nie allein".
    Die Geschichten sind sehr schön. Für meine Schüler aber sprachlich etwas zu hoch und einige Geschichten etwas zu lang.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •