Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 87
Like Tree55gefällt dies

Thema: Flasche abgewöhnen

  1. #21
    Miss B ist offline Die Neue
    Registriert seit
    26.01.2016
    Beiträge
    500

    Standard Re: Flasche abgewöhnen

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    Fleisch?
    Ist auch mit dabei :)

    Meist als Beilage oder in der Soße (also Bolognese, Bockwurst, etc.)

  2. #22
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.315

    Standard Re: Flasche abgewöhnen

    Dass das an die Substanz geht verstehe ich gut. Deshalb würde ich als vorrangiges Ziel sehen, dass die Kinder weniger oft aufwachen.

    Und auch wenn das jetzt gegen jede „Lehrmeinung“ ist: ich würde die Nacht-Fläschchen nicht verdünnen (und habe den Sinn dahinter auch noch nie verstanden).
    Kind hat Hunger (hätte es ‚nur Durst‘ würde es ja Wasser trinken), also gebe ich ihm was zu essen. Einfach eigentlich.
    Dazu würde ich direkt vor dem Schlafen noch eine Flasche ‚richtige‘ Milch geben (mit 1,5 bekam mein Kind Kuh-Vollmilch), damit es möglichst lange reicht.

    Meine Tochter brauchte bis knapp zwei nachts Milch. Um den zweiten Geburtstag hat es sehr schnell ganz ohne irgendwelche „Maßnahmen“ aufgehört.
    Miss B gefällt dies

  3. #23
    Miss B ist offline Die Neue
    Registriert seit
    26.01.2016
    Beiträge
    500

    Standard Re: Flasche abgewöhnen

    Zitat Zitat von Erdbeere Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so und wenn dies jetzt vielleicht kommentiert wird: bei meinen Kindern gab´s mit 1,5 Jahren keine Pre-Milch mehr.
    Zum einschlafe gibt es vollwertige Flaschen (also nicht verdünnt) und große Flaschen (280 ml).
    1er und 2er habe ich auch schon probiert - macht auch keinen Unterschied. Ich glaube ja nicht das es am Hunger liegt.
    Und bzgl. Pre - ich habe halt Angst das sie kugelrund werden wenn ich auf 1er oder mehr umsteige. Meine KiA hat davon abgeraten - sie sagt aber auch Pre sollte jetzt aufhören :)

  4. #24
    Miss B ist offline Die Neue
    Registriert seit
    26.01.2016
    Beiträge
    500

    Standard Re: Flasche abgewöhnen

    Zitat Zitat von Aoraki Beitrag anzeigen
    Dazu würde ich direkt vor dem Schlafen noch eine Flasche ‚richtige‘ Milch geben (mit 1,5 bekam mein Kind Kuh-Vollmilch), damit es möglichst lange reicht.
    Das ist auch eine gute Idee - Vollmilch zum einschlafen.

    Ich hätte auch nichts dagegen ihnen unverdünnte Flaschen nachts zu geben aber das ändert nichts an der Aufwach-Häufigkeit und dass essen sie tagsüber nur sehr wenig.

  5. #25
    Miss B ist offline Die Neue
    Registriert seit
    26.01.2016
    Beiträge
    500

    Standard Re: Flasche abgewöhnen

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Ich hab einfach morgens die Lampe angemacht
    :D Ich probiere es einfach mal!
    Schradler gefällt dies

  6. #26
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    23.210

    Standard Re: Flasche abgewöhnen

    Mit 1,5 Jahren sollten sie eigentlich schon so viel verstehen können, dasss es nachts einfach nichts mehr gibt ausser Wasser. Da würde ich versuchen mal, wenn beide Elternteile Urlaub haben das 2-3 Nächte durchzustehen, dafür werden sie übern Tag mehr essen und trinken. Trinken sie denn auch tagsüber Flasche? Das würde ich in dem Alter dann auch so allmählich mal drangeben. Und dann gewöhnen sie sich schnell daran, dass es nachts nichts mehr gibt. Wer kein Wasser will, braucht auch nix. War immer meine Devise.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  7. #27
    Miss B ist offline Die Neue
    Registriert seit
    26.01.2016
    Beiträge
    500

    Standard Re: Flasche abgewöhnen

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Mit 1,5 Jahren sollten sie eigentlich schon so viel verstehen können, dasss es nachts einfach nichts mehr gibt ausser Wasser. Da würde ich versuchen mal, wenn beide Elternteile Urlaub haben das 2-3 Nächte durchzustehen, dafür werden sie übern Tag mehr essen und trinken. Trinken sie denn auch tagsüber Flasche? Das würde ich in dem Alter dann auch so allmählich mal drangeben. Und dann gewöhnen sie sich schnell daran, dass es nachts nichts mehr gibt. Wer kein Wasser will, braucht auch nix. War immer meine Devise.
    Nein, tagsüber trinken sie ganz normal aus einem Becher oder Glas.
    Urlaub hatten wir gerade :) Aber wie schon erwähnt, sind wir leider von der Sorte "schwache Eltern die alles für Schlaf tun" - vielleicht etwas kurzfristig gedacht aber wenn einer der beiden um 1 Uhr nachts schreit tue ich alles damit ruhe herrscht!

  8. #28
    Miss B ist offline Die Neue
    Registriert seit
    26.01.2016
    Beiträge
    500

    Standard Re: Flasche abgewöhnen

    Uns wurde der Tipp gegeben zum Einschlafen keine Flasche zu geben, weil damit das nächtliche trinken bedingt wird. Selbst das halten wir nicht durch, weil die beiden richtig ausflippen, wenn es zum einschlafen keine Flasche gibt. Sie halten sehr stark an Ritualen fest!
    KiWu seit Apr 2014

    1. IUI Jan. 2016
    Bauchspiegelung Mrz. 2016 + Endo Sanierung
    2. IUI Apr. 2016
    3. IUI Mai 2016
    4. IUI Juni 2016
    5. IUI Aug 2016

    1. ICSI Sep 2016 am 31.10. positiv getestet!!!

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/93862.gif

  9. #29
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.315

    Standard Re: Flasche abgewöhnen

    Zitat Zitat von Miss B Beitrag anzeigen
    Nein, tagsüber trinken sie ganz normal aus einem Becher oder Glas.
    Urlaub hatten wir gerade :) Aber wie schon erwähnt, sind wir leider von der Sorte "schwache Eltern die alles für Schlaf tun" - vielleicht etwas kurzfristig gedacht aber wenn einer der beiden um 1 Uhr nachts schreit tue ich alles damit ruhe herrscht!
    Zitat Zitat von Miss B Beitrag anzeigen
    Uns wurde der Tipp gegeben zum Einschlafen keine Flasche zu geben, weil damit das nächtliche trinken bedingt wird. Selbst das halten wir nicht durch, weil die beiden richtig ausflippen, wenn es zum einschlafen keine Flasche gibt. Sie halten sehr stark an Ritualen fest!
    Waaahhh, bei sowas krieg ich die Krise...

    Kinder sind erst mal dazu gemacht öfter kleine Portionen zu essen.
    Die Umstellung auf „selten und dann möglichst viel, weil man weiß ja nicht, wann es wieder was gibt“ kommt erst mit der Zeit. Beim einen früher, beim anderen später.

    Eure Kinder sind halt „öfter-wenig-Esser“ - wie man ja auch am Essverhalten tagsüber sieht. Da ist es in meinen Augen nur logisch, dass sie nachts nicht mal eben 12 Stunden nichts essen können. Und ich (!) halte es für Energieverschwendung, sie da unbedingt „erziehen“ zu wollen.
    Pippi27 und xantippe gefällt dies.

  10. #30
    Lleanora ist offline Legende
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    20.310

    Standard Re: Flasche abgewöhnen

    Zitat Zitat von Miss B Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Eltern,

    ich bin mir im klaren darüber, dass es die 1000 Anfrage zu diesem Thema ist, aber ich will den Versuch wagen und vielleicht bekomme ich ein paar hilfreiche Tipps für unsere Situation:

    Wir haben Zwillinge, 1,5 Jahre alt, schlafen im eigenen Bett ein und kommen dann beim ersten/ zweiten Aufwachen ins Familienbett rüber. Und dort trinken sie dann über die Nacht verteilt 5-6 Flaschen JEDER die Nacht. Die Flaschen sind verdünnt - auf 160 ml 2-3 Löffel Pre Pulver. Die beiden wachen also all 2,5-3 Stunden auf und verlangen nach der Flasche. Wasser wird abgelehnt, Schnuller wird ausgespuckt oder durch den Raum geworfen.

    Zum allg. Schlafverhalten (wenn man das so nennen kann): Sie machen 1,5-2 Mittagsschlaf und gehen um 19:00 Uhr ins Bett und stehen zwischen 6:30-7:00 Uhr auf.

    Tagsüber essen sie ok, sind keine großen Esser, bewegen sich sehr viel und sind von der Statur eher schlank/ normal.

    Ich würde mich sehr über Ratschläge freuen, aber für alle die mir "lass sie doch mal schreien" vorschlagen wollen - nein, danke! Kann ich nicht, will ich nicht, habe ich keine Kraft für!

    Liebe Grüße und vielen Dank für eure Hilfe!
    Ich denke sie haben vielleicht einfach Hunger. Du sagst sie sind keine guten Esser, also wachen sie Nachts vielleicht einfach auf weil die Hunger haben, da sie nur verdünnte Milch bekommen, hält es nicht lange an und sie wachen wieder Hungrig auf... Ich denke ich würde zum einen schauen dass sie tagsüber mehr essen und die Verdünnerei aufhören ... und versuchen Geduld zu haben, denn es wird sich sicher nicht von heute auf morgen ändern... ich denke wenn die Milch nicht mehr verdünnt wird werden sich die nächtlichen Mahlzeiten verringern und irgendwann werden sie tagsüber genug essen, dass sie Nachts nicht mehr brauchen, dass kann aber auch noch dauern.

    Und um das Flasche abgewöhnen würde ich mir jetzt noch keinen Kopf machen sondern hoffen dass es sich mit der Zeit von ganz alleine erledigt.
    Aoraki gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •