Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
Like Tree4gefällt dies

Thema: Kollektiver Erfahrungsschatz Thema Rückenschmerzen bitte

  1. #1
    Avatar von Zwergine
    Zwergine ist offline Schaumwesen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    1.353

    Standard Kollektiver Erfahrungsschatz Thema Rückenschmerzen bitte

    Patient ist um die 40.
    Leidet unter starken Schmerzen im unteren Rücken, bis in den Oberschenkel. Ibuprofen hilft nicht (hilft dem Part aber normalerweise schon). Schmerz wird als muskulär "wie starker Muskelkater" erlebt.
    Dazu starkes Krankheitsgefühl, abgeschlagenheit. Hausarzt hat auf die gängigen Infektionskrankheiten incl Borelliose, Rheumatoidem Krankheitsspektrum, Vitamin- und Mineralmangel, Nieren- und SD Werte hin getestet (komplett alles unauffällig).
    Die Symptomatik besteht seit mindestens einem Monat, Patient ist seither nicht arbeitsfähig. Kann selber nicht mehr genau rekonstruieren, wann alles angefangen hat.

    Hausarzt ist mittlerweile relativ von einem psychosomatischen Problem überzeugt.

    Hat jemand Erfahrung? Ähnliche Symptome?

    Eine Bildgebung wird sowohl vom Hausarzt als auch vom Patienten selber als "nicht nötig" empfunden, weil sich der Schmerz eben wie Muskelschmerz anfühlt.
    Ich halte das für sehr..... Naja. Kurz gedacht.

  2. #2
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.397

    Standard Re: Kollektiver Erfahrungsschatz Thema Rückenschmerzen bitte

    Zitat Zitat von Zwergine Beitrag anzeigen
    Patient ist um die 40.
    Leidet unter starken Schmerzen im unteren Rücken, bis in den Oberschenkel. Ibuprofen hilft nicht (hilft dem Part aber normalerweise schon). Schmerz wird als muskulär "wie starker Muskelkater" erlebt.
    Dazu starkes Krankheitsgefühl, abgeschlagenheit. Hausarzt hat auf die gängigen Infektionskrankheiten incl Borelliose, Rheumatoidem Krankheitsspektrum, Vitamin- und Mineralmangel, Nieren- und SD Werte hin getestet (komplett alles unauffällig).
    Die Symptomatik besteht seit mindestens einem Monat, Patient ist seither nicht arbeitsfähig. Kann selber nicht mehr genau rekonstruieren, wann alles angefangen hat.

    Hausarzt ist mittlerweile relativ von einem psychosomatischen Problem überzeugt.

    Hat jemand Erfahrung? Ähnliche Symptome?

    Eine Bildgebung wird sowohl vom Hausarzt als auch vom Patienten selber als "nicht nötig" empfunden, weil sich der Schmerz eben wie Muskelschmerz anfühlt.
    Ich halte das für sehr..... Naja. Kurz gedacht.
    meine spontanidee ischialgie

    https://ruecken-zentrum.de/krankheit...le/ischialgie/
    Cafetante gefällt dies
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  3. #3
    Avatar von Zwergine
    Zwergine ist offline Schaumwesen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    1.353

    Standard Re: Kollektiver Erfahrungsschatz Thema Rückenschmerzen bitte

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    Danke, das könnte tatsächlich passen

  4. #4
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.232

    Standard Re: Kollektiver Erfahrungsschatz Thema Rückenschmerzen bitte

    Bei so lang anhaltenden Schmerzen mit Ischialgie würde ich empfehlen zeitnah einen Neurologentermin zu vereinbaren. Der Neurologe kann dann anhand der eventuellen Ausfälle entscheiden, ob eine Bildgebung notwendig ist.

  5. #5
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    26.558

    Standard Re: Kollektiver Erfahrungsschatz Thema Rückenschmerzen bitte

    Zitat Zitat von Zwergine Beitrag anzeigen
    Patient ist um die 40.
    Leidet unter starken Schmerzen im unteren Rücken, bis in den Oberschenkel. Ibuprofen hilft nicht (hilft dem Part aber normalerweise schon). Schmerz wird als muskulär "wie starker Muskelkater" erlebt.
    Dazu starkes Krankheitsgefühl, abgeschlagenheit. Hausarzt hat auf die gängigen Infektionskrankheiten incl Borelliose, Rheumatoidem Krankheitsspektrum, Vitamin- und Mineralmangel, Nieren- und SD Werte hin getestet (komplett alles unauffällig).
    Die Symptomatik besteht seit mindestens einem Monat, Patient ist seither nicht arbeitsfähig. Kann selber nicht mehr genau rekonstruieren, wann alles angefangen hat.

    Hausarzt ist mittlerweile relativ von einem psychosomatischen Problem überzeugt.

    Hat jemand Erfahrung? Ähnliche Symptome?

    Eine Bildgebung wird sowohl vom Hausarzt als auch vom Patienten selber als "nicht nötig" empfunden, weil sich der Schmerz eben wie Muskelschmerz anfühlt.
    Ich halte das für sehr..... Naja. Kurz gedacht.
    der Ischias? Mir wurde der mal verletzt und das hat sich in der Region wie ein starker Muskelkater angefühlt.

  6. #6
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.389

    Standard Re: Kollektiver Erfahrungsschatz Thema Rückenschmerzen bitte

    Zitat Zitat von Zwergine Beitrag anzeigen
    Patient ist um die 40.
    Leidet unter starken Schmerzen im unteren Rücken, bis in den Oberschenkel. Ibuprofen hilft nicht (hilft dem Part aber normalerweise schon). Schmerz wird als muskulär "wie starker Muskelkater" erlebt.
    Dazu starkes Krankheitsgefühl, abgeschlagenheit. Hausarzt hat auf die gängigen Infektionskrankheiten incl Borelliose, Rheumatoidem Krankheitsspektrum, Vitamin- und Mineralmangel, Nieren- und SD Werte hin getestet (komplett alles unauffällig).
    Die Symptomatik besteht seit mindestens einem Monat, Patient ist seither nicht arbeitsfähig. Kann selber nicht mehr genau rekonstruieren, wann alles angefangen hat.

    Hausarzt ist mittlerweile relativ von einem psychosomatischen Problem überzeugt.

    Hat jemand Erfahrung? Ähnliche Symptome?

    Eine Bildgebung wird sowohl vom Hausarzt als auch vom Patienten selber als "nicht nötig" empfunden, weil sich der Schmerz eben wie Muskelschmerz anfühlt.
    Ich halte das für sehr..... Naja. Kurz gedacht.
    Was nicht zu einem „normalen“ Rückenschmerz passt, ist das allgemeine Krankheitsgefühl und die Abgeschlagenheit. Deshalb ist eine Bildgebung (idealerweise MRT) absolut indiziert.
    Fieber, erhöhte Entzündungswerte, sonstige Erkrankungen?


    Time ist the fire in which we burn.

  7. #7
    Avatar von Zwergine
    Zwergine ist offline Schaumwesen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    1.353

    Standard Re: Kollektiver Erfahrungsschatz Thema Rückenschmerzen bitte

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    der Ischias? Mir wurde der mal verletzt und das hat sich in der Region wie ein starker Muskelkater angefühlt.
    Danke für deinen Bericht.

  8. #8
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    26.558

    Standard Re: Kollektiver Erfahrungsschatz Thema Rückenschmerzen bitte

    Zitat Zitat von Zwergine Beitrag anzeigen
    Danke für deinen Bericht.
    Gibt es einen möglichen Auslöser? Bei mir war das eine sehr seltsame Verspannung und punktuelle Belastung in der Region und es hat auch ewig gedauert, bis ich einen Zusammenhang hergestellt habe, weil sich der Schmerz nicht sofort zeigte sondern sich quasi aufbaute. War damals ein ziemlicher Gewaltakt mit Fremdeinwirkung und Krampf meinerseits im Gyn-Bereich.

    Der Ischias "zieht" sich an der Rückseite des Oberschenkels mittig runter.

  9. #9
    Avatar von Zwergine
    Zwergine ist offline Schaumwesen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    1.353

    Standard Re: Kollektiver Erfahrungsschatz Thema Rückenschmerzen bitte

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Was nicht zu einem „normalen“ Rückenschmerz passt, ist das allgemeine Krankheitsgefühl und die Abgeschlagenheit. Deshalb ist eine Bildgebung (idealerweise MRT) absolut indiziert.
    Fieber, erhöhte Entzündungswerte, sonstige Erkrankungen?
    Das macht mich auch so stutzig.
    Entzündungswerte sind völlig unauffällig, kein Fieber.

    Patient und Hausarzt mutmaßen, dass der schlechte AZ von den Dauerhaft starken Schmerzen kommen, die ihn nachts kaum schlafen lassen.
    (meiner bescheidenen Meinung nach muss doch spätestens das Grund für eine zeitnahe Überweisung zum Facharzt sein)

  10. #10
    Avatar von Zwergine
    Zwergine ist offline Schaumwesen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    1.353

    Standard Re: Kollektiver Erfahrungsschatz Thema Rückenschmerzen bitte

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Gibt es einen möglichen Auslöser? Bei mir war das eine sehr seltsame Verspannung und punktuelle Belastung in der Region und es hat auch ewig gedauert, bis ich einen Zusammenhang hergestellt habe, weil sich der Schmerz nicht sofort zeigte sondern sich quasi aufbaute. War damals ein ziemlicher Gewaltakt mit Fremdeinwirkung und Krampf meinerseits im Gyn-Bereich.

    Der Ischias "zieht" sich an der Rückseite des Oberschenkels mittig runter.
    Er hat zwei kleine Kinder, es ist durchaus möglich, dass er sich beim Toben "verlupft" hat....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •