Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 72
Like Tree45gefällt dies

Thema: " für etwas brennen", eine Leidenschaft haben

  1. #1
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard " für etwas brennen", eine Leidenschaft haben

    War / ist das bei euch so?
    Wann kam es? ( wann ging es, wenn es ging?)
    Habt ihr diese Sache beruflich nützen können oder hat das nicht geklappt?
    Oder hattet ihr das nie?

  2. #2
    N.Iemand Gast

    Standard Re: " für etwas brennen", eine Leidenschaft haben

    Pferde bzw Reiten.
    Ich hab mit ca 9 Jahren angefangen, war dann recht schnell täglich stundenlang im Reitstall und hab das erst aufgegeben, als ich mit dem Studium angefangen habe.
    Diverse Versuche, da wieder anzuknüpfen, sind aber gescheitert. Ich nehme mal an, dass das Feuer dann doch nicht mehr so gebrannt hat.

  3. #3
    Thori Gast

    Standard Re: " für etwas brennen", eine Leidenschaft haben

    Ich hatte das nie beruflich gesehen . Da war mein Motto immer - ich arbeite um zu leben aber ich lebe nicht um zu arbeiten .

    Meine Leidenschaft waren Bücher . Davon konnte ich nie genug bekommen . Bei einem guten Buch vergesse ich alles um mich herum .
    Ich kann dann auch nicht aufhören und muss das Buch in einem Ruck bis zum Ende lesen.
    Skippy !, lucillaminor und Lacustris2 gefällt dies.

  4. #4
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is

    User Info Menu

    Standard Re: " für etwas brennen", eine Leidenschaft haben

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    War / ist das bei euch so?
    Wann kam es? ( wann ging es, wenn es ging?)
    Habt ihr diese Sache beruflich nützen können oder hat das nicht geklappt?
    Oder hattet ihr das nie?
    Hatte ich nie.
    Vermisse ich auch nicht.
    Oder nicht mehr.
    Vor allem: Brennen reicht ja nicht. Das ist dann nur ein Verglühen.

    Ich bin die "Das Leben duch mich hindurchziehen lassen" - Frau.
    Schradler gefällt dies
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  5. #5
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: " für etwas brennen", eine Leidenschaft haben

    Klar brenne ich. Für die Musik. Beruflicher Nutzen? Nun ja, so semi eben. Mehr war in dem Alter wo ich nochmal richtig eingestiegen bin, nicht drin.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  6. #6
    HeiligerHafen Gast

    Standard Re: " für etwas brennen", eine Leidenschaft haben

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    War / ist das bei euch so?
    Wann kam es? ( wann ging es, wenn es ging?)
    Habt ihr diese Sache beruflich nützen können oder hat das nicht geklappt?
    Oder hattet ihr das nie?
    Hatte ich nie. Ich bin immer mal begeistert von irgendwas, das ebbt aber meist schnell wieder ab. Ich hab mich damit abgefunden, dass ich lieber immer wieder was Neues probiere und so vielfältig sein kann, als nur eine Sache richtug gut zu können. Lange dachte ich, dass müsse jeder, also In irgendwas richtug gut sein und dann dafür "brennen".
    Ich kenne aber auch irgendwie niemanden der so EINE Sache sein ganzes Leben lang bisher durchzieht und sich dafür alles an freier Zeit nimmt. Oder war das jetzt gar nicht gemeint?

    Meine Therapeutin sagte mal, dass ein Hobby erst dann ein Hobby ist, wenn ich dafür freie Zeit gerne opfere, oder auch mal länger dafür aufbleibe. Das hat mir lange zu schaffen gemacht, aber ich hab verstanden, dass ich Hobbys haben kann, wofür ich nicht nachts aufstehe Aber die Therapeutin war ja eh sehr speziell.

  7. #7
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: " für etwas brennen", eine Leidenschaft haben

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Hatte ich nie. Ich bin immer mal begeistert von irgendwas, das ebbt aber meist schnell wieder ab. Ich hab mich damit abgefunden, dass ich lieber immer wieder was Neues probiere und so vielfältig sein kann, als nur eine Sache richtug gut zu können. Lange dachte ich, dass müsse jeder, also In irgendwas richtug gut sein und dann dafür "brennen".
    Ich kenne aber auch irgendwie niemanden der so EINE Sache sein ganzes Leben lang bisher durchzieht und sich dafür alles an freier Zeit nimmt. Oder war das jetzt gar nicht gemeint?

    Meine Therapeutin sagte mal, dass ein Hobby erst dann ein Hobby ist, wenn ich dafür freie Zeit gerne opfere, oder auch mal länger dafür aufbleibe. Das hat mir lange zu schaffen gemacht, aber ich hab verstanden, dass ich Hobbys haben kann, wofür ich nicht nachts aufstehe Aber die Therapeutin war ja eh sehr speziell.
    Etwas, das einen sehr interessiert.
    Etwas, ohne das man nicht sein kann/ mag.
    Etwas, das einen anfixt, mit dem man sich immer wieder beschäftigen/ es machen möchte, wovon man angezogen wird.

    Ein ex Kollege war begeisterter Bergsteiger.
    Jede freie Minute ging er nicht auf den Berg, aber oft, sehr oft.
    Das war in ihm drin, er fühlte sich gut am Berg, es war etwas, das ihn magisch anzog.
    Der ist heut knapp 70 und macht das immer noch mit Leidenschaft.

  8. #8
    Frau_in_Blau Gast

    Standard Re: " für etwas brennen", eine Leidenschaft haben

    Ich hatte das nie. Es gab und gibt viele Dinge, die mich begeistern und mit denen ich mich mal eine Zeitlang beschäftige, aber nichts, wofür ich langfristig brenne.
    Ich hätte das aber gern.

  9. #9
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: " für etwas brennen", eine Leidenschaft haben

    ja, ich hab das
    Mein Interesse für Kultur, für Geschicht war sehr früh da, schon in der Kindheit.

    Ich LIEBE Opern und gehe in die Oper seit ich 13 bin. Das ist einfach eine meiner ganz großen Leidenschaften.
    Ebenso allgemein klassische Musik, ich gehe auch sehr häufig in klassische Konzerte aller Art.

    Ich habe mein Lieblingsfach studiert, mache drum rum - als im Themenbereich - vieles beruflich.

    Und meine Liebe zur Kultur kann ich hemmungslos im Journalistenbereich ausleben, ich berichte viel über kulturelle Dinge, gehe also da hin wo es mich sowieso interessiert (Vernissagen, Lesungen, Vorträge, Theaterpremieren und und)
    Das ist herrlich, das geniesse ich immer wieder sehr

  10. #10
    Thriller Queen ist offline nicht Standard

    User Info Menu

    Standard Re: " für etwas brennen", eine Leidenschaft haben

    Meine Leidenschaft sind Bücher. Das Genre ist selbsterklärend.
    Seit ich 5 Jahre alt bin lese ich. Ich MUSS lesen.
    Im Grundschulalter hab ich alle Konsalikbücher meiner Oma verschlungen, irgendwann still und heimlich Lady Chatterly, Jugendbücher ( Nöstlinger ), später Historienromane und eher leichtere Kost ( Frauenromane ), Pilcher..und irgendwann hab ich mit Andreas Franz angefangen, das hat mich angefixt, hab alle Bücher von ihm und seitdem ( fast ) nur noch Thriller ( Psycho ).
    Gast gefällt dies
    Nichts geschieht ohne Grund.

    Alle Menschen machen mich glücklich.
    Die einen wenn sie den Raum betreten, die anderen wenn sie ihn wieder verlassen!

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •