Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
Like Tree9gefällt dies

Thema: KK Lesegerät wird zurück gefordert

  1. #1
    Avatar von Sire
    Sire ist offline ErElerin im Hintergrund
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    5.519

    Frage KK Lesegerät wird zurück gefordert

    Vielleicht kennt sich hier jemand damit aus und kann mir helfen.

    Meine Schwiegermutter leidet an der Makuladegeneration beidseitig und sieht nur noch 10 bzw. 30 Prozent.
    Nun hat sie im Frühjahr 18 ein Lesegerät (groß und schwer) von der Krankenkasse bekommen, mit eingebauten Accu (war ihr Wunsch) und somit hat sie über 600 Euro dazu gezahlt.

    Seit Anfang der Jahres hat sie nun noch ein kleines transportables Lesegerät (klein, ähnlich wie ein kleines Tablet) mit 10 Euro Zuzahlung bekommen. Das nutzt sie unterwegs, da sie das umhertragen kann.

    Nun rief die Vertriebsfirma an und möchte, dass wir das große Gerät zurück schicken, da sie ja nun ein neues hat. Geld bekommt sie nicht zurück erstattet, auch nicht die Mehrzahlung.

    Beide Geräte haben die gleiche Funktion, aber das große steht fest auf dem Tisch, das nutzt sie für ihre Akten usw., damit kann sie auch ein wenig schreiben.
    Ohne diese Geräte kann sie nichts lesen.

    Bei der Beratung und Auswahl des kleinen neuen Gerätes wurde uns nicht gesagt, dass die Krankenkasse das große zurück haben möchte, wenn wir ein neues bekommen.

    Nun meine Frage:
    Gibt es Möglichkeiten, dass wir beide Geräte behalten können?

    Wir werden uns natürlich mit der Krankenkasse noch auseinander setzen müssen, aber unser Ansprechpartner ist momentan zur Kur...
    Gruß Sire

    Lieblingsspruch vom großen Sohn:
    "Wenn das die Lösung ist, da hätte ich gerne das Problem zurück!"

    http://www.animaatjes.de/mini-bilder/mini-bilder/verkehr/TR10Car03.gif
    ...und momentaner Lieblingsspruch vom kleinen Sohn:
    Leben: geile Grafik, Scheixx-Inhalt




  2. #2
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.089

    Standard Re: KK Lesegerät wird zurück gefordert

    Ich vermute, sie hat nur Anspruch auf eine Lesehilfe. Dann ist es logisch, dass sie das alte zurückgeben muss. Die Zuzahlung bekommt sie nicht zurück, das Gerät wurde ja angeschafft. Warum hat sie denn das neue Gerät überhaupt bekommen? Wer hat das angeleiert?

    Ich würde versuchen, damit zu argumentieren, dass sie mit dem alten Dinge machen kann, die mit dem neuen möglich sind (Akten lesen, am Tisch schreiben). Und sie das neue aber zum Lesen unterwegs braucht. Wenn es denn so ist.
    Aber wahrscheinlich habt Ihr schlechte Karten.

  3. #3
    elina2 ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.105

    Standard Re: KK Lesegerät wird zurück gefordert

    Hier lies mal den Artikel, da geht es zwar um einen Rollator aber der Tenor passt.

    "Grundsätzlich seien Rollatoren, bei denen sich der Versicherte für ein höherwertiges Modell mit Mehrkostenregelung entscheide, Eigentum des Versicherten. – Quelle: https://www.shz.de/10373056 ©2019

    https://www.shz.de/lokales/norddeuts...d10373056.html

  4. #4
    Avatar von Sire
    Sire ist offline ErElerin im Hintergrund
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    5.519

    Standard Re: KK Lesegerät wird zurück gefordert

    Zitat Zitat von Aoraki Beitrag anzeigen
    Ich vermute, sie hat nur Anspruch auf eine Lesehilfe. Dann ist es logisch, dass sie das alte zurückgeben muss. Die Zuzahlung bekommt sie nicht zurück, das Gerät wurde ja angeschafft. Warum hat sie denn das neue Gerät überhaupt bekommen? Wer hat das angeleiert?

    Ich würde versuchen, damit zu argumentieren, dass sie mit dem alten Dinge machen kann, die mit dem neuen möglich sind (Akten lesen, am Tisch schreiben). Und sie das neue aber zum Lesen unterwegs braucht. Wenn es denn so ist.
    Aber wahrscheinlich habt Ihr schlechte Karten.
    Leider wurde uns bei der Bestellung des zweiten Gerätes nicht gesagt, dass sie nun das große zurück geben muss.
    Wahrscheinlich hätte sie sich dann anders entschieden...

    Sie nutzt beide Geräte reichlich. Sie hat ja die Buchführung für unseren Laden immer gemacht und nun kann sie das nicht mehr, aber durch die Lesegeräte ist sie irgendwie immer noch dabei...
    Gruß Sire

    Lieblingsspruch vom großen Sohn:
    "Wenn das die Lösung ist, da hätte ich gerne das Problem zurück!"

    http://www.animaatjes.de/mini-bilder/mini-bilder/verkehr/TR10Car03.gif
    ...und momentaner Lieblingsspruch vom kleinen Sohn:
    Leben: geile Grafik, Scheixx-Inhalt




  5. #5
    -Rini- ist gerade online addict
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    660

    Standard Re: KK Lesegerät wird zurück gefordert

    Wer kam denn auf die Idee, ein weiteres zu bestellen?

    Zitat Zitat von Sire Beitrag anzeigen
    Leider wurde uns bei der Bestellung des zweiten Gerätes nicht gesagt, dass sie nun das große zurück geben muss.
    Wahrscheinlich hätte sie sich dann anders entschieden...

    Sie nutzt beide Geräte reichlich. Sie hat ja die Buchführung für unseren Laden immer gemacht und nun kann sie das nicht mehr, aber durch die Lesegeräte ist sie irgendwie immer noch dabei...

  6. #6
    Avatar von Sire
    Sire ist offline ErElerin im Hintergrund
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    5.519

    Standard Re: KK Lesegerät wird zurück gefordert

    Zitat Zitat von -Rini- Beitrag anzeigen
    Wer kam denn auf die Idee, ein weiteres zu bestellen?
    Sie hat von einer fast blinden Bekannten gesehen, dass es eine Brille gibt, die liest vor (OrCam). Das wollte sie sich anschauen, ob das für sie in Frage käme.

    Der Vertreter der Firma, wo wir das große Lesegerät her haben, kam und stellte uns verschiedene Möglichkeiten vor.
    Letztendlich sieht sie für die OrCam noch zu viel und er zeigte das kleine Lesegerät.
    Damit kam sie super zurecht, das kann sie sogar als Spiegel nutzen und eben auch überall hin mitnehmen, auch zum einkaufen usw..
    Eine teure Lupe mit Licht haben wir da auch schon gekauft.

    Er informierte und nicht darüber, dass wir das große teure Gerät zurück geben müssten. Ach nicht, dass wir dir Zuzahlung nicht zurück bekommen würden...
    Gruß Sire

    Lieblingsspruch vom großen Sohn:
    "Wenn das die Lösung ist, da hätte ich gerne das Problem zurück!"

    http://www.animaatjes.de/mini-bilder/mini-bilder/verkehr/TR10Car03.gif
    ...und momentaner Lieblingsspruch vom kleinen Sohn:
    Leben: geile Grafik, Scheixx-Inhalt




  7. #7
    Avatar von Sire
    Sire ist offline ErElerin im Hintergrund
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    5.519

    Standard Re: KK Lesegerät wird zurück gefordert

    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Hier lies mal den Artikel, da geht es zwar um einen Rollator aber der Tenor passt.

    "Grundsätzlich seien Rollatoren, bei denen sich der Versicherte für ein höherwertiges Modell mit Mehrkostenregelung entscheide, Eigentum des Versicherten. – Quelle: https://www.shz.de/10373056 ©2019

    https://www.shz.de/lokales/norddeuts...d10373056.html
    Dankeschön, das ist mal ein Ansatz, ich muss mal die Papiere meiner Schwiegermutter durchsehen.
    Gruß Sire

    Lieblingsspruch vom großen Sohn:
    "Wenn das die Lösung ist, da hätte ich gerne das Problem zurück!"

    http://www.animaatjes.de/mini-bilder/mini-bilder/verkehr/TR10Car03.gif
    ...und momentaner Lieblingsspruch vom kleinen Sohn:
    Leben: geile Grafik, Scheixx-Inhalt




  8. #8
    Temporär ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    3.394

    Standard Re: KK Lesegerät wird zurück gefordert

    Zitat Zitat von Sire Beitrag anzeigen
    Vielleicht kennt sich hier jemand damit aus und kann mir helfen.

    Meine Schwiegermutter leidet an der Makuladegeneration beidseitig und sieht nur noch 10 bzw. 30 Prozent.
    Nun hat sie im Frühjahr 18 ein Lesegerät (groß und schwer) von der Krankenkasse bekommen, mit eingebauten Accu (war ihr Wunsch) und somit hat sie über 600 Euro dazu gezahlt.

    Seit Anfang der Jahres hat sie nun noch ein kleines transportables Lesegerät (klein, ähnlich wie ein kleines Tablet) mit 10 Euro Zuzahlung bekommen. Das nutzt sie unterwegs, da sie das umhertragen kann.

    Nun rief die Vertriebsfirma an und möchte, dass wir das große Gerät zurück schicken, da sie ja nun ein neues hat. Geld bekommt sie nicht zurück erstattet, auch nicht die Mehrzahlung.

    Beide Geräte haben die gleiche Funktion, aber das große steht fest auf dem Tisch, das nutzt sie für ihre Akten usw., damit kann sie auch ein wenig schreiben.
    Ohne diese Geräte kann sie nichts lesen.

    Bei der Beratung und Auswahl des kleinen neuen Gerätes wurde uns nicht gesagt, dass die Krankenkasse das große zurück haben möchte, wenn wir ein neues bekommen.

    Nun meine Frage:
    Gibt es Möglichkeiten, dass wir beide Geräte behalten können?

    Wir werden uns natürlich mit der Krankenkasse noch auseinander setzen müssen, aber unser Ansprechpartner ist momentan zur Kur...
    Was kostet der Ankauf von Gerät 1 oder 2?
    Der Hilfsmittelvertreiber kann da ein Angebot machen.
    Das selbst erworbene Zusatzteil kann man gebraucht verkaufen oder dem Hilfsmittelanbieter zum Kauf anbieten .
    Welche Möglichkeiten und Rechte ihr habt, kannst du ausloten, wenn du mal alle Papiere (Antrag und Bewilligung der Krankenkasse, Vertrag mit dem Hilfsmittelanbieter) durchliest für Gerät 1 und 2.
    Da steht das normal drin.
    Das ist von Krankenkasse, von Hilfsmittel zu Hilfsmittel und von Anbieter zu Anbieter total unterschiedlich.
    Tatsächlich ist das der Punkt an denen sich Krankenkassen am meisten unterscheiden.
    Ein Rechtstreit lohnt sich nur bei teuren Hilfsmitteln.
    Die Anbieter haben oft auch gebrauchte Hillfsmittel zu verkaufen, wenn die Krankenkasse ihres zurückfordert.

    Erfahrungsgemäß : was erzählt wird oder telefonisch behauptet wird, hilft euch nicht weiter.
    Man braucht alles schriftlich. Auch bei der Krankenkasse wird viel erzählt...

  9. #9
    Avatar von Foxlady
    Foxlady ist offline Urgestein
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    90.399

    Standard Re: KK Lesegerät wird zurück gefordert

    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Hier lies mal den Artikel, da geht es zwar um einen Rollator aber der Tenor passt.

    "Grundsätzlich seien Rollatoren, bei denen sich der Versicherte für ein höherwertiges Modell mit Mehrkostenregelung entscheide, Eigentum des Versicherten. – Quelle: https://www.shz.de/10373056 ©2019

    https://www.shz.de/lokales/norddeuts...d10373056.html

    Danke, gut zu wissen.




  10. #10
    Avatar von Sire
    Sire ist offline ErElerin im Hintergrund
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    5.519

    Standard Re: KK Lesegerät wird zurück gefordert

    Zitat Zitat von Temporär Beitrag anzeigen
    Was kostet der Ankauf von Gerät 1 oder 2?
    Der Hilfsmittelvertreiber kann da ein Angebot machen.
    Das selbst erworbene Zusatzteil kann man gebraucht verkaufen oder dem Hilfsmittelanbieter zum Kauf anbieten .
    Welche Möglichkeiten und Rechte ihr habt, kannst du ausloten, wenn du mal alle Papiere (Antrag und Bewilligung der Krankenkasse, Vertrag mit dem Hilfsmittelanbieter) durchliest für Gerät 1 und 2.
    Da steht das normal drin.
    Das ist von Krankenkasse, von Hilfsmittel zu Hilfsmittel und von Anbieter zu Anbieter total unterschiedlich.
    Tatsächlich ist das der Punkt an denen sich Krankenkassen am meisten unterscheiden.
    Ein Rechtstreit lohnt sich nur bei teuren Hilfsmitteln.
    Die Anbieter haben oft auch gebrauchte Hillfsmittel zu verkaufen, wenn die Krankenkasse ihres zurückfordert.

    Erfahrungsgemäß : was erzählt wird oder telefonisch behauptet wird, hilft euch nicht weiter.
    Man braucht alles schriftlich. Auch bei der Krankenkasse wird viel erzählt...
    das ist wohl wahr, nun muss ich mich wohl kümmern, kaufen wäre auch eine Option...
    Gruß Sire

    Lieblingsspruch vom großen Sohn:
    "Wenn das die Lösung ist, da hätte ich gerne das Problem zurück!"

    http://www.animaatjes.de/mini-bilder/mini-bilder/verkehr/TR10Car03.gif
    ...und momentaner Lieblingsspruch vom kleinen Sohn:
    Leben: geile Grafik, Scheixx-Inhalt




Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •