Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 237
Like Tree72gefällt dies

Thema: Zum neuen frauenfeiertag in berlin: Gleichberechtigung gibt es längst

  1. #1
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    51.458

    Standard Zum neuen frauenfeiertag in berlin: Gleichberechtigung gibt es längst

    Und alle anderen Themen dazu längst obsolet?

    Zb gender Pay gap: ist längst geschlossen, es liegt an der Berufswahl, die Frauen treffen. auch Männer wählen nicht immer so gern ein maschinenbaustudium, tun es aber trotzdem, weil " chancenversprechender"...Frauen könnten das doch auch tun, alle Studien stehen allen prinzipiell frei.
    Zb niedrigere Renten : liegt an der Berufswahl von Frauen, an viel längeren teilzeit phasen. Alles Dinge, die in der Hand der frauen lägen. Die müssten ja nicht teilzeit arbeiten.

    Was meint ihr? Haben wir theoretisch schon alles erreicht in sachen Gleichberechtigung? Und es läge an den Frauen, auch praktisch gleichzuziehen, grade was Einkommen und Beruf, aber auch gerechte Verteilung der unbezahlten Tätigkeiten betrifft?
    Ist ein " frauentag" deswegen lächerlich?
    Weil die Ursache diverser Probleme nicht an den Rahmenbedingungen, sondern an den Personen selbst liegt?
    Zb unbezahlte carearbeit ...einfach " verweigern/ liegenlassen" so wie viele Männer eben auch? Dann hätten frauen auch mehr Kapazitäten.

    Ich komme drauf, weil der freund einer Bekannten immer wieder wettert, dass er dieses Märchen von der " benachteiligten" Frau nicht mehr hören kann. Eben weil rechtlich gesehen allen alles offenstehen würde . Was früher ja in der tat nicht so war, aber jetzt schon. Daher wäre dieses Thema smn echt obsolet.

  2. #2
    elina2 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.416

    Standard Re: Zum neuen frauenfeiertag in berlin: Gleichberechtigung gibt es längst

    Allein weil es einen Herrentag gibt, haben Frauen auch das Recht an einem Frauentag frei zu haben. (Ich bin absolut ungläubig daher ist mir egal, dass der Herrentag auch gleizeitig Christi Himmelfahrt ist. Für mich es Herrentag und die Herren haben da immer frei und unternehmen auch oft was nur mit anderen Herren.

    Noch dazu, find eich nicht, das die Pay Gap geschlossen ist, auch in höheren Berufen verdiehnen auch heute Frauen noch weniger als Männer.

    Auf der anderen Seite, ja, frauen gehen öfter in Teilzeit um sich um die Kinder zu kümmern. Da leidet die Karriere auch schon wegen der Elternzeit. Das ist halt so. Männer könnten auch in Elternzeit gehen, aber ich zum Beispiel wöllte das nicht. Ich wollte bei meinen Kindern sein. Mein Mann hätte dann gerne mit mir gemeinsam zu hause seien können, aber das ist dann auch überflüsig.

  3. #3
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    51.458

    Standard Re: Zum neuen frauenfeiertag in berlin: Gleichberechtigung gibt es längst

    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Allein weil es einen Herrentag gibt, haben Frauen auch das Recht an einem Frauentag frei zu haben. (Ich bin absolut ungläubig daher ist mir egal, dass der Herrentag auch gleizeitig Christi Himmelfahrt ist. Für mich es Herrentag und die Herren haben da immer frei und unternehmen auch oft was nur mit anderen Herren.

    Noch dazu, find eich nicht, das die Pay Gap geschlossen ist, auch in höheren Berufen verdiehnen auch heute Frauen noch weniger als Männer.
    Einen Herrentag gibt es hier nicht.
    ( aber auch keinen frauentag)
    Also im Sinne von arbeitsfrei haben aufgrund des Geschlechts.

  4. #4
    Kara^^ ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    4.831

    Standard Re: Zum neuen frauenfeiertag in berlin: Gleichberechtigung gibt es längst

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Ich komme drauf, weil der freund einer Bekannten immer wieder wettert, dass er dieses Märchen von der " benachteiligten" Frau nicht mehr hören kann. Eben weil rechtlich gesehen allen alles offenstehen würde . Was früher ja in der tat nicht so war, aber jetzt schon. Daher wäre dieses Thema smn echt obsolet.
    Ich würde den Herrn fragen, ob er seine berufliche Tätigkeit denn auf 75% oder so reduzieren würde, um sich um Kinder oder pflegebedürftige Angehörige zu kümmern. Viele Männer können sich das eben nicht vorstellen. Und wie Kelwitt oft sagte: Väter (Männer) können, Mütter (Frauen) müssen. Weil die Arbeit getan werden muss und Frauen eher "Na gut" sagen. Das hat vielschichtige Ursachen und ändert sich nicht so leicht. Es ist definitiv noch viel zu tun.
    Wenn deine Nase läuft und deine Füße riechen - bist du verkehrt herum gebaut.
    - Sopranos

  5. #5
    elina2 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.416

    Standard Re: Zum neuen frauenfeiertag in berlin: Gleichberechtigung gibt es längst

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Einen Herrentag gibt es hier nicht.
    ( aber auch keinen frauentag)
    Also im Sinne von arbeitsfrei haben aufgrund des Geschlechts.
    Also hier gibt es den. Ist am 30.5. und google sagt der Tag ist ein landesweiter Feiertag. Da haben dann natürlich auch die Frauen frei. Die Männer bekommen aber nun umgekehrt am Frauentag auch frei.

  6. #6
    Avatar von Diamant
    Diamant ist gerade online Sächsisches Angelhuhn
    Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    48.702

    Standard Re: Zum neuen frauenfeiertag in berlin: Gleichberechtigung gibt es längst

    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Allein weil es einen Herrentag gibt, haben Frauen auch das Recht an einem Frauentag frei zu haben. (Ich bin absolut ungläubig daher ist mir egal, dass der Herrentag auch gleizeitig Christi Himmelfahrt ist. Für mich es Herrentag und die Herren haben da immer frei und unternehmen auch oft was nur mit anderen Herren.
    Die Frauen haben aber auch frei und es steht ihnen frei auch was als Mädelsgruppe zu unternehmen. Meine Beobachtung ist allerdings eher, dass sich das ganze in einen Familientag gewandelt hat.
    LG STEINLINDA WHISKAS LIKORIA HUHN


  7. #7
    elina2 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.416

    Standard Re: Zum neuen frauenfeiertag in berlin: Gleichberechtigung gibt es längst

    Zitat Zitat von Diamant Beitrag anzeigen
    Die Frauen haben aber auch frei und es steht ihnen frei auch was als Mädelsgruppe zu unternehmen. Meine Beobachtung ist allerdings eher, dass sich das ganze in einen Familientag gewandelt hat.
    Das stimmt. Weil eben die Kinder ja auch noch irgendwo sind und betreut werden müssen. Da kann Frau ja dann nicht gleichzeitig auch um die Häuser ziehen.
    Und viele Männer auch Famlienmenschen sind und nicht nur mit ihren Kumpels was machen möchten.

  8. #8
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    51.458

    Standard Re: Zum neuen frauenfeiertag in berlin: Gleichberechtigung gibt es längst

    Zitat Zitat von Kara^^ Beitrag anzeigen
    Ich würde den Herrn fragen, ob er seine berufliche Tätigkeit denn auf 75% oder so reduzieren würde, um sich um Kinder oder pflegebedürftige Angehörige zu kümmern. Viele Männer können sich das eben nicht vorstellen. Und wie Kelwitt oft sagte: Väter (Männer) können, Mütter (Frauen) müssen. Weil die Arbeit getan werden muss und Frauen eher "Na gut" sagen. Das hat vielschichtige Ursachen und ändert sich nicht so leicht. Es ist definitiv noch viel zu tun.
    Der Herr hat keine Kinder.

    Meinst du, die Ursache, dass Frauen eher solche Arbeiten machen , am alten rollenbild liegt? Also frauen haben sich zu kümmern ( um Kinder, um den Haushalt, um alte und kranke) und Männer gehen ihren berufen nach ( und haben demzufolge gar keine Zeit für diese dinge)?

    Oder dass es andere Ursachen hat?

  9. #9
    Avatar von Diamant
    Diamant ist gerade online Sächsisches Angelhuhn
    Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    48.702

    Standard Re: Zum neuen frauenfeiertag in berlin: Gleichberechtigung gibt es längst

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Ich komme drauf, weil der freund einer Bekannten immer wieder wettert, dass er dieses Märchen von der " benachteiligten" Frau nicht mehr hören kann. Eben weil rechtlich gesehen allen alles offenstehen würde . Was früher ja in der tat nicht so war, aber jetzt schon. Daher wäre dieses Thema smn echt obsolet.
    Rein rechtlich hat der Freund durchaus Recht. Aber Recht kann das Denken/Fühlen/Handeln nicht in so starkem Mas beeinflussen, dass es auch angewandt wird.

    Da steckt noch viel in der Erziehung und auch in den Genen. Sicher man kann sich gegen das stillen entscheiden, den Säugling dem Mann anvertrauen und arbeiten gehen. Aber die Hormone im Körper machen einem das schon schwer. Und halt auch die Erziehung. Es braucht einige Generationen um den Gedanken, dass die Frau fürs Kind und das Heim zuständig ist, vollständig aufzulösen.
    Kara^^ gefällt dies
    LG STEINLINDA WHISKAS LIKORIA HUHN


  10. #10
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Claqueuse
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    30.394

    Standard Re: Zum neuen frauenfeiertag in berlin: Gleichberechtigung gibt es längst

    Rechtliche Gleichberechtigung ist erreicht.
    Chancengleichheit noch nicht.
    Frauen und Männer werden von der Gesellschaft immer noch ungleich behandelt. Wir sind aber auf einem guten Weg.
    Ein Gleichstellungstag wäre mir lieber gewesen als ein Frauentag. Es hätte auch gern ein muslimischer oder jüdischer Feiertag sein dürfen.
    Aber hej, die Bayern haben immer noch drei Feiertage mehr. Es wäre also noch Platz für alle meine Wünsche
    Sascha, elina2, PerditaX. und 3 anderen gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •