Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
Like Tree24gefällt dies

Thema: Frage zur Osteopathie

  1. #1
    Avatar von xantippe
    xantippe ist offline Vorsicht Zicke!
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    35.459

    Standard Frage zur Osteopathie

    Mein Arbeitgeber bietet uns netterweise subventionierte Massagen in der Firma an. Ich war da jetzt ein paar Mal und die Dame die das macht bietet nicht nur klassische Massagen sondern auch osteopathische Behandlungen an. Ich habe das aus Neugierde mal probiert und fand es hmmmm... sagen wir mal ungewöhnlich. Danach habe ich gegoogelt und das Konzept klingt für mich ein bisschen sehr esoterisch. Erstaunlicherweise habe ich aber das Gefühl, dass mir die Behandlungen gut tun. Was ist das? Placebo? Wirkt die nette Zuwendung? Oder ist da doch mehr dran? Wer weiß was und kann mich aufklären?

  2. #2
    advena ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    22.806

    Standard Re: Frage zur Osteopathie

    Osteopathie ist richtig gut. Ich habe für mich und Sohn nur gute Erfahrungen gemacht. Ja, es kommt uns esotherisch vor. Aber nicht alles was esotherisch angehaucht ist, ist automatisch humbug.
    xantippe, Kaefer, lucillaminor und 1 anderen gefällt dies.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  3. #3
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    52.093

    Standard Re: Frage zur Osteopathie

    Zitat Zitat von xantippe Beitrag anzeigen
    Mein Arbeitgeber bietet uns netterweise subventionierte Massagen in der Firma an. Ich war da jetzt ein paar Mal und die Dame die das macht bietet nicht nur klassische Massagen sondern auch osteopathische Behandlungen an. Ich habe das aus Neugierde mal probiert und fand es hmmmm... sagen wir mal ungewöhnlich. Danach habe ich gegoogelt und das Konzept klingt für mich ein bisschen sehr esoterisch. Erstaunlicherweise habe ich aber das Gefühl, dass mir die Behandlungen gut tun. Was ist das? Placebo? Wirkt die nette Zuwendung? Oder ist da doch mehr dran? Wer weiß was und kann mich aufklären?
    Wir haben damals als letzte Chance für unser Träumerle einen Osteopathen aufgesucht. Die Bahandlung dauerte eine halbe Stunde und meine eigentlich quirlige 4jährige lag diese halbe Stunde richtig, richtig still. Da kann ich nicht an Placeboeffekt glauben, irgendwas muss da passiert sein.
    xantippe, viola5 und Cafetante gefällt dies.
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hippelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  4. #4
    Biene_Maja1976 ist gerade online verwirrte Chaotin
    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    3.033

    Standard Re: Frage zur Osteopathie

    Ich gehe seit Jahren zu meinem Osteopathen. Der Begriff ist wohl nicht 100% geschützt. Mein Therapeut ist gelernter Physiotherapeut und ist bei meiner Krankenkasse zugelassen.
    Manche Behandlungsansätze sind etwas spooky, aber auch wissenschaftlich zu erklären. Ich habe mittlerweile meinen Körper gut kennengelernt und reagiere auf die Osteopathie wie aus dem Lehrbuch.
    Bei meinem Therapeuten ist die Behandlung eine Mischung aus Massagetechniken, Akkupressur, Faszienbehandlung und Blockaden lösen. Ich finde faszinierend, was im Körper alles zusammenhängt. Gemeinheiten hat mein Therapeut auch drauf, so etwas wie, dreh dich mal um und vorher die Muskeln blockieren.

  5. #5
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Gendermainstreamerin
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    28.777

    Standard Re: Frage zur Osteopathie

    Zitat Zitat von xantippe Beitrag anzeigen
    Mein Arbeitgeber bietet uns netterweise subventionierte Massagen in der Firma an. Ich war da jetzt ein paar Mal und die Dame die das macht bietet nicht nur klassische Massagen sondern auch osteopathische Behandlungen an. Ich habe das aus Neugierde mal probiert und fand es hmmmm... sagen wir mal ungewöhnlich. Danach habe ich gegoogelt und das Konzept klingt für mich ein bisschen sehr esoterisch. Erstaunlicherweise habe ich aber das Gefühl, dass mir die Behandlungen gut tun. Was ist das? Placebo? Wirkt die nette Zuwendung? Oder ist da doch mehr dran? Wer weiß was und kann mich aufklären?
    Ich hatte letztes Jahr monatelang wirklich schlimme Schulter- und Nackenschmerzen. Der Physiotherapeut, bei dem es dann endlich besser wurde, hat auch ostheopathische Elemente genutzt.
    Ob es das war, ob es die klassische Physio war oder die Zeit, keine Ahnung. Ich bin da gern hin und meine Schulter ist wieder schmerzfrei.
    xantippe gefällt dies

  6. #6
    Avatar von Frau-Suhrbier
    Frau-Suhrbier ist offline die immer lacht
    Registriert seit
    11.12.2014
    Beiträge
    17.207

    Standard Re: Frage zur Osteopathie

    Mein Osteopath/Physiotherapeut tut mehr für mich als alle Orthopäden jemals für mich getan haben.
    Allerdings verzichtet er auch auf jeglichen Esoterik-Hokuspokus.

  7. #7
    Avatar von Eiscreme
    Eiscreme ist gerade online Veteran
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    1.326

    Standard Re: Frage zur Osteopathie

    Wenn du konkrete Fragen hast, ich arbeite bei einem Osteopathen.

    Ja es hört sich manchmal esoterisch an, aber ich sehe es kein Chef kann. Er hilft erfolgreich vom Fersensporn über Kopfschmerzen bis hin zu 3 Monatskoliken bei Säuglingen. Von KISS ganz zu schweigen. Wir behandeln ab dem 2. Lebenstag an. Ich glaube nicht, daß da schon ein Placeboeffekt zum Tragen kommt.

    Wir haben durchweg zufriedene Patienten.
    xantippe und viola5 gefällt dies.

  8. #8
    Avatar von xantippe
    xantippe ist offline Vorsicht Zicke!
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    35.459

    Standard Re: Frage zur Osteopathie

    Zitat Zitat von Eiscreme Beitrag anzeigen
    Wenn du konkrete Fragen hast, ich arbeite bei einem Osteopathen.

    Ja es hört sich manchmal esoterisch an, aber ich sehe es kein Chef kann. Er hilft erfolgreich vom Fersensporn über Kopfschmerzen bis hin zu 3 Monatskoliken bei Säuglingen. Von KISS ganz zu schweigen. Wir behandeln ab dem 2. Lebenstag an. Ich glaube nicht, daß da schon ein Placeboeffekt zum Tragen kommt.

    Wir haben durchweg zufriedene Patienten.
    ich frage mich, warum das funktioniert. Also die nette Therapeutin die mich behandelt drückt und tastet und ruckelt da an mir rum und es wirkt. Sie redet auch kein esoterisches Zeug, darauf würde ich ja allergisch reagieren aber diese „Grundidee“ die ich zB auf Wikipedia gelesen habe überzeugt mich nicht so wirklich. Ich bin daher im Zwiespalt, weil ich ja merke, dass es mir hilft, aber auch gerne rational verstehen würde, warum das so ist.

  9. #9
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist gerade online Bücherwurm
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    70.119

    Standard Re: Frage zur Osteopathie

    Zitat Zitat von xantippe Beitrag anzeigen
    ich frage mich, warum das funktioniert. Also die nette Therapeutin die mich behandelt drückt und tastet und ruckelt da an mir rum und es wirkt. Sie redet auch kein esoterisches Zeug, darauf würde ich ja allergisch reagieren aber diese „Grundidee“ die ich zB auf Wikipedia gelesen habe überzeugt mich nicht so wirklich. Ich bin daher im Zwiespalt, weil ich ja merke, dass es mir hilft, aber auch gerne rational verstehen würde, warum das so ist.
    Manche Sachen kann man vielleicht auch nicht rational erklären Wenn du nicht gegooglet hättest, wärst du einfach nur froh, dass es hilft, oder?
    viola5 und Cafetante gefällt dies.
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  10. #10
    Avatar von HeiligerHafen
    HeiligerHafen ist offline Diplom-Bekloppte
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    7.563

    Standard Re: Frage zur Osteopathie

    Vor etwa 8 Jahren hatte ich immer wieder Schwindelattacken. Niemand bekam es hin. 20 Min bei einer Physio die auch Ostheopatin war und ich bin seitdem beschwerdefrei.
    Zum Einrenken und Blockaden lösen schwöre ich auf Physio-Ostheopaten.
    Esoterik kam mir bisher bei niemandem unter von denen und ich war schon bei einigen.
    Ich kenne aber bisher nur Ostheopaten, die in Physio- oder Ergopraxen arbeiten.
    xantippe und viola5 gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •