Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 81
Like Tree2gefällt dies

Thema: Schwimmabzeichen in Gold

  1. #1
    Sportsfreund ist offline newbie
    Registriert seit
    27.01.2019
    Beiträge
    31

    Standard Schwimmabzeichen in Gold

    Sohn (9) hat seit einiger Zeit einen neuen Klassenkameraden. Weil der das Schwimmabzeichen in Gold hat, will er das jetzt auch machen. Ich habe mal auf die Liste der Anforderungen gesehen. 600 m schwimmen in 24 Minuten. Beim Silberabzeichen waren es 400 m in 25 Minuten, er brauchte 20 oder so ähnlich (das war vor einem Jahr). Und auch sonst machen die Anforderungen auf mich den Eindruck, dass das doch eine weit größere Herausforderung ist als es das Silberabzeichen war. Sohn meint, dann würde er halt zwei Kurse statt nur einen machen. Aber ich weiß nicht, ob das überhaupt reicht. Kraulen müsste er ja auch erst einmal lernen.

    Er soll das machen, wenn er will, ich würde nur gerne so ungefähr wissen, was ich da an evtl. Misserfolgen zu erwarten habe. Deshalb die Frage: Wenn eure Kinder dieses Abzeichen gemacht haben, wie lange haben sie dafür gebraucht und wie alt waren sie? Und wie ist eure Einschätzung bzgl. der Anforderungen?

  2. #2
    Avatar von Philinea
    Philinea ist offline Legende
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    11.040

    Standard Re: Schwimmabzeichen in Gold

    Zitat Zitat von Sportsfreund Beitrag anzeigen
    Sohn (9) hat seit einiger Zeit einen neuen Klassenkameraden. Weil der das Schwimmabzeichen in Gold hat, will er das jetzt auch machen. Ich habe mal auf die Liste der Anforderungen gesehen. 600 m schwimmen in 24 Minuten. Beim Silberabzeichen waren es 400 m in 25 Minuten, er brauchte 20 oder so ähnlich (das war vor einem Jahr). Und auch sonst machen die Anforderungen auf mich den Eindruck, dass das doch eine weit größere Herausforderung ist als es das Silberabzeichen war. Sohn meint, dann würde er halt zwei Kurse statt nur einen machen. Aber ich weiß nicht, ob das überhaupt reicht. Kraulen müsste er ja auch erst einmal lernen.

    Er soll das machen, wenn er will, ich würde nur gerne so ungefähr wissen, was ich da an evtl. Misserfolgen zu erwarten habe. Deshalb die Frage: Wenn eure Kinder dieses Abzeichen gemacht haben, wie lange haben sie dafür gebraucht und wie alt waren sie? Und wie ist eure Einschätzung bzgl. der Anforderungen?
    Meine Tochter ist 9.

    Sie macht keine Schwimmkurse mehr, da dort die Abzeichen nur bis Silber abgenommen wurden. Sie ist in einem Verein und schwimmt jede Woche und jetzt durfte sie es machen. Die Zeit weiß ich gar nicht, weil wir den Schwimmpass noch nicht zurückerhalten haben.

    Meine Tochter schwimmt seit 2 Jahren und hat Spaß an der Sache. Ich würde einfach gucken, ob er nicht in einen verein schwimmen kann. Dann ist da kein zeitlicher Druck es innerhalb von 10h Schwimmstunden zu schaffen.

  3. #3
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    56.573

    Standard Re: Schwimmabzeichen in Gold

    Zitat Zitat von Sportsfreund Beitrag anzeigen
    Deshalb die Frage: Wenn eure Kinder dieses Abzeichen gemacht haben, wie lange haben sie dafür gebraucht und wie alt waren sie? Und wie ist eure Einschätzung bzgl. der Anforderungen?
    Tochter hat das im Schwimmunterricht der Schule in der 5. Klasse gemacht (und ein Teil der Klassenkameraden auch, wie viele genau weiß ich nicht, die Schwimm"künste" waren wohl sehr unterschiedlich).
    Also war sie 10.
    Kein weiteres Training, Zeit weiß ich nicht mehr, der Sprung vom 3 m Brett musste allerdings privat in einem anderen Bad erledigt werden, da das, in dem das Schulschwimmen stattfand, keinen Sprungturm hatte.
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  4. #4
    Avatar von gurkentruppe
    gurkentruppe ist gerade online Mann ohne Eigenschaften
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    4.453

    Standard Re: Schwimmabzeichen in Gold

    Zitat Zitat von Sportsfreund Beitrag anzeigen
    Sohn (9) hat seit einiger Zeit einen neuen Klassenkameraden. Weil der das Schwimmabzeichen in Gold hat, will er das jetzt auch machen. Ich habe mal auf die Liste der Anforderungen gesehen. 600 m schwimmen in 24 Minuten. Beim Silberabzeichen waren es 400 m in 25 Minuten, er brauchte 20 oder so ähnlich (das war vor einem Jahr). Und auch sonst machen die Anforderungen auf mich den Eindruck, dass das doch eine weit größere Herausforderung ist als es das Silberabzeichen war. Sohn meint, dann würde er halt zwei Kurse statt nur einen machen. Aber ich weiß nicht, ob das überhaupt reicht. Kraulen müsste er ja auch erst einmal lernen.

    Er soll das machen, wenn er will, ich würde nur gerne so ungefähr wissen, was ich da an evtl. Misserfolgen zu erwarten habe. Deshalb die Frage: Wenn eure Kinder dieses Abzeichen gemacht haben, wie lange haben sie dafür gebraucht und wie alt waren sie? Und wie ist eure Einschätzung bzgl. der Anforderungen?
    Kinder, die im Schwimmverein sind, sind nach meiner Erfahrung schon bevor sie 9 Jahre alt sind, fit genug fürs Goldabzeichen und haben mit den Anforderungen kein Problem. Meine älteste Tochter hat die nötigen Fähigkeiten im Schwimmunterricht in der Schule erworben, der aber nicht in jedem Schuljahr stattfand. Sie hat dann Gold in Klasse 5 oder 6 gemacht. Meine Jüngste ist 9 Jahre und müht sich im Schulschwimmen nun um Silber. Da werden aber nicht immer zielgerichtet bestimmte Schwimmtechniken trainiert.

  5. #5
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard Re: Schwimmabzeichen in Gold

    Zitat Zitat von Sportsfreund Beitrag anzeigen
    Sohn (9) hat seit einiger Zeit einen neuen Klassenkameraden. Weil der das Schwimmabzeichen in Gold hat, will er das jetzt auch machen. Ich habe mal auf die Liste der Anforderungen gesehen. 600 m schwimmen in 24 Minuten. Beim Silberabzeichen waren es 400 m in 25 Minuten, er brauchte 20 oder so ähnlich (das war vor einem Jahr). Und auch sonst machen die Anforderungen auf mich den Eindruck, dass das doch eine weit größere Herausforderung ist als es das Silberabzeichen war. Sohn meint, dann würde er halt zwei Kurse statt nur einen machen. Aber ich weiß nicht, ob das überhaupt reicht. Kraulen müsste er ja auch erst einmal lernen.

    Er soll das machen, wenn er will, ich würde nur gerne so ungefähr wissen, was ich da an evtl. Misserfolgen zu erwarten habe. Deshalb die Frage: Wenn eure Kinder dieses Abzeichen gemacht haben, wie lange haben sie dafür gebraucht und wie alt waren sie? Und wie ist eure Einschätzung bzgl. der Anforderungen?
    Ja, die Anforderungen sind happig.
    Gerade das schnelle Schwimmen finde ich krass. 50 Meter in 1:10 finde ich für so kleine Kinder echt schwierig.
    Meine Tochter hat damals noch einen Schwimmkurs gemacht und hat dort in dem Rahmen das Abzeichen gemacht. Sie war erst 8, aber halt wirklich gut. Keine Leistungsschwimmerin, aber quasi direkt danach (Als Vergleich: Sie ist in ihrer Klasse die Beste im Schwimmen, hat aber - logischer Weise - keine Vereinsschwimmerinnen dabei.)
    Geht ihr viel schwimmen?
    Ich mein, die Frage ist ja, steht das Abzeichen im Vordergrund? So haben wir hier halt nie gedacht. Sie hatte einfach einen tollen Schwimmkurs und parallel in der Schule schwimmen. Da war Gold dann die logische Schlussfolgerung. Deswegen weiß ich auch gar nicht, wie lange das nun konkret gedauert hat.
    Vom Gefühl her würde ich sagen, dass er vermutlich schon so 20 Kursstunden brauchen wird. Mei, kommt halt auch auf den Kurs an.

    Also, wäre ich du, würde ich ihm den Schwimmkurs finanzieren, wenn er Lust hat, sich zu verbessern. Wenn es im nur ums Abzeichen geht, sähe ich den Sinn wohl nicht.

  6. #6
    Sportsfreund ist offline newbie
    Registriert seit
    27.01.2019
    Beiträge
    31

    Standard Re: Schwimmabzeichen in Gold

    Zitat Zitat von Philinea Beitrag anzeigen
    Meine Tochter ist 9.

    Sie macht keine Schwimmkurse mehr, da dort die Abzeichen nur bis Silber abgenommen wurden. Sie ist in einem Verein und schwimmt jede Woche und jetzt durfte sie es machen. Die Zeit weiß ich gar nicht, weil wir den Schwimmpass noch nicht zurückerhalten haben.

    Meine Tochter schwimmt seit 2 Jahren und hat Spaß an der Sache. Ich würde einfach gucken, ob er nicht in einen verein schwimmen kann. Dann ist da kein zeitlicher Druck es innerhalb von 10h Schwimmstunden zu schaffen.
    Das ist eine gute Idee. Das klingt auch sehr plausibel für mich, ich kann mir echt nicht vorstellen, wie sowas in 10 oder auch 20 Stunden möglich sein soll. Die Schnelligkeit zu erhöhen ist doch ein Prozess, der Zeit braucht.

  7. #7
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard Re: Schwimmabzeichen in Gold

    Zitat Zitat von Sportsfreund Beitrag anzeigen
    Das ist eine gute Idee. Das klingt auch sehr plausibel für mich, ich kann mir echt nicht vorstellen, wie sowas in 10 oder auch 20 Stunden möglich sein soll. Die Schnelligkeit zu erhöhen ist doch ein Prozess, der Zeit braucht.
    Ich kann DLRG empfehlen.
    Bei uns gibt es sonst nur Vereine, die auf Wettkampf aus sind. Da muss man dann gleich 3 oder am besten 5 mal pro Woche zum Training.
    Schradler gefällt dies

  8. #8
    Sportsfreund ist offline newbie
    Registriert seit
    27.01.2019
    Beiträge
    31

    Standard Re: Schwimmabzeichen in Gold

    Zitat Zitat von hajuni Beitrag anzeigen
    Ja, die Anforderungen sind happig.
    Gerade das schnelle Schwimmen finde ich krass. 50 Meter in 1:10 finde ich für so kleine Kinder echt schwierig.
    Meine Tochter hat damals noch einen Schwimmkurs gemacht und hat dort in dem Rahmen das Abzeichen gemacht. Sie war erst 8, aber halt wirklich gut. Keine Leistungsschwimmerin, aber quasi direkt danach (Als Vergleich: Sie ist in ihrer Klasse die Beste im Schwimmen, hat aber - logischer Weise - keine Vereinsschwimmerinnen dabei.)
    Geht ihr viel schwimmen?
    Ich mein, die Frage ist ja, steht das Abzeichen im Vordergrund? So haben wir hier halt nie gedacht. Sie hatte einfach einen tollen Schwimmkurs und parallel in der Schule schwimmen. Da war Gold dann die logische Schlussfolgerung. Deswegen weiß ich auch gar nicht, wie lange das nun konkret gedauert hat.
    Vom Gefühl her würde ich sagen, dass er vermutlich schon so 20 Kursstunden brauchen wird. Mei, kommt halt auch auf den Kurs an.

    Also, wäre ich du, würde ich ihm den Schwimmkurs finanzieren, wenn er Lust hat, sich zu verbessern. Wenn es im nur ums Abzeichen geht, sähe ich den Sinn wohl nicht.
    Es scheint ihm - zu meinem Bedauern - in erster Linie ums Abzeichen zu gehen. Weil eben der Freund das hat. Das gefällt mir auch nicht, aber was soll ich machen? Ich halte das auch für die völlig falsche Herangehensweise. Er muss in so einem Kurs erst einmal die Erfahrung machen, dass Gold nicht Silber ist und er das Abzeichen evtl. auch nach Abschluss des zweiten Kurses noch nicht hat. Ggf. schmeißt er dann frustriert hin und will gar nicht mehr schwimmen.

  9. #9
    Sportsfreund ist offline newbie
    Registriert seit
    27.01.2019
    Beiträge
    31

    Standard Re: Schwimmabzeichen in Gold

    Um Himmels Willen, einen Leistungssport wollen wir daraus jetzt nicht werden lassen. Zumal Schwimmen ja schon super trainingsintensiv ist. Da wäre auch gar kein Platz mehr für den Fußball, was er macht. DLRG hat im Moment eine Warteliste von bis zu einem Jahr, da habe ich sogar schon nachgefragt. 3 bis 5mal die Woche würde Sohn sowieso nicht durchhalten, dafür muss man doch schon sehr diszipliniert sein.

    Grundsätzlich finde ich ja gut, dass er da was machen will und so vielleicht auch Kraulen lernt. Deswegen will ich eine vorprogrammierte Demotivation ausschalten.

  10. #10
    Casalinga2012 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    41.327

    Standard Re: Schwimmabzeichen in Gold

    Zitat Zitat von Sportsfreund Beitrag anzeigen
    Sohn (9) hat seit einiger Zeit einen neuen Klassenkameraden. Weil der das Schwimmabzeichen in Gold hat, will er das jetzt auch machen. Ich habe mal auf die Liste der Anforderungen gesehen. 600 m schwimmen in 24 Minuten. Beim Silberabzeichen waren es 400 m in 25 Minuten, er brauchte 20 oder so ähnlich (das war vor einem Jahr). Und auch sonst machen die Anforderungen auf mich den Eindruck, dass das doch eine weit größere Herausforderung ist als es das Silberabzeichen war. Sohn meint, dann würde er halt zwei Kurse statt nur einen machen. Aber ich weiß nicht, ob das überhaupt reicht. Kraulen müsste er ja auch erst einmal lernen.

    Er soll das machen, wenn er will, ich würde nur gerne so ungefähr wissen, was ich da an evtl. Misserfolgen zu erwarten habe. Deshalb die Frage: Wenn eure Kinder dieses Abzeichen gemacht haben, wie lange haben sie dafür gebraucht und wie alt waren sie? Und wie ist eure Einschätzung bzgl. der Anforderungen?
    Mein Mann leitet Kinderschwimmen im Verein und die KInder dort machen das nach und nach, je nach Tagesform.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •