Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
Like Tree4gefällt dies

Thema: Rehabuggy

  1. #1
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.987

    Standard Rehabuggy

    Wie kommt man zu einem? Verschreibt den der Kinderarzt?

  2. #2
    Avatar von jewels
    jewels ist offline wartet...
    Registriert seit
    09.08.2007
    Beiträge
    12.530

    Standard Re: Rehabuggy

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Wie kommt man zu einem? Verschreibt den der Kinderarzt?
    Ja, und dann muss die Genehmigung der KK eingeholt werden..... manchmal sehr mühsam.
    Liebe Grüße, jewels****

    Deine erste Pflicht ist, dich selber glücklich zu machen. Bist du glücklich, so machst du auch andere glücklich. Ludwig Feuerbach

    "Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen." (Hesse)




    Seit Februar 2007 warten wir aufs Kind.
    Früher Abort 09/08 und 07/10, biochem. Schwangerschaft 11/11 und 08/17
    3x ICSI/IVF negativ 2011-2013, Kryo 07/17
    08/2014 PICSI in Prag positiv

  3. #3
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    18.024

    Standard Re: Rehabuggy

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Wie kommt man zu einem? Verschreibt den der Kinderarzt?
    Ja. Allerdings ist es sinnvoll, dass die Verordnung jemand macht, der sich damit auskennt, da über die Kostenübernahme im Einzelfall die Krankenkasse entscheidet.
    nightwish gefällt dies

  4. #4
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.988

    Standard Re: Rehabuggy

    ja, auch. Oder, wenn man schon weiß, was genaues benötigt wird, mit dem SPZ sprechen, die schreiben meiner Meinung nach meist spezifischere Rezepte als der Kinderarzt
    Aoraki und Zickzackkind gefällt dies.

  5. #5
    Avatar von nightwish
    nightwish ist offline Ich bin schuld!
    Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    8.618

    Standard Re: Rehabuggy

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Wie kommt man zu einem? Verschreibt den der Kinderarzt?
    im Normalfall reicht es wenn der Kinderarzt verschreibt. Mit ausführlicher Begründung logischer Weise.

    Noch besser ist es, wenn er vom SPZ bzw der Kinderklinik verordnet wird. (meine Erfahrung) Und immer ihkl. Zubehör (Fussack, Schutz etc...)

    Das Ganze prüft der Med. Dienst der KK. Geduld und einen langen Atem wirst Du brauchen.



    Viele Grüße
    Nightwish
    Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein!unheilig

  6. #6
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.988

    Standard Re: Rehabuggy

    Zitat Zitat von nightwish Beitrag anzeigen
    im Normalfall reicht es wenn der Kinderarzt verschreibt. Mit ausführlicher Begründung logischer Weise.

    Noch besser ist es, wenn er vom SPZ bzw der Kinderklinik verordnet wird. (meine Erfahrung) Und immer ihkl. Zubehör (Fussack, Schutz etc...)

    Das Ganze prüft der Med. Dienst der KK. Geduld und einen langen Atem wirst Du brauchen.
    auch für den Widerspruch

  7. #7
    Avatar von nightwish
    nightwish ist offline Ich bin schuld!
    Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    8.618

    Standard Re: Rehabuggy

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    auch für den Widerspruch
    oh ja... Den *Tanz* mit der KK für den Rehabuggy für meinen Großen vor gut 20 Jahren habe ich noch gut in Erinnerung.



    Viele Grüße
    Nightwish
    Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein!unheilig

  8. #8
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.988

    Standard Re: Rehabuggy

    Zitat Zitat von nightwish Beitrag anzeigen
    oh ja... Den *Tanz* mit der KK für den Rehabuggy für meinen Großen vor gut 20 Jahren habe ich noch gut in Erinnerung.
    bei uns war es vor 8 Jahren und es war ein Drama.
    Was mich richtig genervt hat und immer noch nervt: wir konnten keinen Wagen testen.

    Den, den wir bekamen, wurde mir von vielen empfohlen. Wenn man danmit schneller lief, flackerten die VOrderräder und das Ding war für uns letztlich unbrauchbar.

    Wir haben uns dann einfach nochmal einen TFK Joggster Twist gekauft und eingenmöchtig umgebaut, wie wir es gebraucht haben

  9. #9
    Avatar von nightwish
    nightwish ist offline Ich bin schuld!
    Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    8.618

    Standard Re: Rehabuggy

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    bei uns war es vor 8 Jahren und es war ein Drama.
    Was mich richtig genervt hat und immer noch nervt: wir konnten keinen Wagen testen.

    Den, den wir bekamen, wurde mir von vielen empfohlen. Wenn man danmit schneller lief, flackerten die VOrderräder und das Ding war für uns letztlich unbrauchbar.

    Wir haben uns dann einfach nochmal einen TFK Joggster Twist gekauft und eingenmöchtig umgebaut, wie wir es gebraucht haben
    Testen konnten wir damals problemlos, denn die ansässigen Firmen im UKT haben Probemodelle mitgebracht und so konnte ich sie mit dem Großen austesten auf Handlichkeit, Komfort etc. Und der Buggy, der uns zugesagt hatte wurde von den Ärzten auch verordnet. Ich kann Dir nicht mal mehr sagen, welches Modell und welche Firma. Aber für uns war es optimal.
    Nur die KK hat quergeschossen. (Zubehör, genehmigt, Buggy, abgehlehnt... )

    Ein Glück musste ich kurz nachdem die Ablehnung gekommen war mit dem Großen stationär reingehen. Das Schreiben der KK habe ich mitgenommen und die Ärzte haben den Widerspruch mit deutlichen Worten formuliert. Ein paar Wochen später hatte ich dann die Genehmigung der KK.



    Viele Grüße
    Nightwish
    Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein!unheilig

  10. #10
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.988

    Standard Re: Rehabuggy

    Zitat Zitat von nightwish Beitrag anzeigen
    Testen konnten wir damals problemlos, denn die ansässigen Firmen im UKT haben Probemodelle mitgebracht und so konnte ich sie mit dem Großen austesten auf Handlichkeit, Komfort etc. Und der Buggy, der uns zugesagt hatte wurde von den Ärzten auch verordnet. Ich kann Dir nicht mal mehr sagen, welches Modell und welche Firma. Aber für uns war es optimal.
    Nur die KK hat quergeschossen. (Zubehör, genehmigt, Buggy, abgehlehnt... )

    Ein Glück musste ich kurz nachdem die Ablehnung gekommen war mit dem Großen stationär reingehen. Das Schreiben der KK habe ich mitgenommen und die Ärzte haben den Widerspruch mit deutlichen Worten formuliert. Ein paar Wochen später hatte ich dann die Genehmigung der KK.
    Wir mussten alles Zubehör selbst kaufen. Ich weiss noch, dass das Sonnenverdeck , das er für den Rückzug bräuchte, 180 Euro gekostet hat und das Netz zum einkaufen 120 Euro. Für nen nichtgenutzten Buggy war das ganz schön viel Geld
    nightwish gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •