Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43
Like Tree23gefällt dies

Thema: Der Osterhase soll dem Kind ein neues Rad bringen

  1. #1
    Gast

    Standard Der Osterhase soll dem Kind ein neues Rad bringen

    Kaum ist der Weihnachtsmann verschwunden da steht schon der Osterhase in den Startlöchern
    Das Kind ist 4 Jahre und zwei Monate alt und sein Fahrrad ist leider zu klein geworden . Er kann sich beim fahren mit den Knien die Ohren zu halten .

    Es muss auch nicht unbedingt ein neues Rad sein . Zwei Räder wurden schon besichtigt aber leider waren die auch zu klein .
    Sahen aber auf den Bildern größer aus .

    Fallen Fahrräder wirklich so unterschiedlich aus obwohl sie die gleichen Abmessungen haben ?
    Das Angebot erschlägt einen irgendwie .
    Einen Fachhändler ( sollte es doch ein neues Rad werden ) gibt es in der näheren Umgebung leider nicht .

    Das Kind ist jetzt 119 cm / 18 kg . Das Rad soll nicht täglich genutzt werden nur so zum Spass am Wochenende .

    Was war euch in dem Alter wirklich wichtig ? Helm ist vorhanden .
    Bremse / Gangschaltung / Bereifung / Sattel / Rahmen wie sollte der sein ? hohe Stange - tiefer gelegt ?

    Vielleicht gibt es ja Hinweise und Anregungen die ich nicht auf dem Schirm habe .

  2. #2
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    13.423

    Standard Re: Der Osterhase soll dem Kind ein neues Rad bringen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Kaum ist der Weihnachtsmann verschwunden da steht schon der Osterhase in den Startlöchern
    Das Kind ist 4 Jahre und zwei Monate alt und sein Fahrrad ist leider zu klein geworden . Er kann sich beim fahren mit den Knien die Ohren zu halten .

    Es muss auch nicht unbedingt ein neues Rad sein . Zwei Räder wurden schon besichtigt aber leider waren die auch zu klein .
    Sahen aber auf den Bildern größer aus .

    Fallen Fahrräder wirklich so unterschiedlich aus obwohl sie die gleichen Abmessungen haben ?
    Das Angebot erschlägt einen irgendwie .
    Einen Fachhändler ( sollte es doch ein neues Rad werden ) gibt es in der näheren Umgebung leider nicht .

    Das Kind ist jetzt 119 cm / 18 kg . Das Rad soll nicht täglich genutzt werden nur so zum Spass am Wochenende .

    Was war euch in dem Alter wirklich wichtig ? Helm ist vorhanden .
    Bremse / Gangschaltung / Bereifung / Sattel / Rahmen wie sollte der sein ? hohe Stange - tiefer gelegt ?

    Vielleicht gibt es ja Hinweise und Anregungen die ich nicht auf dem Schirm habe .
    Gangschaltung ist in dem Alter meiner Meinung nach nix. Am wichtigsten finde ich, dass das Rad leicht ist. Aber Räder mit leichtem Rahmen sind für jede Altersgruppe eher teuer.

  3. #3
    Viviane ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    7.863

    Standard Re: Der Osterhase soll dem Kind ein neues Rad bringen

    Rücktritt
    vernünftiges Licht
    tiefer Einstieg

    Bisher gab es bei uns nur gebrauchte Räder, wir sind damit immer gut gefahren

  4. #4
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    6.155

    Standard Re: Der Osterhase soll dem Kind ein neues Rad bringen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Kaum ist der Weihnachtsmann verschwunden da steht schon der Osterhase in den Startlöchern
    Das Kind ist 4 Jahre und zwei Monate alt und sein Fahrrad ist leider zu klein geworden . Er kann sich beim fahren mit den Knien die Ohren zu halten .

    Es muss auch nicht unbedingt ein neues Rad sein . Zwei Räder wurden schon besichtigt aber leider waren die auch zu klein .
    Sahen aber auf den Bildern größer aus .

    Fallen Fahrräder wirklich so unterschiedlich aus obwohl sie die gleichen Abmessungen haben ?
    Das Angebot erschlägt einen irgendwie .
    Einen Fachhändler ( sollte es doch ein neues Rad werden ) gibt es in der näheren Umgebung leider nicht .

    Das Kind ist jetzt 119 cm / 18 kg . Das Rad soll nicht täglich genutzt werden nur so zum Spass am Wochenende .

    Was war euch in dem Alter wirklich wichtig ? Helm ist vorhanden .
    Bremse / Gangschaltung / Bereifung / Sattel / Rahmen wie sollte der sein ? hohe Stange - tiefer gelegt ?

    Vielleicht gibt es ja Hinweise und Anregungen die ich nicht auf dem Schirm habe .
    Meine 4-Jährigen hatten gebrauchte Räder. Geschenkt oder für 5 Euro auf dem Basar erstanden. Waren Pukyräder ohne Schnickschnack.
    Gangschaltung brauchen sie in dem Alter m.E. noch nicht, wenn sie nicht grad Naturtalente sind und tägliche Radtouren durchs Gebirge fahren. Tochter (7) ist so groß wie Dein Enkel und fährt ein 24" Rad. Aber die ist natürlich motorisch schon weiter und kann mit Bremse und Gangschaltung umgehen. Ansonsten täte es auch noch das alte 20er.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Der Osterhase soll dem Kind ein neues Rad bringen

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Gangschaltung ist in dem Alter meiner Meinung nach nix. Am wichtigsten finde ich, dass das Rad leicht ist. Aber Räder mit leichtem Rahmen sind für jede Altersgruppe eher teuer.
    Zu teuer sollte es nicht sein . Es wird ja eh nur für den Übergang gebraucht . Aber da könnte man auch bei den gebrauchten Rädern schauen.
    Ich denke auch das man in dem Alter keine Gangschaltung braucht .
    Danke

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Der Osterhase soll dem Kind ein neues Rad bringen

    Zitat Zitat von Viviane Beitrag anzeigen
    Rücktritt
    vernünftiges Licht
    tiefer Einstieg

    Bisher gab es bei uns nur gebrauchte Räder, wir sind damit immer gut gefahren
    Ich hätte auch nichts gegen ein gebrauchtes Rad aber erst mal finden .
    Danke

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Der Osterhase soll dem Kind ein neues Rad bringen

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Meine 4-Jährigen hatten gebrauchte Räder. Geschenkt oder für 5 Euro auf dem Basar erstanden. Waren Pukyräder ohne Schnickschnack.
    Gangschaltung brauchen sie in dem Alter m.E. noch nicht, wenn sie nicht grad Naturtalente sind und tägliche Radtouren durchs Gebirge fahren. Tochter (7) ist so groß wie Dein Enkel und fährt ein 24" Rad. Aber die ist natürlich motorisch schon weiter und kann mit Bremse und Gangschaltung umgehen. Ansonsten täte es auch noch das alte 20er.
    Ein gebrauchtes 20er steht im Keller das ist allerdings noch zu groß für den Kleinen . Ich denke auch das eine Gangschaltung überfordern würde.
    Danke

  8. #8
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    75.173

    Standard Re: Der Osterhase soll dem Kind ein neues Rad bringen

    Ich habe für die Enkelin ein 12'-Rad gebraucht gekauft und als sie es konnte, habe ich das Rad wieder verkauft und eine Nummer größer gekauft. Über ein gutes Rad denke ich erst nach, wenn sie so groß ist, dass sie es Jahre fährt.
    xantippe und Schradler gefällt dies.

  9. #9
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    6.155

    Standard Re: Der Osterhase soll dem Kind ein neues Rad bringen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ein gebrauchtes 20er steht im Keller das ist allerdings noch zu groß für den Kleinen . Ich denke auch das eine Gangschaltung überfordern würde.
    Danke
    Ich hab auch Blödsinn erzählt. Tochter hat ein 20er und hatte vorher ein 18er. Sohn fährt das 24. Schau doch mal auf Flohmärkten rum. Die gibts ja jetzt wieder gehäuft.

  10. #10
    Viviane ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    7.863

    Standard Re: Der Osterhase soll dem Kind ein neues Rad bringen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich hätte auch nichts gegen ein gebrauchtes Rad aber erst mal finden .
    Danke
    Können die Eltern einen Aushang im Kindergarten machen? Bei uns wurden Räder so schnell weitervermittelt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •