Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 87 von 87
Like Tree23gefällt dies

Thema: Froschn? oder andere Auskenner betr. Vorschriften/Verboten Kfz und Straßenverkehr

  1. #81
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.369

    Standard Re: Froschn? oder andere Auskenner betr. Vorschriften/Verboten Kfz und Straßenverkehr

    Zitat Zitat von Schneehase Beitrag anzeigen
    Ist bereits abgelehnt - obwohl hier im Umkreis scheinbar niemand so recht was mit dem Knie meiner Tochter anfangen kann.
    Ok- ich hab sie nicht ALLE abgeklappert, aber nach der 6. "wischiwaschi"-Aussage waren wir bedient und haben über eine Golfbekanntschaft unseres Orthopäden in die Berliner Praxis gefunden.
    Die Krankenkasse interessiert das aber nicht sonderlich.
    Fahrtkostenerstattung ist eines der Themen, die dringend überarbeitet und an die heutige Realität angepasst gehören .
    Schneehase, viola5 und Fred gefällt dies.

  2. #82
    Avatar von Schneehase
    Schneehase ist gerade online frühvergreist+userdement
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    25.559

    Standard Re: Froschn? oder andere Auskenner betr. Vorschriften/Verboten Kfz und Straßenverkehr

    Zitat Zitat von Aoraki Beitrag anzeigen
    Fahrtkostenerstattung ist eines der Themen, die dringend überarbeitet und an die heutige Realität angepasst gehören .
    Immerhin habe ich meinen Bruder dadurch, dass die Praxis in Berlin ist, im letzten Jahr viel häufiger gesehen, also sonst üblich.
    19.06.19 - Sonnenuntergang nach dem "großen" Regen



  3. #83
    WATERPROOF ist offline Renitent.
    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    9.210

    Standard Re: Froschn? oder andere Auskenner betr. Vorschriften/Verboten Kfz und Straßenverkehr

    Was spricht eigentlich gegen eine Zugfahrt?

    Wenn zu Zeiten fährt, wo wenig los ist, hat man oft eine 4rer Gruppe für sich und kann den Hax bequem hochlegen.

    Oder halt entsprechend Ticket buchen und reservieren.
    Du holt sie ja eh ab, reserviert 2 passende Plätze und setzt dich u.U. auf einen dritten, unreservierten Platz.

    1. Klasse ICE ist bei frühzeitiger Buchung oft extrem günstig.

  4. #84
    Viviane ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    6.317

    Standard Re: Froschn? oder andere Auskenner betr. Vorschriften/Verboten Kfz und Straßenverkehr

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Was spricht eigentlich gegen eine Zugfahrt?

    Wenn zu Zeiten fährt, wo wenig los ist, hat man oft eine 4rer Gruppe für sich und kann den Hax bequem hochlegen.

    Oder halt entsprechend Ticket buchen und reservieren.
    Du holt sie ja eh ab, reserviert 2 passende Plätze und setzt dich u.U. auf einen dritten, unreservierten Platz.

    1. Klasse ICE ist bei frühzeitiger Buchung oft extrem günstig.
    Da frage ich mich nur, wie sie mit dem operierten Bein überhaupt zum Bahnhof und in den Zug kommen soll. Und dann muss die TE ggf. umsteigen...
    Das halte ich für nicht realisierbar.

  5. #85
    Avatar von Schneehase
    Schneehase ist gerade online frühvergreist+userdement
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    25.559

    Standard Re: Froschn? oder andere Auskenner betr. Vorschriften/Verboten Kfz und Straßenverkehr

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Was spricht eigentlich gegen eine Zugfahrt?

    Wenn zu Zeiten fährt, wo wenig los ist, hat man oft eine 4rer Gruppe für sich und kann den Hax bequem hochlegen.

    Oder halt entsprechend Ticket buchen und reservieren.
    Du holt sie ja eh ab, reserviert 2 passende Plätze und setzt dich u.U. auf einen dritten, unreservierten Platz.

    1. Klasse ICE ist bei frühzeitiger Buchung oft extrem günstig.
    Dagegen spricht zum Beispiel:
    1. nur noch 3 Wochen Vorlaufzeit- ok - das wäre nicht so dramatisch (verteuert aber den Ticketpreis um das 3fache momentan)
    2. Reservieren - gut und schön. Leider macht die Bahn gern mal Waggontypentausch (was bedeutet dass die Plätze völlig anders sortiert und nummeriert sind) oder geänderte Wagenreihung oder Waggon wird einfach gar nicht angehängt
    3. Wenn ich Pech habe und sie muss doch eine Nacht länger im KH bleiben, ist unsere ganze schöne Planung dahin
    4. der wichtigste Punkt: Das mit dem Hax bequem hochlegen ist - auch in Klasse 1 - eher schönes Wunschdenken
    Und da ich mich darauf verlassen muss, dass sie den Hax vernünftig ablegen kann - ne das Risiko ist mir zu hoch. Ich hab schon einiges erlebt mit der Deutschen Bahn

    Innerhalb von Berlin bin ich eh mobil (mein Bruder wohnt da und hat ein Auto )
    19.06.19 - Sonnenuntergang nach dem "großen" Regen



  6. #86
    Avatar von Schneehase
    Schneehase ist gerade online frühvergreist+userdement
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    25.559

    Standard Re: Froschn? oder andere Auskenner betr. Vorschriften/Verboten Kfz und Straßenverkehr

    Zitat Zitat von Viviane Beitrag anzeigen
    Da frage ich mich nur, wie sie mit dem operierten Bein überhaupt zum Bahnhof und in den Zug kommen soll. Und dann muss die TE ggf. umsteigen...
    Das halte ich für nicht realisierbar.
    Das wäre das geringste Problem. Aber auf die Bahn verlasse ich mich nur noch dann, wenn kein Fußkranker mitreist.
    19.06.19 - Sonnenuntergang nach dem "großen" Regen



  7. #87
    squeek ist offline ...
    Registriert seit
    26.10.2004
    Beiträge
    352

    Standard Re: Froschn? oder andere Auskenner betr. Vorschriften/Verboten Kfz und Straßenverkehr

    Zitat Zitat von Schneehase Beitrag anzeigen
    Ich muss demnächst mit der großen (1,85 cm) Tochter 2 wieder nach Berlin (knapp 500 km einfache Fahrt).
    Sie wird dort eine größere Knie-OP haben. Demnach kann sie auf der Rückfahrt das Bein nicht beugen. 0° sind angesagt für die ersten Wochen.
    Eigentlich kein Problem. Wir waren gefühlt in den letzten 8 Monaten häufiger in Berlin als 35 Jahre zuvor.
    Eine kleine OP hat sie bereits hinter sich.

    Nun ergibt sich eine Frage:
    Darf ich jemanden im PKW transportieren, indem ich denjenigen auf die Rückbank setze und die Lehne des Beifahrersitzes ganz nach vorne klappe und der legt dann sein operiertes Bein da flach drauf (oder auch beide Beine).

    Das ist nämlich die einzige Möglichkeit, dass Tochter ihr Bein im Auto auf 0° hat, weil sie einfach zu lange Beine hat für meinen Tiguan
    Kenn ich. Ich bin vor ein paar Wochen aus dem Skiurlaub so heimgefahren worden. Zumindest die Grenzpolizisten haben mich nur bedauert und nix gesagt.
    Wenn ihr den Sitz komplett klappen könnt ist es doch gut. Bei uns ließ sich die Kopfstütze nicht ausbauen, also saß ich eher mittig und hatte das Bein quer über die Mittelkonsole auf den Beifahrersitz gelegt. Frag nicht nach meinem Rücken...

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •