Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
Like Tree2gefällt dies

Thema: Englisch lernen mit LRS-Kind

  1. #1
    Avatar von choernch
    choernch ist gerade online Mama hat immer Recht
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    3.861

    Standard Englisch lernen mit LRS-Kind

    Da ich mit Tochterkind (11 - 5. Klasse) gerade etwas ratlos bin, hoffe ich auf Tipps des allwissenden ErE.

    Englisch ist schlichtweg eine Katastrophe. Selbst einfachste Wörter (the!) werden immer wieder völlig falsch geschrieben. Vokalen lernen ist wie Wasser im Sieb - geht einfach durch ohne Ergebnis. Lesen ist grausamst. Man erkennt die Wörter nicht.

    Die Grundschule fand Englisch immer unproblematisch - aber die haben wohl mehr singen und klatschen gemacht.

    Bislang lernen wir mit Karteikarten - jeden Tag 5 Minuten - mal schreiben oder mal mündlich aufsagen.

    Apps funktionieren leidlich, aber dort kann ich ja nur allgemeine Wörter und nicht die Vokabeln aus dem Unterricht lernen.

    Was hat noch Ideen?

  2. #2
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    16.196

    Standard Re: Englisch lernen mit LRS-Kind

    Zitat Zitat von choernch Beitrag anzeigen
    Da ich mit Tochterkind (11 - 5. Klasse) gerade etwas ratlos bin, hoffe ich auf Tipps des allwissenden ErE.

    Englisch ist schlichtweg eine Katastrophe. Selbst einfachste Wörter (the!) werden immer wieder völlig falsch geschrieben. Vokalen lernen ist wie Wasser im Sieb - geht einfach durch ohne Ergebnis. Lesen ist grausamst. Man erkennt die Wörter nicht.

    Die Grundschule fand Englisch immer unproblematisch - aber die haben wohl mehr singen und klatschen gemacht.

    Bislang lernen wir mit Karteikarten - jeden Tag 5 Minuten - mal schreiben oder mal mündlich aufsagen.

    Apps funktionieren leidlich, aber dort kann ich ja nur allgemeine Wörter und nicht die Vokabeln aus dem Unterricht lernen.

    Was hat noch Ideen?
    Meine Tochter hat sich die Spracheeinstellung auf ihren Handy in Englisch eingestellt und lernt so. Sie schaut sich aber auch Videos auf Englisch an. Es gibt Situationen, z.B. beim Essen, da reden wir aus Spaß mal nur Englisch ( und meins ist schlecht, wir lachen uns kaputt...)

  3. #3
    Avatar von rocksteady
    rocksteady ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    30.08.2012
    Beiträge
    3.820

    Standard Re: Englisch lernen mit LRS-Kind

    Zitat Zitat von choernch Beitrag anzeigen

    Was hat noch Ideen?
    Gerade beim LRS-Kind würde ich auf Apps verzichten. Mit der Hand schreiben ist viel sinnlicher, das kann einen großen Unterschied machen.

    Leider habe ich keine Supertipps auf Lager. In meiner sechsten Klasse ist ein Kind ganz extrem betroffen. Er bekommt von mir abgespeckte Vokabellisten. Er nutzt kein normales Vokabelheft, sondern karierte Karteikärtchen und schreibt die Wörter mehrmals in Druckschrift auf Kästchenpapier, pro Kästchen ein Buchstabe, ordentlich untereinander. So erkennt er selbst sofort, wenn er Buchstaben auslässt oder vertauscht.

    Generell lasse ich die Schüler zum Aufwärmen viel lesen; gut bekannte Lehrbuchtexte lesen sie alle gleichzeitig murmelnd (Lippen bewegen!) oder lesen - aufschauen - sprechen, satz-/satzteilweise. So gelingt es auch diesem Schüler zumindest etwas besser, Texte zu verstehen.

  4. #4
    Avatar von tiramiau
    tiramiau ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    2.863

    Standard Re: Englisch lernen mit LRS-Kind

    Hat sie jetzt Notenschutz?
    Wenn meine LRSler Wörter so schreiben, wie man sie spricht und ich sie erkennen kann, bekommen sie dafür im Vokabeltest auch Punkte!
    Ansonsten sind Rocksteadys Tipps gut. Lass sie schreiben und vorlesen! Da mündliche Beteiligung sowieso entscheidend ist, würde ich versuchen, sie da zu bestärken!
    Schluesselsucherin71 gefällt dies
    tiramiau mit kletterkind (11/04) und kleinem frettchen (03/10)

  5. #5
    Avatar von choernch
    choernch ist gerade online Mama hat immer Recht
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    3.861

    Standard Re: Englisch lernen mit LRS-Kind

    Zitat Zitat von tiramiau Beitrag anzeigen
    Hat sie jetzt Notenschutz?
    Wenn meine LRSler Wörter so schreiben, wie man sie spricht und ich sie erkennen kann, bekommen sie dafür im Vokabeltest auch Punkte!
    Ansonsten sind Rocksteadys Tipps gut. Lass sie schreiben und vorlesen! Da mündliche Beteiligung sowieso entscheidend ist, würde ich versuchen, sie da zu bestärken!
    Sie hat Nachteilsausgleich - aber in Englisch wird der praktisch nicht umgesetzt. Die Lehrerin (wohl schon seit Jahrzehnten Schecken der Schule) ist der Auffassung, sie müsse nur mehr üben...

  6. #6
    Avatar von choernch
    choernch ist gerade online Mama hat immer Recht
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    3.861

    Standard Re: Englisch lernen mit LRS-Kind

    Zitat Zitat von Teilzeithippie Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat sich die Spracheeinstellung auf ihren Handy in Englisch eingestellt und lernt so. Sie schaut sich aber auch Videos auf Englisch an. Es gibt Situationen, z.B. beim Essen, da reden wir aus Spaß mal nur Englisch ( und meins ist schlecht, wir lachen uns kaputt...)
    Dafür reicht ihr Englisch nicht - ich habe es sogar mit Peppa Wutz in Englisch versucht. Ging daneben

  7. #7
    sachensucher ist gerade online Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.845

    Standard Re: Englisch lernen mit LRS-Kind

    Zitat Zitat von choernch Beitrag anzeigen
    Da ich mit Tochterkind (11 - 5. Klasse) gerade etwas ratlos bin, hoffe ich auf Tipps des allwissenden ErE.

    Englisch ist schlichtweg eine Katastrophe. Selbst einfachste Wörter (the!) werden immer wieder völlig falsch geschrieben. Vokalen lernen ist wie Wasser im Sieb - geht einfach durch ohne Ergebnis. Lesen ist grausamst. Man erkennt die Wörter nicht.

    Die Grundschule fand Englisch immer unproblematisch - aber die haben wohl mehr singen und klatschen gemacht.

    Bislang lernen wir mit Karteikarten - jeden Tag 5 Minuten - mal schreiben oder mal mündlich aufsagen.

    Apps funktionieren leidlich, aber dort kann ich ja nur allgemeine Wörter und nicht die Vokabeln aus dem Unterricht lernen.

    Was hat noch Ideen?
    Mit Phase 6 kann man die passenden Vokabeln lernen. Ansonsten jeden Tag nur wenige Vokabeln lernen, beim Sohn gehen in Französisch nur vier am Tag. Wir konzentrieren uns dabei auf die wichtigsten

  8. #8
    Avatar von tiramiau
    tiramiau ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    2.863

    Standard Re: Englisch lernen mit LRS-Kind

    Zitat Zitat von choernch Beitrag anzeigen
    Sie hat Nachteilsausgleich - aber in Englisch wird der praktisch nicht umgesetzt. Die Lehrerin (wohl schon seit Jahrzehnten Schecken der Schule) ist der Auffassung, sie müsse nur mehr üben...
    Darauf würde ich nochmal in einem Gespräch dringen, dass sie den Nachteilsausgleich bekommt. Geht denn ihre Rechtschreibleistung in die Note ein? Ist hier bei anerkannten Legasthenikern nicht der Fall.
    Klar, muss sie üben. Sie braucht aber auch Zeit und wird halt Wörter häufig so schreiben, wie sie sie spricht.
    Wichtig ist auch, dass sie nicht die Lust an der Sprache verliert! Hört sie Musik auf Englisch? Mag sie Vokabelspiele?
    Habt ihr einen Tiptoi? Da gibt es auch Englischspiele für.
    Schluesselsucherin71 gefällt dies
    tiramiau mit kletterkind (11/04) und kleinem frettchen (03/10)

  9. #9
    Avatar von choernch
    choernch ist gerade online Mama hat immer Recht
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    3.861

    Standard Re: Englisch lernen mit LRS-Kind

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Mit Phase 6 kann man die passenden Vokabeln lernen. Ansonsten jeden Tag nur wenige Vokabeln lernen, beim Sohn gehen in Französisch nur vier am Tag. Wir konzentrieren uns dabei auf die wichtigsten
    kann ich bei Phase 6 die Vokalen bestimmen? Die Lehrerin lernt nur so ungefähr nach einem Buch und füge einige aus ihrer Sicht wichtige Vokalen selbst hinzu

  10. #10
    Sina75 ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    65.279

    Standard Re: Englisch lernen mit LRS-Kind

    Zitat Zitat von choernch Beitrag anzeigen
    Da ich mit Tochterkind (11 - 5. Klasse) gerade etwas ratlos bin, hoffe ich auf Tipps des allwissenden ErE.

    Englisch ist schlichtweg eine Katastrophe. Selbst einfachste Wörter (the!) werden immer wieder völlig falsch geschrieben. Vokalen lernen ist wie Wasser im Sieb - geht einfach durch ohne Ergebnis. Lesen ist grausamst. Man erkennt die Wörter nicht.

    Die Grundschule fand Englisch immer unproblematisch - aber die haben wohl mehr singen und klatschen gemacht.

    Bislang lernen wir mit Karteikarten - jeden Tag 5 Minuten - mal schreiben oder mal mündlich aufsagen.

    Apps funktionieren leidlich, aber dort kann ich ja nur allgemeine Wörter und nicht die Vokabeln aus dem Unterricht lernen.

    Was hat noch Ideen?
    Voll aus mündliche konzentrieren. Hat sie einen Nachteilsausgleich?

    Ich lese Seppi immer wieder die Fragen vor, er antwortet dann und wir schreiben es zusammen auf. Vokabeln lernen wir hauptsächlich mündlich, die Vokabeltests macht seinen Lehrerin mit ihm auch mündlich. Sobald er sich aufs Schreiben konzentrieren muss, kann er gar nichts mehr, weil da sein Hirn nur noch "schreiben, schreiben" denkt, hab ich das Gefühl.

    Und wir haben immer den Schulaufgabentrainer zum jeweiligen Englischbuch gekauft, das hat ihm auch immer sehr geholfen.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •