Like Tree23gefällt dies

Thema: end of life care

  1. #11
    Schradler ist offline auf Wurstentzug
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    5.493

    Standard Re: end of life care

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    ja, genau. hier heißt das halt end of life care.
    ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, mal so dazuliegen bzw. was ich dann wollen würde. mein vater war in diesem zustand, aber er starb innerhalb einiger stunden, und ich war alleine mit ihm. jetzt ist es mein schwiegervater, und er hat müde tage (wie heute) und bessere tage, wo er auch mal die augen aufmacht. er hat beim gehen zwar unsere hand ein bisschen gedrückt, bzw. zur musik mit den füßen gezuckt, mehr aber nicht. wir sind aber nur noch 2 tage hier, und vllt. sehen wir ihn nicht mehr lebend.
    Und die Pflegekräfte können Euch dazu nix sagen? Hm, geht Ihr mit mehreren Leuten zu ihm? Dann würde ich mich wohl an seinem Bett unterhalten, ihm die Hand halten und ihm mitteilen, dass ich hoffe, dass er nicht leider.
    bernadette gefällt dies

  2. #12
    bernadette ist offline Legende
    Registriert seit
    25.06.2004
    Beiträge
    14.323

    Standard Re: end of life care

    danke. eigentlich stirbt er seit 9 jahren, seit seine frau gestorben ist. er ist ein feiner mensch. sehr intelligent, aber sehr introvertiert. ein exzellenter beobachter. er hätte so viel noch aus seinem leben machen können, das macht mich sogar jetzt noch wütend. er ist erst 74...

    Zitat Zitat von Fred Beitrag anzeigen
    Wir haben meine Oma damals nur mit unserer Anwesenheit begleitet. Rund um die Uhr, abwechselnd. Hand halten, Reden, Erzählen, Singen.

    Alles halt leise, das hat für mich was mit Würde zu tun.


    Alles Gute für Euch und dass es schnell geht.

  3. #13
    bernadette ist offline Legende
    Registriert seit
    25.06.2004
    Beiträge
    14.323

    Standard Re: end of life care

    ich war heute das erste mal da, ich habe ihn 1 jahr nicht gesehen (da wohnte er noch alleine).

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Und die Pflegekräfte können Euch dazu nix sagen? Hm, geht Ihr mit mehreren Leuten zu ihm? Dann würde ich mich wohl an seinem Bett unterhalten, ihm die Hand halten und ihm mitteilen, dass ich hoffe, dass er nicht leider.

  4. #14
    Gast

    Standard Re: end of life care

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    danke. eigentlich stirbt er seit 9 jahren, seit seine frau gestorben ist. er ist ein feiner mensch. sehr intelligent, aber sehr introvertiert. ein exzellenter beobachter. er hätte so viel noch aus seinem leben machen können, das macht mich sogar jetzt noch wütend. er ist erst 74...
    74

    Oh Mann.
    bernadette gefällt dies

  5. #15
    Schradler ist offline auf Wurstentzug
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    5.493

    Standard Re: end of life care

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    ich war heute das erste mal da, ich habe ihn 1 jahr nicht gesehen (da wohnte er noch alleine).
    Das tut mir leid, dass Ihr ihn verliert und Ihr so hilflos seid! Letztlich müsst Ihr so Abschied nehmen, wie Ihr es für würdig haltet, denn Ihr werdet ja weiter leben. Ihr gebt ihm jetzt schon mehr, als manch anderer es könnte, weil Ihr da seid!
    bernadette gefällt dies

  6. #16
    RoseT ist gerade online addict
    Registriert seit
    22.09.2018
    Beiträge
    568

    Standard Re: end of life care

    Zitat Zitat von Fred Beitrag anzeigen
    Wir haben meine Oma damals nur mit unserer Anwesenheit begleitet. Rund um die Uhr, abwechselnd. Hand halten, Reden, Erzählen, Singen.

    Alles halt leise, das hat für mich was mit Würde zu tun.


    Alles Gute für Euch und dass es schnell geht.
    Daneben haben wir noch die Lippen befeuchtet und die Pflegekräfte haben sie immer mal wieder anders hingelegt.
    bernadette und Vinea gefällt dies.

  7. #17
    sachensucher ist offline Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.430

    Standard Re: end of life care

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    was kann man für einen solchen patienten tun? wie merkt man, ob es ihm gut tut, was man da macht? (musik, hörbuch, hand halten, reden (aber was? ist ja ein monolog))
    habe ihr ideen? danke!
    Ihm erzählen, was man an ihm geschätzt hat, was man ihm wünscht, an gemeinsame Erlebnisse erinnern, etwas aus dem eigenen aktuellen leben erzählen. Ich hoffe mir stellt später mal niemand ein Hörbuch an....
    Ich denke Hand halten und freundliche Gespräche sind "immer" gut, falls ihr nicht 24\7 auf ihn einredet.
    bernadette gefällt dies

  8. #18
    bernadette ist offline Legende
    Registriert seit
    25.06.2004
    Beiträge
    14.323

    Standard Re: end of life care

    ja, den mund befeuchten, daran dachte ich auch, weil der mund die meiste zeit geöffnet ist.

    Zitat Zitat von RoseT Beitrag anzeigen
    Daneben haben wir noch die Lippen befeuchtet und die Pflegekräfte haben sie immer mal wieder anders hingelegt.

  9. #19
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    53.447

    Standard Re: end of life care

    Zitat Zitat von Fred Beitrag anzeigen
    Danke.
    Den Begriff gibt es so im Deutschen vermutlich nicht.
    Doch gibt's seit einiger Zeit auch im Deutschen.

  10. #20
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    53.447

    Standard Re: end of life care

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    ein patient, der wohl das pflegeheim nicht mehr lebendig verlässt, medikamente und alles bezahlt das gesundheitswesen.
    Pflege am Ende des Lebens kann auch zuhause stattfinden und muss nicht unbedingt Palliativpflege sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •