Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 59
Like Tree17gefällt dies

Thema: Noch ne Babyfrage

  1. #1
    Valrhona ist offline Poweruser
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    5.044

    Standard Noch ne Babyfrage

    Weil ihr ja immer noch alles wisst xD

    Schwanette kann nicht stillhalten. Auf dem Arm, wenn sie gucken kann, geht es noch, aber sobald man sie hinlegt, fuchteln ihre Arme wie wild hin und her. Es wirkt, als könnte sie das nicht bewusst kontrollieren und ist auch selber manchmal genervt davon.
    Bisher haben wir sie zum schlafen deshalb immer gepuckt, weil an einschlafen so natürlich nicht zu denken ist und sie wirkte auch manchmal regelrecht erleichtert, wenn die Arme endlich eingefangen waren.

    Jetzt allerdings nicht mehr. Sie will nicht eingewickelt sein, wehrt sich und biegt sich durch. Ohne einwickeln fuchteln aber nach wie vor die Arme hin und her und sie schläft nur schlecht ein, während jemand ihr die Arme festhält.

    Kennt das Problem jemand? Und wie habt ihr das gelöst? Und wie lange dauert es, bis das gute Kind sich mal entspannt und mit dem Fuchteln aufhört? Lernt sie das jetzt schneller, wenn wir sie nicht mehr pucken?

  2. #2
    Ingrid3 ist offline Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11.476

    Standard Re: Noch ne Babyfrage

    Zitat Zitat von Valrhona Beitrag anzeigen
    Weil ihr ja immer noch alles wisst xD

    Schwanette kann nicht stillhalten. Auf dem Arm, wenn sie gucken kann, geht es noch, aber sobald man sie hinlegt, fuchteln ihre Arme wie wild hin und her. Es wirkt, als könnte sie das nicht bewusst kontrollieren und ist auch selber manchmal genervt davon.
    Bisher haben wir sie zum schlafen deshalb immer gepuckt, weil an einschlafen so natürlich nicht zu denken ist und sie wirkte auch manchmal regelrecht erleichtert, wenn die Arme endlich eingefangen waren.

    Jetzt allerdings nicht mehr. Sie will nicht eingewickelt sein, wehrt sich und biegt sich durch. Ohne einwickeln fuchteln aber nach wie vor die Arme hin und her und sie schläft nur schlecht ein, während jemand ihr die Arme festhält.

    Kennt das Problem jemand? Und wie habt ihr das gelöst? Und wie lange dauert es, bis das gute Kind sich mal entspannt und mit dem Fuchteln aufhört? Lernt sie das jetzt schneller, wenn wir sie nicht mehr pucken?
    meine Kinder haben sich immer entspannt, wenn ich sie massiert habe. hast du das schon mal probiert?

  3. #3
    Avatar von Julikind08
    Julikind08 ist offline Wenigschreiber
    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    233

    Standard Re: Noch ne Babyfrage

    Zitat Zitat von Valrhona Beitrag anzeigen
    Weil ihr ja immer noch alles wisst xD

    Schwanette kann nicht stillhalten. Auf dem Arm, wenn sie gucken kann, geht es noch, aber sobald man sie hinlegt, fuchteln ihre Arme wie wild hin und her. Es wirkt, als könnte sie das nicht bewusst kontrollieren und ist auch selber manchmal genervt davon.
    Bisher haben wir sie zum schlafen deshalb immer gepuckt, weil an einschlafen so natürlich nicht zu denken ist und sie wirkte auch manchmal regelrecht erleichtert, wenn die Arme endlich eingefangen waren.

    Jetzt allerdings nicht mehr. Sie will nicht eingewickelt sein, wehrt sich und biegt sich durch. Ohne einwickeln fuchteln aber nach wie vor die Arme hin und her und sie schläft nur schlecht ein, während jemand ihr die Arme festhält.

    Kennt das Problem jemand? Und wie habt ihr das gelöst? Und wie lange dauert es, bis das gute Kind sich mal entspannt und mit dem Fuchteln aufhört? Lernt sie das jetzt schneller, wenn wir sie nicht mehr pucken?

    Wahrscheinlich nicht die Antwort, die du hören willst: Meine Tochter ist ausschließlich auf dem Bauch liegend eingeschlafen. Da kam sie ganz schnell zur Ruhe. Auf dem Rücken war es wie bei dir. Sie hat sich gar nicht entspannt.
    Dreht sich deine Tochter schon selbst? Die Bauchlage kann man spätestens dann ja eh nicht mehr verhindern.

  4. #4
    Valrhona ist offline Poweruser
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    5.044

    Standard Re: Noch ne Babyfrage

    Zitat Zitat von Ingrid3 Beitrag anzeigen
    meine Kinder haben sich immer entspannt, wenn ich sie massiert habe. hast du das schon mal probiert?
    Ja, wir haben 2 Kurse gemacht, das hilft leider nicht. Alles, was gerade nicht massiert wird, zappelt weiter.

  5. #5
    Valrhona ist offline Poweruser
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    5.044

    Standard Re: Noch ne Babyfrage

    Zitat Zitat von Julikind08 Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich nicht die Antwort, die du hören willst: Meine Tochter ist ausschließlich auf dem Bauch liegend eingeschlafen. Da kam sie ganz schnell zur Ruhe. Auf dem Rücken war es wie bei dir. Sie hat sich gar nicht entspannt.
    Dreht sich deine Tochter schon selbst? Die Bauchlage kann man spätestens dann ja eh nicht mehr verhindern.
    Ja, sie kann sich drehen, liegt aber nicht gerne auf dem Bauch. Aber ich finde, es ist einen Versuch wert, das teste ich heute Abend. Wie alt war deine Tochter, als das Gefuchtel aufgehört hat? Und, wenn ich das fragen darf, ist sie generell unruhig geblieben?

  6. #6
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist gerade online vom Chaos beherrscht...
    Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    42.327

    Standard Re: Noch ne Babyfrage

    Zitat Zitat von Valrhona Beitrag anzeigen
    Weil ihr ja immer noch alles wisst xD

    Schwanette kann nicht stillhalten. Auf dem Arm, wenn sie gucken kann, geht es noch, aber sobald man sie hinlegt, fuchteln ihre Arme wie wild hin und her. Es wirkt, als könnte sie das nicht bewusst kontrollieren und ist auch selber manchmal genervt davon.
    Bisher haben wir sie zum schlafen deshalb immer gepuckt, weil an einschlafen so natürlich nicht zu denken ist und sie wirkte auch manchmal regelrecht erleichtert, wenn die Arme endlich eingefangen waren.

    Jetzt allerdings nicht mehr. Sie will nicht eingewickelt sein, wehrt sich und biegt sich durch. Ohne einwickeln fuchteln aber nach wie vor die Arme hin und her und sie schläft nur schlecht ein, während jemand ihr die Arme festhält.

    Kennt das Problem jemand? Und wie habt ihr das gelöst? Und wie lange dauert es, bis das gute Kind sich mal entspannt und mit dem Fuchteln aufhört? Lernt sie das jetzt schneller, wenn wir sie nicht mehr pucken?
    Gelernt wird das nicht, das ist eine Entwicklungssache. Das legt sich meist mit so 8 - 10 Monaten. Ihr müsst also wohl noch eine Zeit lang 'durch'. Habt ihr sie schon mal einfach fest in ihre Decke gewickelt, oder fuchtelt sie dazu noch zu stark?

    Ich hab meine Kinder ja auf den Bauch gelegt zum Schlafen. Könnte hier evtl. auch helfen. Du kannst sie ja umdrehen, wenn sie eingeschlafen ist. Einen Versuch wäre es zumindest wert.

  7. #7
    Avatar von Julikind08
    Julikind08 ist offline Wenigschreiber
    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    233

    Standard Re: Noch ne Babyfrage

    Zitat Zitat von Valrhona Beitrag anzeigen
    Ja, sie kann sich drehen, liegt aber nicht gerne auf dem Bauch. Aber ich finde, es ist einen Versuch wert, das teste ich heute Abend. Wie alt war deine Tochter, als das Gefuchtel aufgehört hat? Und, wenn ich das fragen darf, ist sie generell unruhig geblieben?
    Da sie immer auf dem Bauch schlief, kann ich das gar nicht so genau sagen. Sie war dann ja ruhig.
    Sie konnte und kann sich gut allein mit Malen, puzzlen etc. beschäftigen. Sie ist grundsätzlich eher der explosivere Typ, sehr willensstark und selbstbewusst. Aber motorisch nicht unruhig.

  8. #8
    Avatar von HeiligerHafen
    HeiligerHafen ist offline Diplom-Bekloppte
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    8.081

    Standard Re: Noch ne Babyfrage

    Zitat Zitat von Valrhona Beitrag anzeigen
    Weil ihr ja immer noch alles wisst xD

    Schwanette kann nicht stillhalten. Auf dem Arm, wenn sie gucken kann, geht es noch, aber sobald man sie hinlegt, fuchteln ihre Arme wie wild hin und her. Es wirkt, als könnte sie das nicht bewusst kontrollieren und ist auch selber manchmal genervt davon.
    Bisher haben wir sie zum schlafen deshalb immer gepuckt, weil an einschlafen so natürlich nicht zu denken ist und sie wirkte auch manchmal regelrecht erleichtert, wenn die Arme endlich eingefangen waren.

    Jetzt allerdings nicht mehr. Sie will nicht eingewickelt sein, wehrt sich und biegt sich durch. Ohne einwickeln fuchteln aber nach wie vor die Arme hin und her und sie schläft nur schlecht ein, während jemand ihr die Arme festhält.

    Kennt das Problem jemand? Und wie habt ihr das gelöst? Und wie lange dauert es, bis das gute Kind sich mal entspannt und mit dem Fuchteln aufhört? Lernt sie das jetzt schneller, wenn wir sie nicht mehr pucken?
    Das ließ bei meinem nach, als er Robben konnte. Er hat auch immer gerudert wie verrückt. Pucken kannte ich damals nicht. Einschlafen ging nur mit Stillen die ersten 6 Monate. Dabei hab ich das freie Ärmchen dann sanft festgehalten.
    Liebe Grüße
    HeiligerHafen

  9. #9
    Avatar von HeiligerHafen
    HeiligerHafen ist offline Diplom-Bekloppte
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    8.081

    Standard Re: Noch ne Babyfrage

    Zitat Zitat von Valrhona Beitrag anzeigen
    Ja, sie kann sich drehen, liegt aber nicht gerne auf dem Bauch. Aber ich finde, es ist einen Versuch wert, das teste ich heute Abend. Wie alt war deine Tochter, als das Gefuchtel aufgehört hat? Und, wenn ich das fragen darf, ist sie generell unruhig geblieben?
    Oder seitlich lagern. Vielleicht hilft das etwas.
    Liebe Grüße
    HeiligerHafen

  10. #10
    Krötenmama ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    03.12.2015
    Beiträge
    2.325

    Standard Re: Noch ne Babyfrage

    Nr. 2 schläft auf dem Bauch auch deutlich ruhiger. Nachts trau ich mich das nicht (obwohl ich eh daneben lieg&#128580 aber tagsüber legen wir ihn oft auf den Bauch. Da können die Arme nicht fuchteln.
    Wir sind komplett♥️ mit Kröte (7/15) und Kröterich (1/19)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •