Seite 19 von 30 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 292
Like Tree156gefällt dies

Thema: Der gestrige Aufreger

  1. #181
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Der gestrige Aufreger

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich so ähnlich wie in Schweden. Es gibt bestimmte Familienleistungen nur, wenn die Familienarbeit, die zu dieser Leistung berechtigt, geteilt wird.

  2. #182

    User Info Menu

    Standard Re: Der gestrige Aufreger

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Es ging doch darum, wieviel jemand verdienen muss, um eine Familie ( als hauptverdiener) durchzubringen.

    Hauptverdiener, darunter verstehe ich jemanden, der den Hauptanteil am Einkommen erwirtschaftet.
    Ob das so gut klappen würde, wenn die Frauen vollzeit arbeiten würden und die männer " dazuverdienen"? ( wie gesagt, jede zweite berufstätige frau arbeitet teilzeit) Ich bin überzeugt, daß würde in sehr vielen Familien zu wirtschaftlichen Problemen führen.
    Und das ist ja auch oft die Begründung: mein Mann verdient viel mehr als ich, deswegen geht xy nicht.

    Dass es natürlich so ist, dass in vielen Fällen der zweite auch ( mit) verdienen muss, um eben über den Sozialhilfe Satz zu kommen: ja.
    Ich erwähnte das, um zu zeigen, dass das das mindeste ist ( also für hier).
    Naja, viele Männer verdienen als Handwerker auch nicht so üppig. Da ist der Einkommensunterschied zwischen Mann und Frau dann auch nicht so hoch.

    Die meisten Frauen, die Teilzeit arbeiten, tun das wenn sie nach der Geburt der Kinder wieder anfangen. Würden die Frauen gleich nach dem Mutterschutz wieder Vollzeit anfangen und die Männer Karenzzeit, dann wäre der Hauptverdienst der Frau kein Teilzeiteinkommen.
    cosima und Pippi27 gefällt dies.

  3. #183
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Der gestrige Aufreger

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    es wird niemand gezwungen in den Handel zu gehen und auch dort zu bleiben.
    Auch im Handel gibt es solche und solche und man kann sich qualifzieren wenn man möchte.

    Ich frag dich nochmal: Woher kommt deine Idee dass jemand mit einem ungelernten 30-Stunden-Job eine Familie ernähren kann?
    Natürlich geht das nicht.
    Weil es viele Frauen im Handel gibt.
    Hier gibt es kaum vollzeitstellen im Handel.
    Einige davon werden ihre Familie damit auch ernähren.
    Ich brachte es als Beispiel, dass ein rollentausch auch finanziell problematisch werden könnte.
    Weil ja bezweifelt wurde, dass ein finanzieller rollentausch an den Frauen spezifischen Jobs liegen könnte.

  4. #184
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Der gestrige Aufreger

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Naja, viele Männer verdienen als Handwerker auch nicht so üppig. Da ist der Einkommensunterschied zwischen Mann und Frau dann auch nicht so hoch.

    Die meisten Frauen, die Teilzeit arbeiten, tun das wenn sie nach der Geburt der Kinder wieder anfangen. Würden die Frauen gleich nach dem Mutterschutz wieder Vollzeit anfangen und die Männer Karenzzeit, dann wäre der Hauptverdienst der Frau kein Teilzeiteinkommen.
    und viele Frauen steigen nach wie vor auch aus banalen Qualifikationen aus, sondern begnügen sich mit wirklich unqualifizierten 450-Euro-Aushilfsjobs.
    Was soll da rauskommen am Ende?
    Natürlich kann man so keinen vernünftigen Job erlangen und keine Familie ernähren

  5. #185
    hajuni ist offline nicht neu

    User Info Menu

    Standard Re: Der gestrige Aufreger

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    In den skandinavischen Ländern ist es halt auch von AG-Seite her viel selbstverständlicher, dass sowohl Mann als auch Frau Elternzeit nehmen bzw. ist dort Arbeit in vielen Betrieben viel familienfreundlicher organisert und auch die Kinderbetreuung ist oft deutlich besser. Da sind wir meilenweit davon entfernt. Ich hätte ja gehofft, dass sich da bis meine Kinder Kinder bekommen, schon mehr getan hat. Aber ich fürchte das wird nichts.
    Ich kenne einen Schweden, der JEDES Jahr im Sommer einen Monat Elternzeit genommen hat, wenn die Kinder Ferien hatten. Die haben ja viel länger Ferien als wir. Das war da ganz normal.
    In Schweden liegt ja auch im Sommer alles brach. Da arbeitet (fast) nur die Tourismusbranche und die, die unverzichtbar sind (Ärzte, Polizei etc.).

  6. #186
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Der gestrige Aufreger

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Weil es viele Frauen im Handel gibt.
    Hier gibt es kaum vollzeitstellen im Handel.
    Einige davon werden ihre Familie damit auch ernähren.
    Ich brachte es als Beispiel, dass ein rollentausch auch finanziell problematisch werden könnte.
    Weil ja bezweifelt wurde, dass ein finanzieller rollentausch an den Frauen spezifischen Jobs liegen könnte.
    Es gibt Vollzeitstellen im Handel, es gibt die Möglichkeit sich zu qualifizieren, es gibt die Möglichkeit zwei Teilzeitstellen zu kombinieren etc.

    Ich frag mich nach wie vor woher die Idee kommt man könne auf unterster Ebene in Teilzeit bleiben und davon eine Familie ernähren.
    Das klappt nirgendwo, wie auch?
    Stadtmusikantin gefällt dies

  7. #187
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Der gestrige Aufreger

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Naja, viele Männer verdienen als Handwerker auch nicht so üppig. Da ist der Einkommensunterschied zwischen Mann und Frau dann auch nicht so hoch.

    Die meisten Frauen, die Teilzeit arbeiten, tun das wenn sie nach der Geburt der Kinder wieder anfangen. Würden die Frauen gleich nach dem Mutterschutz wieder Vollzeit anfangen und die Männer Karenzzeit, dann wäre der Hauptverdienst der Frau kein Teilzeiteinkommen.
    Nein.
    Aber trotzdem kommt als Argument oft " wir können uns das finanziell nicht leisten".
    Also muss es ja doch was mit den Einkommen zu tun haben.
    Es ist nicht repräsentativ, aber wieviele frauen hier sind der Hauptverdiener in der familie?

  8. #188

    User Info Menu

    Standard Re: Der gestrige Aufreger

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Weil es viele Frauen im Handel gibt.
    Hier gibt es kaum vollzeitstellen im Handel.
    Einige davon werden ihre Familie damit auch ernähren.
    Ich brachte es als Beispiel, dass ein rollentausch auch finanziell problematisch werden könnte.
    Weil ja bezweifelt wurde, dass ein finanzieller rollentausch an den Frauen spezifischen Jobs liegen könnte.
    Wenn man von zwei jungen Leuten ausgeht, die beide im Handel Vollzeit arbeiten (und viele, die im Handel eine Ausbildung machen und bleiben, arbeiten dort Vollzeit), dann machts wenig Unterschied machen, wer von den beiden nach der Geburt eines Kindes in Karenz geht und danach weniger arbeitet und wer durchgehend Vollzeit arbeitet.

  9. #189
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Der gestrige Aufreger

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Nein.
    Aber trotzdem kommt als Argument oft " wir können uns das finanziell nicht leisten".
    Also muss es ja doch was mit den Einkommen zu tun haben.
    Es ist nicht repräsentativ, aber wieviele frauen hier sind der Hauptverdiener in der familie?
    Ich kenne mehrere.
    cosima gefällt dies

  10. #190
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Der gestrige Aufreger

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Wenn man von zwei jungen Leuten ausgeht, die beide im Handel Vollzeit arbeiten (und viele, die im Handel eine Ausbildung machen und bleiben, arbeiten dort Vollzeit), dann machts wenig Unterschied machen, wer von den beiden nach der Geburt eines Kindes in Karenz geht und danach weniger arbeitet und wer durchgehend Vollzeit arbeitet.
    Da wahrscheinlich nicht.


    Eine Bekannte kriegt im sommer ein Baby. Sie arbeitet in einem Handelsbetrieb, aber im büro. Er ist aufzugtechniker.
    Eine Karenz seinerseits geht auch aus finanziellen Gründen nicht, sagen sie.
    Und das ist oft zu hören.

Seite 19 von 30 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •