Seite 3 von 20 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 193
Like Tree142gefällt dies

Thema: Eine Mama hat die Kinderärztin um ein Attest gebeten

  1. #21
    MostlyHarmless ist offline Irdisch
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    9.990

    Standard Re: Eine Mama hat die Kinderärztin um ein Attest gebeten

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Ja, aber wenn man als Eltern dann sagt, man holt ein Attest, damit das Kind dort nichts essen muss, wird sich lustig gemacht und man ist eine Helikoptermutter.
    Bevor ich mich da lustig mache, würde ich gerne ein paar Hintergrundinfos kennen.
    Erfahrung des Kindes mit Schabe oder Schnecke im Salat - aus meiner Sicht nachvollziehbar und keine Helikoptermutter. Kind darf nichts essen, was Mama nicht eigenhändig geprüft und freigegeben hat - was anderes.

  2. #22
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    32.425

    Standard Re: Eine Mama hat die Kinderärztin um ein Attest gebeten

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Sowas finde ich echt schlimm.
    Ja, aber leider nicht so selten.

    Kollegin erzählt, dass bei ihnen die Betreuung die Kinder immer wieder probieren müssen, auch wenn sie ein Gericht schon mehrmals probiert haben und nicht essen wollten. Die beschwert sich regelmäßig in der Betreuung, dann funktioniert es 2 Wochen und dann geht es wieder von vorne los.

  3. #23
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    32.425

    Standard Re: Eine Mama hat die Kinderärztin um ein Attest gebeten

    Zitat Zitat von MostlyHarmless Beitrag anzeigen
    Bevor ich mich da lustig mache, würde ich gerne ein paar Hintergrundinfos kennen.
    Erfahrung des Kindes mit Schabe oder Schnecke im Salat - aus meiner Sicht nachvollziehbar und keine Helikoptermutter. Kind darf nichts essen, was Mama nicht eigenhändig geprüft und freigegeben hat - was anderes.
    Vielleicht mag das Kind schlicht keinen Salat.
    Pippi27 und elina2 gefällt dies.

  4. #24
    MostlyHarmless ist offline Irdisch
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    9.990

    Standard Re: Eine Mama hat die Kinderärztin um ein Attest gebeten

    Zitat Zitat von tropi Beitrag anzeigen
    Mein mittlerer bekam auch immer Panikattacken, wenn 1x im Jahr die Ernährungsberaterin kam, da wurden die Kinder auch gezwungen alles zu essen. Also nicht nur kosten, sondern eine Portion aufessen. Selbst kosten unter Zwang finde ich doof.
    Ernährungsberaterin - da kannst mich ja gleich mal jagen. Die Pausenbrotüberprüfung und -missbilligungsaktionen in der Grundschule hab ich auch noch sowas von in mieser Erinnerung, da geht mir noch nach über 10 Jahren der Hut hoch.

  5. #25
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    74.576

    Standard Re: Eine Mama hat die Kinderärztin um ein Attest gebeten

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Ja, aber wenn man als Eltern dann sagt, man holt ein Attest, damit das Kind dort nichts essen muss, wird sich lustig gemacht und man ist eine Helikoptermutter.
    Ich würde kein Attest holen, sondern mit der Schulleitung sprechen und zur Not mit dem Anwalt winken.

  6. #26
    MostlyHarmless ist offline Irdisch
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    9.990

    Standard Re: Eine Mama hat die Kinderärztin um ein Attest gebeten

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Vielleicht mag das Kind schlicht keinen Salat.
    Dann fände ich ein ärztliches Attest (ähm - welcher Arzt stellt so ein Attest tatsächlich aus?) angebracht, wenn das Kind gezwungen werden soll, zu essen. Das geht überhaupt nicht, egal was der Grund für die Verweigerung ist.

  7. #27
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    32.425

    Standard Re: Eine Mama hat die Kinderärztin um ein Attest gebeten

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ich würde kein Attest holen, sondern mit der Schulleitung sprechen und zur Not mit dem Anwalt winken.
    Ich hätte jetzt mal angenommen, dass schon im Fall der TE schon mit den zuständigen Personen gesprochen wurde und das Kind trotzdem Salat essen muss.

  8. #28
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    32.425

    Standard Re: Eine Mama hat die Kinderärztin um ein Attest gebeten

    Zitat Zitat von MostlyHarmless Beitrag anzeigen
    Dann fände ich ein ärztliches Attest (ähm - welcher Arzt stellt so ein Attest tatsächlich aus?) angebracht, wenn das Kind gezwungen werden soll, zu essen. Das geht überhaupt nicht, egal was der Grund für die Verweigerung ist.
    Bei uns hätte das die Kinderärztin oder der Hausarzt gemacht.

  9. #29
    Gast

    Standard Re: Eine Mama hat die Kinderärztin um ein Attest gebeten

    Tja.

    Und nun?

    Das Kind einer Freundin sollte im Kindergarten Kohlrabi essen. Vorher gab es nichts anderes.
    Das Kind hat fast gekotzt.
    Da gab es, als letztes Mittel, auch ein Attest.

  10. #30
    Gast

    Standard Re: Eine Mama hat die Kinderärztin um ein Attest gebeten

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ich würde kein Attest holen, sondern mit der Schulleitung sprechen und zur Not mit dem Anwalt winken.
    Meine Freundin hatte so ein Problem mit dem örtlichen Kindergarten.
    Ein befreundeter Jurist meinte, bevor sie ihr Geld in eine Kanzlei trägt, solle sie es mit einem Attest versuchen.
    Das half und war vermutlich sogar kostenfrei, da die KK das zahlte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •