Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 170
Like Tree69gefällt dies

Thema: Das Kind und das Spielzeug

  1. #1
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist offline übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    13.117

    Frage Das Kind und das Spielzeug

    Nehmen wir mal an, ihr geht mit einem Kind zu einer Veranstaltung. Die findet direkt neben einem sehr großen Spielzeugladen statt, den das Kind auch kennt.
    Mann und ich hatten gerade eine kleine Diskussion, bei Lets Dance ist Werbung, darum müsst ihr dran glauben .

    Dürfte euer Kind sich dort was von seinem Taschengeld kaufen? (Randbemerkung: Kind hatte im Januar bereits Geburtstag.)? Würdet ihr beschränken, was es sich kaufen darf? Würdet ihr beschränken, wieviel es ausgeben darf?
    Achso: das Kind, das ihr euch dabei bitte vorstellt, ist ungefähr 7.

    Erzählt doch mal!
    One person's crazyness is another person's reality.

  2. #2
    Viviane ist offline Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    7.882

    Standard Re: Das Kind und das Spielzeug

    Taschengeld darf frei ausgegeben werden. K1 hat beim ersten Mal gleich 60 Euro für Lego rausgehauen.
    Und mein Kind hätte definitiv in dem Laden gestöbert.
    Jetzt warte ich auf das Problem...
    xantippe, Foxlady, Uschi-Blum und 1 anderen gefällt dies.

  3. #3
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    13.434

    Standard Re: Das Kind und das Spielzeug

    In dem Alter vom Taschengeld nur Kleinigkeiten. Einfach zwischendurch Spielzeug: nein. Unsere Kinder ersticken auch so schon in Zeug. Muss nicht sein.
    Gast gefällt dies

  4. #4
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    34.943

    Standard Re: Das Kind und das Spielzeug

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Nehmen wir mal an, ihr geht mit einem Kind zu einer Veranstaltung. Die findet direkt neben einem sehr großen Spielzeugladen statt, den das Kind auch kennt.
    Mann und ich hatten gerade eine kleine Diskussion, bei Lets Dance ist Werbung, darum müsst ihr dran glauben .

    Dürfte euer Kind sich dort was von seinem Taschengeld kaufen? (Randbemerkung: Kind hatte im Januar bereits Geburtstag.)? Würdet ihr beschränken, was es sich kaufen darf? Würdet ihr beschränken, wieviel es ausgeben darf?
    Achso: das Kind, das ihr euch dabei bitte vorstellt, ist ungefähr 7.

    Erzählt doch mal!
    Fremdes Kind:
    Ja, im Wert von max. 3-5€.
    Eigenes Kind: Je nach Laune, aber soo BV viel.Geld haben die meist nicht mit, dass es viel mehr Hg es werden nur würde.
    Falls ein Lieblingsspielzeug im Angebot wäre, dann 2ürdevich vielleicht sogar auslegen.
    Silm

  5. #5
    Avatar von houdini
    houdini ist offline PN gebührenfrei!
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    4.390

    Standard Re: Das Kind und das Spielzeug

    Wie bei zu 95% solcher Fragen kann ich nur antworten: das kommt drauf an (und denk mir "keine Ahnung" du bist ja nicht ich )

    Warum nicht?
    Um was gehts?
    Über welche Preiskategorie unterhalten wir uns?

    Mit 7 dufte das Kind hier noch nicht eigenverantwortlich über Taschengeldausgaben über 20 Euro bestimmen, sonst stünde hier ein Hubschrauber im Garten der auf Pump mit dem noch nicht ausbezahlten Taschengeld von Oma finanziert worden wäre
    Lui gefällt dies

  6. #6
    elina2 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.250

    Standard Re: Das Kind und das Spielzeug

    Wenn wir in den Spielzeugladen rein gingen, dann dürfte sich mein Kind (bei mir wären es beide) jeweils was aussuchen, das ich dann bezahle. Ein Limit sezte ich bei sowas dann bei 20Euro. Wenn es dann 25 pro Kind sind, ja dann ist es so.

  7. #7
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist offline übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    13.117

    Standard Re: Das Kind und das Spielzeug

    Zitat Zitat von Viviane Beitrag anzeigen
    Taschengeld darf frei ausgegeben werden. K1 hat beim ersten Mal gleich 60 Euro für Lego rausgehauen.
    Und mein Kind hätte definitiv in dem Laden gestöbert.
    Jetzt warte ich auf das Problem...
    Was heisst Problem?
    Wie gesagt, Anlass der Frage war eine Diskussion mit meinem Mann. Einer von uns war dafür, dass das Kind sich was kaufen darf, wenn es fragt (und das WIRD es!), einer war dagegen. Konsens gibt es noch nicht, wir haben auch noch bis morgen Zeit.

    Es gibt durchaus für beides pro und contra Argumente, die ich nachvollziehen kann, deshalb ist das auch nicht so eindeutig finde ich. Mich interessiert einfach das Meinungsbild hier.
    One person's crazyness is another person's reality.

  8. #8
    Avatar von janniez
    janniez ist offline Freak
    Registriert seit
    14.08.2002
    Beiträge
    10.697

    Standard Re: Das Kind und das Spielzeug

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Nehmen wir mal an, ihr geht mit einem Kind zu einer Veranstaltung. Die findet direkt neben einem sehr großen Spielzeugladen statt, den das Kind auch kennt.
    Mann und ich hatten gerade eine kleine Diskussion, bei Lets Dance ist Werbung, darum müsst ihr dran glauben .

    Dürfte euer Kind sich dort was von seinem Taschengeld kaufen? (Randbemerkung: Kind hatte im Januar bereits Geburtstag.)? Würdet ihr beschränken, was es sich kaufen darf? Würdet ihr beschränken, wieviel es ausgeben darf?
    Achso: das Kind, das ihr euch dabei bitte vorstellt, ist ungefähr 7.

    Erzählt doch mal!
    ja, hätte Tochter gedurft. Taschengeld ist Taschengeld, das durfte (darf, sie wird 17, ich red ihr jetzt erst recht nimmer rein) sie immer ausgeben wie sie wollte.
    Cafetante gefällt dies
    We don't believe what we see, we see what we believe.

  9. #9
    Viviane ist offline Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    7.882

    Standard Re: Das Kind und das Spielzeug

    Zitat Zitat von houdini Beitrag anzeigen
    Wie bei zu 95% solcher Fragen kann ich nur antworten: das kommt drauf an (und denk mir "keine Ahnung" du bist ja nicht ich )

    Warum nicht?
    Um was gehts?
    Über welche Preiskategorie unterhalten wir uns?

    Mit 7 dufte das Kind hier noch nicht eigenverantwortlich über Taschengeldausgaben über 20 Euro bestimmen, sonst stünde hier ein Hubschrauber im Garten der auf Pump mit dem noch nicht ausbezahlten Taschengeld von Oma finanziert worden wäre
    Auf Pump gibt es hier nichts aber wenn das Kind ewig nichts von seinem Geld verbraten hat, warum darf es sich dann nichts "Großes" kaufen?
    K1 war soooo stolz, als er sein Konto geleert hat und dann wie der reichste Mann der Welt einen Legobausatz gekauft hat.
    nykaenen88 gefällt dies

  10. #10
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    92.842

    Standard Re: Das Kind und das Spielzeug

    Meine Kinder duften mit ihrem Geld machen, was sie wollten.
    rastamamma gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •