Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39
Like Tree2gefällt dies

Thema: Fellpflege Hund

  1. #1
    Avatar von anne_kaffeekanne
    anne_kaffeekanne ist offline und da flog sie...
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    3.305

    Standard Fellpflege Hund

    Frage an die Hundeprofis bzw. die mit Hunden mit viel Unterwolle: welches "Werkzeug" nutzt ihr für die Fellpflege? Wir haben eine neun Monate alte Leonbergerhündin und nachdem das Welpenfell natürlich leicht zu pflegen war, bekommt sie jetzt immer dichtere Unterwolle.

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich besseres Werkzeug brauche (billigen Kamm und Striegel benutze ich bisher) oder einfach häufig(er) bürsten muss, damit es nicht so ziept?

    Ich war gerade glücklich, dass meine Tochter inzwischen alleine mit ihren Haaren klar kommt - jetzt habe ich die nächste Dramaqueen am Hacken...

  2. #2
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist gerade online übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    12.811

    Standard Re: Fellpflege Hund

    Google mal nach Furminator. Verlinken geht ja meistens nicht.

    Und ja: Gegen viel Unterwolle und Filz hilft nur häufiges Bürsten. Am besten täglich. Hab ich nie geschafft wenn ich ehrlich bin, deshalb habe ich alle paar Monate den Profi = Hundefriseur rangelassen. Die hat in 1 Stunde mehr rausgeholt als ich nach einer Woche rumgebürste,
    One person's crazyness is another person's reality.

  3. #3
    Reni2 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    8.303

    Standard Re: Fellpflege Hund

    Wir verwendenden auch manchmal den Furminator.
    Ich nehme aber auch diesen Striegel sehr gerne
    https://www.alsa-hundewelt.de/entwirrungsstriegel-care
    die Zinken drehen sich beim Bürsten und damit bringt man sehr viel Unterwolle raus. Er ist auf jeden Fall fellschonender und ich glaube auch angenehmer für den Hund als der Furminator

    Zitat Zitat von anne_kaffeekanne Beitrag anzeigen
    Frage an die Hundeprofis bzw. die mit Hunden mit viel Unterwolle: welches "Werkzeug" nutzt ihr für die Fellpflege? Wir haben eine neun Monate alte Leonbergerhündin und nachdem das Welpenfell natürlich leicht zu pflegen war, bekommt sie jetzt immer dichtere Unterwolle.

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich besseres Werkzeug brauche (billigen Kamm und Striegel benutze ich bisher) oder einfach häufig(er) bürsten muss, damit es nicht so ziept?

    Ich war gerade glücklich, dass meine Tochter inzwischen alleine mit ihren Haaren klar kommt - jetzt habe ich die nächste Dramaqueen am Hacken...

  4. #4
    Avatar von anne_kaffeekanne
    anne_kaffeekanne ist offline und da flog sie...
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    3.305

    Standard Re: Fellpflege Hund

    =Sturmauge79;28820780]Google mal nach Furminator. Verlinken geht ja meistens nicht.
    Danke. Da gibt es ja ganz unterschiedliche Meinungen dazu...

    Und ja: Gegen viel Unterwolle und Filz hilft nur häufiges Bürsten. Am besten täglich. Hab ich nie geschafft wenn ich ehrlich bin, deshalb habe ich alle paar Monate den Profi = Hundefriseur rangelassen. Die hat in 1 Stunde mehr rausgeholt als ich nach einer Woche rumgebürste,
    Was für eine Rasse hast/hattest du denn? Ich bin jetzt dazu übergegangen mir jeden Tag eine Fellpartie vorzunehmen und hoffe auf weniger Matsch draußen... Über Hundefriseur habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht, das wäre auch noch eine Option. Irgendwie hatte ich da bisher nur an scheren gedacht.

  5. #5
    Avatar von anne_kaffeekanne
    anne_kaffeekanne ist offline und da flog sie...
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    3.305

    Standard Re: Fellpflege Hund

    Zitat Zitat von Reni2 Beitrag anzeigen
    Wir verwendenden auch manchmal den Furminator.
    Ich nehme aber auch diesen Striegel sehr gerne
    https://www.alsa-hundewelt.de/entwirrungsstriegel-care
    die Zinken drehen sich beim Bürsten und damit bringt man sehr viel Unterwolle raus. Er ist auf jeden Fall fellschonender und ich glaube auch angenehmer für den Hund als der Furminator
    Ah, super. So einen benutze ich hauptsächlich! Ich habe da gar keine Erfahrung, aber es scheint wohl auch nicht so eindeutig zu sein, was "am besten" ist. Der Züchter meinte, er sei permanent auf der Suche nach dem optimalen Werkzeug, habe es aber in all den Jahren noch nicht gefunden und die Empfehlung der Hundetrainerin war auch eher allgemein (Striegel und langzinkiger Kamm).

  6. #6
    WATERPROOF ist offline Renitent.
    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    9.094

    Standard Re: Fellpflege Hund

    Fuminator klappt bei meiner Hovawart Hündin nicht.

    Ich hab so einen einfachen Haustierstriegel, das geht noch am besten.

    https://www.google.com/search?q=hund...mbCcPxnU356DM:

    Mittlerweile schneide ich dem Hund mit einer Schermaschine im Frühjahr die Haare. Mag Hund sehr gerne, vor allem, wenn die Fellmassen an Hals, Brust und Bauch wegkommen. Rassestandard ist mir da egal.

  7. #7
    Avatar von Inmantias
    Inmantias ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.11.2014
    Beiträge
    1.502

    Standard Re: Fellpflege Hund

    Zitat Zitat von anne_kaffeekanne Beitrag anzeigen
    Frage an die Hundeprofis bzw. die mit Hunden mit viel Unterwolle: welches "Werkzeug" nutzt ihr für die Fellpflege? Wir haben eine neun Monate alte Leonbergerhündin und nachdem das Welpenfell natürlich leicht zu pflegen war, bekommt sie jetzt immer dichtere Unterwolle.

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich besseres Werkzeug brauche (billigen Kamm und Striegel benutze ich bisher) oder einfach häufig(er) bürsten muss, damit es nicht so ziept?

    Ich war gerade glücklich, dass meine Tochter inzwischen alleine mit ihren Haaren klar kommt - jetzt habe ich die nächste Dramaqueen am Hacken...
    Also ich habe einen Borderdoodle mit sehr viel Unterwolle. Ist eine Qual den Hund zu bürsten. Furminator würde ich eher abraten, macht da Oberfell kaputt und bei meiner kommst du damit im Leben nicht durch.

    Gut ist so ein Striegel mit drehenden Zinken, eine "Harke" für die Unterwolle (1 - 2 mal im Monat) und ein ganz normaler Stahlkamm von Oster. Mit dieser Kombi kommen wir ganz gut zurecht. Aber der nächste Hund wird Kurzhaar.....

    Hier die Links zu den Sachen die ich habe:


    https://www.fressnapf.de/p/more-for-...oppelt#1231995

    https://www.amazon.de/Oster-84838-Fe...gateway&sr=8-1

    https://www.amazon.de/Hundeb%C3%BCrs...s%2C165&sr=8-5

  8. #8
    Avatar von Inmantias
    Inmantias ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.11.2014
    Beiträge
    1.502

    Standard Re: Fellpflege Hund

    Zitat Zitat von anne_kaffeekanne Beitrag anzeigen
    Danke. Da gibt es ja ganz unterschiedliche Meinungen dazu...



    Was für eine Rasse hast/hattest du denn? Ich bin jetzt dazu übergegangen mir jeden Tag eine Fellpartie vorzunehmen und hoffe auf weniger Matsch draußen... Über Hundefriseur habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht, das wäre auch noch eine Option. Irgendwie hatte ich da bisher nur an scheren gedacht.
    Vom Scheren solltest du die Finger lassen. Das hat lediglich zur Folge, dass die Unterwolle noch dicker nachwächst (ich spreche aus Erfahrung) und das Oberfell sich nicht mehr zu 100 % erholt bw. stumpfer nachwächst. Dachte, da meine ein Pudel-Mix ist, wäre das eine gute Idee. Aber das macht wirklich nur bei echten Pudeln Sinn, die haben nämlich eher Haar als Fell und KEINE Unterwolle.

  9. #9
    bruna78 ist offline Wiedereinsteiger
    Registriert seit
    04.02.2016
    Beiträge
    130

    Standard Re: Fellpflege Hund

    Zitat Zitat von Inmantias Beitrag anzeigen
    Vom Scheren solltest du die Finger lassen. Das hat lediglich zur Folge, dass die Unterwolle noch dicker nachwächst (ich spreche aus Erfahrung) und das Oberfell sich nicht mehr zu 100 % erholt bw. stumpfer nachwächst. Dachte, da meine ein Pudel-Mix ist, wäre das eine gute Idee. Aber das macht wirklich nur bei echten Pudeln Sinn, die haben nämlich eher Haar als Fell und KEINE Unterwolle.
    Ich schere meinen Hund, der dichte Unterwolle und langes Deckhaar hat, seit einigen Jahren jeden Frühling. Seine Haare wachsen genauso nach, wie sie waren. Pauschal kann man vom Scheren denke ich nicht abraten. Ich würde mal einen guten Hundefriseur aufsuchen und mich beraten lassen.

    Wenn er nicht geschoren ist, benutze ich für meinen Hund einen Fellstriegel für langhaarige Hunde. FURminator nehme ich selten, der zerreißt die Haare irgendwie so sehr und der Hund sieht wie gerupft aus.

  10. #10
    Avatar von Inmantias
    Inmantias ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.11.2014
    Beiträge
    1.502

    Standard Re: Fellpflege Hund

    Zitat Zitat von bruna78 Beitrag anzeigen
    Ich schere meinen Hund, der dichte Unterwolle und langes Deckhaar hat, seit einigen Jahren jeden Frühling. Seine Haare wachsen genauso nach, wie sie waren. Pauschal kann man vom Scheren denke ich nicht abraten. Ich würde mal einen guten Hundefriseur aufsuchen und mich beraten lassen.

    Wenn er nicht geschoren ist, benutze ich für meinen Hund einen Fellstriegel für langhaarige Hunde. FURminator nehme ich selten, der zerreißt die Haare irgendwie so sehr und der Hund sieht wie gerupft aus.
    Was für eine Rasse oder Mix hast du denn? Ich sehe immer noch mit Grausen geschorene Golden Retriever oder einen Sheltie vor mir. Auch geschorene Bobtails sehen schräg aus.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •