Seite 1 von 22 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 219
Like Tree258gefällt dies

Thema: Nur ein Tag Schulfrei bewilligt für Beerdigung

  1. #1
    Registriert seit
    19.09.2018
    Beiträge
    107

    Standard Nur ein Tag Schulfrei bewilligt für Beerdigung

    Hallo zusammen,

    Vorweg, wir haben seit einiger Zeit Stress mit der Schule unseres Sohnes.

    Nun ist der Großvater verstorben. Die Beerdigung soll an einem Freitag stattfinden. Anreise einfache Strecke ca. 400 km - Urlaubsregion. Erfahrungsgemäß benötigen wir für die Anreise mindestens 6 Stunden (inclusive Pausen). Auch bis zu 8 Stunden sind nicht ungewöhnlich, da auf der Strecke viele Baustellen sind und an diesen Stellen immer Stau. Wir fahren ca. 3-4 Mal pro Jahr die Strecke und haben es noch nie unter 6 Stunden geschafft.

    Wir haben eine Unterkunft (Ferienwohnung) gebucht, wo wir am Vortag (Donnerstag) zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr einchecken müssen. Wir waren dort schon öfter. Es ist vergleichsweise günstig und gut, die Vermieter sind aber nicht ständig vor Ort, sondern haben diese festen Zeiten fürs Einchecken und sonstigen Service. Hotel mit 24-Stunden-Rezeption kommt nicht in Frage - zu teuer.

    Darum haben wir bei den Klassenlehrern unserer Kinder eine Beurlaubung für den Donnerstag und Freitag beantragt, damit wir Donnerstag gegen 9.30 Uhr losfahren können, um sicher in der Zeit zwischen 16.00 und 18.00 Uhr anzukommen. Warum wir auch den Donnerstag haben wollen, wurde mit reingeschrieben.

    Lehrerin 1 (für Tochter) hat genehmigt. Lehrerin 2 (für Sohn) hat den Antrag an die Schulleitung weitergereicht. Von der Schulleitung haben wir jetzt einen Brief erhalten, dass die Beurlaubung nur für Freitag erfolgt. Für Donnerstag jedoch nicht. Die Anreise würde laut Google Maps nur 3,5 Stunden dauern und wenn wir mit dem Kind nach Schulschluss (14.00 Uhr) losfahren, dann wären wir um 17.30 Uhr da. Punkt. Aus. Fertig.

    Wie gesagt, wir wollen nicht in den Urlaub, das Kind will nicht zur Freitags-Demo - es will zur Beerdigung seines Großvaters. Das Kind ist weder versetzungsgefährdet noch schlecht in der Schule. Die letzte und (bisher einzige) Beurlaubung erfolgte vor 2 Jahren - für einen Tag zur Beerdigung seines anderen Großvaters. Ansonsten haben wir das Kind in fast 4 Schuljahren noch nie freistellen lassen.

    In 3,5 Stunden ist die Fahrt definitiv nicht zu schaffen. Mir spuckt Google Maps eine Fahrzeit zwischen 3 Std. 44 Min und 4 Std. 40 Min aus, wenn ich als Reisedatum den Donnerstag angebe. Bei Abfahrt um 14.00 Uhr ist es illusorisch, dort in 3,5 Stunden anzukommen. Pausen sind da auch nicht bei - das ist die reine Fahrzeit.

    Was nun? Einfach trotzdem Donnerstag fahren? Einspruch einlegen?

    Ich danke fürs Lesen und für Ratschläge.

  2. #2
    Avatar von ChilangaReloaded
    ChilangaReloaded ist offline Altes Eisen!
    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    9.165

    Standard Re: Nur ein Tag Schulfrei bewilligt für Beerdigung

    Schreckliche Vorstellung, dass man wegen eines Trauerfalls so ein Theater hat. Erster Reflex: Ich würde dennoch fahren, zur Not fehlt das Kind eben unentschuldigt

    Sind beide Kinder an der gleichen Schule? Welche Klassen. Wenn meine Wut abgeebbt wäre, würde ich evtl doch das Gespräch suchen
    schokobanane79 gefällt dies
    Schönheit vergeht. Hektar besteht.

  3. #3
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    180.543

    Standard Re: Nur ein Tag Schulfrei bewilligt für Beerdigung

    Zitat Zitat von Frosch2822 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Vorweg, wir haben seit einiger Zeit Stress mit der Schule unseres Sohnes.

    Nun ist der Großvater verstorben. Die Beerdigung soll an einem Freitag stattfinden. Anreise einfache Strecke ca. 400 km - Urlaubsregion. Erfahrungsgemäß benötigen wir für die Anreise mindestens 6 Stunden (inclusive Pausen). Auch bis zu 8 Stunden sind nicht ungewöhnlich, da auf der Strecke viele Baustellen sind und an diesen Stellen immer Stau. Wir fahren ca. 3-4 Mal pro Jahr die Strecke und haben es noch nie unter 6 Stunden geschafft.

    Wir haben eine Unterkunft (Ferienwohnung) gebucht, wo wir am Vortag (Donnerstag) zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr einchecken müssen. Wir waren dort schon öfter. Es ist vergleichsweise günstig und gut, die Vermieter sind aber nicht ständig vor Ort, sondern haben diese festen Zeiten fürs Einchecken und sonstigen Service. Hotel mit 24-Stunden-Rezeption kommt nicht in Frage - zu teuer.

    Darum haben wir bei den Klassenlehrern unserer Kinder eine Beurlaubung für den Donnerstag und Freitag beantragt, damit wir Donnerstag gegen 9.30 Uhr losfahren können, um sicher in der Zeit zwischen 16.00 und 18.00 Uhr anzukommen. Warum wir auch den Donnerstag haben wollen, wurde mit reingeschrieben.

    Lehrerin 1 (für Tochter) hat genehmigt. Lehrerin 2 (für Sohn) hat den Antrag an die Schulleitung weitergereicht. Von der Schulleitung haben wir jetzt einen Brief erhalten, dass die Beurlaubung nur für Freitag erfolgt. Für Donnerstag jedoch nicht. Die Anreise würde laut Google Maps nur 3,5 Stunden dauern und wenn wir mit dem Kind nach Schulschluss (14.00 Uhr) losfahren, dann wären wir um 17.30 Uhr da. Punkt. Aus. Fertig.

    Wie gesagt, wir wollen nicht in den Urlaub, das Kind will nicht zur Freitags-Demo - es will zur Beerdigung seines Großvaters. Das Kind ist weder versetzungsgefährdet noch schlecht in der Schule. Die letzte und (bisher einzige) Beurlaubung erfolgte vor 2 Jahren - für einen Tag zur Beerdigung seines anderen Großvaters. Ansonsten haben wir das Kind in fast 4 Schuljahren noch nie freistellen lassen.

    In 3,5 Stunden ist die Fahrt definitiv nicht zu schaffen. Mir spuckt Google Maps eine Fahrzeit zwischen 3 Std. 44 Min und 4 Std. 40 Min aus, wenn ich als Reisedatum den Donnerstag angebe. Bei Abfahrt um 14.00 Uhr ist es illusorisch, dort in 3,5 Stunden anzukommen. Pausen sind da auch nicht bei - das ist die reine Fahrzeit.

    Was nun? Einfach trotzdem Donnerstag fahren? Einspruch einlegen?

    Ich danke fürs Lesen und für Ratschläge.
    Einspruch einlegen. Und von Aug zu Aug reden. Und wenn garnix geht, würde ICH einfach fahren.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Nur ein Tag Schulfrei bewilligt für Beerdigung

    Mein Beileid!

    Ich würde das Gespräch mit der Schulleitung suchen. Bei erneuten Ablehnung würde ich, natürlich, trotzdem fahren.
    Tine1974 und elina2 gefällt dies.

  5. #5
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    32.895

    Standard Re: Nur ein Tag Schulfrei bewilligt für Beerdigung

    Ich würde trotzdem fahren.
    *Rumkugel* gefällt dies

  6. #6
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    12.690

    Standard Re: Nur ein Tag Schulfrei bewilligt für Beerdigung

    Bei Verwandtschaft zweiten Grades gibt es nur einen Tag frei. Hab ich mir bei der Beerdigung meiner Omi auch erkämpfen müssen, denn die Berufsschule in Leipzig meinte im Prüfungsvorbeireitungsturnus, dass sie solche "Sonderwünsche" gar nicht schätzen. Hätte meine Chefin denen nicht einen Einlauf gemacht, wäre es haarig geworden. Aber für Großeltern gab es genau 1 Tag frei, vom Gesetzgeber vorgesehen.

    Ich würde mich direkt mit der Schulleitung in Verbindung setzen und versuchen das zu klären, ansonsten schauen ob man eilig ans Schulamt rankommt und das dort dann auch wirklich als böswillig deinem Kind gegenüber darstellen.

    Jetzt reifen schon die roten Berberitzen,
    alternde Astern atmen schwach im Beet.
    Wer jetzt nicht reich ist, da der Sommer geht,
    wird immer warten und sich nie besitzen.

    (Rilke)

  7. #7
    Avatar von tiramiau
    tiramiau ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    2.858

    Standard Re: Nur ein Tag Schulfrei bewilligt für Beerdigung

    Seltsam, bis zu drei Tage kann bei uns der Klassenlehrer/die Klassenlehrerin frei stellen (nur nicht vor den Ferien!).
    Ich würde ruhig das Gespräch mit dem Schulleitung suchen und genau das erklären, was du hier dargelegt hast.

    Weitere Möglichkeiten:
    Vermieter Problem schildern, vielleicht kann er den Schlüssel hinterlegen
    einfach wie geplant fahren, Kind entschuldigen
    tiramiau mit kletterkind (11/04) und kleinem frettchen (03/10)

  8. #8
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.783

    Standard Re: Nur ein Tag Schulfrei bewilligt für Beerdigung

    wie sieht es denn mit euch Eltern aus? Bekommt ihr überhaupt so lange frei?

  9. #9
    Avatar von Wisconian
    Wisconian ist offline *HP* Reloaded
    Registriert seit
    16.05.2018
    Beiträge
    1.286

    Standard Re: Nur ein Tag Schulfrei bewilligt für Beerdigung

    Zitat Zitat von Frosch2822 Beitrag anzeigen

    Ich danke fürs Lesen und für Ratschläge.
    Zunaechst mein Beileid.

    Zum Thema selbst: das wuerde ich gar nicht mit der Schule diskutieren. Der fehlt Donnerstag und Freitag wg. Beerdigung des Grossvaters und fertig. Ich denke, ich koennt Eure Resourcen jetzt besser gebrauchen, als mit so einer daemlackerten Schulleitung rumzuhampeln (Einspruch etc.)

    Notiz an die Schulleitung und ich wuensche eine gute Reise.

  10. #10
    Avatar von Distelfalter
    Distelfalter ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    23.06.2009
    Beiträge
    3.563

    Standard Re: Nur ein Tag Schulfrei bewilligt für Beerdigung

    Das klingt sehr kleinlich von Schulseite, zumal ein Trauerfall zugrunde liegt.

    Kann es für die TE denn Folgen haben, wenn das Kind offensichtlich einen Tag unentschuldigt fehlt?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •