Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42
Like Tree41gefällt dies

Thema: "darf man" das?

  1. #1
    Avatar von Zwergine
    Zwergine ist gerade online Schaumwesen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    1.309

    Standard "darf man" das?

    Ich war letzens zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Rahmenbedingungen: "Sportsbar", zwanglos, heiteres Durcheinander.
    Ich bin dort hin geradelt, 12 km eine Strecke.

    So, jetzt habe ich mitbekommen, dass eine der anwesenden Damen darüber mokiert hat, dass ich eben mit Fahrradhelm und Rucksack da aufgelaufen bin.
    Das "kann man doch nicht machen", "so" zu einer Feier aufzukreuzen.

    Ich war nicht dreckig und habe definitiv auch nicht nach Schweiß gestunken.

    Meine Kleidung war halt eher ans Radfahren angepasst als chick (was ich auch nicht für nötig gehalten habe).
    Dunkle Jeans, Pulli, Funktionsjacke, Sneakers. Dazu strenger Pferdeschwanz, Haare saßen also trotz Helm. Und dank der kühlen Temperaturen war ich auch nicht schwitzig.

    Die Dame sagte wohl zu meiner Freundin, dass die anderen Gäste aber auf jeden Fall davon AUSGEHEN, dass man "nach dem Sport" verschwitzt ist und ich daher ein permanenter Ekelfaktor gewesen sei.

    Jetzt brauche ich das Plenum:
    War das wirklich ein derartiger Fauxpas von mir? Irgendwie kann ich das Argument sogar nachvollziehen. Aber andererseits.... Die Dame wusste ja nicht, wie weit ich gefahren bin, wir kannten uns vorher nicht. Ich hätte ja auch nur ein paar Straßen weiter wohnen können.

  2. #2
    Avatar von .PMS.
    .PMS. ist offline old hand
    Registriert seit
    06.04.2018
    Beiträge
    1.142

    Standard Re: "darf man" das?

    Zitat Zitat von Zwergine Beitrag anzeigen
    (...)
    Jetzt brauche ich das Plenum:
    War das wirklich ein derartiger Fauxpas von mir? Irgendwie kann ich das Argument sogar nachvollziehen. Aber andererseits.... Die Dame wusste ja nicht, wie weit ich gefahren bin, wir kannten uns vorher nicht. Ich hätte ja auch nur ein paar Straßen weiter wohnen können.
    Ich sehe den fauxpas ja eher bei der Laestertante, die anderen Leuten Ekelfaktoren anhaengt.
    Reni2, celawuff, orfanos und 18 anderen gefällt dies.

  3. #3
    Temporär ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    3.508

    Standard Re: "darf man" das?

    Was ist eine Sportsbar?

  4. #4
    Ingrid3 ist gerade online Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11.305

    Standard Re: "darf man" das?

    Zitat Zitat von Zwergine Beitrag anzeigen
    Ich war letzens zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Rahmenbedingungen: "Sportsbar", zwanglos, heiteres Durcheinander.
    Ich bin dort hin geradelt, 12 km eine Strecke.

    So, jetzt habe ich mitbekommen, dass eine der anwesenden Damen darüber mokiert hat, dass ich eben mit Fahrradhelm und Rucksack da aufgelaufen bin.
    Das "kann man doch nicht machen", "so" zu einer Feier aufzukreuzen.

    Ich war nicht dreckig und habe definitiv auch nicht nach Schweiß gestunken.

    Meine Kleidung war halt eher ans Radfahren angepasst als chick (was ich auch nicht für nötig gehalten habe).
    Dunkle Jeans, Pulli, Funktionsjacke, Sneakers. Dazu strenger Pferdeschwanz, Haare saßen also trotz Helm. Und dank der kühlen Temperaturen war ich auch nicht schwitzig.

    Die Dame sagte wohl zu meiner Freundin, dass die anderen Gäste aber auf jeden Fall davon AUSGEHEN, dass man "nach dem Sport" verschwitzt ist und ich daher ein permanenter Ekelfaktor gewesen sei.

    Jetzt brauche ich das Plenum:
    War das wirklich ein derartiger Fauxpas von mir? Irgendwie kann ich das Argument sogar nachvollziehen. Aber andererseits.... Die Dame wusste ja nicht, wie weit ich gefahren bin, wir kannten uns vorher nicht. Ich hätte ja auch nur ein paar Straßen weiter wohnen können.
    Ekelfaktor? Ich hoffe, die Dame neigt überlicherweise sonst nicht zu Übertreibungen

  5. #5
    Avatar von Sockendings
    Sockendings ist offline Legende
    Registriert seit
    23.06.2014
    Beiträge
    32.770

    Standard Re: "darf man" das?

    Zitat Zitat von Zwergine Beitrag anzeigen
    Ich war letzens zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Rahmenbedingungen: "Sportsbar", zwanglos, heiteres Durcheinander.
    Ich bin dort hin geradelt, 12 km eine Strecke.

    So, jetzt habe ich mitbekommen, dass eine der anwesenden Damen darüber mokiert hat, dass ich eben mit Fahrradhelm und Rucksack da aufgelaufen bin.
    Das "kann man doch nicht machen", "so" zu einer Feier aufzukreuzen.

    Ich war nicht dreckig und habe definitiv auch nicht nach Schweiß gestunken.

    Meine Kleidung war halt eher ans Radfahren angepasst als chick (was ich auch nicht für nötig gehalten habe).
    Dunkle Jeans, Pulli, Funktionsjacke, Sneakers. Dazu strenger Pferdeschwanz, Haare saßen also trotz Helm. Und dank der kühlen Temperaturen war ich auch nicht schwitzig.

    Die Dame sagte wohl zu meiner Freundin, dass die anderen Gäste aber auf jeden Fall davon AUSGEHEN, dass man "nach dem Sport" verschwitzt ist und ich daher ein permanenter Ekelfaktor gewesen sei.

    Jetzt brauche ich das Plenum:
    War das wirklich ein derartiger Fauxpas von mir? Irgendwie kann ich das Argument sogar nachvollziehen. Aber andererseits.... Die Dame wusste ja nicht, wie weit ich gefahren bin, wir kannten uns vorher nicht. Ich hätte ja auch nur ein paar Straßen weiter wohnen können.
    Da würde ich mich ganz gepflegt mir dem Arsch drauf setzen was diese Trulla von mir hält
    nightwish gefällt dies

  6. #6
    Mumpitz ist offline Legende
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    22.677

    Standard Re: "darf man" das?

    Zitat Zitat von Zwergine Beitrag anzeigen
    Ich war letzens zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Rahmenbedingungen: "Sportsbar", zwanglos, heiteres Durcheinander.
    Ich bin dort hin geradelt, 12 km eine Strecke.

    So, jetzt habe ich mitbekommen, dass eine der anwesenden Damen darüber mokiert hat, dass ich eben mit Fahrradhelm und Rucksack da aufgelaufen bin.
    Das "kann man doch nicht machen", "so" zu einer Feier aufzukreuzen.

    Ich war nicht dreckig und habe definitiv auch nicht nach Schweiß gestunken.

    Meine Kleidung war halt eher ans Radfahren angepasst als chick (was ich auch nicht für nötig gehalten habe).
    Dunkle Jeans, Pulli, Funktionsjacke, Sneakers. Dazu strenger Pferdeschwanz, Haare saßen also trotz Helm. Und dank der kühlen Temperaturen war ich auch nicht schwitzig.

    Die Dame sagte wohl zu meiner Freundin, dass die anderen Gäste aber auf jeden Fall davon AUSGEHEN, dass man "nach dem Sport" verschwitzt ist und ich daher ein permanenter Ekelfaktor gewesen sei.

    Jetzt brauche ich das Plenum:
    War das wirklich ein derartiger Fauxpas von mir? Irgendwie kann ich das Argument sogar nachvollziehen. Aber andererseits.... Die Dame wusste ja nicht, wie weit ich gefahren bin, wir kannten uns vorher nicht. Ich hätte ja auch nur ein paar Straßen weiter wohnen können.
    Ich persönlich mache mir keine Gedanken darüber, ob jemand geschwitzt hat, wenn ich davon nichts merke. Die Dame spinnt.

  7. #7
    Ingrid3 ist gerade online Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11.305

    Standard Re: "darf man" das?

    Zitat Zitat von Sockendings Beitrag anzeigen
    Da würde ich mich ganz gepflegt mir dem Arsch drauf setzen was diese Trulla von mir hält
    du drückst Dinge immer so schön unverblümt aus *gg*
    Cafetante, Sockendings und .PMS. gefällt dies.

  8. #8
    justme ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    31.01.2005
    Beiträge
    7.635

    Standard Re: "darf man" das?

    Nö, find ich Quatsch. Ich radele seit 1993 jeden Tag zur Arbeit (und vorher sechs Jahre lang jeden Tag zur Uni), derzeitige Strecke 5,5 km einfach, auch im Sommer, und da ich bei normaler körperlicher Betätigung nicht stark schwitze, Zuhause eine Dusche und ein Deodorant mein Eigen nenne und nicht versuche, auf der Strecke Geschwindigkeitsrekorde aufzustellen, komme ich auch nicht verschwitzt auf der Arbeit an - wo ich dann mit Menschen arbeite. Wobei ich, wenn irgend ein besonderer Termin ansteht, wo das gefragt ist, durchaus auch im Kostümchen (oder dem entsprechenden Äquivalent, ein Kostüm habe ich zuletzt vor zehn Jahren besessen) radfahren kann.
    Gerade bei Feiern finde ich das übrigens doppelt sinnig und mach es da selbstverständlich auch, wenn immer das von der Entfernung her halbwegs möglich ist (und da fallen 12 km auf jedenfalls noch drunter), weil man dann nicht nur die Umwelt weniger belastet, sondern auch ein Glas trinken kann, ohne gleich andere zu gefährden.

    Zitat Zitat von Zwergine Beitrag anzeigen
    Ich war letzens zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Rahmenbedingungen: "Sportsbar", zwanglos, heiteres Durcheinander.
    Ich bin dort hin geradelt, 12 km eine Strecke.

    So, jetzt habe ich mitbekommen, dass eine der anwesenden Damen darüber mokiert hat, dass ich eben mit Fahrradhelm und Rucksack da aufgelaufen bin.
    Das "kann man doch nicht machen", "so" zu einer Feier aufzukreuzen.

    Ich war nicht dreckig und habe definitiv auch nicht nach Schweiß gestunken.

    Meine Kleidung war halt eher ans Radfahren angepasst als chick (was ich auch nicht für nötig gehalten habe).
    Dunkle Jeans, Pulli, Funktionsjacke, Sneakers. Dazu strenger Pferdeschwanz, Haare saßen also trotz Helm. Und dank der kühlen Temperaturen war ich auch nicht schwitzig.

    Die Dame sagte wohl zu meiner Freundin, dass die anderen Gäste aber auf jeden Fall davon AUSGEHEN, dass man "nach dem Sport" verschwitzt ist und ich daher ein permanenter Ekelfaktor gewesen sei.

    Jetzt brauche ich das Plenum:
    War das wirklich ein derartiger Fauxpas von mir? Irgendwie kann ich das Argument sogar nachvollziehen. Aber andererseits.... Die Dame wusste ja nicht, wie weit ich gefahren bin, wir kannten uns vorher nicht. Ich hätte ja auch nur ein paar Straßen weiter wohnen können.
    Leona68, Alina73 und salvadora gefällt dies.
    justme

  9. #9
    Krötenmama ist gerade online Pooh-Bah
    Registriert seit
    03.12.2015
    Beiträge
    2.109

    Standard Re: "darf man" das?

    Zitat Zitat von Zwergine Beitrag anzeigen
    Ich war letzens zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Rahmenbedingungen: "Sportsbar", zwanglos, heiteres Durcheinander.
    Ich bin dort hin geradelt, 12 km eine Strecke.

    So, jetzt habe ich mitbekommen, dass eine der anwesenden Damen darüber mokiert hat, dass ich eben mit Fahrradhelm und Rucksack da aufgelaufen bin.
    Das "kann man doch nicht machen", "so" zu einer Feier aufzukreuzen.

    Ich war nicht dreckig und habe definitiv auch nicht nach Schweiß gestunken.

    Meine Kleidung war halt eher ans Radfahren angepasst als chick (was ich auch nicht für nötig gehalten habe).
    Dunkle Jeans, Pulli, Funktionsjacke, Sneakers. Dazu strenger Pferdeschwanz, Haare saßen also trotz Helm. Und dank der kühlen Temperaturen war ich auch nicht schwitzig.

    Die Dame sagte wohl zu meiner Freundin, dass die anderen Gäste aber auf jeden Fall davon AUSGEHEN, dass man "nach dem Sport" verschwitzt ist und ich daher ein permanenter Ekelfaktor gewesen sei.

    Jetzt brauche ich das Plenum:
    War das wirklich ein derartiger Fauxpas von mir? Irgendwie kann ich das Argument sogar nachvollziehen. Aber andererseits.... Die Dame wusste ja nicht, wie weit ich gefahren bin, wir kannten uns vorher nicht. Ich hätte ja auch nur ein paar Straßen weiter wohnen können.
    Die spinnt wohl. Ich hoffe , deine Freundin hat ihr das passende gesagt.
    Wir sind komplett♥️ mit Kröte (7/15) und Kröterich (1/19)

  10. #10
    Gast

    Standard Re: "darf man" das?

    War das Sommerschnee?

    Die stört sich ja an den Klamotten anderer Leute.
    Schradler gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •