Seite 1 von 42 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 411
Like Tree280gefällt dies

Thema: Masern oder: Man möchte in die Tischplatte beißen

  1. #1
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.203

    Standard Masern oder: Man möchte in die Tischplatte beißen

    Aufgrund einer Maserninfektion an einer Grundschule mit 400 Schülern wurden ungeimpfte Kinder vorübergehend vom Schulbesuch ausgeschlossen. Konkret betrifft das mehr als 100 Kinder.

  2. #2
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.846

    Standard Re: Masern oder: Man möchte in die Tischplatte beißen

    man hat so seine Vorurteile, und die werden, wenn ich lese, um was für Art Schule es sich handelt, bestätigt


    Waldorfschule Rieselfeld
    nightwish und HeiligerHafen gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.203

    Standard Re: Masern oder: Man möchte in die Tischplatte beißen

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    man hat so seine Vorurteile, und die werden, wenn ich lese, um was für Art Schule es sich handelt, bestätigt
    Ich gebe zu dass ich gegenüber mancher Haltungen, die ich für die pure Dummheit halte, echt intolerant bin.

    Mein Tageshighlight: Gesellschaft anthroposophischer Ärzte in Deutschland. Auszug aus deren Masern-Merkblatt:

    Welchen Sinn kann es haben, dass ein Kinde Masern bekommt?

    Die Frage nach dem möglichen Sinn einer Krankheit wird nur selten gestellt. Aufmerksame Eltern erleben gerade bei den Masern oft eine tiefgreifende Reifung ihres Kindes. In einer Praxisstudie wurde bei 886 Kindern der Verlauf von Masern mit einem Fragebogen dokumentiert. Rund zwei Drittel der Kinder wirkten in der 4. Krankheitswoche, als wären sie nie krank gewesen. 40 % der Kinder waren danach seltener krank als zuvor. 60 % hatten nach Angaben der Eltern einen erfreulichen Fortschritt in der Entwicklung gemacht.

    Durch das Fieber überwindet das Kind nicht nur die Maserninfektion, sondern individualisiert dabei seinen Organismus. Die Regulation des Immunsystems kann dabei ausreifen, die jeder Mensch individuell erlernen und erwerben muss. Es gibt inzwischen zahlreiche Hinweise darauf, dass hochfieberhafte Erkrankungen im frühen Kindesalter, zu denen auch die Masern zählen, sich auf die Reifung des Immunsystems günstig auswirken können. Mit der Abheilung des Ausschlags, der Bindehaut- und Atemwegsentzündung bildet das Kind neue, stabilere Leibesgrenzen aus.

    Allergien entstehen, wenn der kindliche Lernprozess des Immunsystems ungenügend erfolgt oder gestört wird. Sie verlaufen typischerweise ohne Fieber und gehen mit chronisch entzündlichen Hautausschlägen oder Entzündungen der Schleimhäute einher. Allergien werden dort häufiger, wo akut entzündliche Erkrankungen stärker unterdrückt und zurückgedrängt werden. Empirische Studien zeigen, dass das Durchmachen von Masern eine Schutzwirkung im Hinblick auf das Auftreten einer Allergie haben kann.

  4. #4
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    142.818

    Standard Re: Masern oder: Man möchte in die Tischplatte beißen

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Ich gebe zu dass ich gegenüber mancher Haltungen, die ich für die pure Dummheit halte, echt intolerant bin.

    Mein Tageshighlight: Gesellschaft anthroposophischer Ärzte in Deutschland. Auszug aus deren Masern-Merkblatt:

    Welchen Sinn kann es haben, dass ein Kinde Masern bekommt?

    Die Frage nach dem möglichen Sinn einer Krankheit wird nur selten gestellt. Aufmerksame Eltern erleben gerade bei den Masern oft eine tiefgreifende Reifung ihres Kindes. In einer Praxisstudie wurde bei 886 Kindern der Verlauf von Masern mit einem Fragebogen dokumentiert. Rund zwei Drittel der Kinder wirkten in der 4. Krankheitswoche, als wären sie nie krank gewesen. 40 % der Kinder waren danach seltener krank als zuvor. 60 % hatten nach Angaben der Eltern einen erfreulichen Fortschritt in der Entwicklung gemacht.

    Durch das Fieber überwindet das Kind nicht nur die Maserninfektion, sondern individualisiert dabei seinen Organismus. Die Regulation des Immunsystems kann dabei ausreifen, die jeder Mensch individuell erlernen und erwerben muss. Es gibt inzwischen zahlreiche Hinweise darauf, dass hochfieberhafte Erkrankungen im frühen Kindesalter, zu denen auch die Masern zählen, sich auf die Reifung des Immunsystems günstig auswirken können. Mit der Abheilung des Ausschlags, der Bindehaut- und Atemwegsentzündung bildet das Kind neue, stabilere Leibesgrenzen aus.

    Allergien entstehen, wenn der kindliche Lernprozess des Immunsystems ungenügend erfolgt oder gestört wird. Sie verlaufen typischerweise ohne Fieber und gehen mit chronisch entzündlichen Hautausschlägen oder Entzündungen der Schleimhäute einher. Allergien werden dort häufiger, wo akut entzündliche Erkrankungen stärker unterdrückt und zurückgedrängt werden. Empirische Studien zeigen, dass das Durchmachen von Masern eine Schutzwirkung im Hinblick auf das Auftreten einer Allergie haben kann.
    Darf man den Herrschaften wegen Verbreitens von (gefährlichem) Unsinn die Approbation entziehen?
    antin, Indigo, Fimbrethil und 8 anderen gefällt dies.
    Нет худа без добра.

  5. #5
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.203

    Standard Re: Masern oder: Man möchte in die Tischplatte beißen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Darf man den Herrschaften wegen Verbreitens von Unsinn die Approbation entziehen?
    Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt. Es gibt noch viele andere lustige Merkblätter (Vitamin D-Substitution, Vitamin K nach der Geburt, HPV-Impfung,...). Ich wünschte ich hätte nie davon erfahren.
    WhiseWoman und viola5 gefällt dies.

  6. #6
    Avatar von viola5
    viola5 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    3.918

    Standard Re: Masern oder: Man möchte in die Tischplatte beißen

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen

    Durch das Fieber überwindet das Kind nicht nur die Maserninfektion, sondern individualisiert dabei seinen Organismus. Die Regulation des Immunsystems kann dabei ausreifen, die jeder Mensch individuell erlernen und erwerben muss. Es gibt inzwischen zahlreiche Hinweise darauf, dass hochfieberhafte Erkrankungen im frühen Kindesalter, zu denen auch die Masern zählen, sich auf die Reifung des Immunsystems günstig auswirken können. Mit der Abheilung des Ausschlags, der Bindehaut- und Atemwegsentzündung bildet das Kind neue, stabilere Leibesgrenzen aus.

    Allergien entstehen, wenn der kindliche Lernprozess des Immunsystems ungenügend erfolgt oder gestört wird. Sie verlaufen typischerweise ohne Fieber und gehen mit chronisch entzündlichen Hautausschlägen oder Entzündungen der Schleimhäute einher. Allergien werden dort häufiger, wo akut entzündliche Erkrankungen stärker unterdrückt und zurückgedrängt werden. Empirische Studien zeigen, dass das Durchmachen von Masern eine Schutzwirkung im Hinblick auf das Auftreten einer Allergie haben kann.[/I]
    Mist, da ist bei mir einiges falsch gelaufen: ich HATTE Masern, Mumps etc., weil es damals noch keine Impfungen gab, aber ich HABE Allergien, Neurodermitis und Psoriasis ... ???

  7. #7
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.846

    Standard Re: Masern oder: Man möchte in die Tischplatte beißen

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Ich gebe zu dass ich gegenüber mancher Haltungen, die ich für die pure Dummheit halte, echt intolerant bin.

    Mein Tageshighlight: Gesellschaft anthroposophischer Ärzte in Deutschland. Auszug aus deren Masern-Merkblatt:

    Welchen Sinn kann es haben, dass ein Kinde Masern bekommt?

    Die Frage nach dem möglichen Sinn einer Krankheit wird nur selten gestellt. Aufmerksame Eltern erleben gerade bei den Masern oft eine tiefgreifende Reifung ihres Kindes. In einer Praxisstudie wurde bei 886 Kindern der Verlauf von Masern mit einem Fragebogen dokumentiert. Rund zwei Drittel der Kinder wirkten in der 4. Krankheitswoche, als wären sie nie krank gewesen. 40 % der Kinder waren danach seltener krank als zuvor. 60 % hatten nach Angaben der Eltern einen erfreulichen Fortschritt in der Entwicklung gemacht.

    Durch das Fieber überwindet das Kind nicht nur die Maserninfektion, sondern individualisiert dabei seinen Organismus. Die Regulation des Immunsystems kann dabei ausreifen, die jeder Mensch individuell erlernen und erwerben muss. Es gibt inzwischen zahlreiche Hinweise darauf, dass hochfieberhafte Erkrankungen im frühen Kindesalter, zu denen auch die Masern zählen, sich auf die Reifung des Immunsystems günstig auswirken können. Mit der Abheilung des Ausschlags, der Bindehaut- und Atemwegsentzündung bildet das Kind neue, stabilere Leibesgrenzen aus.

    Allergien entstehen, wenn der kindliche Lernprozess des Immunsystems ungenügend erfolgt oder gestört wird. Sie verlaufen typischerweise ohne Fieber und gehen mit chronisch entzündlichen Hautausschlägen oder Entzündungen der Schleimhäute einher. Allergien werden dort häufiger, wo akut entzündliche Erkrankungen stärker unterdrückt und zurückgedrängt werden. Empirische Studien zeigen, dass das Durchmachen von Masern eine Schutzwirkung im Hinblick auf das Auftreten einer Allergie haben kann.
    ach du sch....

  8. #8
    Valrhona ist offline Poweruser
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    5.060

    Standard Re: Masern oder: Man möchte in die Tischplatte beißen

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Ich gebe zu dass ich gegenüber mancher Haltungen, die ich für die pure Dummheit halte, echt intolerant bin.

    Mein Tageshighlight: Gesellschaft anthroposophischer Ärzte in Deutschland. Auszug aus deren Masern-Merkblatt:

    Welchen Sinn kann es haben, dass ein Kinde Masern bekommt?


    Durch das Fieber überwindet das Kind nicht nur die Maserninfektion, sondern individualisiert dabei seinen Organismus. Die Regulation des Immunsystems kann dabei ausreifen, die jeder Mensch individuell erlernen und erwerben muss. Es gibt inzwischen zahlreiche Hinweise darauf, dass hochfieberhafte Erkrankungen im frühen Kindesalter, zu denen auch die Masern zählen, sich auf die Reifung des Immunsystems günstig auswirken können. Mit der Abheilung des Ausschlags, der Bindehaut- und Atemwegsentzündung bildet das Kind neue, stabilere Leibesgrenzen aus.
    Stimmt, wer einmal Masern hatte, kriegt meist keine mehr...

    ... aber moment wer geimpft ist, kriegt auch meistens keine mehr
    antin und viola5 gefällt dies.

  9. #9
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.846

    Standard Re: Masern oder: Man möchte in die Tischplatte beißen

    Zitat Zitat von viola5 Beitrag anzeigen
    Mist, da ist bei mir einiges falsch gelaufen: ich HATTE Masern, Mumps etc., weil es damals noch keine Impfungen gab, aber ich HABE Allergien, Neurodermitis und Psoriasis ... ???
    stimmt, also ich habe nur Allergien, aber ich kenne genug Ältere (die ja meist Masern und Mumps hatten) die mit vielerlei Probleme zu kämpfen haben. Was haben die nur alle falsch gemacht?
    viola5 gefällt dies

  10. #10
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.203

    Standard Re: Masern oder: Man möchte in die Tischplatte beißen

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    stimmt, also ich habe nur Allergien, aber ich kenne genug Ältere (die ja meist Masern und Mumps hatten) die mit vielerlei Probleme zu kämpfen haben. Was haben die nur alle falsch gemacht?
    Vielleicht nicht oft genug den eigenen Namen getanzt?
    nightwish und viola5 gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •