Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
Like Tree42gefällt dies

Thema: Impfungen als Unterrichtsthema in der Schule

  1. #1
    Viviane ist offline Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    5.945

    Standard Impfungen als Unterrichtsthema in der Schule

    Als Lehrer ist man ja gehalten, sich neutral zu äußern.
    Wenn jetzt das Thema "Immunisierung" im Unterricht ansteht, würdet ihr als Eltern komplette Neutralität erwarten?
    Dürften solche Fälle, wie im anderen Fred verlinkt, thematisiert werden?
    Oder Fälle, wo ein Kind von Impfgegenern mehrere Säuglinge im Wartezimmer mit Masern infiziert hat , mit der Folge einer Masernenzephalitis?

    Ist das noch neutral? Sind das reine Fakten?

    Mich würden eure Erwartungen als Eltern interessieren.

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Impfungen als Unterrichtsthema in der Schule

    Du nennst ja Fakten.

    Was ich für bedenklich hielte, wäre Deine Meinung zu Impfgegnern. Die sollte eventuell außen vor bleiben.

  3. #3
    Viviane ist offline Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    5.945

    Standard Re: Impfungen als Unterrichtsthema in der Schule

    Zitat Zitat von Fred Beitrag anzeigen
    Du nennst ja Fakten.

    Was ich für bedenklich hielte, wäre Deine Meinung zu Impfgegnern. Die sollte eventuell außen vor bleiben.
    Ich empfinde das echt als eine Gradwanderung. Denn dass ich PRO-Impfung bin, ist den Schülern schnell klar.

  4. #4
    Avatar von Foxlady
    Foxlady ist offline Urgestein
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    90.399

    Standard Re: Impfungen als Unterrichtsthema in der Schule

    Zitat Zitat von Viviane Beitrag anzeigen
    Ich empfinde das echt als eine Gradwanderung. Denn dass ich PRO-Impfung bin, ist den Schülern schnell klar.
    Wenn du erklärst wie Immunisierung/ Impfen funktioniert, was der Sinn daran ist, dann nennst du Fakten. Und wenn du dich bei dem Thema begeistert anhörst, dann ist das so. Aber das ist ja nicht innneutral.




  5. #5
    Gast

    Standard Re: Impfungen als Unterrichtsthema in der Schule

    Zitat Zitat von Viviane Beitrag anzeigen
    Ich empfinde das echt als eine Gradwanderung. Denn dass ich PRO-Impfung bin, ist den Schülern schnell klar.
    Mmhhh..

    Du behauptest ja nix, was nicht stimmt.
    Also dass Masern hochansteckend sind und sich wieder ausbreiten, weil viele die Impfung verweigern.


    Ich hätte spontan, als Mutter, jetzt kein Problem. Bin allerdings für Impfungen.

  6. #6
    Viviane ist offline Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    5.945

    Standard Re: Impfungen als Unterrichtsthema in der Schule

    Zitat Zitat von Fred Beitrag anzeigen
    Mmhhh..

    Du behauptest ja nix, was nicht stimmt.
    Also dass Masern hochansteckend sind und sich wieder ausbreiten, weil viele die Impfung verweigern.


    Ich hätte spontan, als Mutter, jetzt kein Problem. Bin allerdings für Impfungen.
    und dass die Masern gerade für noch ungeimpfte Babies gefährlich sind. Stichwort "Herdenimmunität".

  7. #7
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    12.049

    Standard Re: Impfungen als Unterrichtsthema in der Schule

    Zitat Zitat von Viviane Beitrag anzeigen
    Als Lehrer ist man ja gehalten, sich neutral zu äußern.
    Wenn jetzt das Thema "Immunisierung" im Unterricht ansteht, würdet ihr als Eltern komplette Neutralität erwarten?
    Dürften solche Fälle, wie im anderen Fred verlinkt, thematisiert werden?
    Oder Fälle, wo ein Kind von Impfgegenern mehrere Säuglinge im Wartezimmer mit Masern infiziert hat , mit der Folge einer Masernenzephalitis?

    Ist das noch neutral? Sind das reine Fakten?

    Mich würden eure Erwartungen als Eltern interessieren.
    Ich würde erwarten, dass über Impfungen, wie funktionieren sie, warum macht man sie usw. usf. aufgeklärt wird und das keinerlei Impfgegner/Impkritiker-Unsinn darin auftaucht. Hinweise darauf, dass ungeimpfte andere Menschen gefährden, dürften durchaus fallen.
    Fimbrethil, Philinea, Ellaha und 5 anderen gefällt dies.

    Jetzt reifen schon die roten Berberitzen,
    alternde Astern atmen schwach im Beet.
    Wer jetzt nicht reich ist, da der Sommer geht,
    wird immer warten und sich nie besitzen.

    (Rilke)

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Impfungen als Unterrichtsthema in der Schule

    Zitat Zitat von Viviane Beitrag anzeigen
    und dass die Masern gerade für noch ungeimpfte Babies gefährlich sind. Stichwort "Herdenimmunität".
    Auch das ist ja Fakt.

  9. #9
    Avatar von .PMS.
    .PMS. ist offline old hand
    Registriert seit
    06.04.2018
    Beiträge
    1.103

    Standard Re: Impfungen als Unterrichtsthema in der Schule

    Zitat Zitat von Viviane Beitrag anzeigen
    Als Lehrer ist man ja gehalten, sich neutral zu äußern.
    Wenn jetzt das Thema "Immunisierung" im Unterricht ansteht, würdet ihr als Eltern komplette Neutralität erwarten?
    Dürften solche Fälle, wie im anderen Fred verlinkt, thematisiert werden?
    Oder Fälle, wo ein Kind von Impfgegenern mehrere Säuglinge im Wartezimmer mit Masern infiziert hat , mit der Folge einer Masernenzephalitis?

    Ist das noch neutral? Sind das reine Fakten?

    Mich würden eure Erwartungen als Eltern interessieren.
    Den anderen Faden kenne ich nicht, aber ich wuerde das mit der Ansteckungsgefahr fuer Saeuglinge als ganz klar zugehoerig zum Faktenpaket zaehlen, das Du (?) zu vermitteln hast. Unneutral wuerde es mMn, wenn Du Teilbereiche bewusst weglaesst.
    Ich als Eltern erwarte(te) eigentlich nie sowas wie komplette Neutralitaet, bei keinem Thema.

  10. #10
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    76.232

    Standard Re: Impfungen als Unterrichtsthema in der Schule

    Zitat Zitat von Viviane Beitrag anzeigen
    Als Lehrer ist man ja gehalten, sich neutral zu äußern.
    Wenn jetzt das Thema "Immunisierung" im Unterricht ansteht, würdet ihr als Eltern komplette Neutralität erwarten?
    Dürften solche Fälle, wie im anderen Fred verlinkt, thematisiert werden?
    Oder Fälle, wo ein Kind von Impfgegenern mehrere Säuglinge im Wartezimmer mit Masern infiziert hat , mit der Folge einer Masernenzephalitis?

    Ist das noch neutral? Sind das reine Fakten?

    Mich würden eure Erwartungen als Eltern interessieren.
    was ist beim thema immunisierung "neutralität"?
    Anna__Blume gefällt dies
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •