Like Tree22gefällt dies

Thema: Probleme mit 2. Chef

  1. #11
    SueKunft ist offline Veteran
    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    1.411

    Standard Re: Probleme mit 2. Chef

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Gar nicht. Bewirb dich woanders.
    Ich spiele schon länger mit dem Gedanken und werde das wohl auch tun.

  2. #12
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    95.242

    Standard Re: Probleme mit 2. Chef

    Zitat Zitat von SueKunft Beitrag anzeigen
    Ich spiele schon länger mit dem Gedanken und werde das wohl auch tun.
    ich würde dir das nahe legen
    Und zwar nicht "wohl" und "bald", sondern fang heute an.

    Du wirst da nicht glücklich und solche Menschen ändert man nicht
    Klar könntest du ein Gespräch mit dem Typen führen, ein Gespräch mit dem Oberchef, wenn möglich einen Moderator dazu holen
    Du könntest dir Coaching buchen und für jeden einzelnen Fall eine Strategie entwickeln - aber was soll das bringen?
    Froschn, Vinea und SueKunft gefällt dies.

  3. #13
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    53.635

    Standard Re: Probleme mit 2. Chef

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    ich würde dir das nahe legen
    Und zwar nicht "wohl" und "bald", sondern fang heute an.

    Du wirst da nicht glücklich und solche Menschen ändert man nicht
    Klar könntest du ein Gespräch mit dem Typen führen, ein Gespräch mit dem Oberchef, wenn möglich einen Moderator dazu holen
    Du könntest dir Coaching buchen und für jeden einzelnen Fall eine Strategie entwickeln - aber was soll das bringen?
    Seh ich ganz genauso. Man kann nur sich selbst damit arrangieren, z.B. wenn der Rest drumherum absolut passt oder die Lage am Arbeitsmarkt dermaßen schlecht ist, den anderen aber nicht ändern.

  4. #14
    Alina73 ist offline Legende
    Registriert seit
    03.03.2008
    Beiträge
    13.062

    Standard Re: Probleme mit 2. Chef

    Zitat Zitat von SueKunft Beitrag anzeigen
    Hallöchen, ich glaube, ich muss hier mal um Rat fragen, was ich falsch mache ... Ich fühle mich in meinem Job momentan ziemlich unglücklich.

    Ich mag ihn nicht. Wie soll man mit einem Chef arbeiten, den man nicht mag und der einen nicht wertschätzt?
    Nachdem ich ja mittlerweile auch nebenbei etwas Büroerfahrung sammeln durfte- wenn es mit dem Chef nicht passt- ich würde gehen. Wenn die Firma groß ist, evtl. nen Abteilungswechsel, wenn sie klein ist, würd ich gar nicht mehr drüber nachdenken. Häng dich rein in die Bewerbungen, bevor dein Rest an Selbstwert flöten geht, oder du es gar nicht mehr packst. Das hört sich für mich sehr gruselig an, was du schreibst- da wird es sicher einen Job für dich geben, wo man dich wertschätzt. Sowas muss man sich nicht antun.
    cosima gefällt dies

  5. #15
    SueKunft ist offline Veteran
    Registriert seit
    16.09.2014
    Beiträge
    1.411

    Standard Re: Probleme mit 2. Chef

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Interpretierst du da nicht ein bisschen zu viel rein? Vorallem, dass du deine Arbeit schlecht machst, ist das denn wirklich so?

    Gibt's für dich keine Möglichkeit dich damit zu arrangieren, dass er eben die Kollegin, der du zuarbeitest, als ersten Anlaufpunkt sieht?
    Ich habe echt versucht, mich damit zu arrangieren, aber das geht nicht immer, zumal es mich schon irgendwie kränkt manchmal. Ich bin auf die "Mitarbeit" des Chefs genauso angewiesen, wie er auf meine, besonders, wenn die Kollegin nicht da ist. Dann ist er übrigens viel umgänglicher, aber er redet dann davon, wie sehr er sich freut, wenn sie endlich wieder da ist, anstatt mir einfach mal ein positives Feedback zu geben. Ich habe immer mehr das Gefühl, dass es sich um einen Konflikt handelt, der schon vorhanden war, bevor ich dort angefangen habe und den ich jetzt irgendwie ausbügeln muss... Ich wurde ins kalte Wasser geschmissen und klar, ich arbeite anders als meine Kollegin, aber ich finde schon, dass ich meine arbeite ganz gut mache und ihr auch eine Hilfe bin. Aber es wird sich eben immer nur an Fehlern aufgehängt. Ich denke mal, dass das fast überall so ist. Ich bin kein Typ für Konkurrenzkämpfe und deswegen glaube ich nicht, dass ich dort länger bleiben kann. Mir fehlt dazu einfach die Energie und Kraft. Ich will diesem Chef gar nicht mehr gefallen. Ich glaube auch nicht, dass es Sinn macht, mit dem Hauptchef darüber zu reden.

  6. #16
    Ingrid3 ist offline Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11.478

    Standard Re: Probleme mit 2. Chef

    Zitat Zitat von SueKunft Beitrag anzeigen
    Es fällt mir schwer, meinen eigenen Wert zu sehen, weil er sehr auf meine Kollegin fixiert ist, wegen der ich eingestellt wurde, um sie zu unterstützen... Ich glaube, er hat erst aufgrund meiner Schwächen und Fehler erkannt, wie gut sie ihre Arbeit vorher gemacht hat und so manche Kritik unberechtigt war und sie genießt diesen neu gewonnenen Respekt und Wertschätzung von ihm auch sichtlich. Jetzt ist da jemand, der die Arbeit noch "schlechter" macht in seinen Augen und sie schiebt mir den ein oder anderen Fehler auch gerne mal in die Schuhe, freut sich insgeheim auch darüber, dass ich so bin wie ich bin, weil sie so "gebraucht" wird und alles besser läuft, wenn sie da ist.Vielleicht erging es ihr auch mal so wie mir. Ich kann da nur verlieren, glaub ich.
    wenn du das Gefühl hast, such dir lieber was neues. Du kannst natürlich auch mal deutliche Worte finden, schlimmer kann es ja schon fast nicht mehr werden.
    cosima gefällt dies

  7. #17
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    142.776

    Standard Re: Probleme mit 2. Chef

    Zitat Zitat von SueKunft Beitrag anzeigen
    Ich habe echt versucht, mich damit zu arrangieren, aber das geht nicht immer, zumal es mich schon irgendwie kränkt manchmal. Ich bin auf die "Mitarbeit" des Chefs genauso angewiesen, wie er auf meine, besonders, wenn ich die Kollegin nicht da ist. Dann ist er übrigens viel umgänglicher, aber er redet dann davon, wie sehr er sich freut, wenn sie endlich wieder da ist, anstatt mir einfach mal ein positives Feedback zu geben. Ich habe immer mehr das Gefühl, dass es sich um einen Konflikt handelt, der schon vorhanden war, bevor ich dort angefangen habe und den ich jetzt irgendwie ausbügeln muss... Ich wurde ins kalte Wasser geschmissen und klar, ich arbeite anders als meine Kollegin, aber ich finde schon, dass ich meine arbeite ganz gut mache und ihr auch eine Hilfe bin. Aber es wird sich eben immer nur an Fehlern aufgehängt. Ich denke mal, dass das fast überall so ist. Ich bin kein Typ für Konkurrenzkämpfe und deswegen glaube ich nicht, dass ich dort länger bleiben kann. Mir fehlt dazu einfach die Energie und Kraft. Ich will diesem Chef gar nicht mehr gefallen. Ich glaube auch nicht, dass es Sinn macht, mit dem Hauptchef darüber zu reden.
    Dann sondiere die Stellenanzeigen und bewirb Dich weg.
    Нет худа без добра.

  8. #18
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    53.635

    Standard Re: Probleme mit 2. Chef

    Zitat Zitat von SueKunft Beitrag anzeigen
    Ich habe echt versucht, mich damit zu arrangieren, aber das geht nicht immer, zumal es mich schon irgendwie kränkt manchmal. Ich bin auf die "Mitarbeit" des Chefs genauso angewiesen, wie er auf meine, besonders, wenn die Kollegin nicht da ist. Dann ist er übrigens viel umgänglicher, aber er redet dann davon, wie sehr er sich freut, wenn sie endlich wieder da ist, anstatt mir einfach mal ein positives Feedback zu geben. Ich habe immer mehr das Gefühl, dass es sich um einen Konflikt handelt, der schon vorhanden war, bevor ich dort angefangen habe und den ich jetzt irgendwie ausbügeln muss... Ich wurde ins kalte Wasser geschmissen und klar, ich arbeite anders als meine Kollegin, aber ich finde schon, dass ich meine arbeite ganz gut mache und ihr auch eine Hilfe bin. Aber es wird sich eben immer nur an Fehlern aufgehängt. Ich denke mal, dass das fast überall so ist. Ich bin kein Typ für Konkurrenzkämpfe und deswegen glaube ich nicht, dass ich dort länger bleiben kann. Mir fehlt dazu einfach die Energie und Kraft. Ich will diesem Chef gar nicht mehr gefallen. Ich glaube auch nicht, dass es Sinn macht, mit dem Hauptchef darüber zu reden.
    Dann such dir schnell was Neues. Viel Erfolg!

  9. #19
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.098

    Standard Re: Probleme mit 2. Chef

    Zitat Zitat von SueKunft Beitrag anzeigen
    Es fällt mir schwer, meinen eigenen Wert zu sehen, weil er sehr auf meine Kollegin fixiert ist, wegen der ich eingestellt wurde, um sie zu unterstützen... Ich glaube, er hat erst aufgrund meiner Schwächen und Fehler erkannt, wie gut sie ihre Arbeit vorher gemacht hat und so manche Kritik unberechtigt war und sie genießt diesen neu gewonnenen Respekt und Wertschätzung von ihm auch sichtlich. Jetzt ist da jemand, der die Arbeit noch "schlechter" macht in seinen Augen und sie schiebt mir den ein oder anderen Fehler auch gerne mal in die Schuhe, freut sich insgeheim auch darüber, dass ich so bin wie ich bin, weil sie so "gebraucht" wird und alles besser läuft, wenn sie da ist.Vielleicht erging es ihr auch mal so wie mir. Ich kann da nur verlieren, glaub ich.
    Deine Kollegin benutzt dich ganz fies und ist in meinen Augen fast noch mehr das Problem als dein Chef:
    Du darfst nicht gut sein.
    Denn überleg mal, es kann auch umgekehrt sein:
    Sie ist nicht besser als du, sie verkauft es nur so.
    Sie kann dich auch einfach auflaufen lassen, weil sie dich nicht als Unterstützung sieht, sondern in ihrer Ehre gekränkt ist, dass sie Hilfe aufgezwungen bekommen hat.

    Je besser du arbeitest, desto gefährlicher wirst du.

    Und dein Chef ist nicht arrogant, sondern überfordert und überspielt das.

    Bewirb dich woanders und bis dahin mache die Probleme von den beiden nicht zu deinen.
    cosima, Alina73 und Kara^^ gefällt dies.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  10. #20
    Ingrid3 ist offline Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11.478

    Standard Re: Probleme mit 2. Chef

    Zitat Zitat von SueKunft Beitrag anzeigen
    Ich habe echt versucht, mich damit zu arrangieren, aber das geht nicht immer, zumal es mich schon irgendwie kränkt manchmal. Ich bin auf die "Mitarbeit" des Chefs genauso angewiesen, wie er auf meine, besonders, wenn die Kollegin nicht da ist. Dann ist er übrigens viel umgänglicher, aber er redet dann davon, wie sehr er sich freut, wenn sie endlich wieder da ist, anstatt mir einfach mal ein positives Feedback zu geben. Ich habe immer mehr das Gefühl, dass es sich um einen Konflikt handelt, der schon vorhanden war, bevor ich dort angefangen habe und den ich jetzt irgendwie ausbügeln muss... Ich wurde ins kalte Wasser geschmissen und klar, ich arbeite anders als meine Kollegin, aber ich finde schon, dass ich meine arbeite ganz gut mache und ihr auch eine Hilfe bin. Aber es wird sich eben immer nur an Fehlern aufgehängt. Ich denke mal, dass das fast überall so ist. Ich bin kein Typ für Konkurrenzkämpfe und deswegen glaube ich nicht, dass ich dort länger bleiben kann. Mir fehlt dazu einfach die Energie und Kraft. Ich will diesem Chef gar nicht mehr gefallen. Ich glaube auch nicht, dass es Sinn macht, mit dem Hauptchef darüber zu reden.
    was mir noch aufgefallen ist (das ist kein Angriff, versteh das bitte nicht falsch): du scheinst persönlich sehr involviert zu sein. Ich kenne das, aber manchmal hilft es auch, sich etwas nach außen zu stellen und zu denken, dass es unter Umständen mit dir selbst nichts zu hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •