Seite 1 von 25 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 245
Like Tree142gefällt dies

Thema: Aktenzeichen xy - Prostitution

  1. #1
    Avatar von Sommerschnee
    Sommerschnee ist offline Veteran
    Registriert seit
    27.01.2017
    Beiträge
    1.549

    Standard Aktenzeichen xy - Prostitution

    Habt ihr gerade eben Aktenzeichen angeschaut und den Bericht der Jurastudentin gesehen, die als 16jährige über einen Loverboy (das wusste sie natürlich nicht, sie hat sich in ihn verknallt) an die Prostitution herangeführt wurde? Ich bin echt schockiert und Respekt vor dem Mädel, wie sie sich herausgekämpft, ihr Abi nachgemacht hat und jetzt vor dem Examen ihres Studiums steht.

    Schockiert war ich auch darüber, dass gesagt wurde, dass 96 bis 98 % aller Prostituierten das nicht freiwillig machen und massiv dazu gezwungen werden. Ca. 20 Freier musste sie unter Androhungen jeden Tag bedienen und ihren Kolleginnen gings komplett genauso. Logisch war mir klar, dass da viel Kriminalität und Menschenhandel im Spiel ist, aber ich war so naiv und dachte echt, dass einige das freiwillig sozusagen als Nebenjob machen.

    Jetzt möchte sie als Rechtsanwältin für die Menschenrechte aller Frauen kämpfen und sich dafür einsetzen, dass Prostitution nicht mehr als legaler Beruf zählen darf.

    Ätsch!

  2. #2
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    6.215

    Standard Re: Aktenzeichen xy - Prostitution

    War es nicht so, dass es noch gar nicht so lange ein legaler Beruf ist? Es sollte doch genau aus der Illegalität heraus.



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16

  3. #3
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.231

    Standard Re: Aktenzeichen xy - Prostitution

    Zitat Zitat von Sommerschnee Beitrag anzeigen
    Habt ihr gerade eben Aktenzeichen angeschaut und den Bericht der Jurastudentin gesehen, die als 16jährige über einen Loverboy (das wusste sie natürlich nicht, sie hat sich in ihn verknallt) an die Prostitution herangeführt wurde? Ich bin echt schockiert und Respekt vor dem Mädel, wie sie sich herausgekämpft, ihr Abi nachgemacht hat und jetzt vor dem Examen ihres Studiums steht.

    Schockiert war ich auch darüber, dass gesagt wurde, dass 96 bis 98 % aller Prostituierten das nicht freiwillig machen und massiv dazu gezwungen werden. Ca. 20 Freier musste sie unter Androhungen jeden Tag bedienen und ihren Kolleginnen gings komplett genauso. Logisch war mir klar, dass da viel Kriminalität und Menschenhandel im Spiel ist, aber ich war so naiv und dachte echt, dass einige das freiwillig sozusagen als Nebenjob machen.

    Jetzt möchte sie als Rechtsanwältin für die Menschenrechte aller Frauen kämpfen und sich dafür einsetzen, dass Prostitution nicht mehr als legaler Beruf zählen darf.
    überrascht dich das alles wirklich ?
    Dachtest du echt und ernsthaft das ist ein netter Nebenjob ?
    Schradler gefällt dies

  4. #4
    Avatar von Sommerschnee
    Sommerschnee ist offline Veteran
    Registriert seit
    27.01.2017
    Beiträge
    1.549

    Standard Re: Aktenzeichen xy - Prostitution

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    War es nicht so, dass es noch gar nicht so lange ein legaler Beruf ist? Es sollte doch genau aus der Illegalität heraus.
    Ne, ich kann mich noch daran erinnern, wie darüber diskutiert wurde. Viele waren dafür, um Kriminalität zu verhindern. Offensichtlich hat es nichts gebracht.

    Könnte das vor 20 Jahren gewesen sein?

    Deutschland ist wohl auch weit und breit dad einzige Land mit dieser Legalisierung. Es wurde gesagt, dass wir uns Schweden als Vorbild nehmen sollten. Ich muss mich mal darüber informieren, welche Regelungen dort gelten. So weit ich es richtig verstanden habe, ist in anderen Ländern die Prostitution komplett verboten.

  5. #5
    Avatar von Sommerschnee
    Sommerschnee ist offline Veteran
    Registriert seit
    27.01.2017
    Beiträge
    1.549

    Standard Re: Aktenzeichen xy - Prostitution

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    überrascht dich das alles wirklich ?
    Dachtest du echt und ernsthaft das ist ein netter Nebenjob ?
    Ich war mir schon im Klaren, dass es Frauenhandel in großem Stil gibt. Aber nicht, dass es 96 - 98 % sind. Das hat mich schon baff gemacht.

    Langsam verliere ich das Vertrauen in unseren Rechtsstaat komplett.

  6. #6
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    12.047

    Standard Re: Aktenzeichen xy - Prostitution

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    überrascht dich das alles wirklich ?
    Dachtest du echt und ernsthaft das ist ein netter Nebenjob ?
    Gelegenheitsprostitution gibt es an manchen Ecken, aber die findet halt in anderem Zusammenhang statt. Ich bin echt erstaunt viele leute meinen, dass mit der Legalisierung irgendwas verbesser worden wäre.

    Jetzt reifen schon die roten Berberitzen,
    alternde Astern atmen schwach im Beet.
    Wer jetzt nicht reich ist, da der Sommer geht,
    wird immer warten und sich nie besitzen.

    (Rilke)

  7. #7
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    12.047

    Standard Re: Aktenzeichen xy - Prostitution

    Zitat Zitat von Sommerschnee Beitrag anzeigen
    Ich war mir schon im Klaren, dass es Frauenhandel in großem Stil gibt. Aber nicht, dass es 96 - 98 % sind. Das hat mich schon baff gemacht.

    Langsam verliere ich das Vertrauen in unseren Rechtsstaat komplett.
    Der Rechtsstaat versagt nicht nur bei der Prostitution, da gibt es noch andere Ecken wo es nicht klappt, oder wo der Wille, oder das Personal fehlt. Ich hab vor einem oder anderhalb Jahren mal einen Artikel in der FAZ gelesen, da ging es darum, dass die Polizei in FFM im Bahnhofsbereich immer wieder viele Dealer usw. verhaftet und so, oft wohl auch welche wo neben dem Delikt noch Aufenthaltsthemen und andere Sachen im Raum stehen, und die sind oft innerhalb eine Woche wieder draußen und werden sehr lasch abgeurteilt, wenn überhaupt, womit auch die Polizisten die Motivation verlieren dort gegen die Dealerszene vorzugehen. Ich frage mich manchmal warum es so sehr am Willen, oder an der Umsetzung mangelt.
    cosima, Stadtmusikantin und Sommerschnee gefällt dies.

    Jetzt reifen schon die roten Berberitzen,
    alternde Astern atmen schwach im Beet.
    Wer jetzt nicht reich ist, da der Sommer geht,
    wird immer warten und sich nie besitzen.

    (Rilke)

  8. #8
    Schradler ist gerade online Schradli
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    5.102

    Standard Re: Aktenzeichen xy - Prostitution

    Ich fände es ja schon erstaunlich, wenn auch nur ein Prozent sich freiwillig prostituiert! Schön, wenn es jemand schafft, dort herauszukommen, aber das wird wohl eine Ausnahme bleiben (sofern es überhaupt den Tatsachen entspricht).

  9. #9
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Gendermainstreamerin
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    28.776

    Standard Re: Aktenzeichen xy - Prostitution

    Zitat Zitat von Sommerschnee Beitrag anzeigen
    Ich war mir schon im Klaren, dass es Frauenhandel in großem Stil gibt. Aber nicht, dass es 96 - 98 % sind. Das hat mich schon baff gemacht.

    Langsam verliere ich das Vertrauen in unseren Rechtsstaat komplett.
    Alle Zahlen bezüglich Prostitution sind mit großen Unsicherheiten behaftet. Man weiß nicht mal einigermaßen verlässlich, wieviel Prostitution es in Deutschland gibt. Insofern würde ich fragen woher die 96-98% stammen.
    Dass Menschenhandel zur Prostitution ein massives Problem ist, daran hege ich keinerlei Zweifel. Aber daran, dass nur 2-4% aller Prostituierten nicht Opfer von Menschenhandel sind, schon.
    Ich halte auch nichts davon, semiseriöse Zahlen zur gesellschaftlichen Verdeutlichung des Problems heranzuziehen. Geeigneter scheinen mir (anonymisierte) Opferschicksale.
    Zahlen allein werden nämlich dem Leid, das erzwungene Prostitution bedeutet, sowieso nicht gerecht. Genauso wenig wie die grundsätzliche Stigmatisierung (fast) aller Prostituierten als Opfer.
    Sascha, rastamamma, weberin1971 und 2 anderen gefällt dies.

  10. #10
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    38.063

    Standard Re: Aktenzeichen xy - Prostitution

    Zitat Zitat von Sommerschnee Beitrag anzeigen
    Habt ihr gerade eben Aktenzeichen angeschaut und den Bericht der Jurastudentin gesehen, die als 16jährige über einen Loverboy (das wusste sie natürlich nicht, sie hat sich in ihn verknallt) an die Prostitution herangeführt wurde? Ich bin echt schockiert und Respekt vor dem Mädel, wie sie sich herausgekämpft, ihr Abi nachgemacht hat und jetzt vor dem Examen ihres Studiums steht.

    Schockiert war ich auch darüber, dass gesagt wurde, dass 96 bis 98 % aller Prostituierten das nicht freiwillig machen und massiv dazu gezwungen werden. Ca. 20 Freier musste sie unter Androhungen jeden Tag bedienen und ihren Kolleginnen gings komplett genauso. Logisch war mir klar, dass da viel Kriminalität und Menschenhandel im Spiel ist, aber ich war so naiv und dachte echt, dass einige das freiwillig sozusagen als Nebenjob machen.

    Jetzt möchte sie als Rechtsanwältin für die Menschenrechte aller Frauen kämpfen und sich dafür einsetzen, dass Prostitution nicht mehr als legaler Beruf zählen darf.

    schockierend ist, was für widerliche eiskalte, gefühlslose Charakter es gibt
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •