Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 52
Like Tree44gefällt dies

Thema: Die Messerstecher namens Michael

  1. #21
    Gast

    Standard Re: Die Messerstecher namens Michael

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ich halte das für AfD-Verarsche. In den letzten Jahren gab es hier in der Stadt diverse Messerstechereien. Ich kann mich an keinen einzigen Fall erinnern, in denen die Täter Deutsche waren.
    Wird bei Euch überhaupt noch erwähnt, welche Herkunft die Täter haben?
    Hier steht das so gut wie nie mehr dabei.
    Da kann man sich seinen Teil dann halt so denken.

  2. #22
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Die Ruhe selbst
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    73.335

    Standard Re: Die Messerstecher namens Michael

    Zitat Zitat von Fred Beitrag anzeigen
    Wird bei Euch überhaupt noch erwähnt, welche Herkunft die Täter haben?
    Hier steht das so gut wie nie mehr dabei.
    Da kann man sich seinen Teil dann halt so denken.
    Hier steht das dabei.

  3. #23
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    24.942

    Standard Re: Die Messerstecher namens Michael

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich: Ich glaube das nicht. Da taucht kein einziger ausländischer Name auf und das halte ich für unwahrscheinlich. Wenn hier über Messerstechereien berichtet wird, bekommt man einen anderen Eindruck.
    In einer gewissen deutschen Alterskohrte tauchen viele Namen sehr gehäuft auf. Mich wunderte auf den ersten Blick, dass das eher Namen meiner Generation sind und nicht die einer jüngeren.

    Ich schätze, die Statistik st schwierig, weil der ganz große Bereich der häuslichen/familiären Gewalt, bei denen einer den anderen mit dem Messer bedroht gut ermittelt wird. Die Leute kennen sich und wissen, den Vornamen des Täters - was dann auch so mit dem "Namensalter" hinkommt. Michaels und Daniels sind doch keine Jungerwachsenen sondern 40.

    Die meisten Morde sind ja auch Beziehungstaten. Die blende ich für meine Privatstaistik im Kopf aus. Wenn man die TAten aus der Vornamenstatistik auch raus nehmen würde sähe es vermutlich anders aus.

    Dazu kommt, dass wir viel mehr Deutsche als Ausländer haben und bei den ausländischen Tätern sind ja viele verschiedene Nationen dabei - da wird das mit den Vornamen inhomogener. Syrer Italiener Afganen Albaner Ostblock...

    Und bei den "Straßentaten" sag ich mal - wird halt oft auch kein Täter ermittelt. Damit kennt man keinen Vornamen.

  4. #24
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Die Ruhe selbst
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    73.335

    Standard Re: Die Messerstecher namens Michael

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    In einer gewissen deutschen Alterskohrte tauchen viele Namen sehr gehäuft auf. Mich wunderte auf den ersten Blick, dass das eher Namen meiner Generation sind und nicht die einer jüngeren.
    Das habe ich auch gedacht. Die mir bekannten Michaels sind alle zwischen Mitte 50 und 60.

  5. #25
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.408

    Standard Re: Die Messerstecher namens Michael

    Zitat Zitat von Fred Beitrag anzeigen
    Die 252 Vorfälle, die nicht von Biodeutschen begangen wurden, sind trotzdem 252 zu viel.

    (Die 882 von Michael und Co. natürlich auch!)
    jede einzelne Tat ist eine zu viel, da sind wir uns einig.
    Aber das ist Theorie. Das ist ja bei jeder Straftat so - und zwar ganz unabhängig von welcher Nationalität die begangen wird

  6. #26
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    24.942

    Standard Re: Die Messerstecher namens Michael

    Zitat Zitat von Fred Beitrag anzeigen
    Die 252 Vorfälle, die nicht von Biodeutschen begangen wurden, sind trotzdem 252 zu viel.

    (Die 882 von Michael und Co. natürlich auch!)
    Die 289 in denen kein Täter ermittelt wurde auch.

    Aber 122 Syrer spiegelt ganz sicher nicht deren prozentualen Anteil an der Bevölkerung wieder.

  7. #27
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    24.942

    Standard Re: Die Messerstecher namens Michael

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ich halte das für AfD-Verarsche. In den letzten Jahren gab es hier in der Stadt diverse Messerstechereien. Ich kann mich an keinen einzigen Fall erinnern, in denen die Täter Deutsche waren.
    Nö, das war einfach eine dumme Frage.
    Daran sind die Typen selbst schuld. ich hab da kein Mitleid. Wer nach Messervorfällen fragt bekommt Messervorfälle.
    cosima und nightwish gefällt dies.

  8. #28
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.408

    Standard Re: Die Messerstecher namens Michael

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Nö, das war einfach eine dumme Frage.
    Daran sind die Typen selbst schuld. ich hab da kein Mitleid. Wer nach Messervorfällen fragt bekommt Messervorfälle.
    eben, und da kann man auch nicht "raus rechnen"
    z.B. Beziehungstaten.
    Sonst könnte man das auch bei Morden machen, die allermeisten Morde sind Beziehungstaten, wenn man die raus rechnet haben wir ganz ganz wenig Morde. Das ist doch sinnfrei.

  9. #29
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    24.942

    Standard Re: Die Messerstecher namens Michael

    Zitat Zitat von Fred Beitrag anzeigen
    Wird bei Euch überhaupt noch erwähnt, welche Herkunft die Täter haben?
    Hier steht das so gut wie nie mehr dabei.
    Da kann man sich seinen Teil dann halt so denken.
    Das (Statistik) Problem ist eher, dass die Zeitung nicht darüber berichtet, wenn der Peter im Streit mit der Marion das Küchenmesser aus dem geölten Walnussholzmesserblock zieht.
    Das wird für die Zeitung erst interessant, wenn Marion tatsächlich stirbt oder schwer verletzt wird.
    cosima, Fimbrethil, xantippe und 3 anderen gefällt dies.

  10. #30
    Gast

    Standard Re: Die Messerstecher namens Michael

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    jede einzelne Tat ist eine zu viel, da sind wir uns einig.
    Aber das ist Theorie. Das ist ja bei jeder Straftat so - und zwar ganz unabhängig von welcher Nationalität die begangen wird
    Für mich laufen diese Diskussionen eigentlich immer auf den Punkt hinaus, an dem ich mich frage, wie mit den Straftätern, die hier eigentlich Schutz suchen und nicht hier bleiben müssen (weil sie einen deutschen Pass etc. besitzen) umzugehen ist.

    Naiv ist es, zu glauben, dass bei dieser Masse von Menschen, die ins gelobte Land strömen, nur anständige und brave dabei sind.
    Aber wieso wir (wir=alle, die in Deutschland halbwegs friedlich zusammenleben, unabhängig vom Pass) die Unanständigen und Unbraven dulden müssen, ist eine Frage, auf die ich keine Antwort finde.


    (über die Gesetzeslage müssen wir nicht sprechen, die ist mir bekannt)
    Stadtmusikantin gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •