Seite 1 von 83 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 821
Like Tree433gefällt dies

Thema: Nochmal Fridays for Future

  1. #1
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    13.158

  2. #2
    Avatar von Clodagh
    Clodagh ist offline finster
    Registriert seit
    12.10.2018
    Beiträge
    1.917

    Standard Re: Nochmal Fridays for Future

    Meine Tochter hat mir kürzlich erzählt, dass sie von ihren Klassenkameraden belächelt wird, weil sie als einzige in der Klasse mit dem Fahrrad kommen "muss". Alle anderen werden transportiert. Ich mag jedenfalls über die Freitagsdemos nichts mehr lesen und gehe davon aus, dass viele, wenn nicht die meisten Schüler die Demoteilnahme als willkommene Gelegenheit zum Schulschwänzen nutzen.
    TiLo, Francie, Saxony und 1 anderen gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    48.986

    Standard Re: Nochmal Fridays for Future

    Zitat Zitat von Clodagh Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat mir kürzlich erzählt, dass sie von ihren Klassenkameraden belächelt wird, weil sie als einzige in der Klasse mit dem Fahrrad kommen "muss". Alle anderen werden transportiert. Ich mag jedenfalls über die Freitagsdemos nichts mehr lesen und gehe davon aus, dass viele, wenn nicht die meisten Schüler die Demoteilnahme als willkommene Gelegenheit zum Schulschwänzen nutzen.
    Wollen die Schüler transportiert werden oder wollen das die Eltern? Wie viele sind "alle"?
    Eine weiterführende Schule, bei der 99% der Schüler von den Eltern gebracht werden, kann ich mir nur schwer vorstellen, ländliche Gebiete mal ausgenommen.

    Hier nutzen gut 2/3 der Schüler zumindest bei gutem Wetter das Fahrrad für den Schulweg, die anderen kommen mit Bus und Bahn, Elterntaxis sind eher die Ausnahme.


  4. #4
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.395

    Standard Re: Nochmal Fridays for Future

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Wollen die Schüler transportiert werden oder wollen das die Eltern? Wie viele sind "alle"?
    Eine weiterführende Schule, bei der 99% der Schüler von den Eltern gebracht werden, kann ich mir nur schwer vorstellen, ländliche Gebiete mal ausgenommen.

    Hier nutzen gut 2/3 der Schüler zumindest bei gutem Wetter das Fahrrad für den Schulweg, die anderen kommen mit Bus und Bahn, Elterntaxis sind eher die Ausnahme.
    Hier auch. Aber es gibt die Kinder, die nicht allein zur Schule gehen (dürfen?). Hier gibt es eine Familie, die haben eine 4.Klässlerin und einen 7. oder 8.Klässler. Beide Schulen sind zu Fuß 10min von deren zu Hause entfernt, sie werden gefahren (keine körperlichen Einschränkungen, sehr aktive Sportler)

  5. #5
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.485

    Standard Re: Nochmal Fridays for Future

    Zitat Zitat von Clodagh Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat mir kürzlich erzählt, dass sie von ihren Klassenkameraden belächelt wird, weil sie als einzige in der Klasse mit dem Fahrrad kommen "muss". Alle anderen werden transportiert. Ich mag jedenfalls über die Freitagsdemos nichts mehr lesen und gehe davon aus, dass viele, wenn nicht die meisten Schüler die Demoteilnahme als willkommene Gelegenheit zum Schulschwänzen nutzen.
    was heißt transportiert? mit dem auto, oder ist der schulbus auch "transport"? und sorry, aber kinder die mit dem argumetn "aber alle...." ankommen, werden von mir nur milde belächelt, denn das alle ist nach meiner unmaßgeblichen meinung und beobachtung immer nur ne handvoll.

    solange du also den autokorso vor der schule nicht selber beobachtet und gezählt und mit der schülerzahl abgeglichen hast ..... schweigen wir drüber.
    rosenblüte gefällt dies
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  6. #6
    Moorhuhn ist offline Legende
    Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    32.718

    Standard Re: Nochmal Fridays for Future

    Zitat Zitat von Clodagh Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat mir kürzlich erzählt, dass sie von ihren Klassenkameraden belächelt wird, weil sie als einzige in der Klasse mit dem Fahrrad kommen "muss". Alle anderen werden transportiert. Ich mag jedenfalls über die Freitagsdemos nichts mehr lesen und gehe davon aus, dass viele, wenn nicht die meisten Schüler die Demoteilnahme als willkommene Gelegenheit zum Schulschwänzen nutzen.
    Und dann steht am Fahrradständer der Schule ein einziges Rad, nämlich das deiner Tochter?
    Kann ich mir nicht vorstellen.

    Und das Argument, dass sooo viele Schüler ja nur schwänzen wollen, ist doch langsam mal abgelutscht. Ich habe da deutlich mehr Vertrauen in die jungen Menschen.
    Indigo, xantippe und Uschi-Blum gefällt dies.



    Nein, ich ziehe nicht um und nein, ich kaufe keinen neuen Herd!

  7. #7
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.395

    Standard Re: Nochmal Fridays for Future

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    was heißt transportiert? mit dem auto, oder ist der schulbus auch "transport"? und sorry, aber kinder die mit dem argumetn "aber alle...." ankommen, werden von mir nur milde belächelt, denn das alle ist nach meiner unmaßgeblichen meinung und beobachtung immer nur ne handvoll.

    solange du also den autokorso vor der schule nicht selber beobachtet und gezählt und mit der schülerzahl abgeglichen hast ..... schweigen wir drüber.
    Es könnte (wenn ich mich richtig erinnere) daran liegen, dass das Kind auf einer Schule mit sehr großem Einzugsgebiet ist, aber die Schule hat auch einen Schulbus, der die Kinder einsammelt. Vielleicht irre ich mich auch, aber das würde den hohen Anteil der mit dem Auto gebrachten Kinder erklären.

  8. #8
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    11.515

    Standard Re: Nochmal Fridays for Future

    Zitat Zitat von Clodagh Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat mir kürzlich erzählt, dass sie von ihren Klassenkameraden belächelt wird, weil sie als einzige in der Klasse mit dem Fahrrad kommen "muss". Alle anderen werden transportiert. Ich mag jedenfalls über die Freitagsdemos nichts mehr lesen und gehe davon aus, dass viele, wenn nicht die meisten Schüler die Demoteilnahme als willkommene Gelegenheit zum Schulschwänzen nutzen.
    Eine unserer zwei 4. Klassen - die meiner Tochter - hat nach mehrmals verabredet freitags nur mit Rad oder Bus kommen letzten Freitag früh vor der 1. Stunde mit Plakaten und Parolen gegen das Elterntaxi vor der Schule gestanden...

    Sie haben sowas von recht, die Straße ist irre eng, hat keinen Radweg und es ist morgens mit dem Rad eine Katastrophe, sich zwischen den Elterntaxis + Bus noch durchzuschlängeln. Und ich wundere mich auch seit fast 4 Jahren, wie wenig Fahrräder im Verhältnis zu Schulkindern vor der Schule stehen.
    Aus dem Bus habe ich auch noch nie mehr als 5-10 Kinder aussteigen sehen, wenn ich meine Tochter im Winter mal zum Bus gebracht habe, war sie nicht selten nur eines von 3-4 Kindern darin!
    Ich kenne das Einzugsgebiet und bin sicher, dass 90% aller Kinder auch zu Fuß oder per Rad kommen könnten.
    Mein Kind gehört zu denen, die eher weiter weg wohnen und fährt die 2km seit Kasse 1 nur mit dem Rad, im Winter bei Eis und Schnee manchmal mit dem Bus.
    Aber wegen dem Auto-Chaos vor der Schule begleite ich sie (und unser jüngeres Nachbarskind) am Morgen immer noch lieber (mit dem Rad). Mittags fährt sie seit Klasse 2 allein heim.

    Es gab wohl Eltern, die sich an dieser Demo gestört und sich bei der Direktorin beschwert haben.
    Ich habe leider wenig Hoffnung, dass sich was ändert.
    Dabei hätte doch wirklich JEDER was davon - nicht nur die Umwelt - wenn die Kinder am Morgen nicht gefahren werden würden...
    Ich versteh nicht, was die Eltern dazu bewegt, die Kinder im Auto zur Schule zu kutschieren, wenn es nicht wirklich nötig ist.

  9. #9
    Avatar von Womatz
    Womatz ist offline Legende
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    23.390

    Standard Re: Nochmal Fridays for Future

    Zitat Zitat von Clodagh Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat mir kürzlich erzählt, dass sie von ihren Klassenkameraden belächelt wird, weil sie als einzige in der Klasse mit dem Fahrrad kommen "muss". Alle anderen werden transportiert. Ich mag jedenfalls über die Freitagsdemos nichts mehr lesen und gehe davon aus, dass viele, wenn nicht die meisten Schüler die Demoteilnahme als willkommene Gelegenheit zum Schulschwänzen nutzen.
    Werden echt alle Kinder transportiert? Von Mama und Papa im PKW oder von Bus und Bahn?
    Wenn das Elterntaxi die Norm an der Schule deiner Tochter ist, habt ihr da ein spezielles Umfeld. Hier (ich bilde mir ein, das ist ein durchschnittlich-repräsentatives Hier) wird ein kleiner Teil der Kinder vom Elterntaxi (gelegentlich oder regelmäßig, keine Ahnung) zur Schule gefahren, der größte Teil benutzt den ÖPNV, an zweiter Stelle stehen die eigenen Füße (zu Fuß, Rad, Skateboard oder Roller). Möglicherweise ust es auch andersherum, in der wärmeren Zeit nutzen sicher mehr Schüler das Fahrrad als im Winter.

    Dass Schüler sich für die Umwelt engagieren, finde ich sehr gut, allerdings denke ich auch, dass es nicht in der Unterrichtszeit sein muss (die Demos sind groß genug, um auch ohne den Streikfaktor für mediales Interesse zu sorgen). Und dass in allen Köpfen nicht nur der Wunsch, dass es der Umwelt besser geht, vorhanden sein sollte, sondern auch der Wille, selbst zu tun, was geht.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Nochmal Fridays for Future

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Eine unserer zwei 4. Klassen - die meiner Tochter - hat nach mehrmals verabredet freitags nur mit Rad oder Bus kommen letzten Freitag früh vor der 1. Stunde mit Plakaten und Parolen gegen das Elterntaxi vor der Schule gestanden...

    Sie haben sowas von recht, die Straße ist irre eng, hat keinen Radweg und es ist morgens mit dem Rad eine Katastrophe, sich zwischen den Elterntaxis + Bus noch durchzuschlängeln. Und ich wundere mich auch seit fast 4 Jahren, wie wenig Fahrräder im Verhältnis zu Schulkindern vor der Schule stehen.
    Aus dem Bus habe ich auch noch nie mehr als 5-10 Kinder aussteigen sehen, wenn ich meine Tochter im Winter mal zum Bus gebracht habe, war sie nicht selten nur eines von 3-4 Kindern darin!
    Ich kenne das Einzugsgebiet und bin sicher, dass 90% aller Kinder auch zu Fuß oder per Rad kommen könnten.
    Mein Kind gehört zu denen, die eher weiter weg wohnen und fährt die 2km seit Kasse 1 nur mit dem Rad, im Winter bei Eis und Schnee manchmal mit dem Bus.
    Aber wegen dem Auto-Chaos vor der Schule begleite ich sie (und unser jüngeres Nachbarskind) am Morgen immer noch lieber (mit dem Rad). Mittags fährt sie seit Klasse 2 allein heim.

    Es gab wohl Eltern, die sich an dieser Demo gestört und sich bei der Direktorin beschwert haben.
    Ich habe leider wenig Hoffnung, dass sich was ändert.
    Dabei hätte doch wirklich JEDER was davon - nicht nur die Umwelt - wenn die Kinder am Morgen nicht gefahren werden würden...
    Ich versteh nicht, was die Eltern dazu bewegt, die Kinder im Auto zur Schule zu kutschieren, wenn es nicht wirklich nötig ist.
    Ich hätte mich auch beschwert.
    Ich hab den Sohn in der Grundschule morgens auf dem Weg zur Arbeit dort abgesetzt. Bus wäre keine Alternative gewesen wegen Abfahrt-und Arbeitszeiten.

    Ich glaube, dass es genug gibt, die ihre Kinder aus Bequemlichkeit bringen, aber inzwischen werden ja alle über einen Kamm geschoren und das nervt.

    Und ich rechne morgens nicht mit einer Demo, die ggf noch dazu führt, dass mein Zeitplan morgens durcheinander kommt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •