Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
Like Tree3gefällt dies

Thema: Tipps fürs Erzgebirge

  1. #1
    Avatar von Ampelfrau
    Ampelfrau ist gerade online Traumjobinhaberin
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    15.513

    Standard Tipps fürs Erzgebirge

    Die Familie möchte gern wieder ins Erzgebirge. Zweimal waren wir schon in Crottendorf, haben touristisch die meisten Sachen in der dortigen näheren mgebung- glaub ich- schon gesehen.
    Wohin könnte man noch fahren bzw. sich nach einer Unterkunft umsehen? Kinder sind 12 und 14. Wanderungen mal gern. Aber gern auch was zum Ansehen, nette Tagesausflüge.
    Rot - Gelb - Grün

    Dante: Paradiso Canto II
    Musik: Van den Budenmayer/ Preisner


  2. #2
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    11.539

    Standard Re: Tipps fürs Erzgebirge

    Zitat Zitat von Ampelfrau Beitrag anzeigen
    Die Familie möchte gern wieder ins Erzgebirge. Zweimal waren wir schon in Crottendorf, haben touristisch die meisten Sachen in der dortigen näheren mgebung- glaub ich- schon gesehen.
    Wohin könnte man noch fahren bzw. sich nach einer Unterkunft umsehen? Kinder sind 12 und 14. Wanderungen mal gern. Aber gern auch was zum Ansehen, nette Tagesausflüge.
    Wir sind im Winter immer in Carslfeld ("Ostdeutschlands schneesicherster Ort") und waren aus Neugier dann einmal auch im Sommer dort. Wir fanden den Urlaub wunderschön und werden das bestimmt irgendwann noch mal wieder machen.
    Es sind dann echt wenig andere Touristen im Ort, man kann von dort aus in alle Richtungen sehr schön wandern, es gibt verwunschene Blaubeer"meere" (was haben wir an Heidelbeeren gesammelt! Die fielen uns förmlich in die Sammelpötte), wilde, idyllische Bächlein, eine Talsperre, einen Hof mit Lamas, man kann Ausflüge machen z.B. nach Morgenröthe-Rautenkranz ins Raumfahrtmuseum, zum Blauenthaler Wasserfall und im benachbarten Eibenstock gibt es ein schönes Spaßbad, das "Hundertweltenhaus" (ein sehr schönes Café mit angeschlossenen kleinen Ateliers) und eine coole Sommerrodelbahn.
    Etwas weiter weg ist auch so ein Affenpark mit freilaufenden Affen.
    Und der Fleischer in Carlsfeld ist zu Recht preisgekrönt und die Bäckerei hätte ebenfalls einen Preis verdient.
    Nirgends schmeckt der Kuchen besser und die Auswahl am Morgen ist phänomenal!
    Ach ja, es gibt direkt im Ort auch eine kleinen Bandonionwerkstatt und auf Anfrage bekommt man (rein auf Spendenbasis) eine ausführliche Führung samt Musikvorspiel. Der Instrumentenbauer ist wirklich äußerst nett und zuvorkommend!

    Ich könnte dir auch unser Quartier empfehlen, dann gern per PN.
    Als wir damals wegen der Sommerbelegung fragten, hieß es, dass es im Sommer kaum gefragt sei, weil fast alle immer nur zum Wintersport kommen.
    Ach ja - die süße kleine runde Carlsfelder Kirche ist vom Erbauer der Dresdener Frauenkirche.

  3. #3
    Avatar von Erzfee
    Erzfee ist offline old hand
    Registriert seit
    18.12.2013
    Beiträge
    1.093

    Standard Re: Tipps fürs Erzgebirge

    Zitat Zitat von Ampelfrau Beitrag anzeigen
    Die Familie möchte gern wieder ins Erzgebirge. Zweimal waren wir schon in Crottendorf, haben touristisch die meisten Sachen in der dortigen näheren mgebung- glaub ich- schon gesehen.
    Wohin könnte man noch fahren bzw. sich nach einer Unterkunft umsehen? Kinder sind 12 und 14. Wanderungen mal gern. Aber gern auch was zum Ansehen, nette Tagesausflüge.
    Wir haben hier einige Schlösser und Burgen,einen Zoo der Minis https://www.zooderminis.de/
    das Erzgebirge in Kleinformat Schauanlage Heimatecke
    bei Intresse an Autos https://www.horch-museum.de/
    https://www.bergbaumuseum-oelsnitz.de/start.html
    https://www.schaubergwerk-waschleith...ms-admin/user/
    die Skiarena Klingenthal
    und einiges mehr.

  4. #4
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    12.733

    Standard Re: Tipps fürs Erzgebirge

    Zitat Zitat von Erzfee Beitrag anzeigen
    Wir haben hier einige Schlösser und Burgen,einen Zoo der Minis https://www.zooderminis.de/
    das Erzgebirge in Kleinformat Schauanlage Heimatecke
    bei Intresse an Autos https://www.horch-museum.de/
    https://www.bergbaumuseum-oelsnitz.de/start.html
    https://www.schaubergwerk-waschleith...ms-admin/user/
    die Skiarena Klingenthal
    und einiges mehr.
    Annaberg mit Dom (Annaberger Bergaltar), ich kenne das kleine Schaubergwerk unweit der Kirche nicht, kann daher nix dazu sagen.
    Johann-Georgenstadt plus das Glöckl (Schaubergwerk)
    Das Georgenfelder Hochmoor
    Hochmoor "großer Kranichsee" bei Carlsfeld
    Die Wolfsschlucht bei Wolkenstein
    Burgruine Schloß Frauenstein mit dem Silbermannmuseum (Orgalbau)

    Jetzt reifen schon die roten Berberitzen,
    alternde Astern atmen schwach im Beet.
    Wer jetzt nicht reich ist, da der Sommer geht,
    wird immer warten und sich nie besitzen.

    (Rilke)

  5. #5
    Avatar von Erzfee
    Erzfee ist offline old hand
    Registriert seit
    18.12.2013
    Beiträge
    1.093

    Standard Re: Tipps fürs Erzgebirge

    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    Annaberg mit Dom (Annaberger Bergaltar), ich kenne das kleine Schaubergwerk unweit der Kirche nicht, kann daher nix dazu sagen.
    Johann-Georgenstadt plus das Glöckl (Schaubergwerk)
    Das Georgenfelder Hochmoor
    Hochmoor "großer Kranichsee" bei Carlsfeld
    Die Wolfsschlucht bei Wolkenstein
    Burgruine Schloß Frauenstein mit dem Silbermannmuseum (Orgalbau)
    In Annaberg das ist die St. Annenkirche.Kein Dom.
    tropi gefällt dies

  6. #6
    Avatar von tropi
    tropi ist offline Legende
    Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    18.004

    Standard Re: Tipps fürs Erzgebirge

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Wir sind im Winter immer in Carslfeld ("Ostdeutschlands schneesicherster Ort") und waren aus Neugier dann einmal auch im Sommer dort. Wir fanden den Urlaub wunderschön und werden das bestimmt irgendwann noch mal wieder machen.
    Es sind dann echt wenig andere Touristen im Ort, man kann von dort aus in alle Richtungen sehr schön wandern, es gibt verwunschene Blaubeer"meere" (was haben wir an Heidelbeeren gesammelt! Die fielen uns förmlich in die Sammelpötte), wilde, idyllische Bächlein, eine Talsperre, einen Hof mit Lamas, man kann Ausflüge machen z.B. nach Morgenröthe-Rautenkranz ins Raumfahrtmuseum, zum Blauenthaler Wasserfall und im benachbarten Eibenstock gibt es ein schönes Spaßbad, das "Hundertweltenhaus" (ein sehr schönes Café mit angeschlossenen kleinen Ateliers) und eine coole Sommerrodelbahn.
    Etwas weiter weg ist auch so ein Affenpark mit freilaufenden Affen.
    Und der Fleischer in Carlsfeld ist zu Recht preisgekrönt und die Bäckerei hätte ebenfalls einen Preis verdient.
    Nirgends schmeckt der Kuchen besser und die Auswahl am Morgen ist phänomenal!
    Ach ja, es gibt direkt im Ort auch eine kleinen Bandonionwerkstatt und auf Anfrage bekommt man (rein auf Spendenbasis) eine ausführliche Führung samt Musikvorspiel. Der Instrumentenbauer ist wirklich äußerst nett und zuvorkommend!

    Ich könnte dir auch unser Quartier empfehlen, dann gern per PN.
    Als wir damals wegen der Sommerbelegung fragten, hieß es, dass es im Sommer kaum gefragt sei, weil fast alle immer nur zum Wintersport kommen.
    Ach ja - die süße kleine runde Carlsfelder Kirche ist vom Erbauer der Dresdener Frauenkirche.
    Carlsfeld ist 20 min von meinem Wohnort entfernt.

  7. #7
    Avatar von tropi
    tropi ist offline Legende
    Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    18.004

    Standard Re: Tipps fürs Erzgebirge

    Zitat Zitat von Ampelfrau Beitrag anzeigen
    Die Familie möchte gern wieder ins Erzgebirge. Zweimal waren wir schon in Crottendorf, haben touristisch die meisten Sachen in der dortigen näheren mgebung- glaub ich- schon gesehen.
    Wohin könnte man noch fahren bzw. sich nach einer Unterkunft umsehen? Kinder sind 12 und 14. Wanderungen mal gern. Aber gern auch was zum Ansehen, nette Tagesausflüge.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Greifensteine
    https://www.google.com/search?q=fich...hrome&ie=UTF-8

  8. #8
    Avatar von Ampelfrau
    Ampelfrau ist gerade online Traumjobinhaberin
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    15.513

    Standard Re: Tipps fürs Erzgebirge

    Danke für die Tipps
    Rot - Gelb - Grün

    Dante: Paradiso Canto II
    Musik: Van den Budenmayer/ Preisner


  9. #9
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    34.950

    Standard Re: Tipps fürs Erzgebirge

    Zitat Zitat von Ampelfrau Beitrag anzeigen
    Danke für die Tipps
    Du kannst sicher noch mehr bekommen, wenn du die Ecke weißt.
    Silm

  10. #10
    opus ist gerade online Muddi h.c.
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    10.065

    Standard Re: Tipps fürs Erzgebirge

    Zitat Zitat von Ampelfrau Beitrag anzeigen
    Die Familie möchte gern wieder ins Erzgebirge. Zweimal waren wir schon in Crottendorf, haben touristisch die meisten Sachen in der dortigen näheren mgebung- glaub ich- schon gesehen.
    Wohin könnte man noch fahren bzw. sich nach einer Unterkunft umsehen? Kinder sind 12 und 14. Wanderungen mal gern. Aber gern auch was zum Ansehen, nette Tagesausflüge.
    Zu dem genannten seien noch die Eisenbahnen der Region erwähnt!

    Wenn ihr Crottendorf kennt, wart ihr ja schon mittendrin:

    Fichtelbergbahn (die den Vorteil hat, dass sie noch immer als reguläres Verkehrsmittel täglich mit ihren Dampfern unterwegs ist).

    Pressnitztalbahn
    (reiner Museumsbetrieb)

    Weiter im Osten gibt es die von Freital nach Kipsdorf... ach, da habt ihr alle.: dampfbahn-route.

    Und wenn ihr die Fichtelbergbahn nutzt, dann ist derselbe natürlich auch ein Ziel, den Berg meine ich.

    Für Ausflüge gibt es viele Möglichkeiten, die ja schon genannt wurden. Ich würde auch mal 'über den Kamm' kucken, wie es in Tschechien aussieht. (schon wegen der Bezinpreise dort lohnt sich das). Aber auch ein Tagesausflug nach Karlsbad wäre sicher eine lohnende Sache. Ausserdem hat man in Tschechien noch ein wenig DDR-Feeling, was Kinder heute ja gar nicht mehr kennen, einschließlich Braunkohleduft...
    Dem Philosoph ist nichts zu doof.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •