Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 66
Like Tree63gefällt dies

Thema: Auch mal Formulierungs-/Diplomatiehilfe

  1. #11
    Kornblume08 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    03.06.2004
    Beiträge
    5.118

    Standard Re: Auch mal Formulierungs-/Diplomatiehilfe

    Wenn das Einschlafenlassen nicht klappt, musst du wohl deutlicher werden.
    Es kann natürlich sein, dass sie das nun so auffasst, dass sie damals gut genug war, um sich um die Kinder zu kümmern und jetzt ihre Schuldigkeit getan hat, aber da du ja eh keinen Wert auf Kontakt zu ihr legt, wäre es ja dann auch egal, wenn sie nach deiner Mail verletzt ist und sich zurückzieht bzw. hättest du ja dann dein Ziel erreicht (nicht zynisch gemeint).

    Ich habe vorhin auch eine Mail an jemanden geschickt, mit dem ich eine Sache schon lange klären wollte, aber es immer vertagt habe (Familie, nicht Freunde). Die Person hat positiv reagiert - wohl auch, weil ich mir viel Mühe mit den Formulierungen gegeben habe (Ziel war auch keine Kontaktabbruch wie bei dir, sondern diese Sache zu klären. Ich habe es angesprochen und meinen Standpunkt dargelegt., aber auch versucht, es aus seiner Sicht zu sehen. Zum Schluss klargemacht, dass ich bei meiner Entscheidung bleibe, auch wenn ich ihn verstehe).
    Würde es wieder so machen.
    LG

    Kornblume mit Sohn 03/04 und Tochter 08/07

  2. #12
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    180.757

    Standard Re: Auch mal Formulierungs-/Diplomatiehilfe

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    nein, das seh ich nicht so.
    Ich meine das so: Es hat nichts mit ihr als Person oder ihrem Verhalten, Charakter etc. zu tun.

    Ich lerne schon gelegentlich Menschen kennen, die ich rundum sympathisch und interessant finde, mit denen ich aber trotzdem keinen weiteren Kontakt möchte, einfach weil ich mit meinem Beruf, Privatleben und sozialen Kontakten ausgelastet bin.
    So ist es zumindest schlüssiger.
    Vermutlich ist das mein Ding, ich bin da einfach anders. Ich habe noch nie jemaden rundrum sympathisch und interessant gefunden und wollte trotzdem keinen Kontakt, weil ich ausgelastet bin. Die wenige Leute, die ich wirklich rundrum sympathisch und interessant finde, wären es mir wert, dass ich sie da integriere. Aber das muss klar nicht jedem so gehen.
    Kicki, Stadtmusikantin und -adalovelace- gefällt dies.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  3. #13
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    8.669

    Standard Re: Auch mal Formulierungs-/Diplomatiehilfe

    Zitat Zitat von Froschn Beitrag anzeigen
    Es geht um die Exfreundin meines Ex. Die waren ein Kahr zusammen, sind seit einem guten halben Jahr getrennt. Sie hat sich in der Zeit der Beziehung sehr un die Kinder gekümmert und würde gerne weiter Kontakt halten.

    Ich mag sie, wir haben uns auch zwei, dreimal länger unterhalten. Aber ich möchte keinen weiteren Kontakt, ich finde das schräg, und bin zudem ganz gut ausgelastet, was meinen Freundeskreis angeht.

    Das ganze Ausschleichen zu lassen funktioniert nicht, das habe ich versucht. Ich werde ihr also direkt sagen müssen, dass ich keinen Kontakt möchte. Wie mache ich das am besten? Ich will sie nicht verletzen, aber auch meinen Standpunkt klarmachen.
    Haben denn die Kinder nach ihr gefragt? Ich frage, weil die Next vom Ex sich derzeit nach der Trennung (allerdings nach fast 4 Jahren und mehreren gemeinsamen Urlauben) ganz verzogen hat und die Kinder das sehr blöd, der eine schon eher schlimm fanden. In einem anderen Fall hat ein Vater nicht mehr gewünscht, dass die neue Ex nach der Tennung weiterhin Kontakt zu den Ex-Stiefkindern hat und auch da fanden die Kinder das blöd. Wobei halt in beiden Fällen die Beziehung länger war.
    Vielleicht kannst du sie diplomatisch an den Ex verweisen? Bisher hat sie die Kinder ja auch in dieser Zeit gesehen, dann soll er sich doch mit ihr und den Kindern zum Frühstück treffen. Oder so.
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  4. #14
    Casalinga2012 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    42.608

    Standard Re: Auch mal Formulierungs-/Diplomatiehilfe

    Zitat Zitat von Froschn Beitrag anzeigen
    Es geht um die Exfreundin meines Ex. Die waren ein Kahr zusammen, sind seit einem guten halben Jahr getrennt. Sie hat sich in der Zeit der Beziehung sehr un die Kinder gekümmert und würde gerne weiter Kontakt halten.

    Ich mag sie, wir haben uns auch zwei, dreimal länger unterhalten. Aber ich möchte keinen weiteren Kontakt, ich finde das schräg, und bin zudem ganz gut ausgelastet, was meinen Freundeskreis angeht.

    Das ganze Ausschleichen zu lassen funktioniert nicht, das habe ich versucht. Ich werde ihr also direkt sagen müssen, dass ich keinen Kontakt möchte. Wie mache ich das am besten? Ich will sie nicht verletzen, aber auch meinen Standpunkt klarmachen.
    Stell dir doch einfach vor, die Frage käme von kicki und was du ihr dann raten würdest.
    Kicki und Francie gefällt dies.

  5. #15
    Kaefer ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    4.708

    Standard Re: Auch mal Formulierungs-/Diplomatiehilfe

    Zitat Zitat von Froschn Beitrag anzeigen
    Wie mache ich das am besten? Ich will sie nicht verletzen, aber auch meinen Standpunkt klarmachen.
    "Ich möchte das nicht, da sich das für mich seltsam anfühlt, und die Patchwork-Situation für alle schon anstrengend/zeitaufwendig/verwirrend genug ist."
    Teilzeithippie gefällt dies

  6. #16
    Alina73 ist offline Legende
    Registriert seit
    03.03.2008
    Beiträge
    13.070

    Standard Re: Auch mal Formulierungs-/Diplomatiehilfe

    Zitat Zitat von Froschn Beitrag anzeigen
    Es geht um die Exfreundin meines Ex. Die waren ein Kahr zusammen, sind seit einem guten halben Jahr getrennt. Sie hat sich in der Zeit der Beziehung sehr un die Kinder gekümmert und würde gerne weiter Kontakt halten.

    Ich mag sie, wir haben uns auch zwei, dreimal länger unterhalten. Aber ich möchte keinen weiteren Kontakt, ich finde das schräg, und bin zudem ganz gut ausgelastet, was meinen Freundeskreis angeht.

    Das ganze Ausschleichen zu lassen funktioniert nicht, das habe ich versucht. Ich werde ihr also direkt sagen müssen, dass ich keinen Kontakt möchte. Wie mache ich das am besten? Ich will sie nicht verletzen, aber auch meinen Standpunkt klarmachen.
    Was genau findest du schräg (also ich wüsste, was ich daran schräg finde, aber um mich geht es nicht)!. Versuch das für dich zu formulieren. Ich glaube, dann findest du auch die passenden / richtigen Worte.

    Bei mir wäre das evtl in etwa so. Hör mal Tanja, ich verstehe, du hast einiges an Zeit mit meinen Kindern verbracht und sie sind dir ans Herz gewachsen. Aber die Beziehung zu meinem Ex ist bei euch in die Brüche gegangen. Er hat eine neue Freundin. Ich merke, wie das alles die Kinder durcheinander bringt - einmal du hier, dann die Neue, dann ich als Mutter. Das ist nix- sie brauchen klare Verhältnisse und meine Exfreunde pflegen auch keinen weitern Kontakt mehr zu den Kindern- einfach weil das alles zuviel wird und sie nur durcheinanderbringt. Ich mag das so nicht mehr. Versuch das bitte zu verstehen und zu akzeptieren.

    Und falls sie es dann immer noch nicht schnallt, soll sie Kindertreffen über deinen Ex organisieren dann wird sich das Ganze vmtl. sicher schnell verlaufen.
    papillon, xantippe und Schradler gefällt dies.

  7. #17
    Avatar von Jennifer74
    Jennifer74 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    06.10.2009
    Beiträge
    5.312

    Standard Re: Auch mal Formulierungs-/Diplomatiehilfe

    Zitat Zitat von Kornblume08 Beitrag anzeigen
    Wenn das Einschlafenlassen nicht klappt, musst du wohl deutlicher werden.
    Es kann natürlich sein, dass sie das nun so auffasst, dass sie damals gut genug war, um sich um die Kinder zu kümmern und jetzt ihre Schuldigkeit getan hat, aber da du ja eh keinen Wert auf Kontakt zu ihr legt, wäre es ja dann auch egal, wenn sie nach deiner Mail verletzt ist und sich zurückzieht bzw. hättest du ja dann dein Ziel erreicht (nicht zynisch gemeint).

    Ich habe vorhin auch eine Mail an jemanden geschickt, mit dem ich eine Sache schon lange klären wollte, aber es immer vertagt habe (Familie, nicht Freunde). Die Person hat positiv reagiert - wohl auch, weil ich mir viel Mühe mit den Formulierungen gegeben habe (Ziel war auch keine Kontaktabbruch wie bei dir, sondern diese Sache zu klären. Ich habe es angesprochen und meinen Standpunkt dargelegt., aber auch versucht, es aus seiner Sicht zu sehen. Zum Schluss klargemacht, dass ich bei meiner Entscheidung bleibe, auch wenn ich ihn verstehe).
    Würde es wieder so machen.
    Klärt man solche Dinge echt per Mail ? Ich würde das nur in einem persönlichen Gespräch machen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man geschriebene Dinge manchmal ganz anders versteht und interpretiert als der Andere.
    Kicki gefällt dies

  8. #18
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    16.227

    Standard Re: Auch mal Formulierungs-/Diplomatiehilfe

    Zitat Zitat von Froschn Beitrag anzeigen
    Es geht um die Exfreundin meines Ex. Die waren ein Kahr zusammen, sind seit einem guten halben Jahr getrennt. Sie hat sich in der Zeit der Beziehung sehr un die Kinder gekümmert und würde gerne weiter Kontakt halten.

    Ich mag sie, wir haben uns auch zwei, dreimal länger unterhalten. Aber ich möchte keinen weiteren Kontakt, ich finde das schräg, und bin zudem ganz gut ausgelastet, was meinen Freundeskreis angeht.

    Das ganze Ausschleichen zu lassen funktioniert nicht, das habe ich versucht. Ich werde ihr also direkt sagen müssen, dass ich keinen Kontakt möchte. Wie mache ich das am besten? Ich will sie nicht verletzen, aber auch meinen Standpunkt klarmachen.
    Wie ich es sagen würde:

    Auch wenn es schmerzhaft ist, halte ich es für das beste den Kontakt nicht weiter aufrecht zu erhalten, damit sich alle an die neue Konstellation gewöhnen können. Gerade für die Kinder.

  9. #19
    Avatar von Wunderblume
    Wunderblume ist offline ~niveauflexibel~
    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    19.773

    Standard Re: Auch mal Formulierungs-/Diplomatiehilfe

    Zitat Zitat von Froschn Beitrag anzeigen
    ... Wie mache ich das am besten? Ich will sie nicht verletzen, aber auch meinen Standpunkt klarmachen.
    Wasch mich aber mach mich nicht nass?

    Wenn der Kontaktwunsch einseitig ist, wird es weh tun. Das kann man nicht immer vermeiden. Steh dazu.
    Glaub mir, sie wird darüber hinwegkommen. Und viel eher, wenn Du Dir keine Mühe gibst dabei auch noch nett zu sein.

    Wir sehen alle den gleichen Himmel - aber wir haben nicht alle denselben Horizont!

  10. #20
    Viviane ist offline Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    7.886

    Standard Re: Auch mal Formulierungs-/Diplomatiehilfe

    Zitat Zitat von Casalinga2012 Beitrag anzeigen
    Stell dir doch einfach vor, die Frage käme von kicki und was du ihr dann raten würdest.
    Kicki ist getrennt und der Ex-Mann hat ne Ex-Next?

    Nääää, datt wusste ich ja noch gar nicht.
    cosima gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •