Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 71
Like Tree13gefällt dies

Thema: Vermietung und Finanzamt

  1. #1
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    25.437

    Standard Vermietung und Finanzamt

    habe Ärger, den ich "verlieren" werde, mit dem Finanzamt, da wir weniger als 66 % der ortsüblichen Miete verlangen (und deshalb nicht die tatsächlich angefallenen Kosten geltend machen können)


  2. #2
    Avatar von weberin1971
    weberin1971 ist offline Legende
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    10.439

    Standard Re: Vermietung und Finanzamt

    Dann würde ich mit meinen Mietern sprechen & die Miete auf 70% der ortsüblichen Mieten anheben - und zwar ganz schnell.


    Wir waren VIER Jahre lang Reboarder - nu guckt er nach vorn...

  3. #3
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    75.107

    Standard Re: Vermietung und Finanzamt

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    habe Ärger, den ich "verlieren" werde, mit dem Finanzamt, da wir weniger als 66 % der ortsüblichen Miete verlangen (und deshalb nicht die tatsächlich angefallenen Kosten geltend machen können)

    Und was ist daran lustig?
    weberin1971 gefällt dies

  4. #4
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    180.507

    Standard Re: Vermietung und Finanzamt

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    habe Ärger, den ich "verlieren" werde, mit dem Finanzamt, da wir weniger als 66 % der ortsüblichen Miete verlangen (und deshalb nicht die tatsächlich angefallenen Kosten geltend machen können)

    Mich wundert, was Dich wundert. FALLS es Dich wundert.
    weberin1971 und Stadtmusikantin gefällt dies.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  5. #5
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Claqueuse
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    29.753

    Standard Re: Vermietung und Finanzamt

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    habe Ärger, den ich "verlieren" werde, mit dem Finanzamt, da wir weniger als 66 % der ortsüblichen Miete verlangen (und deshalb nicht die tatsächlich angefallenen Kosten geltend machen können)

    In Zeiten wo alle über die endlos steigenden Mieten und die unzumutbare Belastung für die Mieter sprechen ist diese Regelung schon paradox.
    DasUpfel gefällt dies

  6. #6
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    180.507

    Standard Re: Vermietung und Finanzamt

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    In Zeiten wo alle über die endlos steigenden Mieten und die unzumutbare Belastung für die Mieter sprechen ist diese Regelung schon paradox.
    Jein. Die Regelung gibts schon immer (was sicher nicht stimmt, aber gefühlt schon immer). Du kannst so billig vermieten wie Du willst, aber wenn Du irgendwas steuerlich geltend machen möchtest, dann halt nicht.
    weberin1971 und Stadtmusikantin gefällt dies.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  7. #7
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    25.437

    Standard Re: Vermietung und Finanzamt

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Und was ist daran lustig?
    Lustig finde ich das im Zusammenhang mit den Diskussionen um Mietwucher im Moment.

    ich werde mir den Mietspiegel besorgen (gibt es nur kostenpflichtig). Bei uns sind in den letzten 2 Jahren die Mieten enorm gestiegen (3,50 EUR pro qm) Wir haben also einfach verpasst, da sofort auf den Zug aufzuspringen, was uns jetzt auf die Füße fallen könnte.
    Ich find's absurd!

  8. #8
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.072

    Standard Re: Vermietung und Finanzamt

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    habe Ärger, den ich "verlieren" werde, mit dem Finanzamt, da wir weniger als 66 % der ortsüblichen Miete verlangen (und deshalb nicht die tatsächlich angefallenen Kosten geltend machen können)

    Für Vermieter die zum Beispiel in München ihre soziale Verantwortung wahrnehmen wollen, ist das leider nicht lustig.
    DasUpfel gefällt dies
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  9. #9
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    25.437

    Standard Re: Vermietung und Finanzamt

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    In Zeiten wo alle über die endlos steigenden Mieten und die unzumutbare Belastung für die Mieter sprechen ist diese Regelung schon paradox.

    danke! Wir haben nicht drüber nachgedacht. Wir hatten 2017 notwendige Renovierungsarbeiten nach (wahrscheinlich) Wasserproblemen. Diese Kosten werden jetzt mit der Begründung "unter ortsüblicher Vergleichsmiete" teilweise gekürzt. Demnächst lassen wir die Mieter im Schimmel sitzen und erhöhen die Miete.

  10. #10
    Mumpitz ist offline Legende
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    22.991

    Standard Re: Vermietung und Finanzamt

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    In Zeiten wo alle über die endlos steigenden Mieten und die unzumutbare Belastung für die Mieter sprechen ist diese Regelung schon paradox.
    Ich finde das auch sehr seltsam. Wir wollten auch mal eine Wohnung vermieten, aber zu diesen Preisen war das nicht möglich. Warum darf ich nicht so viel Miete nehmen, wie ich will? Ist doch toll, wenn Mieter eine recht billige Wohnung bekommen; ich finde schon, dass man trotzdem bestimmte Kosten absetzen können sollte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •