Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 104
Like Tree44gefällt dies

Thema: Schlafstörungen

  1. #41
    Avatar von nina37
    nina37 ist offline Ex-Miststück

    User Info Menu

    Standard Re: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Ich lese nachts.

    Ansonsten finde ich, dass du recht viel schläfst.
    Je älter ich werde, desto weniger Schlaf brauche ich.
    Ein Tief irgendwann am Tag finde ich normal, unabhängig vom Nachtschlaf.

    Ich gehe später ins Bett, dann schlafe ich eher durch.
    Wenn ich wach werde, freu ich mich fast, weil ich dann endlich zum Lesen komme.

    Zu deinem Geschriebenen fällt mir noch das ein:

    Am Abend vorher richten, dann kannst du es gedanklich abhaken.


    Am Vortag überlegen und schon alles einkaufen oder einen Wochenplan schreiben -> abhaken.


    Das finde ich eine große Frage und bei der verstehe ich, dass sie dich nicht schlafen lässt.
    Büchlein ans Bett und vorm Einschlafen alles aufschreiben, was dich beschäftigt? Evtl. auch nachts?

    Ich schreibe schon mein Leben lang. Ich schreibe ganz viel auf, weil ich dann das Gefühl habe, ich kann mich im ausgeruhten Zustand damit beschäftigen.
    Auch da: Für den Moment kann es abgehakt werden, weil es ja irgendwo konserviert ist.


    Wie alt bist du?
    Schlafstörungen können auch mit den Wechseljahren kommen.

    6 Stunden Schlaf finde ich nicht wirklich viel. Ist aber auch egal, Fakt ist, dass ich ständig müde bin.

    Einkaufszettel schreibe ich fortführend.

    Klamotten herrichten ist eine Option. Mache ich sogar manchmal. Ich versuche es für morgen und werde beobachten, ob Kleidung dann Teil meiner Nachtgedanken bleibt.

    Nachts schreiben ist weniger mein Ding. Je heller es im Schlafzimmer wird um so wacher werde ich. Und so tiefschürfend sind meine Gedanken ja nicht. Nur Lapalien... Trotzdem lege ich mal Stift und Zettel bereit.

    Danke!

  2. #42
    Avatar von nina37
    nina37 ist offline Ex-Miststück

    User Info Menu

    Standard Re: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    wie sind denn deine Arbeitszeiten?

    Kannst du vielleicht mittags ein Nickerchen (höchstens 15 Minuten) einschieben? Und dann später ins Bett
    Zwischen 7 Uhr und 18 Uhr bin ich i.d.R. unterwegs. Nap klappt daher leider nicht. Kann tagsüber auch sehr schwer entspannen trotz Müdigkeit. Auch hier immer SAMBA im Hirn.

  3. #43
    Indigo ist offline empfangsbereit

    User Info Menu

    Standard Re: Schlafstörungen

    Raten kann ich dir nix, bist aber damit nicht allein.
    Ich werde seit ungefähr zwölf, dreizehn Jahren früh um vier für ein, zwei Stunden "wach" (d.h. ich bin totmüde, kann aber nicht schlafen). Mit Schlafbedarf reichlich acht Stunden ist das bei Weckerklingeln um sechs sehr sehr ungut über längere Zeit (Bettzeit vor Mitternacht).

    Seit ich früh länger schlafen kann, geht es mir viel besser. Und - Wunderwerk - die ganze Abnehmerei, die trotz permanentenm Kalorienminus (viel bewegen, wenig essen) über viele Jahre hinweg überhaupt nicht in Gang kommen wollte, funktioniert plötzlich, seit ich früh nicht mehr halbtot aufstehen muss.

    Vielleicht findest du unter den Ratschlägen hier im Thread etwas, das dir hilft! Alles Gute.
    nina37 gefällt dies
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  4. #44
    hajuni ist offline nicht neu

    User Info Menu

    Standard Re: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von nina37 Beitrag anzeigen
    Zwischen 7 Uhr und 18 Uhr bin ich i.d.R. unterwegs. Nap klappt daher leider nicht. Kann tagsüber auch sehr schwer entspannen trotz Müdigkeit. Auch hier immer SAMBA im Hirn.
    Puh! Dann wundert es mich aber nicht, dass du abends platt bist!
    Tagsüber kann ich mich auch überhaupt nicht entspannen

    Kannst du dein Arbeitspensum runterfahren?

  5. #45
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von nina37 Beitrag anzeigen
    Trotz gesunder Ernährung, geregeltem Tagesablauf und regelmäßigem Sport, kann ich nachts nicht durchschlafen.

    Irgendwann zwischen 1- 2 Uhr schrecke ich hoch und dann Holla die Waldfee --- LAMBADA!!!!

    Das Gedankenrad beginnt sich zu drehen. Nichts Weltbewegendes, nur was ziehe ich morgen an und was koche ich und warum bin ich.

    Trotz Lavendel am Bett, Zirbenkissen unterm Kopf, Einschlafmusik (garantiert schlafen in 5 Sekunden ) dauert es dann meist zwischen 1- 2 Stunden, bis ich wieder einschlafe. Wenn der Wecker um 6.30 Uhr klingelt, bin ich meist wie gerädert. Ab dem späten Nachmittag bin ich müde und gegen 22 Uhr fallen mir die Augen zu.

    Nächste Nacht, gleiches Spielchen.

    Hat jemand gute Ratschläge, wie man wieder schnell einschlafen kann?


    Danke
    Am besten hilft beim mir lesen.
    Liebe Grüße

    Sofie

  6. #46
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von nina37 Beitrag anzeigen
    Zwischen 7 Uhr und 18 Uhr bin ich i.d.R. unterwegs. Nap klappt daher leider nicht. Kann tagsüber auch sehr schwer entspannen trotz Müdigkeit. Auch hier immer SAMBA im Hirn.
    sechs Stunden Schlaf wären MIR tatsächlich zu wenig. Viel zu wenig!

    Es wird dir nicht gefallen, aber versuch dein Leben mehr in die Richtung zu verändern die dir entspricht: Mit weniger Arbeit, weniger üblen Pendelzeiten.
    Ich schlafe sehr gut weil ich mein Leben so eingestellt habe wie es mir entspricht und gefällt

  7. #47
    Avatar von WillyWeber
    WillyWeber ist offline Dummbatz

    User Info Menu

    Standard Re: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von nina37 Beitrag anzeigen
    Trotz gesunder Ernährung, geregeltem Tagesablauf und regelmäßigem Sport, kann ich nachts nicht durchschlafen.

    Irgendwann zwischen 1- 2 Uhr schrecke ich hoch und dann Holla die Waldfee --- LAMBADA!!!!

    Das Gedankenrad beginnt sich zu drehen. Nichts Weltbewegendes, nur was ziehe ich morgen an und was koche ich und warum bin ich.

    Trotz Lavendel am Bett, Zirbenkissen unterm Kopf, Einschlafmusik (garantiert schlafen in 5 Sekunden ) dauert es dann meist zwischen 1- 2 Stunden, bis ich wieder einschlafe. Wenn der Wecker um 6.30 Uhr klingelt, bin ich meist wie gerädert. Ab dem späten Nachmittag bin ich müde und gegen 22 Uhr fallen mir die Augen zu.

    Nächste Nacht, gleiches Spielchen.

    Hat jemand gute Ratschläge, wie man wieder schnell einschlafen kann?


    Danke
    Ausgeglichenheit und mit sich und seiner Umwelt im Reinen sein.
    Dann klappt‘s auch mit dem Nachbarn.
    cosima gefällt dies
    lg Willy


    "Euer Gott stellt einen Apfelbaum mitten in einen Garten und sagt: 'Macht, was euch Spaß macht, Leute, oh, aber esst keinen Apfel.' O Wunder, o Wunder, sie essen natürlich einen, und er springt hinter einem Busch hervor und schreit: 'Hab ich euch endlich!'"
    (Ford Prefect, "The Restaurant at the end of the Universe" Douglas Adams)

  8. #48
    jellybean73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Ich schlafe sehr gut weil ich mein Leben so eingestellt habe wie es mir entspricht und gefällt
    der umkehrschluss, dass jemand schlecht schläft, weil er sein leben nicht gut "eingestellt" hat, ist halt auch nicht zulässig.
    man kann an vielen rahmenbedingungen herumschrauben, das ist klar, aber es kann leider passieren, dass man trotzdem schlaflos bleibt.
    (dann bleibt eh nur mehr akzeptieren und die folgen aushalten, wenn man schon alles probiert hat, und schlecht schlafen macht einen auf dauer wirklich mürbe leider. ich (!) nehme, wenn es wirklich so ist, dass es mir aufgrund von nichtschlafen schlecht geht, eine schlaftablette. das hilft dann schon. )
    nina37 und viola5 gefällt dies.

  9. #49
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    der umkehrschluss, dass jemand schlecht schläft, weil er sein leben nicht gut "eingestellt" hat, ist halt auch nicht zulässig.
    man kann an vielen rahmenbedingungen herumschrauben, das ist klar, aber es kann leider passieren, dass man trotzdem schlaflos bleibt.
    (dann bleibt eh nur mehr akzeptieren und die folgen aushalten, wenn man schon alles probiert hat, und schlecht schlafen macht einen auf dauer wirklich mürbe leider)
    es ist schlicht und ergreifend eine Tatsache und ein Hauptgrund dass man nicht gegen seine innere Uhr, seine Interessen, seine Bedürfnisse leben kann bzw. solle. Und dass man einen hohen Preis dafür zahlt.
    Nicht jedes Schlafproblem lässt sich so lösen. Aber viele.
    viola5 gefällt dies

  10. #50
    hajuni ist offline nicht neu

    User Info Menu

    Standard Re: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    sechs Stunden Schlaf wären MIR tatsächlich zu wenig. Viel zu wenig!

    Es wird dir nicht gefallen, aber versuch dein Leben mehr in die Richtung zu verändern die dir entspricht: Mit weniger Arbeit, weniger üblen Pendelzeiten.
    Ich schlafe sehr gut weil ich mein Leben so eingestellt habe wie es mir entspricht und gefällt
    Ich sehe einiges so wie du.
    Aber dass du so einen gesunden Schlaf hast, liegt nicht nur an deiner guten Lebenseinstellung.
    Ich habe mein Leben auch ganz gut eingestellt (gut, bis auf das frühe Aufstehen, aber das KANN ich nunmal nicht ändern!), aber ich kann z.B. schon immer morgens nicht mehr schlafen, wenn die Vögel zwitschern oder sonst irgendein Lärm ist. Und Ohrstöpsel HASSE ich wie die Pest. Mir tun davon die Ohren weh (ja, ich habe schon alle Sorten ausprobiert) und ich rupfe mir die nachts wieder raus. Aufs Klo muss ich nachts auch immer. Das hat sicherlich nichts mit Arbeitswegen oder sonstigem zu tun.

    Trotzdem würde ich der TE auch raten, einen weniger vollgestopften Tag zu haben. Aber wir wissen nicht, warum sie so viel und so weit weg arbeitet. Dafür wird es ja Gründe geben.
    nina37 gefällt dies

Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •