Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
Like Tree15gefällt dies

Thema: Wenn mir das jemand vor 6 Jahren gesagt hätte.... Der Sohn

  1. #1
    Spanierin ist offline Poweruser
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    8.795

    Standard Wenn mir das jemand vor 6 Jahren gesagt hätte.... Der Sohn

    Mensch, ich blicke so zurück, als der Sohn (fast 20) so alt war wie jetzt die Tochter (fast 15). Er war ein Eigenbrötler, Einzelgänger, hatte exakt 2 ausgewählte Freunde, machte nix an Sport, Musik, hockte in seinem Zimmer und erstellte obskure Tabellen, ging nie raus. Ich hatte mich schon im autistischen Spektrum umgehorcht und war richtig besorgt.
    Und nun ist er regelmässig im Fitnessstudio, sammelt begeister auf Feld und Wiesen für das zu erstellende Herbarium, trifft sich sowohl mit ehemaligen Schulfreunden als auch mit Kommilitonen, hat Reisepläne und steht gerade mit der Partei, für die er sich hier im Ort hat aufstellen lassen, im Rahmen der Wahlkampagne auf dem Marktplatz. Hätte ich NIE für möglich gehalten. Dass er sein STudium mit Bravour hinlegt, war klar, aber ich hatte so Sorge wegen des Drumherums.
    Und darum mach ich jetzt mal auf optimistisch, was die Tochter angeht, die das genaue Gegenteil ist. In 5 Jahren können wir vielleicht auch erleichtert aufatmen....................

  2. #2
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    11.426

    Standard Re: Wenn mir das jemand vor 6 Jahren gesagt hätte.... Der Sohn

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Mensch, ich blicke so zurück, als der Sohn (fast 20) so alt war wie jetzt die Tochter (fast 15). Er war ein Eigenbrötler, Einzelgänger, hatte exakt 2 ausgewählte Freunde, machte nix an Sport, Musik, hockte in seinem Zimmer und erstellte obskure Tabellen, ging nie raus. Ich hatte mich schon im autistischen Spektrum umgehorcht und war richtig besorgt.
    Und nun ist er regelmässig im Fitnessstudio, sammelt begeister auf Feld und Wiesen für das zu erstellende Herbarium, trifft sich sowohl mit ehemaligen Schulfreunden als auch mit Kommilitonen, hat Reisepläne und steht gerade mit der Partei, für die er sich hier im Ort hat aufstellen lassen, im Rahmen der Wahlkampagne auf dem Marktplatz. Hätte ich NIE für möglich gehalten. Dass er sein STudium mit Bravour hinlegt, war klar, aber ich hatte so Sorge wegen des Drumherums.
    Und darum mach ich jetzt mal auf optimistisch, was die Tochter angeht, die das genaue Gegenteil ist. In 5 Jahren können wir vielleicht auch erleichtert aufatmen....................
    Das freut mich sehr!

  3. #3
    joyceM ist offline addict
    Registriert seit
    04.04.2018
    Beiträge
    551

    Standard Re: Wenn mir das jemand vor 6 Jahren gesagt hätte.... Der Sohn

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Mensch, ich blicke so zurück, als der Sohn (fast 20) so alt war wie jetzt die Tochter (fast 15). Er war ein Eigenbrötler, Einzelgänger, hatte exakt 2 ausgewählte Freunde, machte nix an Sport, Musik, hockte in seinem Zimmer und erstellte obskure Tabellen, ging nie raus. Ich hatte mich schon im autistischen Spektrum umgehorcht und war richtig besorgt.
    Und nun ist er regelmässig im Fitnessstudio, sammelt begeister auf Feld und Wiesen für das zu erstellende Herbarium, trifft sich sowohl mit ehemaligen Schulfreunden als auch mit Kommilitonen, hat Reisepläne und steht gerade mit der Partei, für die er sich hier im Ort hat aufstellen lassen, im Rahmen der Wahlkampagne auf dem Marktplatz. Hätte ich NIE für möglich gehalten. Dass er sein STudium mit Bravour hinlegt, war klar, aber ich hatte so Sorge wegen des Drumherums.
    Und darum mach ich jetzt mal auf optimistisch, was die Tochter angeht, die das genaue Gegenteil ist. In 5 Jahren können wir vielleicht auch erleichtert aufatmen....................
    Ich kann mich noch gut an ihn erinnern, als ich ihn traf, da war er 9 Jahre oder 10. Ich fand ihn so super (die Kleine damals aber auch :D). Es freut mich, dass er sich sozial so gut gemacht hat und viele Freunde und Interessen hat. Weißt du noch, als er merkte, dass ich auch Spanisch kann und dann nur noch Spanisch mit mir sprach?

  4. #4
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    63.163

    Standard Re: Wenn mir das jemand vor 6 Jahren gesagt hätte.... Der Sohn

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Und darum mach ich jetzt mal auf optimistisch, was die Tochter angeht, die das genaue Gegenteil ist. In 5 Jahren können wir vielleicht auch erleichtert aufatmen....................
    Vor 5 Jahren hielt mein Sohn ein schlechtes Zeugnis von 10.1 in Händen mit der Bemerkung: "X muss lernen, den Lehrern mit mehr Respekt zu begegnen. X störte den Unterricht durch y Verspätungen." Einigermaßen aussichtslos damit einen Ausbildungsplatz zu bekommen...

    Mittlerweile hat er den bestbezahlten Job in der Familie (Sohn 1 fragt sich, warum er zwei abgeschlossenen Ausbildung + baldigen Studienabschluss habe und trotzdem weniger verdiene), Freundin seit 4 Jahren, Wohnung...ich werde gerade vorsichtig optimistisch...
    Schneehase und Gast gefällt dies.
    Liebe Grüße

    Sofie

  5. #5
    Spanierin ist offline Poweruser
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    8.795

    Standard Re: Wenn mir das jemand vor 6 Jahren gesagt hätte.... Der Sohn

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich kann mich noch gut an ihn erinnern, als ich ihn traf, da war er 9 Jahre oder 10. Ich fand ihn so super (die Kleine damals aber auch :D). Es freut mich, dass er sich sozial so gut gemacht hat und viele Freunde und Interessen hat. Weißt du noch, als er merkte, dass ich auch Spanisch kann und dann nur noch Spanisch mit mir sprach?
    Ach herrjeh, ja. Stimmt. Im Umgang mit Erwachsenen war er damals immer unauffällig bzw. Sehr angenehm. Ich hatte so Sorge wegen Gleichaltriger.

  6. #6
    caracho ist offline Thermomix-Fan
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    12.761

    Standard Re: Wenn mir das jemand vor 6 Jahren gesagt hätte.... Der Sohn

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Mensch, ich blicke so zurück, als der Sohn (fast 20) so alt war wie jetzt die Tochter (fast 15). Er war ein Eigenbrötler, Einzelgänger, hatte exakt 2 ausgewählte Freunde, machte nix an Sport, Musik, hockte in seinem Zimmer und erstellte obskure Tabellen, ging nie raus. Ich hatte mich schon im autistischen Spektrum umgehorcht und war richtig besorgt.
    Und nun ist er regelmässig im Fitnessstudio, sammelt begeister auf Feld und Wiesen für das zu erstellende Herbarium, trifft sich sowohl mit ehemaligen Schulfreunden als auch mit Kommilitonen, hat Reisepläne und steht gerade mit der Partei, für die er sich hier im Ort hat aufstellen lassen, im Rahmen der Wahlkampagne auf dem Marktplatz. Hätte ich NIE für möglich gehalten. Dass er sein STudium mit Bravour hinlegt, war klar, aber ich hatte so Sorge wegen des Drumherums.
    Und darum mach ich jetzt mal auf optimistisch, was die Tochter angeht, die das genaue Gegenteil ist. In 5 Jahren können wir vielleicht auch erleichtert aufatmen....................
    Lag das nicht vielleicht daran, dass er sich noch mit seiner sexuellen Orientierung im unklaren war? Das ist ja auch belastend. Um so schöner, dass er jetzt so gut drauf ist.

    Tonnerre

  7. #7
    Spanierin ist offline Poweruser
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    8.795

    Standard Re: Wenn mir das jemand vor 6 Jahren gesagt hätte.... Der Sohn

    Zitat Zitat von caracho Beitrag anzeigen
    Lag das nicht vielleicht daran, dass er sich noch mit seiner sexuellen Orientierung im unklaren war? Das ist ja auch belastend. Um so schöner, dass er jetzt so gut drauf ist.
    Ich weiß es nicht. Er war ja eigentlich 8n Bezug auf Sozialleben schon von klein auf merkwürdig.
    Richtig klar ist er sich allerdings immer noch nicht. 😂
    caracho gefällt dies

  8. #8
    Ingrid3 ist offline Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11.228

    Standard Re: Wenn mir das jemand vor 6 Jahren gesagt hätte.... Der Sohn

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Ich weiß es nicht. Er war ja eigentlich 8n Bezug auf Sozialleben schon von klein auf merkwürdig.
    Richtig klar ist er sich allerdings immer noch nicht. 
    muss er doch auch nicht

  9. #9
    Spanierin ist offline Poweruser
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    8.795

    Standard Re: Wenn mir das jemand vor 6 Jahren gesagt hätte.... Der Sohn

    Zitat Zitat von Ingrid3 Beitrag anzeigen
    muss er doch auch nicht
    Nein. Absolut nicht.

  10. #10
    Avatar von HeiligerHafen
    HeiligerHafen ist offline Diplom-Bekloppte
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    7.521

    Standard Re: Wenn mir das jemand vor 6 Jahren gesagt hätte.... Der Sohn

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Mensch, ich blicke so zurück, als der Sohn (fast 20) so alt war wie jetzt die Tochter (fast 15). Er war ein Eigenbrötler, Einzelgänger, hatte exakt 2 ausgewählte Freunde, machte nix an Sport, Musik, hockte in seinem Zimmer und erstellte obskure Tabellen, ging nie raus. Ich hatte mich schon im autistischen Spektrum umgehorcht und war richtig besorgt.
    Und nun ist er regelmässig im Fitnessstudio, sammelt begeister auf Feld und Wiesen für das zu erstellende Herbarium, trifft sich sowohl mit ehemaligen Schulfreunden als auch mit Kommilitonen, hat Reisepläne und steht gerade mit der Partei, für die er sich hier im Ort hat aufstellen lassen, im Rahmen der Wahlkampagne auf dem Marktplatz. Hätte ich NIE für möglich gehalten. Dass er sein STudium mit Bravour hinlegt, war klar, aber ich hatte so Sorge wegen des Drumherums.
    Und darum mach ich jetzt mal auf optimistisch, was die Tochter angeht, die das genaue Gegenteil ist. In 5 Jahren können wir vielleicht auch erleichtert aufatmen....................
    Das liest sich gut. Freut mich für euch.
    Liebe Grüße
    HeiligerHafen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •