Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Mistkaefer ist offline addict
    Registriert seit
    25.01.2017
    Beiträge
    695

    Standard Med. Glaskugel Scharlach

    3,5 Jähriger ist Freitag morgens gesund in den Kiga und war beim abholen krank. Allgemeinbefinden schlecht, Halsweh, sehr weinerlich, was er eigentlich nicht ist. Trotz Ibuprofen bei 37.5 Temperaturanstieg auf 39 nach einer Stunde. Nahcmittags sind wir zum Kinderarzt, welcher seinen rot-weißstippigen Hals angesehen, nach nicht vorhandenem Ausschlag in den Leisten gesucht, und einen negativen Streptest gemacht hat.
    Freitag/Samstag wirkte der Ibusaft nur 2, 3 Stunden, dann drückte das Fieber wieder hoch. Samstag im Verlauf reichte der Saft dann gerade so bis zur nächsten Gabe. Bauchweh wurde auch geklagt. Heute kamen Erbrechen und Durchfall dazu, den ganzen Tag schlief das Kind, mäßig fiebernd. Zunge sieht normal aus und einen Ausschlag sehe ich auch nicht.

    Scharlach wirds eher nicht sein? Oder gibts auch Scharlach ohne positivem Abstrich, Himbeerzunge und Ausschlag?

    (Morgen gehen wir nochmal zum Arzt, Vertretung, wenn es nicht plötzlich massiv besser wird bis dahin).
    Wo sind die Helden hin?
    Sag, kann es sein, dass wir das selber sind?


    15er Herbstbub und 18er Sommerbub und Eingeschlichener für 02/20

  2. #2
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    6.215

    Standard Re: Med. Glaskugel Scharlach

    Himbeerzunge, Ausschlag sind meines Wissens kein Muss bei Scharlach.
    Bei meinem Sohn habe ich es immer erst an den sich schälenden Fingern/Fußzehen gemerkt.
    Gute Besserung dem kleinen Wurm.



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16

  3. #3
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    25.453

    Standard Re: Med. Glaskugel Scharlach

    Zitat Zitat von Mistkaefer Beitrag anzeigen
    3,5 Jähriger ist Freitag morgens gesund in den Kiga und war beim abholen krank. Allgemeinbefinden schlecht, Halsweh, sehr weinerlich, was er eigentlich nicht ist. Trotz Ibuprofen bei 37.5 Temperaturanstieg auf 39 nach einer Stunde. Nahcmittags sind wir zum Kinderarzt, welcher seinen rot-weißstippigen Hals angesehen, nach nicht vorhandenem Ausschlag in den Leisten gesucht, und einen negativen Streptest gemacht hat.
    Freitag/Samstag wirkte der Ibusaft nur 2, 3 Stunden, dann drückte das Fieber wieder hoch. Samstag im Verlauf reichte der Saft dann gerade so bis zur nächsten Gabe. Bauchweh wurde auch geklagt. Heute kamen Erbrechen und Durchfall dazu, den ganzen Tag schlief das Kind, mäßig fiebernd. Zunge sieht normal aus und einen Ausschlag sehe ich auch nicht.

    Scharlach wirds eher nicht sein? Oder gibts auch Scharlach ohne positivem Abstrich, Himbeerzunge und Ausschlag?

    (Morgen gehen wir nochmal zum Arzt, Vertretung, wenn es nicht plötzlich massiv besser wird bis dahin).
    Mir fallen zu diesen Symptomen (in Kombination mit negativem Streptokokken-Schnelltest) spontan Coxsackieviren ein.

  4. #4
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    76.208

    Standard Re: Med. Glaskugel Scharlach

    Zitat Zitat von Mistkaefer Beitrag anzeigen
    3,5 Jähriger ist Freitag morgens gesund in den Kiga und war beim abholen krank. Allgemeinbefinden schlecht, Halsweh, sehr weinerlich, was er eigentlich nicht ist. Trotz Ibuprofen bei 37.5 Temperaturanstieg auf 39 nach einer Stunde. Nahcmittags sind wir zum Kinderarzt, welcher seinen rot-weißstippigen Hals angesehen, nach nicht vorhandenem Ausschlag in den Leisten gesucht, und einen negativen Streptest gemacht hat.
    Freitag/Samstag wirkte der Ibusaft nur 2, 3 Stunden, dann drückte das Fieber wieder hoch. Samstag im Verlauf reichte der Saft dann gerade so bis zur nächsten Gabe. Bauchweh wurde auch geklagt. Heute kamen Erbrechen und Durchfall dazu, den ganzen Tag schlief das Kind, mäßig fiebernd. Zunge sieht normal aus und einen Ausschlag sehe ich auch nicht.

    Scharlach wirds eher nicht sein? Oder gibts auch Scharlach ohne positivem Abstrich, Himbeerzunge und Ausschlag?

    (Morgen gehen wir nochmal zum Arzt, Vertretung, wenn es nicht plötzlich massiv besser wird bis dahin).
    die glöckchenkinder haben sich 7 mal scharlach gegönnt.

    immer war fieber sehr hoch, sie hatten schluckbeschwerden und haben sich übergeben.

    die typische zunge war meistens (immer?) mehr oder weniger ausgeprägt.

    der streptest war bis auf einmal immer positiv, das eine mal wurde keiner gemacht, da das scharlach im urlaub aufgetreten ist.

    ausschlag ist nie aufgetreten.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  5. #5
    Mistkaefer ist offline addict
    Registriert seit
    25.01.2017
    Beiträge
    695

    Standard Re: Med. Glaskugel Scharlach

    Hm, man wird sehen. Jetzt schläft er, mal sehen wie lange.
    Wo sind die Helden hin?
    Sag, kann es sein, dass wir das selber sind?


    15er Herbstbub und 18er Sommerbub und Eingeschlichener für 02/20

  6. #6
    Avatar von -Amy-
    -Amy- ist gerade online Farrah Fowler
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    6.235

    Standard Re: Med. Glaskugel Scharlach

    Mein Sohn hatte über 10 Mal Scharlach. Nicht einmal davon Ausschlag. Selten diese Himbeerzunge.
    Er hatte "nur" (sehr hohes) Fieber und Halsschmerzen (also roter Hals, das hat aber der Kinderarzt gesehen, nicht ich). Aber immer einen positiven Abstrichs-Test. Und der war auch schon positiv, bevor es richtig schlimm war (irgendwann sass ich immer sofort beim Arzt. Beim kleinsten "ich hab Halsschmerzen").

  7. #7
    Lleanora ist gerade online Legende
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    19.857

    Standard Re: Med. Glaskugel Scharlach

    Zitat Zitat von Mistkaefer Beitrag anzeigen
    3,5 Jähriger ist Freitag morgens gesund in den Kiga und war beim abholen krank. Allgemeinbefinden schlecht, Halsweh, sehr weinerlich, was er eigentlich nicht ist. Trotz Ibuprofen bei 37.5 Temperaturanstieg auf 39 nach einer Stunde. Nahcmittags sind wir zum Kinderarzt, welcher seinen rot-weißstippigen Hals angesehen, nach nicht vorhandenem Ausschlag in den Leisten gesucht, und einen negativen Streptest gemacht hat.
    Freitag/Samstag wirkte der Ibusaft nur 2, 3 Stunden, dann drückte das Fieber wieder hoch. Samstag im Verlauf reichte der Saft dann gerade so bis zur nächsten Gabe. Bauchweh wurde auch geklagt. Heute kamen Erbrechen und Durchfall dazu, den ganzen Tag schlief das Kind, mäßig fiebernd. Zunge sieht normal aus und einen Ausschlag sehe ich auch nicht.

    Scharlach wirds eher nicht sein? Oder gibts auch Scharlach ohne positivem Abstrich, Himbeerzunge und Ausschlag?

    (Morgen gehen wir nochmal zum Arzt, Vertretung, wenn es nicht plötzlich massiv besser wird bis dahin).

    Tochter war 5, morgens putzmunter im Kindergarten abgegeben, nach dem Kindergarten ging sie direkt zu nem Kindergartenfreund, da war sie wohl auch noch putzmunter und alles bestens. ca 1h Stunde später rief die andere Mutter an, sie würde über starke Halsschmerzen klagen, sich recht warm anfühlen und sie möchte dringend zu ihrer Mama.... ich los, Kind eingesammelt und auf dem Heimweg direkt beim Kinderarzt vorbei, der nen Abstrich machte und der war auch positiv. Außer Halsschmerzen, übler Laune und Hohem Fieber kamen keine anderen Symptome dazu.

    Und sie war richtig stinksauer, weil am nächsten Tag die Besichtigung der Vorschulkinder in der Polizeiwache war und sie sich schon Wochen darauf gefreut hatte .


    Ansonsten blieben wir bisher verschont.

  8. #8
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    56.345

    Standard Re: Med. Glaskugel Scharlach

    Zitat Zitat von -Amy- Beitrag anzeigen
    Mein Sohn hatte über 10 Mal Scharlach. Nicht einmal davon Ausschlag. Selten diese Himbeerzunge.
    Er hatte "nur" (sehr hohes) Fieber und Halsschmerzen (also roter Hals, das hat aber der Kinderarzt gesehen, nicht ich). Aber immer einen positiven Abstrichs-Test. Und der war auch schon positiv, bevor es richtig schlimm war (irgendwann sass ich immer sofort beim Arzt. Beim kleinsten "ich hab Halsschmerzen").
    So war es hier auch. X-fach Scharlach, nie Ausschlag, Himbeerzunge unterschiedlich.
    Immer hohes Fieber, immer ganz zu Beginn einmaliges Erbrechen, immer starke Halsschmerzen, immer Kopfschmerzen und immer positiver Schnelltest.
    Ich habe Schweißausbrüche beim aushängenden "wir haben Fälle von Scharlach"-Schild im Kindergarten bekommen .
    Ach so, und NIE war das Kind nach 48 Stunden AB-Gabe wieder fit (weil das so oft gesagt/geschrieben wird).
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  9. #9
    Avatar von -Amy-
    -Amy- ist gerade online Farrah Fowler
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    6.235

    Standard Re: Med. Glaskugel Scharlach

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen
    Ach so, und NIE war das Kind nach 48 Stunden AB-Gabe wieder fit (weil das so oft gesagt/geschrieben wird).
    Die Arme! Das war hier zum Glück nie so. Das AB hat immer nach spätestens 48 Stunden gewirkt. Nur einmal hat das AB überhaupt nicht gewirkt und bis wir dann ein neues hatten.... Da ging es ihm circa 6 Tage so furchtbar schlecht. Er hat dann nochmal ne Woche gebraucht, bis er sich davon erholt hat.

  10. #10
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    33.356

    Standard Re: Med. Glaskugel Scharlach

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen
    So war es hier auch. X-fach Scharlach, nie Ausschlag, Himbeerzunge unterschiedlich.
    Immer hohes Fieber, immer ganz zu Beginn einmaliges Erbrechen, immer starke Halsschmerzen, immer Kopfschmerzen und immer positiver Schnelltest.
    Ich habe Schweißausbrüche beim aushängenden "wir haben Fälle von Scharlach"-Schild im Kindergarten bekommen .
    Ach so, und NIE war das Kind nach 48 Stunden AB-Gabe wieder fit (weil das so oft gesagt/geschrieben wird).
    AB hat hier fast immer schnell gewirkt.
    Bei Kind 2 und 4 kam die Diagnose Scharlach erst, als es ihnen nach 2-3 Tagen Fieber schon wieder deutlich besser ging -da gab es hinterher nur Überwachung von Blutbild und Urin und kein AB.
    Kind 5 hatte jetzt schon 3x Scharlach (immer mit AB), Kind 6 bisher gar nicht, obwohl er bei den letzten Scharlachfällen schon über 3 war.
    Silm

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •