Ergebnis 1 bis 3 von 3
Like Tree3gefällt dies
  • 3 Post By silm

Thema: SLP Ärzte und ihre Aussagen...

  1. #1
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    34.832

    Standard SLP Ärzte und ihre Aussagen...

    Meine Mutter (zum 3.Mal Krebs, Metastasen in den Rückenwirbeln) ist in einer Medikamentenstudie drin. (Medikament ist aber schon zugelassen.)
    Laut Aussage der Studienärztin wird sie das Medikament wahrscheinlich lebenslang nehmen müssen.
    Letztes Jahr bat sie um eine Reha-Klinik Kur, um den Allgemeinzustand zu verbessern (sie hatte abgenommen) und um den Rücken zu stärken.
    Besagte Ärztin sagte doch glatt zu meiner Mutter, dass es eine Kur erst nach abgeschlossener Behandlung geben kann.
    Meine Mutter ist zum Glück nicht auf den Mund gefallen und hat nachgefragt, ob sie dann als Leiche fahren soll...
    Die Kur hat sie trotz fehlender Zustimmung dieser Ärztin bekommen und sie hat ihr gut getan.
    katjabw, Uschi-Blum und Gast gefällt dies.
    Silm

  2. #2
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    18.020

    Standard Re: SLP Ärzte und ihre Aussagen...

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Meine Mutter (zum 3.Mal Krebs, Metastasen in den Rückenwirbeln) ist in einer Medikamentenstudie drin. (Medikament ist aber schon zugelassen.)
    Laut Aussage der Studienärztin wird sie das Medikament wahrscheinlich lebenslang nehmen müssen.
    Letztes Jahr bat sie um eine Reha-Klinik Kur, um den Allgemeinzustand zu verbessern (sie hatte abgenommen) und um den Rücken zu stärken.
    Besagte Ärztin sagte doch glatt zu meiner Mutter, dass es eine Kur erst nach abgeschlossener Behandlung geben kann.
    Meine Mutter ist zum Glück nicht auf den Mund gefallen und hat nachgefragt, ob sie dann als Leiche fahren soll...
    Die Kur hat sie trotz fehlender Zustimmung dieser Ärztin bekommen und sie hat ihr gut getan.
    Sie haben beide irgendwie recht.

    Eine Reha wegen einer Krebserkrankung ist nach abgeschlossener Akutbehandlung üblich. Ein Medikament, das (danach) lebenslang (weiter) genommen werden muss, würde man da nicht dazu zählen.

    Davon abgesehen war die Reha evtl. ohnehin wegen „Rücken“, so dass die Krebsbehandlung eh nur eine untergeordnete Rolle spielt.

  3. #3
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    34.832

    Standard Re: SLP Ärzte und ihre Aussagen...

    Zitat Zitat von Aoraki Beitrag anzeigen
    Sie haben beide irgendwie recht.

    Eine Reha wegen einer Krebserkrankung ist nach abgeschlossener Akutbehandlung üblich. Ein Medikament, das (danach) lebenslang (weiter) genommen werden muss, würde man da nicht dazu zählen.

    Davon abgesehen war die Reha evtl. ohnehin wegen „Rücken“, so dass die Krebsbehandlung eh nur eine untergeordnete Rolle spielt.
    Nein, sie war dort auch schon nach dem 2. Krebsfall.
    Behandelt wird nur mit dem Medikament, mehr ist nicht. Operation und Bestrahlung fallen wegen der Streuung aus.
    Silm

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •