Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 63
Like Tree17gefällt dies

Thema: Familienstammbaum

  1. #11
    Gast

    Standard Re: Familienstammbaum

    Eine Tante meiner Mutter hat das gemacht. Geht zurück bis 1428 und endet 1888 mit meiner Oma und ihren Geschwistern. Mein Onkel hat dann ergänzt um die Kinder meiner Oma. Also seine Geschwister. Ende 1930. Für den Teil könnte ich das weiter führen, ich denke mal, sogar aus dem Kopf.
    Aber es interessiert mich nicht so dolle.

  2. #12
    Avatar von tweety
    tweety ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    9.900

    Standard Re: Familienstammbaum

    Ja. Steht meißtens dabei

  3. #13
    Zwutschgal ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    2.649

    Standard Re: Familienstammbaum

    Mein Mann betreibt da keine Forschung, aber er zeichnet alles auf und teilt mit allen Verwandten. Sein Vater und seine Tante machen das ebenfalls und da kommt einiges zusammen. Mein Schwiegervater erzählt, sie mußten in der Berufsschule nochmal eine Ahnentafel aufstellen von sich und er hatte die von seinen Eltern auch noch aufgehoben, wir mußten uns halt einmal durch Sütterlinhandschrift kämpfen, das war echt anstrengend, obwohl die damals sone tolle Schönschrift hatten.

    Meine Familienchronik wurde mal zurückverfolgt bis 1490 oder so, die durften wir uns mal anschauen, das war aber ein entfernter Verwandter, der mittlerweile gestorben ist und ich habe keine Ahnung, wer diese Sachen jetzt hat. Ich weiß noch, wie mein frühester zu findender Vorfahr hieß und was er von Beruf war. Das wars aber auch

  4. #14
    Avatar von Legolas2.0
    Legolas2.0 ist offline Mal wieder da
    Registriert seit
    29.07.2016
    Beiträge
    4.142

    Standard Re: Familienstammbaum

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Habt ihr sowas?
    Mein Vater hat mal Ahnenforschung betrieben und einen tollen Stammbaum erstellt, der bis 1790 zurück geht. Ich finde das total spannend. Durch FB habe ich rausgefunden, dass ich noch viele Zweige der "Seitenarme" ergänzen könnte, aber niemand antwortete auf meine Anfragen. Das fand ich echt schade. Mein Mädchenname ist recht selten, deswegen lässt sich das gut rausfinden. Und bei euch?
    Mich würde das online ja mal interessieren, glaube aber, dass das alles nicht seriös ist. Schade.
    Nur von einem meiner Pferde- aber den hab ich fast Lückenlos zurück bis 1600irgendwas

  5. #15
    Gast

    Standard Re: Familienstammbaum

    Zitat Zitat von MostlyHarmless Beitrag anzeigen
    So eine Art Detektivarbeit?

    Wenn ich Zeit hätte, vielleicht, einfach um zu sehen, wie weit man kommt mit den heutigen technischen Mitteln.

    Mein Vater war schon immer etwas speziell, und dieses Hobby hat ihm einerseits entsprochen, ihn aber andererseits von uns weggezogen. Wir konnten die Geschichten über den genialen Ur-Urgroßvater irgendwann nicht mehr hören. Wäre schöner gewesen, wenn er seine Enkel mal beachtet hätte.

    Ich hab auch überlegt, ob ich die Infos nutzen könnte, z.B. um mich selbst besser zu verstehen.

    Ergebnis der Überlegungen: Nein.
    Also um mich zu verstehen, reicht mir schon der Blick auf mein Kind
    Mich würden da echt nur Daten interessieren. Daher weiß ich gar nicht, ob sich der Aufwand lohnen würde.

  6. #16
    Gast

    Standard Re: Familienstammbaum

    Zitat Zitat von Zwutschgal Beitrag anzeigen
    Mein Mann betreibt da keine Forschung, aber er zeichnet alles auf und teilt mit allen Verwandten. Sein Vater und seine Tante machen das ebenfalls und da kommt einiges zusammen. Mein Schwiegervater erzählt, sie mußten in der Berufsschule nochmal eine Ahnentafel aufstellen von sich und er hatte die von seinen Eltern auch noch aufgehoben, wir mußten uns halt einmal durch Sütterlinhandschrift kämpfen, das war echt anstrengend, obwohl die damals sone tolle Schönschrift hatten.

    Meine Familienchronik wurde mal zurückverfolgt bis 1490 oder so, die durften wir uns mal anschauen, das war aber ein entfernter Verwandter, der mittlerweile gestorben ist und ich habe keine Ahnung, wer diese Sachen jetzt hat. Ich weiß noch, wie mein frühester zu findender Vorfahr hieß und was er von Beruf war. Das wars aber auch
    Wow, das ist echt weit zurück

  7. #17
    Gast

    Standard Re: Familienstammbaum

    Zitat Zitat von Legolas2.0 Beitrag anzeigen
    Nur von einem meiner Pferde- aber den hab ich fast Lückenlos zurück bis 1600irgendwas
    Auch nicht schlecht

  8. #18
    Avatar von Legolas2.0
    Legolas2.0 ist offline Mal wieder da
    Registriert seit
    29.07.2016
    Beiträge
    4.142

    Standard Re: Familienstammbaum

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Auch nicht schlecht
    Ja- ist auch ganz spannend

  9. #19
    Avatar von Francie
    Francie ist gerade online Herzchen
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    5.345

    Standard Re: Familienstammbaum

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Habt ihr sowas?
    Mein Vater hat mal Ahnenforschung betrieben und einen tollen Stammbaum erstellt, der bis 1790 zurück geht. Ich finde das total spannend. Durch FB habe ich rausgefunden, dass ich noch viele Zweige der "Seitenarme" ergänzen könnte, aber niemand antwortete auf meine Anfragen. Das fand ich echt schade. Mein Mädchenname ist recht selten, deswegen lässt sich das gut rausfinden. Und bei euch?
    Mich würde das online ja mal interessieren, glaube aber, dass das alles nicht seriös ist. Schade.
    Ja, ich kann die Familie meines Vaters bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen.
    Gast gefällt dies
    ------------------------------------------------------
    Ich glaube nicht an den Fortschritt,
    sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.
    Oscar Wilde

  10. #20
    Avatar von sannimanni
    sannimanni ist gerade online trekkie
    Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    4.790

    Standard Re: Familienstammbaum

    Hier - meine Mutter hat vor Jahrzehnten angefangen.

    Inzwischen ist das auch online. So einfach, wie das in der Werbung aussieht mit dem Erstellen, ist das in der Realität allerdings nicht, es gibt aber immer wieder Matches, die Verbindungen zwischen unserem Stammbaum und denen anderer Leute offen legen. Hier ist es aber durch die jahrzehntelange Arbeit meiner Mutter meist so, dass die anderen mit Ihren Daten weiterkommen, wir erfahren nur was zu Seitenlinien, interessant ist es aber trotzdem.

    Ich habe eine Vorfahrin, die Möhren aus der Erdmiete holen wollte und gestorben ist, weil sie darin verschüttet wurde...

    In einer Linie geht das zurück bis ca.1690. Das waren aber fast ausnahmslos ganz einfache Leute, Kleinstbauern und Tagelöhner, die 5, 6 Generationen zurück oft nicht lesen und schreiben könnten- da war oft Detektivarbeit gefragt. Es gibt in meinem Heimatort einen weit verbreiteten Familiennamen, meine Großmütter hießen beide so - den ersten Namensträger in der Gegend hat meine Mutter in seiner Sterbeurkunde entdeckt. Gemeldet hat den Tod der Schwiegersohn und dann erzählt, der Schwiegervater wäre in A-, Dorf geboren -in A- Dorf gab es den Namen lt. der Kirchenbücher aber nie. Mit viel Glück und Spürsinn hat sie ein Dorf mit ähnlichem Namen in derselben Himmelsrichtung gefunden, wo es etliche Namensträger bis heute gibt -DA kam er wirklich her, da hatte sich der Schwiegersohn wohl falsch erinnert oder der Pastor was falsches aufgeschrieben.
    Gast gefällt dies
    Captain, es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •