Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
Like Tree1gefällt dies

Thema: Verkalkung in der Brust

  1. #1
    Avatar von Uschi-Blum
    Uschi-Blum ist offline Muttiviert
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    6.175

    Frage Verkalkung in der Brust

    Hat das jemand? Ich war beim Screening und nach dem 2. Termin bekam ich die Diagnose, dass ich eine Verkalkung in der Brust, nahe des Rippenknochens habe. In einem halben Jahr soll das wieder kontrolliert werden.
    Der Arzt war der totale A***, die Screeningpraxis werde ich gesichtert nicht mehr betreten.
    Termin bei meiner Gyn werde ich noch machen.
    Meine Mutter hatte Brustkrebs.
    Soviel zur Vorgeschichte.

    Hat das jemand von euch? Was hat das für Konsequenzen? Alle 6 Monate zur Mammo? Oder reicht bei euch auch 3-D-Ultraschall?
    Die Gefahr ist wohl, dass an der Verkalkung Krebszellen entstehen können, oder?

    Uschilinde Waleriane Gurrigitti Abbalina Toffine Huhn von Blum
    splisch splasch & shack jour hühnerpopöchen
    maritim, nicht intim




  2. #2
    Avatar von Ringring
    Ringring ist offline Legende
    Registriert seit
    26.06.2007
    Beiträge
    10.511

    Standard Re: Verkalkung in der Brust

    Zitat Zitat von Uschi-Blum Beitrag anzeigen
    Hat das jemand? Ich war beim Screening und nach dem 2. Termin bekam ich die Diagnose, dass ich eine Verkalkung in der Brust, nahe des Rippenknochens habe. In einem halben Jahr soll das wieder kontrolliert werden.
    Der Arzt war der totale A***, die Screeningpraxis werde ich gesichtert nicht mehr betreten.
    Termin bei meiner Gyn werde ich noch machen.
    Meine Mutter hatte Brustkrebs.
    Soviel zur Vorgeschichte.

    Hat das jemand von euch? Was hat das für Konsequenzen? Alle 6 Monate zur Mammo? Oder reicht bei euch auch 3-D-Ultraschall?
    Die Gefahr ist wohl, dass an der Verkalkung Krebszellen entstehen können, oder?
    Kollegin, bekam es zeitnah entfernt, weil auch Vorgeschichte vorhanden und man nicht 100% sicher war, ob nur Kalk.

    Mammographiepraxis ist bei uns aber wohl auch unter aller Kanone, was ich bislang gehört habe. Zum Glück hab ich noch etwas Schonfrist

    Druck die Daumen, sprich mit Deiner Gyn

  3. #3
    Avatar von Uschi-Blum
    Uschi-Blum ist offline Muttiviert
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    6.175

    Standard Re: Verkalkung in der Brust

    Zitat Zitat von Ringring Beitrag anzeigen
    Kollegin, bekam es zeitnah entfernt, weil auch Vorgeschichte vorhanden und man nicht 100% sicher war, ob nur Kalk.

    Mammographiepraxis ist bei uns aber wohl auch unter aller Kanone, was ich bislang gehört habe. Zum Glück hab ich noch etwas Schonfrist

    Druck die Daumen, sprich mit Deiner Gyn
    Ah, verstehe!

    Wenn ich das geahnt hätte mit der Praxis! Die Frau, die nach mir im Wartezimmer saß, kannte ihn wohl schon und hatte gehofft, dass er nicht da sei.

    Danke, werde ich machen.

    Uschilinde Waleriane Gurrigitti Abbalina Toffine Huhn von Blum
    splisch splasch & shack jour hühnerpopöchen
    maritim, nicht intim




  4. #4
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    61.978

    Standard Re: Verkalkung in der Brust

    Zitat Zitat von Uschi-Blum Beitrag anzeigen
    Hat das jemand? Ich war beim Screening und nach dem 2. Termin bekam ich die Diagnose, dass ich eine Verkalkung in der Brust, nahe des Rippenknochens habe. In einem halben Jahr soll das wieder kontrolliert werden.
    Der Arzt war der totale A***, die Screeningpraxis werde ich gesichtert nicht mehr betreten.
    Termin bei meiner Gyn werde ich noch machen.
    Meine Mutter hatte Brustkrebs.
    Soviel zur Vorgeschichte.

    Hat das jemand von euch? Was hat das für Konsequenzen? Alle 6 Monate zur Mammo? Oder reicht bei euch auch 3-D-Ultraschall?
    Die Gefahr ist wohl, dass an der Verkalkung Krebszellen entstehen können, oder?
    Ja, ich. Auch Mutter mit Brustkrebsgeschichte, als sie in meinem jetzigen Alter war. Ich muss einmal im Jahr zur Mammographie. Die Gefahr ist wohl eher, das durch die Verkalkungen eventuelle Veränderungen nicht erkannt werden.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  5. #5
    Avatar von Uschi-Blum
    Uschi-Blum ist offline Muttiviert
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    6.175

    Standard Re: Verkalkung in der Brust

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Ja, ich. Auch Mutter mit Brustkrebsgeschichte, als sie in meinem jetzigen Alter war. Ich muss einmal im Jahr zur Mammographie. Die Gefahr ist wohl eher, das durch die Verkalkungen eventuelle Veränderungen nicht erkannt werden.
    Weil die Verkalkung den Blick auf das Gewebe behindert?

    Langsam läppert es sich, zur Darmspiegelung soll ich auch regelmäßig.

    Uschilinde Waleriane Gurrigitti Abbalina Toffine Huhn von Blum
    splisch splasch & shack jour hühnerpopöchen
    maritim, nicht intim




  6. #6
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    61.978

    Standard Re: Verkalkung in der Brust

    Zitat Zitat von Uschi-Blum Beitrag anzeigen
    Weil die Verkalkung den Blick auf das Gewebe behindert?

    Langsam läppert es sich, zur Darmspiegelung soll ich auch regelmäßig.
    Und weil Veränderungen als Verkalkungen eingestuft werden, obwohl sie keine sind.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  7. #7
    Avatar von Uschi-Blum
    Uschi-Blum ist offline Muttiviert
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    6.175

    Standard Re: Verkalkung in der Brust

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Und weil Veränderungen als Verkalkungen eingestuft werden, obwohl sie keine sind.
    Ah, ui, dann doch lieber weg damit.
    Ich mache mal einen Gyntermin.

    Das ist echt mies, weil ich doch so viel Angst ständig hab und ich hab grad eh so viel Arztgedöns.
    Nutzt ja nüscht.

    Wie geht es eigentlich deinen Hüften?

    Uschilinde Waleriane Gurrigitti Abbalina Toffine Huhn von Blum
    splisch splasch & shack jour hühnerpopöchen
    maritim, nicht intim




  8. #8
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    61.978

    Standard Re: Verkalkung in der Brust

    Zitat Zitat von Uschi-Blum Beitrag anzeigen
    Ah, ui, dann doch lieber weg damit.
    Ich mache mal einen Gyntermin.

    Das ist echt mies, weil ich doch so viel Angst ständig hab und ich hab grad eh so viel Arztgedöns.
    Nutzt ja nüscht.

    Wie geht es eigentlich deinen Hüften?
    Ne, nicht weg damit, einfach immer vergleichen, ob die sich verändert haben.

    Joa, danke der Nachfrage, ich bin halt nicht mehr sehr sportlich. Aber wieder mobil.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  9. #9
    Avatar von Uschi-Blum
    Uschi-Blum ist offline Muttiviert
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    6.175

    Standard Re: Verkalkung in der Brust

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Ne, nicht weg damit, einfach immer vergleichen, ob die sich verändert haben.

    Joa, danke der Nachfrage, ich bin halt nicht mehr sehr sportlich. Aber wieder mobil.
    Wir lassen alle Federn.

    Uschilinde Waleriane Gurrigitti Abbalina Toffine Huhn von Blum
    splisch splasch & shack jour hühnerpopöchen
    maritim, nicht intim




  10. #10
    Avatar von Annyeong
    Annyeong ist offline Haferlfützer
    Registriert seit
    29.05.2016
    Beiträge
    2.133

    Standard Re: Verkalkung in der Brust

    Ich habe auch beginnende Verkalkungen in der Brust (zusätzlich mehrere Zysten und 2 gutartige Tumore). Ich war auch schon zur Mammographie (mit 36 Jahren) und gehe einmal jährlich zum Brustultraschall seit ich 35 bin.
    Letztlich muss es bei mir eben beobachtete werden, weil es die Brustkrebsdiagnose verkomplizieren kann. Da ich aber keine familiäre Vorbelastung habe, wird es nur jährlich beobachtet bisher.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •