Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 55
Like Tree37gefällt dies

Thema: Weil Hochzeitsgeschenke heute schon Thema waren

  1. #11
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Weil Hochzeitsgeschenke heute schon Thema waren

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    mal interessehalber, was würdet ihr machen. Ich habe meine Entscheidung schon getroffen.

    Meine Halbschwester hat letztes Jahr standesamtlich geheiratet, es gab anschließend ein Mittagessen. Im Sommer heiratet sie kirchlich mit allem drum und dran. Als Geschenk wird Geld gewünscht. Wir haben einen bestimmten Geldbetrag als Geschenk insgesamt festgelegt und einen Teil zur standesamtlichen Trauung geschenkt, den Rest wollen wir zur kirchlichen Trauung schenken.

    Nun hat mich das Brautpaar gebeten für die Hochzeit Kekse zu backen. Ist für mich kein Problem, mache ich gerne für sie. Es geht um 7 bis 8 kg.

    Nun zur Frage, würdet ihr dann auch noch das Geld schenken, das ihr für die kirchliche Trauung vorgesehen habt oder wären die Kekse das Geschenk?
    Ich würde die Kekse kaufen und den Betrag vom Geschenk abziehen - aber ich backe auch nicht gerne.

    Ansonsten: Je nachdem, ob in meiner Geldbörse Ebbe ist oder nicht, würde ich einen Teil des Geldgeschenkes für den Kauf der Zutaten ausgeben.

  2. #12
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Weil Hochzeitsgeschenke heute schon Thema waren

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    mal interessehalber, was würdet ihr machen. Ich habe meine Entscheidung schon getroffen.

    Meine Halbschwester hat letztes Jahr standesamtlich geheiratet, es gab anschließend ein Mittagessen. Im Sommer heiratet sie kirchlich mit allem drum und dran. Als Geschenk wird Geld gewünscht. Wir haben einen bestimmten Geldbetrag als Geschenk insgesamt festgelegt und einen Teil zur standesamtlichen Trauung geschenkt, den Rest wollen wir zur kirchlichen Trauung schenken.

    Nun hat mich das Brautpaar gebeten für die Hochzeit Kekse zu backen. Ist für mich kein Problem, mache ich gerne für sie. Es geht um 7 bis 8 kg.

    Nun zur Frage, würdet ihr dann auch noch das Geld schenken, das ihr für die kirchliche Trauung vorgesehen habt oder wären die Kekse das Geschenk?
    Beides.

  3. #13
    Gast Gast

    Standard Re: Weil Hochzeitsgeschenke heute schon Thema waren

    Wieviel Geld wolltet ihr denn schenken?

  4. #14
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Weil Hochzeitsgeschenke heute schon Thema waren

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    mal interessehalber, was würdet ihr machen. Ich habe meine Entscheidung schon getroffen.

    Meine Halbschwester hat letztes Jahr standesamtlich geheiratet, es gab anschließend ein Mittagessen. Im Sommer heiratet sie kirchlich mit allem drum und dran. Als Geschenk wird Geld gewünscht. Wir haben einen bestimmten Geldbetrag als Geschenk insgesamt festgelegt und einen Teil zur standesamtlichen Trauung geschenkt, den Rest wollen wir zur kirchlichen Trauung schenken.

    Nun hat mich das Brautpaar gebeten für die Hochzeit Kekse zu backen. Ist für mich kein Problem, mache ich gerne für sie. Es geht um 7 bis 8 kg.

    Nun zur Frage, würdet ihr dann auch noch das Geld schenken, das ihr für die kirchliche Trauung vorgesehen habt oder wären die Kekse das Geschenk?
    Die Kekse wären ganz sicher nicht das Geschenk! Ich weiß ja nicht, wieviel Geld ihr schenken wollt und welche wertvollen Zutaten in die Kekse kommen...aber bei mir gäbe es die Kekse zusätzlich.
    Gast und ChilangaReloaded gefällt dies.
    Liebe Grüße

    Sofie

  5. #15
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Weil Hochzeitsgeschenke heute schon Thema waren

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Ich würde die Kekse kaufen und den Betrag vom Geschenk abziehen - aber ich backe auch nicht gerne.
    Du würdest Kekse kaufe, wenn sich jemand selbst gebackene wünscht ?
    Cafetante gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

  6. #16
    Avatar von -Amy-
    -Amy- ist offline Farrah Fowler

    User Info Menu

    Standard Re: Weil Hochzeitsgeschenke heute schon Thema waren

    Ich würde die Kekse zusätzlich zum Geschenk schenken.

  7. #17
    Avatar von chick
    chick ist gerade online Supermutti!!!

    User Info Menu

    Standard Re: Weil Hochzeitsgeschenke heute schon Thema waren

    Zitat Zitat von caracho Beitrag anzeigen
    Nicht bei einem Kuchen oder einem Salat. Aber 7-8 kg Kekse???? Das kostet viel Zeit und auch Geld. Das würde ich dann schon miteinbeziehen.
    Ja, ich weiß. Aber trotzdem.

  8. #18
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Weil Hochzeitsgeschenke heute schon Thema waren

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Du würdest Kekse kaufe, wenn sich jemand selbst gebackene wünscht ?
    Ich würde anbieten, Kekse zu kaufen

    Wenn es drum ginge, dass ich persönlich welche backe, würde ich nicht zusagen (aber das wünscht sich kein denkender Mensch).
    Schradler gefällt dies

  9. #19
    Avatar von Francie
    Francie ist offline Herzchen

    User Info Menu

    Standard Re: Weil Hochzeitsgeschenke heute schon Thema waren

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    mal interessehalber, was würdet ihr machen. Ich habe meine Entscheidung schon getroffen.

    Meine Halbschwester hat letztes Jahr standesamtlich geheiratet, es gab anschließend ein Mittagessen. Im Sommer heiratet sie kirchlich mit allem drum und dran. Als Geschenk wird Geld gewünscht. Wir haben einen bestimmten Geldbetrag als Geschenk insgesamt festgelegt und einen Teil zur standesamtlichen Trauung geschenkt, den Rest wollen wir zur kirchlichen Trauung schenken.

    Nun hat mich das Brautpaar gebeten für die Hochzeit Kekse zu backen. Ist für mich kein Problem, mache ich gerne für sie. Es geht um 7 bis 8 kg.

    Nun zur Frage, würdet ihr dann auch noch das Geld schenken, das ihr für die kirchliche Trauung vorgesehen habt oder wären die Kekse das Geschenk?
    Für mich käme es sehr auf mein Verhältnis zur Halbschwester an. 7 - 8 KG Kekse backen ist für mich eine Aufgabe, der ich mich nicht stellen würde.
    Hätten wir ein sehr gutes Verhältnis, würde ich sie fragen, ob sie noch ganz frisch ist. Bei einem weniger guten Verhältnis, würde ich Geld schenken und der Feier fernbleiben.
    ------------------------------------------------------
    Ich glaube nicht an den Fortschritt,
    sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.
    Oscar Wilde

  10. #20

    User Info Menu

    Standard Re: Weil Hochzeitsgeschenke heute schon Thema waren

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    7 - 8 kg? Wahnsinn! Ich backe ja nun auch sehr gern aber die Menge würde meinen Rücken überfordern. Das ist ganz klar ein Geschenk. Und zwar ein ganz grosses. Geld würde ich jetzt nicht mehr schenken. Gefühlt mindert das für mich den Wert der großartigen Backaktion.
    An sich ist die Menge für mich kein Problem. Allerdings ist das im August vermutlich Nachtarbeit. Tagsüber ist es zu warm. Das wird noch eine Herausforderung.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •