Like Tree440gefällt dies

Thema: Haushaltsauflösung Elternhaus

  1. #21
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    44.962

    Standard Re: Haushaltsauflösung Elternhaus

    Zitat Zitat von Mrs. Van de Kamp Beitrag anzeigen
    Ja? Ich mach mir da durchaus Gedanken drüber, meine Mutter wird demnächst 90 und wenn es mal soweit ist, wird der Löwenanteil der Arbeit nun mal an mir hängen bleiben .
    Ich kann es für mich nicht, ich mag einfach nicht darüber nachdenken, wie es sein könnte, wenn sie sterben. Vielleicht wäre das auch anders in 15 Jahren. Jetzt sind sie Anfang 70 und fit.

  2. #22
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    18.112

    Standard Re: Haushaltsauflösung Elternhaus

    Zitat Zitat von Cafetante Beitrag anzeigen
    Bei einer Wohnung würde ich mir auch keine Gedanken machen
    Ich finde beides unschön.

    Die nackte Entrümpelung geht schnell, das habe ich gelernt.
    Aber zu akzeptieren, dass 1000 kleine Dinge, die für einen selbst mit ganz vielen Erinnerungen verknüpft und daher in irgendeiner Weise wertvoll sind, für den Rest der Menschheit Schrott sind, finde ich schwierig.

    Ich habe diesen Frühling, nach 17 Jahren, die letzten Pullover entsorgt, die ich von meinem verstorbenen Vater mitgenommen habe.

    Aber wer hat schon den Platz, all den Kram zu lagern? Und was davon schaut man wirklich nochmal an?
    Diese Auswahl zu treffen, das finde ich schwierig und anstrengend.
    antin gefällt dies

  3. #23
    Avatar von Philinea
    Philinea ist offline Legende
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    11.033

    Standard Re: Haushaltsauflösung Elternhaus

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Ja.
    Ein Teil ging ans Sozialkaufhaus, aber das war der kleine Teil.

    Eine Schlafzimmergarnitur, die 40 Jahre alt war, ein Wohnzimmer in Eiche rustikal, Zinnfiguren, Wandteller aus Südtirol, Geschirr aus den Siebzigern und Achtzigern, "Readers Digest"-Bände, sonstige Romane, Bowle-Sets - was will man damit anfangen?
    Die Möbel meiner Oma waren ähnlich alt. Wir waren doch sehr irritiert, wie viel von Leuten abgeholt wurde, als wir bei eBay Kleinanzeigen zu verschenken geschrieben haben. Ich hätte gedacht wir müssen alles über die Entsorgungsfirma abwickeln. Aber von den Möbeln war fast nichts mehr da.
    Foxlady gefällt dies

  4. #24
    Viviane ist offline Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    6.301

    Standard Re: Haushaltsauflösung Elternhaus

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Ich kann es für mich nicht, ich mag einfach nicht darüber nachdenken, wie es sein könnte, wenn sie sterben. Vielleicht wäre das auch anders in 15 Jahren. Jetzt sind sie Anfang 70 und fit.
    Ich habe das gedanklich voneinander getrennt, auch wenn das natürlich in der Realität nicht trennbar ist.
    Da war der Gedanke "Oh je, wie sollen wir das mit dem Haus jemals schaffen, wenn es soweit ist" völlig losgelöst von der Vorstellung, dass meine Eltern dann gestorben sind.
    antin und Cafetante gefällt dies.

  5. #25
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    18.112

    Standard Re: Haushaltsauflösung Elternhaus

    Zitat Zitat von Philinea Beitrag anzeigen
    Die Möbel meiner Oma waren ähnlich alt. Wir waren doch sehr irritiert, wie viel von Leuten abgeholt wurde, als wir bei eBay Kleinanzeigen zu verschenken geschrieben haben. Ich hätte gedacht wir müssen alles über die Entsorgungsfirma abwickeln. Aber von den Möbeln war fast nichts mehr da.
    Die Zeit hatte meine Cousine nicht.
    Sie lebte mittlerweile 250 km von ihren Eltern weg, arbeitete dort und hatte fast erwachsene Kinder.

    Das musste innerhalb eines Wochenendes abgewickelt werden.

    Es wurde auch ein Teil weiterverkauft/verschenkt, aber die Details kenne ich nicht.


    Wenn es bei meiner Mutter irgendwann so weit sein wird, muss das mal mein Bruder machen mit den Anzeigen oder es wird auch entrümpelt.
    Ich werde nicht in der Lage sein, hinzufahren und mich um die Sachen zu kümmern (ich denke zumindest nicht, dass meine Mutter noch 25 Jahre lebt - dann ginge es nämlich, bis dahin wäre ich Rentnerin ).

  6. #26
    Avatar von Foxlady
    Foxlady ist offline Urgestein
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    90.734

    Standard Re: Haushaltsauflösung Elternhaus

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Ich finde es irritierend, sich das zu Lebzeiten zu überlegen. Darüber mache ich mir Gedanken, wenn es soweit ist und hoffe einfach, das ich mir noch sehr lange darüber keine Gedanken machen muss.
    Wohl dem, der sich solche Gedanken dann noch machen kann wenn es soweit ist. Mich gruselt es an eine Auflösung zu denken.
    nykaenen88 gefällt dies




  7. #27
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen
    Registriert seit
    20.06.2013
    Beiträge
    17.395

    Standard Re: Haushaltsauflösung Elternhaus

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Ich finde beides unschön.

    Die nackte Entrümpelung geht schnell, das habe ich gelernt.
    Aber zu akzeptieren, dass 1000 kleine Dinge, die für einen selbst mit ganz vielen Erinnerungen verknüpft und daher in irgendeiner Weise wertvoll sind, für den Rest der Menschheit Schrott sind, finde ich schwierig.

    Ich habe diesen Frühling, nach 17 Jahren, die letzten Pullover entsorgt, die ich von meinem verstorbenen Vater mitgenommen habe.

    Aber wer hat schon den Platz, all den Kram zu lagern? Und was davon schaut man wirklich nochmal an?
    Diese Auswahl zu treffen, das finde ich schwierig und anstrengend.
    Das ist klar, ich meine ja nur die Menge, die zu räumen ist. bei einer Wohnung gibt es nicht so viel Stauraum



    Ich habe keine Freunde
    Ich habe eine ausgewählte Sammlung an Irren
    Und ich liebe jeden Einzelnen von ihnen.



    [/CODE]

  8. #28
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    18.112

    Standard Re: Haushaltsauflösung Elternhaus

    Zitat Zitat von Cafetante Beitrag anzeigen
    Das ist klar, ich meine ja nur die Menge, die zu räumen ist. bei einer Wohnung gibt es nicht so viel Stauraum
    Kommt auf die Wohnung an. Und auf die Sammelwut.

    Prinzipiell hast du recht.
    Aber Profis entrümpeln das wahnsinnig schnell.

    Ich würde das niemals selbst machen.
    Foxlady gefällt dies

  9. #29
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    44.962

    Standard Re: Haushaltsauflösung Elternhaus

    Zitat Zitat von Foxlady Beitrag anzeigen
    Wohl dem, der sich solche Gedanken dann noch machen kann wenn es soweit ist. Mich gruselt es an eine Auflösung zu denken.
    Was ändert es denn, wenn man sich vorher schon Gedanken darüber macht?
    Leona68 und Lui gefällt dies.

  10. #30
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    25.637

    Standard Re: Haushaltsauflösung Elternhaus

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Was ändert es denn, wenn man sich vorher schon Gedanken darüber macht?
    Mir hilft es bei allem was ich tue sehr, meine Handlungsoptionen zu kennen und das Gefühl zu haben, nicht komplett unvorbereitet zu sein.
    antin, Kaefer, Foxlady und 3 anderen gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •