Seite 74 von 74 ErsteErste ... 2464727374
Ergebnis 731 bis 734 von 734
Like Tree440gefällt dies

Thema: Haushaltsauflösung Elternhaus

  1. #731
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    25.035

    Standard Re: Haushaltsauflösung Elternhaus

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    Wenn die Eltern oder Großeltern sich weigern, umzuziehen (ganz selbstbestimmt) oder eine Reinigungshilfe zu bezahlen und davon ausgehen, dass die Kinder zum putzen kommen, die das aber nicht machen.
    Wenn der Garten nicht gemacht wird, alles voller Girsch wächst und der Hund (mit Mitte 70 als Welpe selbstbestimmt zugelegt, 12 Jahre später kann er nicht mehr täglich ausgeführt werden) den Rest vollkotet und umgräbt und das Geld für den Gartenarbeiter nur zum gelegentlichen Rasenmähen reicht. Und irgendwie bei jedem Besuch rauskommt, dass man doch erwarten würde, dass die Kinder sich da kümmern und der Garten so nicht gefällt.
    Wenn im Vorratsschrank im Keller die Motten tanzen und ein drittel der Sachen abgelaufen ist (was man zufällig bemerkt, als man gebeten wird, da eben mal was rauszuholen) aber verweigert wird, dass dieser Schrank abgeschafft wird (da meiner Meinung nach für eine Person das kleine Schränkchen in der Küche reichen würde). Da putz ich gerne einmal durch den Schrank, um ihn aufzulösen, aber wenn das Auflösen nicht gewünscht ist, kümmer ich mich auch sonst nicht um den Schrank.
    Und dass dann durchzuziehen geht schon in die Richtung, alte Leute verwarlosen zu lassen, weil sie sich gegen bestimmte Maßnahmen verweigern und man selbst sich weigert, die Dinge so zu machen, wie sie es von einem wünschen/ fordern.
    Ich kann es schwer beschreiben, ich hoffe, du verstehst, was ich meine. Nicht bei allen reicht es, seine Prinzipien im Vorfeld klar zu kommunizieren.
    Und was genau hat das jetzt damit zu tun, dass Eltern 120 Vasen und 50 Geschirre im Keller horten sowie sich die Wohnung mit vielen Antiquitäten und Designermöbeln vollstellen?

    Davon war die Rede - nicht von dem was du hier beschreibst und oben kurz "die Eltern vergammeln lassen" genannt hast.
    Die Wortwahl und Syntax finde ich übrigens ziemlich daneben. Leuten gegenüber, die sagen, dass sie es völlig ok finden, wenn ihre Eltern Zeugs in ihrem Haus ansammeln und nicht vor dem Tod entrümpeln, obwohl das für die späteren Erben Arbeit bedeutet.
    Sascha und Casalinga2012 gefällt dies.

  2. #732
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist gerade online Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.359

    Standard Re: Haushaltsauflösung Elternhaus

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Was etwas völlig anderes ist, als sich Sachen einfach zu nehmen.
    Nichts anderes hab ich gesagt - wenn der Erbe / der Staat einem die Sachen überlässt ist es ok. Aber nur dann.
    Etwas anderes hab ich doch in meinem ersten Posting diesbezüglich auch nicht gesagt .

  3. #733
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    8.402

    Standard Re: Haushaltsauflösung Elternhaus

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Solange sie da noch leben, würde ich es tatsächlich lassen. Und doch, da reicht es zumindest im theoretischen Konstrukt, bei dem zu bleiben, was man kommuniziert hat. Das nenne ich nicht vergammeln lassen, das nenne ich die Entscheidung der Eltern diesbezüglich zu respektieren
    Genau mit solchen Äußerungen ("vergammeln lassen") kommt da so eine Wertung rein, die mir nicht gefällt.




    Gut, da kann ich mitgehen. Die Formulierung ist eher emotional und vermutlich das, was man fühlt, was einem eingeredet wird, was die Nachbarn sagen. Theoretisch bleibe ich auch bei meinen Ansagen, praktisch und emotional versuche ich mich fernzuhalten und bin einfach froh, dass es auf meiner Familienseite da derzeit keine Probleme gibt.
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  4. #734
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    8.402

    Standard Re: Haushaltsauflösung Elternhaus

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Und was genau hat das jetzt damit zu tun, dass Eltern 120 Vasen und 50 Geschirre im Keller horten sowie sich die Wohnung mit vielen Antiquitäten und Designermöbeln vollstellen?

    Davon war die Rede - nicht von dem was du hier beschreibst und oben kurz "die Eltern vergammeln lassen" genannt hast.
    Die Wortwahl und Syntax finde ich übrigens ziemlich daneben. Leuten gegenüber, die sagen, dass sie es völlig ok finden, wenn ihre Eltern Zeugs in ihrem Haus ansammeln und nicht vor dem Tod entrümpeln, obwohl das für die späteren Erben Arbeit bedeutet.
    Äh, das war nie meine Schiene, dass gutes und schimmelfreies Zeugs vor dem Tod entsorgt werden muss. Solange nicht von mir erwartet wird, dass ich es abstaube. Mir ging es immer um die eigene Zukunftsplanung im Alter/ fürs Alter und dass Familie damit belastet wird, wenn das nicht gemacht wird.
    Als Erbin bin ich fix dabei, 118 Vasen im Container verschwinden zu lassen. (Oder anderweitig undurchgesehen schnell loszuwerden)
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •