Seite 1 von 21 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 202
Like Tree292gefällt dies

Thema: "Erziehen Sie Ihr Kind!"

  1. #1
    alles_ist_alles ist offline Kleines Glück
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    3.376

    Standard "Erziehen Sie Ihr Kind!"

    Eine Situation.

    Der Erstklässler hopst auf dem hiesigen Zoospielsplatz gern auf dem Trampolin. Er hopst erstklässlermäßig: Wenn er hopst, kann kein Zweijähriges sich auf den Beinen halten.
    Trampolinregel: 2 Kinder gleichzeitig. Es gibt besagtes Trampolin und mehrere kleine Extratrampoline für Kinder von 2-5.

    Heute kam nach ca. 5 Minuten wilden Hopsens ein Vater zu mir. Ich solle doch bitte mein Kind besser erziehen. Seine Tochter und alle anderen Kleinen (2-5) könnten nicht hopsen, weil mein Sohn so wild hopse. Ich solle ihn herunternehmen, er sei ja auch schon sehr sehr lang gehopst.
    Ich sagte ihm erstmal, dass ich das jetzt schwierig fände. Die Interessen seiner Tochter durchzusetzen sähe ich jetzt nicht als meine Aufgabe. Ob er die kleinen Trampoline kenne.

    Draufhin wiederholte er, ich sei dafür zuständig, mein Kind zu erziehen, und es hopse sehr hoch. So hoch, dass kein kleines Kind neben ihm hopsen könne.
    Jaja, sagte ich, das sei wohl wahr. Ob er dem Sohn (der gerade aufmerksam wurde) das eben mal einfach selbst sagen wolle, das sei bestimmt hilfreich.
    Nein, meinte er, dafür sei ich zuständig.
    "Erziehen Sie Ihr Kind!", forderte er.

    "Was ist los?", fragte der Erstklässler vom Trampolin aus.
    "Es gibt grad Stress.", antwortete ich.
    "Überhaupt nicht.", rief besagter Mann.
    "Die Kleinen können nicht hopsen, wenn du so heftig hopst.", sagte ich. "Hops weniger dolle!"

    Der Erstklässler hopste daraufhin blöderweise trotzig doppelt dolle, woraufhin ich mich tatsächlich zu seiner Entfernung vom Trampolin berufen fühlte.

    Die Tochter des Mannes schaukelte fröhlich und hopste nicht.
    Der Erstklässler heulte sehr und redete den restlichen Tag nur noch von dem Mann. Immerhin sah er ein, dass sein trotziges Hopsen die Situation nicht entspannt hatte.

    Ich selbst fand die ganze Situation total beknackt.

    Wer ist der Geisterfahrer?

  2. #2
    Schradler ist offline Schradli
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    5.100

    Standard Re: "Erziehen Sie Ihr Kind!"

    Auch wenn ich wohl keine Eltern wegen sowas anspräche, sondern -wenn ich meinte, es sei angebracht- das hopsende Kind selbst bitten würde, Rücksicht zu nehmen, finde ich Dein Benehmen unnötig.
    Reni2, Suse, Froschn und 1 anderen gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    44.662

    Standard Re: "Erziehen Sie Ihr Kind!"

    Zitat Zitat von alles_ist_alles Beitrag anzeigen
    Eine Situation.
    Das Kind des Mannes war gar nicht mit auf dem Trampolin und hat auch nicht gewartet, drauf zu können? Dann hätte ich genau gar nichts gemacht. Wenn er aber andere beeinträchtigt hätte, hätte ich ihm ohne Aufforderung (so ich es gesehen habe) gesagt, er solle nicht so wild hüpfen.

  4. #4
    alles_ist_alles ist offline Kleines Glück
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    3.376

    Standard Re: "Erziehen Sie Ihr Kind!"

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich wohl keine Eltern wegen sowas anspräche, sondern -wenn ich meinte, es sei angebracht- das hopsende Kind selbst bitten würde, Rücksicht zu nehmen, finde ich Dein Benehmen unnötig. Ich hätte das sicher nicht mit dem Herrn diskutiert und mir auch dieses alberne "ich soll Dir sagen" gespart.
    Was hättest du gemacht?

  5. #5
    alles_ist_alles ist offline Kleines Glück
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    3.376

    Standard Re: "Erziehen Sie Ihr Kind!"

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Das Kind des Mannes war gar nicht mit auf dem Trampolin und hat auch nicht gewartet, drauf zu können? Dann hätte ich genau gar nichts gemacht. Wenn er aber andere beeinträchtigt hätte, hätte ich ihm ohne Aufforderung (so ich es gesehen habe) gesagt, er solle nicht so wild hüpfen.
    Er hüptfte mit einem weiteren Grundschüler. Der war nicht beeinträchtigt.

  6. #6
    Schradler ist offline Schradli
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    5.100

    Standard Re: "Erziehen Sie Ihr Kind!"

    Zitat Zitat von alles_ist_alles Beitrag anzeigen
    Was hättest du gemacht?
    Ich hätte in Deiner Stelle mein Kind gebeten, Rücksicht zu nehmen. Ohne das vorherige Geplänkel.
    Allerdings hab ich mich zuerst verlesen, dieses "Ich soll Dir sagen" kam ja gar nicht vor.

  7. #7
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    44.662

    Standard Re: "Erziehen Sie Ihr Kind!"

    Zitat Zitat von alles_ist_alles Beitrag anzeigen
    Er hüptfte mit einem weiteren Grundschüler. Der war nicht beeinträchtigt.
    Dann hätte ich nichts gemacht, bzw. den Mann gefragt, wen mein Sohn gerade stört. Ich hätte ihn sicher auch nicht aufgefordert, das meinem Kind zu sagen. Wenn da zwei friedlich miteinander hüpfen, hat ein fremder Mann da gar nichts zu zu sagen.
    Maximal hätte ich das andere Grundschulkind gefragt, ob das soweit ok ist oder ob mein Kind zu doll hüpft.
    xantippe, nykaenen88, Tine1974 und 3 anderen gefällt dies.

  8. #8
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Legende
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    12.877

    Standard Re: "Erziehen Sie Ihr Kind!"

    Zitat Zitat von alles_ist_alles Beitrag anzeigen
    Er hüptfte mit einem weiteren Grundschüler. Der war nicht beeinträchtigt.
    Dann hätte ich wenn das Kind vorher schon auf das Freiwerden des Trampolins gewartet hätte meinem Kind zugerufen, dass das Kind auch mal hüpfen möchte und ob er bitte zum Ende kommen könne. Hätte das Kind aber weder vorher oder nachher kein Interesse gezeigt, hätte ich gar nichts gemacht.
    xantippe, silm, Tine1974 und 1 anderen gefällt dies.


    99/02/07/13

  9. #9
    Moorhuhn ist offline Legende
    Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    32.734

    Standard Re: "Erziehen Sie Ihr Kind!"

    Zitat Zitat von alles_ist_alles Beitrag anzeigen

    Wer ist der Geisterfahrer?
    Alle!!!

    Wenn der Sohn tatsächlich so hopst, dass jüngere, kleinere Kinder gefährdet sind, muss man die Situation irgendwie lösen. Sicher nicht, indem der Mann Erziehung deinerseits anfordert, sicher nicht, indem du grad genau gar nichts tust und ganz sicher ncht, indem der Sohn noch doller hopst.
    Aber evt hätte man aushandeln können, dass dein Sohn noch 3 Minuten hopst und er dann das Trampolin mal den Kleinen überlässt oder indem man ihn zu den kleineren Trampolins schickt, denn ob dein Sohn nun 5 ist oder ein 6-jähriger Erstklässler ist, ist eh wurscht oder indem man ihn deutlich dazu anhält bei kleineren Kindern eben weniger dolle zu hopsen.
    Kleine Spielplatzrambos sind nunmal nicht beliebt.

    Und wenn etwas passiert wäre, wäre es für alle Beteiligten echt ein Problem geworden. Muss doch nicht sein. Und am blödesten finde ich eine Diskussion um die Durchsetzung der Interessen des kleineren Kindes, die du angefangen hast.
    Alina73, event_horizon, Froschn und 5 anderen gefällt dies.



    Nein, ich ziehe nicht um und nein, ich kaufe keinen neuen Herd!

  10. #10
    alles_ist_alles ist offline Kleines Glück
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    3.376

    Standard Re: "Erziehen Sie Ihr Kind!"

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Ich hätte in Deiner Stelle mein Kind gebeten, Rücksicht zu nehmen. Ohne das vorherige Geplänkel.
    Allerdings hab ich mich zuerst verlesen, dieses "Ich soll Dir sagen" kam ja gar nicht vor.
    Nee, kam es nicht.
    Ich hatte die Situation anders bewertet. Das Kind, das gerade mit ihm hopste, war im gleichen Alter.
    Dem Vater stank eben, dass die beiden Großen da so wild hopsten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •