Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 83
Like Tree75gefällt dies

Thema: Mütter und ihr Verhältnis zu anderen Müttern

  1. #41
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    14.722

    Standard Re: Mütter und ihr Verhältnis zu anderen Müttern

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Der Kindergarten ist halt nicht für jeden nur eine Verräumstation.

    Ich wollte schon wissen, mit welchen Kindern (und deren Umfeld) meine Kinder dort so zu tun haben und ich wollte auch Anteil daran nehmen.

    Einige dieser Kinder (und Eltern) haben uns viele Jahre lang "begleitet", wir haben uns so manche Fahrdienste geteilt, so manche Feste und Aktionen gemeinsam auf die Beine gestellt und/oder begleitet und so manche Freundschaften und Bekanntschaften wurden probiert, wenige dauern an (sowohl seitens der Kinder, als auch seitens der Eltern).

    Ja, so entwickelt sich das auch hier.
    Zu manchen Unternehmungen verabreden wir uns auch mit Kindergartenkindern mit Eltern oder treffen sie da.
    Über den Förderverein und seine Aktionen ist man auch immer wieder in Kontakt mit den anderen Eltern.

    Bringen und Holen mache ich ja auch nicht im Türrahmen mit zack-und-wieder-weg.
    VG
    phina


  2. #42
    MostlyHarmless ist offline Irdisch
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    10.354

    Standard Re: Mütter und ihr Verhältnis zu anderen Müttern

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Der Kindergarten ist halt nicht für jeden nur eine Verräumstation.

    Ich wollte schon wissen, mit welchen Kindern (und deren Umfeld) meine Kinder dort so zu tun haben und ich wollte auch Anteil daran nehmen.

    Einige dieser Kinder (und Eltern) haben uns viele Jahre lang "begleitet", wir haben uns so manche Fahrdienste geteilt, so manche Feste und Aktionen gemeinsam auf die Beine gestellt und/oder begleitet und so manche Freundschaften und Bekanntschaften wurden probiert, wenige dauern an (sowohl seitens der Kinder, als auch seitens der Eltern).
    "Gut betreut", nicht verräumt.

    Fahrdienste? Feste, natürlich. Wie gut muss ich jemanden kennen ,bevor ich mit ihm ein paar Stunden Bierbänke aufbaue oder Kuchen verkaufe?

    Kindergarten war die Sache meiner Kinder, das wollten wir nicht "mitleben". Wir hatten unser eigenes Leben.

  3. #43
    MostlyHarmless ist offline Irdisch
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    10.354

    Standard Re: Mütter und ihr Verhältnis zu anderen Müttern

    Zitat Zitat von phina Beitrag anzeigen
    Ja, so entwickelt sich das auch hier.
    Zu manchen Unternehmungen verabreden wir uns auch mit Kindergartenkindern mit Eltern oder treffen sie da.
    Über den Förderverein und seine Aktionen ist man auch immer wieder in Kontakt mit den anderen Eltern.

    Bringen und Holen mache ich ja auch nicht im Türrahmen mit zack-und-wieder-weg.
    War nicht so unsere Welt, wäre aber auch nicht die damalige Kultur unseres Kindergarten gewesen.
    Was macht man beim Bringen und Abholen außer Bringen und Abholen?

  4. #44
    tigger ist offline Legende
    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    11.530

    Standard Re: Mütter und ihr Verhältnis zu anderen Müttern

    Zitat Zitat von MostlyHarmless Beitrag anzeigen
    "Gut betreut", nicht verräumt.

    Fahrdienste? Feste, natürlich. Wie gut muss ich jemanden kenn,en bevor ich mit ihm ein paar Stunden Bierbänke aufbaue oder Kuchen verkaufe?

    Kindergarten war die Sache meiner Kinder, das wollten wir nicht "mitleben". Wir hatten unser eigenes Leben.
    Meine Kinder und deren Angelegenheiten und Anliegen gehören auch zu meinem Leben und meinen Kindern war auch wichtig, dass ich wusste, wovon sie reden, wenn sie etwas erzählt haben.

    Wenn das für Euch so passt - ok.

    Ich fand es ziemlich scheiße, dass sich keiner je dafür interessiert hat, wie und mit wem mein Alltag war.
    salvadora, phina und Schradler gefällt dies.

  5. #45
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    7.140

    Standard Re: Mütter und ihr Verhältnis zu anderen Müttern

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Wir waren neu zugezogen und meine ArbeitskollegInnen waren hauptsächlich Männer Ü50.
    Für mich sind über Kindergarten/Schule Freundschaften entstanden und überhaupt Sozialkontakte.
    Und ja, ich war auch in der Kirchengemeinde aktiv und auch in Vereinen.
    Und nein, die Kinder waren sich nicht zwingend grün. *ggg*
    Klar, ist es nett, wenn man so dann Kontakte knüpfen kann, aber das kann man ja halt einfach mit denen, die eben anwesend sind. Wenn sich da mehr ergibt, lernt man über kurz oder lang automatisch die/den Partner/in kennen, auch ohne, dass er/sie bei Elternabenden oder Festivitäten aufschlägt. Ich hab in Kitazeiten nie gedacht, es sei aber nett, wenn auch mal der andere auftaucht, damit ich ihn/sie kennenlernen kann.
    In der Schule bin ich froh, wenn ich möglichst niemanden aus der Elternschaft näher kennen lernen muss.
    MostlyHarmless gefällt dies

  6. #46
    Temporär ist offline Poweruser
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    5.170

    Standard Re: Mütter und ihr Verhältnis zu anderen Müttern

    Ich fand das in der Zeit, in der meine Kinder betreuungspflichtig waren, unheimlich wichtig , andere Mütter und Väter kennenzulernen in dem Sinne, dass man mal ein paar Worte gewechselt hat und zwei drei persönliche Sätze ausgetauscht hat.
    Einfach damit der Kreis an Menschen, den ich im Notfall, dass ich adhoc Betreuung brauche, den ich anders nicht darstellen kann, aber auch für mögliche Aktivitäten oder Unternehmungen größer wird.
    Und auch Leute, die ich anrufen kann, wenn mir das Kind was aus dem Kindergarten erzählt. Das muss doch keine Freundschaft werden. Man signalisiert, man ist für einen Austausch zu Themen, die einem in der Zeit beide interessieren, offen.
    Es sind ein paar nette Bekanntschaften draus geworden und tatsächlich auch ein paar mal ein Backup in Notsituationen.
    Ich interessiere mich nicht so sehr für das Leben fremder Menschen, dass ich in solchen Situationen Tratschfutter angeln müsste .
    Es gibt viele Menschen, die einfach nett sind.
    Zum Thema: hätte ich sein können, wäre einfach nett gemeint, wenn ich einen Vater sympathisch finde, hätte ich auch gerne die Mutter dazu kennengelernt.
    Also in der junge Kinder Phase, in denen man sich gerne mal austauscht über Kinderthemen.
    Zitat Zitat von MostlyHarmless Beitrag anzeigen
    Warum sollte man überhaupt die Eltern von Kindern, mit denen das Kind den Kindergarten besucht, kennenlernen wollen, außer die Kinder treffen sich außerhalb der Einrichtung auch?

    Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen. Die Kinder sind da im Idealfall gut betreut, haben Spaß, lernen was, was soll ich mit den anderen Eltern? Damit sich Grüppchen bilden, die über die anderen herziehen?

  7. #47
    MostlyHarmless ist offline Irdisch
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    10.354

    Standard Re: Mütter und ihr Verhältnis zu anderen Müttern

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Meine Kinder und deren Angelegenheiten und Anliegen gehören auch zu meinem Leben und meinen Kindern war auch wichtig, dass ich wusste, wovon sie reden, wenn sie etwas erzählt haben.

    Wenn das für Euch so passt - ok.

    Ich fand es ziemlich scheiße, dass sich keiner je dafür interessiert hat, wie und mit wem mein Alltag war.
    Ich hab natürlich mitbekommen, mit wem sie häufiger gespielt haben. Da waren dann auch Kinder bei uns oder sie bei diesen Kindern. Dann haben wir auch die Eltern oder einen Elternteil kennengelernt. Darüber hinaus habe ich keine Notwendigkeit gesehen.
    es ist lange her, und ich denke, da hat sich die allgemeine Kultur verändert. Ich bin froh, dass wir da draußen sind.
    Interesselosigkeit und in die Welt der Kinder vollständig eintauchen, sie praktisch mitleben, sind auch zwei verschiedene Extreme. Ich hoffe, wir haben einen Weg gefunden, der auch für unsere Kinder in Ordnung war. Beklagt haben sie sich bisher nicht.

  8. #48
    MostlyHarmless ist offline Irdisch
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    10.354

    Standard Re: Mütter und ihr Verhältnis zu anderen Müttern

    Zitat Zitat von Temporär Beitrag anzeigen
    Ich fand das in der Zeit, in der meine Kinder betreuungspflichtig waren, unheimlich wichtig , andere Mütter und Väter kennenzulernen in dem Sinne, dass man mal ein paar Worte gewechselt hat und zwei drei persönliche Sätze ausgetauscht hat.
    Einfach damit der Kreis an Menschen, den ich im Notfall, dass ich adhoc Betreuung brauche, den ich anders nicht darstellen kann, aber auch für mögliche Aktivitäten oder Unternehmungen größer wird.
    Und auch Leute, die ich anrufen kann, wenn mir das Kind was aus dem Kindergarten erzählt. Das muss doch keine Freundschaft werden. Man signalisiert, man ist für einen Austausch zu Themen, die einem in der Zeit beide interessieren, offen.
    Es sind ein paar nette Bekanntschaften draus geworden und tatsächlich auch ein paar mal ein Backup in Notsituationen.
    Ich interessiere mich nicht so sehr für das Leben fremder Menschen, dass ich in solchen Situationen Tratschfutter angeln müsste .
    Es gibt viele Menschen, die einfach nett sind.
    Zum Thema: hätte ich sein können, wäre einfach nett gemeint, wenn ich einen Vater sympathisch finde, hätte ich auch gerne die Mutter dazu kennengelernt.
    Also in der junge Kinder Phase, in denen man sich gerne mal austauscht über Kinderthemen.
    Gut, Backups hatten wir, und aus den Freundschaften der Kinder, die zu engeren Kontakten geführt hatten, hat sich da auch zusätzlich was ergeben.
    Was könnte das sein, was das Kind erzählt, dass ich lieber andere Eltern anrufe als etwa die Betreuer? Kann ich mir gerade nicht so vorstellen.

    Jedenfalls kann ich alles durchaus nachvollziehen, aber nicht, dass man dann praktisch drauf drängt, den zweiten Elternteil kennenzulernen, wenn das Kind im Regelfall von einem gebracht/geholt wird.

  9. #49
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    14.722

    Standard Re: Mütter und ihr Verhältnis zu anderen Müttern

    Zitat Zitat von MostlyHarmless Beitrag anzeigen
    Ich hab natürlich mitbekommen, mit wem sie häufiger gespielt haben. Da waren dann auch Kinder bei uns oder sie bei diesen Kindern. Dann haben wir auch die Eltern oder einen Elternteil kennengelernt. Darüber hinaus habe ich keine Notwendigkeit gesehen.
    es ist lange her, und ich denke, da hat sich die allgemeine Kultur verändert. Ich bin froh, dass wir da draußen sind.
    Interesselosigkeit und in die Welt der Kinder vollständig eintauchen, sie praktisch mitleben, sind auch zwei verschiedene Extreme. Ich hoffe, wir haben einen Weg gefunden, der auch für unsere Kinder in Ordnung war. Beklagt haben sie sich bisher nicht.
    Zwischen vollständig eintauchen, praktisch mitleben und völliger Interessenlosigkeitist gibt es aber auch noch was.
    Nämlich, Anteil nehmen und Interesse an anderen Menschen/Eltern der (Kindergarten)kinder mit denen mein Kind einen großen Teil der Woche verbringt.
    tigger gefällt dies
    VG
    phina


  10. #50
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    78.854

    Standard Re: Mütter und ihr Verhältnis zu anderen Müttern

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Klar, ist es nett, wenn man so dann Kontakte knüpfen kann, aber das kann man ja halt einfach mit denen, die eben anwesend sind. Wenn sich da mehr ergibt, lernt man über kurz oder lang automatisch die/den Partner/in kennen, auch ohne, dass er/sie bei Elternabenden oder Festivitäten aufschlägt. Ich hab in Kitazeiten nie gedacht, es sei aber nett, wenn auch mal der andere auftaucht, damit ich ihn/sie kennenlernen kann.
    In der Schule bin ich froh, wenn ich möglichst niemanden aus der Elternschaft näher kennen lernen muss.
    Du musst doch auch nicht.
    Ich finde es nur schade, wenn Menschen, die das anders sehen, zuerst schlechte Absichten, Dumheit, Neid oder was weiß ich was unterstellt werden.
    Gast und -AppErol- gefällt dies.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •