Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 77
Like Tree49gefällt dies

Thema: Backfrage, Bisquit im Tortenring, und Konditoranekdote

  1. #1
    Avatar von skala_rachoni
    skala_rachoni ist offline Vom Meer
    Registriert seit
    12.01.2014
    Beiträge
    3.419

    Standard Backfrage, Bisquit im Tortenring, und Konditoranekdote

    Ich muss/darf eine 3stöckige Hochzeitstorte für meine Schwester backen, ein so genannter naked Cake wird gewünscht, mit fruchtigen Füllungen usw.
    Da die beiden keine Geschenke wollen, soll diese Torte ein Geschenk von den beiden Müttern und mir sein.
    An sich kein Problem, ich mach das gerne und kann das auch.

    Bloss, ich habe gestern einen Versuch gestartet mit einer kleinen Schwarzwälder Kirschtorte für den Mann zum Vatertag, und hab den Boden versuchsweise im Tortenring mit Backpapier drunter gebacken.
    Wie erwartet, lief ein Teil des Teiges beim Backen drunter hervor.
    Hat jemand den ultimativen Tipp, wie ich das vermeiden kann? Zumindest den untersten Boden muss ich, der Größe wegen, mit dem Tortenrimg statt Springform machen.

    Warum ich das backe statt einer Konditorei; wir sind seit ca Mitte März mit einer Konditorin im Dialog, es ist klar dass wir für dieses WE bestellen, nur welche Füllungen genau nicht.
    Dafür hatten wir am Montag einen Termin zur Verkostung.
    Wir waren uns sehr schnell einig, am Dienstag kam die Bestätigung der Dame mit dem Nachsatz: Eine Lieferung sei aus logistischen Gründen nicht möglich.
    Eine 470Euro teure, 3stöckige Torte werden wir gesichert nicht selber transportieren, haben ihr das auch mitgeteilt, worauf sie wiederholte, sie könne uns das nicht liefern.

    Gut, ich persönlich finde ja dass sie uns das schon früher hätte mitteilen können, dann hätten wir uns die Probe sparen können (9 Häufchen Buttercreme, ohne wenigstens Bisquitbruch zum neutralisieren, insgesamt 20 Minuten Zeitaufwand, Kostenpunkt 40 Euro die bei Bestellung verrechnet worden wären).
    Die Strecke von der wir reden sind 15 km eine Strecke. Der Zeitpunkt war uns relativ, irgendwann zwischen 14 Uhr (Beginn der Feier) und 19 Uhr.

    Klar, ich bin wohl ziemlich naiv wenn ich erwarte, dass sie uns in ihrer Logistik einplant ohne unterschriebenen Vertrag.
    Andererseits finde ich schon, dass sie uns das vor der Probe hätte mitteilen können. So bleibt bei uns ein unschönes "G'schmäckle".

    Also: Wer hat mir Rat bezüglich des Tortenringes?
    Ich mache übrigens keine Buttercremes, die waren einfach zu mächtig.

    Danke fürs Lesen!

  2. #2
    unterm_Asphalt ist offline Legende
    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    16.915

    Standard Re: Backfrage, Bisquit im Tortenring, und Konditoranekdote

    Wie groß denn? Ich würde wohl Bleche backen, zusammen legen und nach Wunsch ausschneiden.
    Fimbrethil und Schluesselsucherin71 gefällt dies.

    LG von u_A. mit
    S. *12/02 und J. *11/11 und G. *05/14

  3. #3
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    6.112

    Standard Re: Backfrage, Bisquit im Tortenring, und Konditoranekdote

    470 Euro für eine Torte, ich merke mal wieder, ich bin in anderen Sphären unterwegs...
    Ich habe mal bei irgendeiner Tortenbäckerin gesehen, die hat das Backpapier nicht einfach untergelegt, sondern ringsum immer fest eingezwirbelt. Das hielt gut und es lief nix heraus.
    skala_rachoni gefällt dies

  4. #4
    Avatar von skala_rachoni
    skala_rachoni ist offline Vom Meer
    Registriert seit
    12.01.2014
    Beiträge
    3.419

    Standard Re: Backfrage, Bisquit im Tortenring, und Konditoranekdote

    Zitat Zitat von unterm_Asphalt Beitrag anzeigen
    Wie groß denn? Ich würde wohl Bleche backen, zusammen legen und nach Wunsch ausschneiden.
    Das ist eine super Idee, statt einem dicken Boden also 3 dünnere im Backblech! Prima, danke!
    Der Abschnitt kommt definitv auch weg, dann gibt's halt Cakepops dazu
    caracho gefällt dies

  5. #5
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    7.937

    Standard Re: Backfrage, Bisquit im Tortenring, und Konditoranekdote

    Nix tortenring. Du musst dir eine Springform zulegen.

    Meine damals gebackene Hochzeitstorte hat der Wirt in den TiefkühlRaum gestellt. Es war unmöglich, die am Abend als Highlight servierte Torte mit schokolierter Marzipandecke anzuschneiden. Also Obacht hierbei.



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  6. #6
    unterm_Asphalt ist offline Legende
    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    16.915

    Standard Re: Backfrage, Bisquit im Tortenring, und Konditoranekdote

    Zitat Zitat von skala_rachoni Beitrag anzeigen
    Das ist eine super Idee, statt einem dicken Boden also 3 dünnere im Backblech! Prima, danke!
    Der Abschnitt kommt definitv auch weg, dann gibt's halt Cakepops dazu
    Cakepops wollte ich vorschlagen, dachte dann aber das Dir eine Hochzeitstorte vielleicht eh genug Arbeit ist. *lach*

    LG von u_A. mit
    S. *12/02 und J. *11/11 und G. *05/14

  7. #7
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    6.112

    Standard Re: Backfrage, Bisquit im Tortenring, und Konditoranekdote

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    470 Euro für eine Torte, ich merke mal wieder, ich bin in anderen Sphären unterwegs...
    Ich habe mal bei irgendeiner Tortenbäckerin gesehen, die hat das Backpapier nicht einfach untergelegt, sondern ringsum immer fest eingezwirbelt. Das hielt gut und es lief nix heraus.
    Hab ein Video verlinkt. Das wird noch überprüft. Google einfach nach Tortenring mit Backpapier einschlagen.
    bizzie gefällt dies

  8. #8
    Avatar von skala_rachoni
    skala_rachoni ist offline Vom Meer
    Registriert seit
    12.01.2014
    Beiträge
    3.419

    Standard Re: Backfrage, Bisquit im Tortenring, und Konditoranekdote

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    470 Euro für eine Torte, ich merke mal wieder, ich bin in anderen Sphären unterwegs...
    Ich habe mal bei irgendeiner Tortenbäckerin gesehen, die hat das Backpapier nicht einfach untergelegt, sondern ringsum immer fest eingezwirbelt. Das hielt gut und es lief nix heraus.
    Meine Antwort an Dich wird überprüft und muss freigeschaltet werden

  9. #9
    Valrhona ist offline Poweruser
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    5.045

    Standard Re: Backfrage, Bisquit im Tortenring, und Konditoranekdote

    Zitat Zitat von skala_rachoni Beitrag anzeigen
    Ich muss/darf eine 3stöckige Hochzeitstorte für meine Schwester backen, ein so genannter naked Cake wird gewünscht, mit fruchtigen Füllungen usw.
    Da die beiden keine Geschenke wollen, soll diese Torte ein Geschenk von den beiden Müttern und mir sein.
    An sich kein Problem, ich mach das gerne und kann das auch.

    Bloss, ich habe gestern einen Versuch gestartet mit einer kleinen Schwarzwälder Kirschtorte für den Mann zum Vatertag, und hab den Boden versuchsweise im Tortenring mit Backpapier drunter gebacken.
    Wie erwartet, lief ein Teil des Teiges beim Backen drunter hervor.
    Hat jemand den ultimativen Tipp, wie ich das vermeiden kann? Zumindest den untersten Boden muss ich, der Größe wegen, mit dem Tortenrimg statt Springform machen.

    Warum ich das backe statt einer Konditorei; wir sind seit ca Mitte März mit einer Konditorin im Dialog, es ist klar dass wir für dieses WE bestellen, nur welche Füllungen genau nicht.
    Dafür hatten wir am Montag einen Termin zur Verkostung.
    Wir waren uns sehr schnell einig, am Dienstag kam die Bestätigung der Dame mit dem Nachsatz: Eine Lieferung sei aus logistischen Gründen nicht möglich.
    Eine 470Euro teure, 3stöckige Torte werden wir gesichert nicht selber transportieren, haben ihr das auch mitgeteilt, worauf sie wiederholte, sie könne uns das nicht liefern.

    Gut, ich persönlich finde ja dass sie uns das schon früher hätte mitteilen können, dann hätten wir uns die Probe sparen können (9 Häufchen Buttercreme, ohne wenigstens Bisquitbruch zum neutralisieren, insgesamt 20 Minuten Zeitaufwand, Kostenpunkt 40 Euro die bei Bestellung verrechnet worden wären).
    Die Strecke von der wir reden sind 15 km eine Strecke. Der Zeitpunkt war uns relativ, irgendwann zwischen 14 Uhr (Beginn der Feier) und 19 Uhr.

    Klar, ich bin wohl ziemlich naiv wenn ich erwarte, dass sie uns in ihrer Logistik einplant ohne unterschriebenen Vertrag.
    Andererseits finde ich schon, dass sie uns das vor der Probe hätte mitteilen können. So bleibt bei uns ein unschönes "G'schmäckle".

    Also: Wer hat mir Rat bezüglich des Tortenringes?
    Ich mache übrigens keine Buttercremes, die waren einfach zu mächtig.

    Danke fürs Lesen!
    Backpapier hochschlagen und mit Büroklammern am Tortenring befestigen.
    skala_rachoni und houdini gefällt dies.

  10. #10
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline Klimakiller
    Registriert seit
    03.11.2017
    Beiträge
    14.951

    Standard Re: Backfrage, Bisquit im Tortenring, und Konditoranekdote

    Seien wir mal ehrlich, eine große springform rentiert sich irgendwie immer.
    Foxlady und -AppErol- gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •