Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 94
Like Tree15gefällt dies

Thema: Frage: Brille fürs Kind, Augenarzt - seriös oder "Privatpatientenbehandlung"?

  1. #1
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    19.232

    Standard Frage: Brille fürs Kind, Augenarzt - seriös oder "Privatpatientenbehandlung"?

    Die ganze Familie ist privat krankenversichert, das vorneweg.

    Unsere Älteste (13) hat seit Monaten häufig Kopfschmerzen.
    Hin und wieder tränen ihre Augen und sie will immer vorne sitzen in der Schule, weil es sie anstrengt, nach vorne zu sehen.

    Heute hatten wir endlich den lange ersehnten Augenarzttermin.
    Sie bekam die Pupillen sofort weit getropft, dann wurde allerlei gemessen.

    Organisch gibt es keine Auffälligkeiten; Augendruck usw. ist alles ok.

    Sie kam auf unter 100% auf beiden Augen.


    Ich dachte, es gäbe jetzt eine Auskunft in Richtung Brille oder nicht.
    Aber nein: Wir sollten nochmal kommen, um einen Abgleich ohne Tropfen zu machen, und dann nochmal, um die Orthoptistin schauen zu lassen.
    Problem: Der Arzttermin ist am 28. August, der Termin bei der Sehschule am 16.10.
    Früher war nix machbar.
    Auf meine Frage hin, warum sie nicht erst mal so geschaut und dann getropft und untersucht haben: Schulterzucken.

    Ich finde die Situation unbefriedigend.

    In der Woche nimmt das Kind mind. 2x Schmerztabletten nach der Schule. Bis Oktober geht das zwar, aber schön ist anders.

    Mein Mann meinte, wir sollten einfach zum Optiker unseres Vertrauens gehen, der solle einen Sehtest machen und eine Brille anfertigen - oder halt nicht.


    Kann mir jemand was raten?

  2. #2
    sachensucher ist gerade online Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.862

    Standard Re: Frage: Brille fürs Kind, Augenarzt - seriös oder Privatpatientenbehandlung?

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Die ganze Familie ist privat krankenversichert, das vorneweg.

    Unsere Älteste (13) hat seit Monaten häufig Kopfschmerzen.
    Hin und wieder tränen ihre Augen und sie will immer vorne sitzen in der Schule, weil es sie anstrengt, nach vorne zu sehen.

    Heute hatten wir endlich den lange ersehnten Augenarzttermin.
    Sie bekam die Pupillen sofort weit getropft, dann wurde allerlei gemessen.

    Organisch gibt es keine Auffälligkeiten; Augendruck usw. ist alles ok.

    Sie kam auf unter 100% auf beiden Augen.


    Ich dachte, es gäbe jetzt eine Auskunft in Richtung Brille oder nicht.
    Aber nein: Wir sollten nochmal kommen, um einen Abgleich ohne Tropfen zu machen, und dann nochmal, um die Orthoptistin schauen zu lassen.
    Problem: Der Arzttermin ist am 28. August, der Termin bei der Sehschule am 16.10.
    Früher war nix machbar.
    Auf meine Frage hin, warum sie nicht erst mal so geschaut und dann getropft und untersucht haben: Schulterzucken.

    Ich finde die Situation unbefriedigend.

    In der Woche nimmt das Kind mind. 2x Schmerztabletten nach der Schule. Bis Oktober geht das zwar, aber schön ist anders.

    Mein Mann meinte, wir sollten einfach zum Optiker unseres Vertrauens gehen, der solle einen Sehtest machen und eine Brille anfertigen - oder halt nicht.


    Kann mir jemand was raten?
    Anderer Augenarzt ist nicht möglich? Optiker machen das nicht einfach so bei Kindern.

  3. #3
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    19.232

    Standard Re: Frage: Brille fürs Kind, Augenarzt - seriös oder Privatpatientenbehandlung?

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Anderer Augenarzt ist nicht möglich? Optiker machen das nicht einfach so bei Kindern.
    Die haben alle elendige Wartezeiten.

    Unserer hatte noch den frühesten Termin frei.
    Aber jetzt zieht es sich halt über mehr als 4 Monate...

  4. #4
    Biene_Maja1976 ist offline verwirrte Chaotin
    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    3.065

    Standard Re: Frage: Brille fürs Kind, Augenarzt - seriös oder Privatpatientenbehandlung?

    Ich hatte als Kassenpatientin mit 18 Jahren auch eine Brille bei 100 % Sehfähigkeit. Ich habe eine leichte Hornhautverkrümmung, welche mich zu Schul- und Unizeiten gestört hat.

    Jetzt brauche ich langsam wieder eine Brille, da an manchen Tagen die Arme zu kurz werden... Achso, die 100 % Sehfähigkeit hatte ich im letzten Test immer noch.

    Ich hatte dann im Übrigen eine leicht getönte Brille, die großartig die Kopfschmerzen half.
    weberin1971 gefällt dies

  5. #5
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.987

    Standard Re: Frage: Brille fürs Kind, Augenarzt - seriös oder "Privatpatientenbehandlung"?

    Wenn die Augen ok sind, könnten die Kopfschmerzen auch andere Ursachen haben.
    Von Verspannung über Stress zu zu wenig trinken ........

  6. #6
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    19.232

    Standard Re: Frage: Brille fürs Kind, Augenarzt - seriös oder Privatpatientenbehandlung?

    Zitat Zitat von Biene_Maja1976 Beitrag anzeigen
    Ich hatte als Kassenpatientin mit 18 Jahren auch eine Brille bei 100 % Sehfähigkeit. Ich habe eine leichte Hornhautverkrümmung, welche mich zu Schul- und Unizeiten gestört hat.

    Jetzt brauche ich langsam wieder eine Brille, da an manchen Tagen die Arme zu kurz werden... Achso, die 100 % Sehfähigkeit hatte ich im letzten Test immer noch.
    Meine Frage geht mehr dahin, ob die 3 Untersuchungen notwendig sind.
    Oder ob die halt gemacht werden, weil sie alle bezahlen.

  7. #7
    sachensucher ist gerade online Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.862

    Standard Re: Frage: Brille fürs Kind, Augenarzt - seriös oder "Privatpatientenbehandlung"?

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Die haben alle elendige Wartezeiten.

    Unserer hatte noch den frühesten Termin frei.
    Aber jetzt zieht es sich halt über mehr als 4 Monate...
    Ich kenne es nur so, dass sehschule immer gleich mit gemacht wird und die Augen werden mit diesem gerät vermessen.

  8. #8
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    19.232

    Standard Re: Frage: Brille fürs Kind, Augenarzt - seriös oder "Privatpatientenbehandlung"?

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Wenn die Augen ok sind, könnten die Kopfschmerzen auch andere Ursachen haben.
    Von Verspannung über Stress zu zu wenig trinken ........
    Die Sehfähigkeit scheint ja nicht ganz ok zu sein.

    Ich frag mich, warum sie nicht vorher geguckt haben, wie die Augen "normal" sehen.
    Und dann getropft haben.

    Stattdessen sollen wir noch 2x antraben und vor Mitte Oktober passiert einfach nichts.

    Da sie was an den Knien hat, war sie gerade beim Orthopäden. Der Rücken ist ok.
    Trinken tut sie genug, Stress ist normal...

  9. #9
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    19.232

    Standard Re: Frage: Brille fürs Kind, Augenarzt - seriös oder "Privatpatientenbehandlung"?

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Ich kenne es nur so, dass sehschule immer gleich mit gemacht wird und die Augen werden mit diesem gerät vermessen.
    Ich hätte mir zumindest gewünscht, dass sie mir - als ich Ende Februar den Termin ausgemacht habe - mir schon gesagt hätten, dass da noch 2 Termine anstehen und die gleich mitgebucht.

    Denn lt. heutiger Aussage wäre das immer so.

    Ich bin genervt. Und habe PMS.

  10. #10
    Biene_Maja1976 ist offline verwirrte Chaotin
    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    3.065

    Standard Re: Frage: Brille fürs Kind, Augenarzt - seriös oder Privatpatientenbehandlung?

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Meine Frage geht mehr dahin, ob die 3 Untersuchungen notwendig sind.
    Oder ob die halt gemacht werden, weil sie alle bezahlen.
    Okay, ich hatte mehrere Untersuchungen an einem Tag, aber keine Sehschule und keine Tropfen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •