Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
Like Tree26gefällt dies

Thema: Tortencremefrage / Baiser

  1. #1
    Avatar von Hundnas
    Hundnas ist offline Furry
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    5.800

    Standard Tortencremefrage / Baiser

    Ich bin dabei, den Kardinalfehler zu machen und brauch mal Input bitte

    Am Wochenende richte ich für meine Freundin eine Feier aus zum Anlass ihrer Approbation. Mein Menü ist geplant, Vorbestellungen laufen, Zeitplan steht, soweit alles in Butter.

    Jetzt höre ich von den Gästen: einige Laktoseintolerante (echte), so viele, dass meine geplante Torte verändert werden muss, weil dann ein nennenswerter Proporz der Gäste zuschaut. Zwei Kuchen / eine Torte + Teilchen machen ist theoretisch möglich, das kommt aber nicht weg. Geplant war eine Schachbretttorte mit Waldmeister-Frischkäsecreme, wurde von der Freundin gewünscht (Familienrezept). Da ich diese Sojacremes nicht genießbar finde, die Sojasahne aber durchaus, denke ich über folgendes Substitut nach, das ich in einem Konditorbuch gefunden habe:

    Italienischer Meringue (mit Zuckersirup aufgeschlagen), untergehoben mit Sahne und Gelatine.

    Ich habe keine Zeit diese Woche, um das vorher zu testen. Die Creme ist für kleine Törtchen, alle Einzelteile "kann ich". Mich interessiert die Standfestigkeit und Konsistenz. Die Torte wird gekühlt bis zur Feier, aber hier ist eine Bullenhitze vorhergesagt, bei meiner Freundin steht das dann auf dem Buffettisch. Irgendwelche kühlbaren Tortenteller haben wir nicht.

    Was meint Ihr? Zerfließt das? Gibt es Alternativen? Ich will mich noch ungern von der Waldmeistertorte wegbewegen, weil das ganze Buffet ein Konzept hat und die Torte da gut drin aufgeht. Wenn ich in eine ganz andere Richtung gehen sollte - es muss "grün" und "frisch" sein.

    Danke!

  2. #2
    Avatar von Legolas2.0
    Legolas2.0 ist offline Mal wieder da
    Registriert seit
    29.07.2016
    Beiträge
    4.142

    Standard Re: Tortencremefrage / Baiser

    Zitat Zitat von Hundnas Beitrag anzeigen
    Ich bin dabei, den Kardinalfehler zu machen und brauch mal Input bitte

    Am Wochenende richte ich für meine Freundin eine Feier aus zum Anlass ihrer Approbation. Mein Menü ist geplant, Vorbestellungen laufen, Zeitplan steht, soweit alles in Butter.

    Jetzt höre ich von den Gästen: einige Laktoseintolerante (echte), so viele, dass meine geplante Torte verändert werden muss, weil dann ein nennenswerter Proporz der Gäste zuschaut. Zwei Kuchen / eine Torte + Teilchen machen ist theoretisch möglich, das kommt aber nicht weg. Geplant war eine Schachbretttorte mit Waldmeister-Frischkäsecreme, wurde von der Freundin gewünscht (Familienrezept). Da ich diese Sojacremes nicht genießbar finde, die Sojasahne aber durchaus, denke ich über folgendes Substitut nach, das ich in einem Konditorbuch gefunden habe:

    Italienischer Meringue (mit Zuckersirup aufgeschlagen), untergehoben mit Sahne und Gelatine.

    Ich habe keine Zeit diese Woche, um das vorher zu testen. Die Creme ist für kleine Törtchen, alle Einzelteile "kann ich". Mich interessiert die Standfestigkeit und Konsistenz. Die Torte wird gekühlt bis zur Feier, aber hier ist eine Bullenhitze vorhergesagt, bei meiner Freundin steht das dann auf dem Buffettisch. Irgendwelche kühlbaren Tortenteller haben wir nicht.

    Was meint Ihr? Zerfließt das? Gibt es Alternativen? Ich will mich noch ungern von der Waldmeistertorte wegbewegen, weil das ganze Buffet ein Konzept hat und die Torte da gut drin aufgeht. Wenn ich in eine ganz andere Richtung gehen sollte - es muss "grün" und "frisch" sein.

    Danke!
    Puh- keine wirkliche Ahnung, aber wäre es nicht einfacher einen Kuchen zusätzlich für die Intoleranten zu zaubern ?
    Stell ich mir entspannter vor, als jetzt noch etwas Neues zu versuchen...
    Cafetante und Hundnas gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von Hundnas
    Hundnas ist offline Furry
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    5.800

    Standard Re: Tortencremefrage / Baiser

    Zitat Zitat von Legolas2.0 Beitrag anzeigen
    Puh- keine wirkliche Ahnung, aber wäre es nicht einfacher einen Kuchen zusätzlich für die Intoleranten zu zaubern ?
    Stell ich mir entspannter vor, als jetzt noch etwas Neues zu versuchen...
    Wenn ich nicht genau wüsste, dass der nicht wegkommen wird... ja, das wäre natürlich die eleganteste Lösung.

  4. #4
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    31.424

    Standard Re: Tortencremefrage / Baiser

    Bevor ich große Experimente mache und alle anderen mit dem Sojazeugs "beglücke" würde ich einen Guglhupf für die Laktoseintoleranten backen. Den kann man zur Not ja dann auch leicht einfrieren.
    bizzie, Makaria. und Hundnas gefällt dies.

  5. #5
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    76.575

    Standard Re: Tortencremefrage / Baiser

    warum soja? es gibt doch lactosefreie milchprodukte, die in geschmack und konsistenz mit den "normalen" produkten durchaus mithalten können. und je nachdem, wie schwer ausgeprägt die lactosintoleranz ist, kommen viele betroffen bei solchen gelegenheiten mit lactasetabletten gut über die runden, weil sie sowieso kein risiko eingehen. ich würde also vor einem experiment mit unbekannten materialien erst mal versuchen, mit den betroffen zu sprechen.
    tanja73, bizzie, Cafetante und 3 anderen gefällt dies.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  6. #6
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    76.575

    Standard Re: Tortencremefrage / Baiser

    Zitat Zitat von Hundnas Beitrag anzeigen
    Wenn ich nicht genau wüsste, dass der nicht wegkommen wird...
    warum?
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  7. #7
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    76.575

    Standard Re: Tortencremefrage / Baiser

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Bevor ich große Experimente mache und alle anderen mit dem Sojazeugs "beglücke" würde ich einen Guglhupf für die Laktoseintoleranten backen. Den kann man zur Not ja dann auch leicht einfrieren.
    ich habe an ostern für alle eine goldtröpfchentorte aus lactorsefreien milchprodukten gemacht, das war alles andere als ein notnagel und liegengeblieben ist er auch nicht.
    tanja73 und Hundnas gefällt dies.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  8. #8
    Petit_Jean ist gerade online sghr24
    Registriert seit
    27.07.2014
    Beiträge
    934

    Standard Re: Tortencremefrage / Baiser

    Zitat Zitat von Hundnas Beitrag anzeigen
    Ich bin dabei, den Kardinalfehler zu machen und brauch mal Input bitte

    Am Wochenende richte ich für meine Freundin eine Feier aus zum Anlass ihrer Approbation. Mein Menü ist geplant, Vorbestellungen laufen, Zeitplan steht, soweit alles in Butter.

    Jetzt höre ich von den Gästen: einige Laktoseintolerante (echte), so viele, dass meine geplante Torte verändert werden muss, weil dann ein nennenswerter Proporz der Gäste zuschaut. Zwei Kuchen / eine Torte + Teilchen machen ist theoretisch möglich, das kommt aber nicht weg. Geplant war eine Schachbretttorte mit Waldmeister-Frischkäsecreme, wurde von der Freundin gewünscht (Familienrezept). Da ich diese Sojacremes nicht genießbar finde, die Sojasahne aber durchaus, denke ich über folgendes Substitut nach, das ich in einem Konditorbuch gefunden habe:

    Italienischer Meringue (mit Zuckersirup aufgeschlagen), untergehoben mit Sahne und Gelatine.

    Ich habe keine Zeit diese Woche, um das vorher zu testen. Die Creme ist für kleine Törtchen, alle Einzelteile "kann ich". Mich interessiert die Standfestigkeit und Konsistenz. Die Torte wird gekühlt bis zur Feier, aber hier ist eine Bullenhitze vorhergesagt, bei meiner Freundin steht das dann auf dem Buffettisch. Irgendwelche kühlbaren Tortenteller haben wir nicht.

    Was meint Ihr? Zerfließt das? Gibt es Alternativen? Ich will mich noch ungern von der Waldmeistertorte wegbewegen, weil das ganze Buffet ein Konzept hat und die Torte da gut drin aufgeht. Wenn ich in eine ganz andere Richtung gehen sollte - es muss "grün" und "frisch" sein.

    Danke!
    Warum nimmst du nicht einfach die laktosefreie Variante von den benötigten Produkten? Es gibt Sahne, Frischkäse, Butter usw. laktosefrei zu kaufen. Hat nichts mit Soja zu tun und schmeckt völlig ok.
    tanja73, salvadora, bizzie und 3 anderen gefällt dies.

  9. #9
    Kaefer ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    4.361

    Standard Re: Tortencremefrage / Baiser

    Zitat Zitat von Hundnas Beitrag anzeigen
    Wenn ich nicht genau wüsste, dass der nicht wegkommen wird... ja, das wäre natürlich die eleganteste Lösung.
    Kann nicht jeder ein Stück Kuchen mit nach Hause nehmen? Bei uns ist das durchaus so üblich, bzw. wird tlw. sogar von vorneherein so eingeplant.

    Würden sich denn die Lactose-intoleranten auf Dein Wort verlassen, dass der Kuchen laktosefrei ist? Nicht dass Du Dir die Mühe machst, und dann essen sie trotzdem nichts davon.
    Hundnas gefällt dies

  10. #10
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    31.424

    Standard Re: Tortencremefrage / Baiser

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    ich habe an ostern für alle eine goldtröpfchentorte aus lactorsefreien milchprodukten gemacht, das war alles andere als ein notnagel und liegengeblieben ist er auch nicht.
    Ist mir eigentlich egal, was du zu Ostern gemacht hast.

    Ich habe der TE auf ihre Frage geantwortet.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •