Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 68
Like Tree9gefällt dies

Thema: Konto auflösen nach Sterbefall Bankmensch hier?

  1. #1
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.986

    Standard Konto auflösen nach Sterbefall Bankmensch hier?

    Das Konto meiner Mutter muss noch aufgelöst werden.
    Ich war heut bei der Bank und die wollen einen Erbschein.
    Auf dem Konto sind noch 250€, also kein Vermögen.
    Meine Schwester und ich haben eine Vollmacht, angeblich gemeinschaftlich.( ich hatte meine aber vieeeel eher)

    Was passiert mit dem Konto, wenn wir keinen Erbschein beantragen?
    Laufen da kontoführungsgebühren auf? Wirklich freundlich waren sie dort nicht.

  2. #2
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    34.943

    Standard Re: Konto auflösen nach Sterbefall Bankmensch hier?

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Das Konto meiner Mutter muss noch aufgelöst werden.
    Ich war heut bei der Bank und die wollen einen Erbschein.
    Auf dem Konto sind noch 250€, also kein Vermögen.
    Meine Schwester und ich haben eine Vollmacht, angeblich gemeinschaftlich.( ich hatte meine aber vieeeel eher)

    Was passiert mit dem Konto, wenn wir keinen Erbschein beantragen?
    Laufen da kontoführungsgebühren auf? Wirklich freundlich waren sie dort nicht.
    Ohne Erbschein lief auch bei meinen Vater nichts. Obwohl meine Mutter alle Vollmachten hatte, vor dem Tod alles geregelt hat und Geld war auch nicht mehr da
    Ob Gebühren kommen, liegt am Vertrag.
    Silm

  3. #3
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.833

    Standard Re: Konto auflösen nach Sterbefall Bankmensch hier?

    habt ihr eine Vollmacht über den Tod hinaus? Dann könnt ihr auflösen - wenns gemeinschaftlich ist, dann halt gemeinschaftlich.

    Ansonsten wird es wohl darauf hinauslaufen, dass ihr einen Erbschein braucht (oder gibt es ein Testament?)

  4. #4
    Avatar von Schneehase
    Schneehase ist offline frühvergreist+userdement
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    25.849

    Standard Re: Konto auflösen nach Sterbefall Bankmensch hier?

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Das Konto meiner Mutter muss noch aufgelöst werden.
    Ich war heut bei der Bank und die wollen einen Erbschein.
    Auf dem Konto sind noch 250€, also kein Vermögen.
    Meine Schwester und ich haben eine Vollmacht, angeblich gemeinschaftlich.( ich hatte meine aber vieeeel eher)

    Was passiert mit dem Konto, wenn wir keinen Erbschein beantragen?
    Laufen da kontoführungsgebühren auf? Wirklich freundlich waren sie dort nicht.
    Bei meinen Schwiegereltern wurden jeweils die Konten "eingefroren" bis wir einen Erbschein brachten.
    Die laufenden Kosten konnten aber gezahlt werden.
    Die Bank wusste sogar bevor wir gefragt hatten, dass einer von beiden gestorben war.

  5. #5
    Avatar von Sommerflieder
    Sommerflieder ist offline Küstenkind
    Registriert seit
    31.07.2005
    Beiträge
    10.725

    Standard Re: Konto auflösen nach Sterbefall Bankmensch hier?

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    habt ihr eine Vollmacht über den Tod hinaus? Dann könnt ihr auflösen - wenns gemeinschaftlich ist, dann halt gemeinschaftlich.

    Ansonsten wird es wohl darauf hinauslaufen, dass ihr einen Erbschein braucht (oder gibt es ein Testament?)
    Nein, mit einer Vollmacht über den Tod hinaus (was die übliche Variante ist) kann man die Bankgeschäfte des Verstorbenen weiterführen, aber nicht das Konto auflösen. Dafür braucht man einen Erbschein.


  6. #6
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.833

    Standard Re: Konto auflösen nach Sterbefall Bankmensch hier?

    Zitat Zitat von Sommerflieder Beitrag anzeigen
    Nein, mit einer Vollmacht über den Tod hinaus (was die übliche Variante ist) kann man die Bankgeschäfte des Verstorbenen weiterführen, aber nicht das Konto auflösen. Dafür braucht man einen Erbschein.
    stimmt - ich nehm alles zurück

  7. #7
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.986

    Standard Re: Konto auflösen nach Sterbefall Bankmensch hier?

    Zitat Zitat von Sommerflieder Beitrag anzeigen
    Nein, mit einer Vollmacht über den Tod hinaus (was die übliche Variante ist) kann man die Bankgeschäfte des Verstorbenen weiterführen, aber nicht das Konto auflösen. Dafür braucht man einen Erbschein.
    Und wenn man keinen hat? Was passiert denn wenn sie nicht aufgelöst werden?

  8. #8
    Erdbeere ist offline Legende
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    22.606

    Standard Re: Konto auflösen nach Sterbefall Bankmensch hier?

    Zitat Zitat von Schneehase Beitrag anzeigen
    Die Bank wusste sogar bevor wir gefragt hatten, dass einer von beiden gestorben war.
    Ist bei der Bank, die das normale Girokonto führt, nichts Besonderes und war hier genauso.
    Die Rentenstelle fordert ziemlich fix zurück, da weiß die Bank dann gleich Bescheid.
    LG Erdbeere

  9. #9
    Avatar von Sommerflieder
    Sommerflieder ist offline Küstenkind
    Registriert seit
    31.07.2005
    Beiträge
    10.725

    Standard Re: Konto auflösen nach Sterbefall Bankmensch hier?

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Und wenn man keinen hat? Was passiert denn wenn sie nicht aufgelöst werden?
    Meine Bankausbildung liegt leider schon ewig zurück und ich bin daher nicht mehr so drin in der Marterie. Ich glaube, das Konto wird - so lange es niemand auflöst - als Nachlasskonto geführt. Gebühren könnten anfallen, ja.


  10. #10
    tigger ist offline Poweruser
    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    9.204

    Standard Re: Konto auflösen nach Sterbefall Bankmensch hier?

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen
    Das Konto meiner Mutter muss noch aufgelöst werden.
    Ich war heut bei der Bank und die wollen einen Erbschein.
    Auf dem Konto sind noch 250€, also kein Vermögen.
    Meine Schwester und ich haben eine Vollmacht, angeblich gemeinschaftlich.( ich hatte meine aber vieeeel eher)

    Was passiert mit dem Konto, wenn wir keinen Erbschein beantragen?
    Laufen da kontoführungsgebühren auf? Wirklich freundlich waren sie dort nicht.
    Ein Erbschein für den Pipifaxbetrag?
    Komisch.
    Wir brauchten weder für das Konto meiner Oma, noch für das Konto der Schwiegermutter einen Erbschein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •