Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32
Like Tree9gefällt dies

Thema: „Möchten Sie aufs Land ziehen?“

  1. #11
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks

    User Info Menu

    Standard Re: „Möchten Sie aufs Land ziehen?“

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    mich müsste sie nicht ködern, ich lebe ländlich.
    die idee an sich finde ich nachvollziehbar.
    sie hat dich ja nicht belästigt, oder?
    Nein, ich fühlte mich nicht belästigt. Nur überrascht.
    Sie zog sich ja auch direkt zurück, als ich hinter dem Wirbelwind her musste und hat mit die Karte in die Hand gedrückt.

  2. #12
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks

    User Info Menu

    Standard Re: „Möchten Sie aufs Land ziehen?“

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Je nach Lust und Laune hätte ich mich mit ihr unterhalten oder halt nicht.
    Es blieb gar keine Zeit sich zu unterhalten.
    Ich hab es mir halt so zusammengereimt, dass sie in ihrer Region gerne mehr neuen, frischen Zuzug hätten.
    Nachdem ich mal den Link auf der Karte aufgerufen habe, könnte es aber auch nur eine gute Werbeaktion sein.
    Das Promotionteam wäre dafür gut ausgewählt gewesen.

  3. #13

    User Info Menu

    Standard Re: „Möchten Sie aufs Land ziehen?“

    Zitat Zitat von phina Beitrag anzeigen
    Fragte mich heute eine ältere Dame im Zoo. Einfach so, während ich mit dem Kind in der Hocke Tiere anschaute.
    Ich war etwas verwirrt. Dann meinte sie, sie möchten junge Familien in ihren Ort holen.

    Weiter kamen wir nicht, das Kind haute ab, sie drückte mir eine Karte in die Hand und ich meinte nur kurz, dass ich die gerne Freunden weitergeben kann (von denen ich weiß, dass sie gerne raus aus der Stadt wollen).

    Wie hättet ihr das Ansinnen reagiert?

    Ich hab letztens in einem online Artikel von sz oder zeit einen Artikel über Orte gelesen, die alte Häuser, die junge Familien kaufen besonders fördern. Das fand ich recht interessant.
    Aber ich will nicht aus meiner Stadt weg, ich häng an ihr.
    Ich will hier auch nicht weg.

    https://youtu.be/Xf9BEUuoOx0

    Mer sin länger dut als mer levve
    Das schönste Bauwerk Düsseldorfs ist die Autobahn nach KÖLN

  4. #14
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen

    User Info Menu

    Standard Re: „Möchten Sie aufs Land ziehen?“

    Zitat Zitat von phina Beitrag anzeigen
    Fragte mich heute eine ältere Dame im Zoo. Einfach so, während ich mit dem Kind in der Hocke Tiere anschaute.
    Ich war etwas verwirrt. Dann meinte sie, sie möchten junge Familien in ihren Ort holen.

    Weiter kamen wir nicht, das Kind haute ab, sie drückte mir eine Karte in die Hand und ich meinte nur kurz, dass ich die gerne Freunden weitergeben kann (von denen ich weiß, dass sie gerne raus aus der Stadt wollen).

    Wie hättet ihr das Ansinnen reagiert?

    Ich hab letztens in einem online Artikel von sz oder zeit einen Artikel über Orte gelesen, die alte Häuser, die junge Familien kaufen besonders fördern. Das fand ich recht interessant.
    Aber ich will nicht aus meiner Stadt weg, ich häng an ihr.
    Mich würde interessieren, für welchen Ort sie Reklame macht

    Ich möchte nicht in der Stadt wohnen :)

  5. #15
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: „Möchten Sie aufs Land ziehen?“

    Zitat Zitat von phina Beitrag anzeigen
    Fragte mich heute eine ältere Dame im Zoo. Einfach so, während ich mit dem Kind in der Hocke Tiere anschaute.
    Ich war etwas verwirrt. Dann meinte sie, sie möchten junge Familien in ihren Ort holen.

    Weiter kamen wir nicht, das Kind haute ab, sie drückte mir eine Karte in die Hand und ich meinte nur kurz, dass ich die gerne Freunden weitergeben kann (von denen ich weiß, dass sie gerne raus aus der Stadt wollen).

    Wie hättet ihr das Ansinnen reagiert?

    Ich hab letztens in einem online Artikel von sz oder zeit einen Artikel über Orte gelesen, die alte Häuser, die junge Familien kaufen besonders fördern. Das fand ich recht interessant.
    Aber ich will nicht aus meiner Stadt weg, ich häng an ihr.
    Neben ihr soll gebaut werden und sie fürchtet sich vor schlimmen Nachbarn

  6. #16
    Kornblume08 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: „Möchten Sie aufs Land ziehen?“

    Ich wäre ziemlich überrascht gewesen.
    Das scheint aber zur Zeit ein großes Thema zu sein, auf Focus online gibt es auch gerade eine Serie darüber, wie Dörfer versuchen, sich selbst attraktiver - auch für potenzielle neue Mitbürger - zu machen.
    Habe neulich auch mal das hier gefunden:

    https://tinyurl.com/yy2uwefb

    Meine Schwester ist vor gut zwei Jahren mit ihrem Mann von unserer Großstadt in ein 200-Seelen-Dorf gezogen, sie wurden dort sehr herzlich aufgenommen und die Leute freuten sich auch über das "junge Blut" (mittlerweile sind sie zu dritt). Viele Junge ziehen wegen der Arbeit weg.

    Ich selbst fühle mich in einem Vorort meiner Großstadt sehr wohl und hätte das Ansinnen höflich abgelehnt.
    Im ersten Moment hätte das für mich nach einer Sekte geklungen...
    LG

    Kornblume mit Sohn 03/04 und Tochter 08/07

  7. #17
    Foxlady Gast

    Standard Re: „Möchten Sie aufs Land ziehen?“

    Zitat Zitat von Cafetante Beitrag anzeigen
    Mich würde interessieren, für welchen Ort sie Reklame macht

    Ich möchte nicht in der Stadt wohnen :)
    Mich würde es auch interessieren. Aber ich möchte nicht aufs Land. Ich bin mit meiner Stadtrandlage sehr zufrieden. Ich habe von beidem etwas.
    Wibbelstetz78 gefällt dies

  8. #18
    Avatar von event_horizon
    event_horizon ist offline Graph v. Ortho undercover

    User Info Menu

    Standard Re: „Möchten Sie aufs Land ziehen?“

    Ich hab spontan an die völkische Bewegung gedacht, siehe z.B. die Anastasia-Bewegung, die halbverlassene Dörfer neu besiedeln und beleben - dort Schulen gründen, junge Familien anziehen, Feste veranstalten, Traditionen wiederbeleben. Nach außen wirken sie eher wie ökologische Gemeinschaften.


    Zitat Zitat von phina Beitrag anzeigen
    Fragte mich heute eine ältere Dame im Zoo. Einfach so, während ich mit dem Kind in der Hocke Tiere anschaute.
    Ich war etwas verwirrt. Dann meinte sie, sie möchten junge Familien in ihren Ort holen.

    Weiter kamen wir nicht, das Kind haute ab, sie drückte mir eine Karte in die Hand und ich meinte nur kurz, dass ich die gerne Freunden weitergeben kann (von denen ich weiß, dass sie gerne raus aus der Stadt wollen).

    Wie hättet ihr das Ansinnen reagiert?

    Ich hab letztens in einem online Artikel von sz oder zeit einen Artikel über Orte gelesen, die alte Häuser, die junge Familien kaufen besonders fördern. Das fand ich recht interessant.
    Aber ich will nicht aus meiner Stadt weg, ich häng an ihr.

  9. #19
    Foxlady Gast

    Standard Re: „Möchten Sie aufs Land ziehen?“

    Zitat Zitat von event_horizon Beitrag anzeigen
    Ich hab spontan an die völkische Bewegung gedacht, siehe z.B. die Anastasia-Bewegung, die halbverlassene Dörfer neu besiedeln und beleben - dort Schulen gründen, junge Familien anziehen, Feste veranstalten, Traditionen wiederbeleben. Nach außen wirken sie eher wie ökologische Gemeinschaften.
    Echt? Da hätte ich so gar nicht dran gedacht. Vielleicht weil in den letzten 2 Jahren reichlich Reportagen im TV gesehen habe wo kleinere Orte junge Familien zum Zuzug suchen. Um Schulen zu erhalten, Kitas, das Gemeindeleben zu bevölkern usw. Manche Orte sind leer und fast nur noch Alte da. Allerdings habe ich auch einen Beitrag aus Brandenburg gesehen wo man erst um Zuzug bat und nun die Not hat alle gut zu bedienen. Die Schulen reichen nicht mehr, die Wasserversorgung muss vergrößert werden u.u.u.

  10. #20
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks

    User Info Menu

    Standard Re: „Möchten Sie aufs Land ziehen?“

    Zitat Zitat von event_horizon Beitrag anzeigen
    Ich hab spontan an die völkische Bewegung gedacht, siehe z.B. die Anastasia-Bewegung, die halbverlassene Dörfer neu besiedeln und beleben - dort Schulen gründen, junge Familien anziehen, Feste veranstalten, Traditionen wiederbeleben. Nach außen wirken sie eher wie ökologische Gemeinschaften.

    Das war dein erster Gedanke?
    Ne, der kam mir absolut nicht. Sondern so, wie es Foxlady beschreibt.
    Ich kenne auch viele Berichte, dass die Neubaugebiete der 70er/80er mittlerweile überaltern, aber auf der grünen Wiese ein paar Straßen weiter die neuen Neubaugebiete aus dem Boden gestampft werden.
    Gast gefällt dies

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •